Erfahrung Hecktasche/Gepäckrolle

Alles was eine F800R - F 800 R schöner oder einzigartiger macht.

Erfahrung Hecktasche/Gepäckrolle

Beitragvon Steff798R » 28.06.2017, 15:25

Hallo zusammen,

ich habe geplant Ende Juli meine F800R (Bj.'10) nach Südfrankreich auszuführen. Dazu reicht mir der Platz für Gepäck in meinem Tankrucksack von Wunderlich aber sicher nicht aus. Bin gerade am überlegen, welches Gepäcksystem da für mich Sinn machen könnte. Die Koffer von BMW fallen für mich wegen Preis und meiner nicht-vorhandenen Kofferbrücken weg.
Ich habe bei BMW ein Softbag gesehen mit 30l Inhalt, welches anscheinend auf den Soziusplatz geschnallt werden kann. Eine Gepäckbrücke hat mein Motorrad keine.
Hat jemand Erfahrungen mit dem BMW-Softbag oder ähnlichen Taschen gemacht hinsichtlich Fahrverhalten und Handhabung gemacht?
Oder ist die klassische Gepäckrolle hinten drauf immer noch die einfachste Lösung?

Vielen Dank schon mal!

Viele Grüße
Steff798R
Steff798R
 
Beiträge: 53
Registriert: 27.06.2017, 08:31
Motorrad: F800R CP

Erfahrung Hecktasche/Gepäckrolle

Werbung

Werbung
 

Re: Erfahrung Hecktasche/Gepäckrolle

Beitragvon levoni » 28.06.2017, 16:26

Die klassische Gepäckrolle hinten drauf ist immer noch die einfachste und beste Lösung.
Kombiniert mit Deinem Tankrucksack.
Gruß Klaus
OIS ISI
Benutzeravatar
levoni
 
Beiträge: 526
Registriert: 12.04.2012, 19:53
Motorrad: F800R, SR500, PX200

Re: Erfahrung Hecktasche/Gepäckrolle

Beitragvon venturina » 28.06.2017, 16:45

Hi
also ich bin begeistert von dem BMW Rucksack, den man auch auf dem Sozius Platz befestigen kann.

Da gehen ca. 25-30 Liter rein und er kann eben auf dem Ausflug auch mal als normaler Rucksack verwendet werden. Außerdem ist er Wasserdicht.

Viele Grüße
Venturina
venturina
 
Beiträge: 49
Registriert: 06.08.2016, 13:39
Motorrad: F800R

Re: Erfahrung Hecktasche/Gepäckrolle

Beitragvon Viennabiker » 28.06.2017, 18:03

Ich fahre seit Jahren mit Tankrucksack (BMW) und 50l Louis Gepäckrolle, ist absolut wasserdicht, hochgeschwindigkeitsfest und mit 2 Spanngurten unter der Sitzbank durch, am Hacken und Beifahrerhaltegriffen gut zu befestigen - dazu braucht´s keine Gepäckbrücke, hab ich auch nicht.

Nach 50-100 km einfach nachspannen, ich hatte nie ein Problem auch nicht mit dem Fahrverhalten.

https://www.louis.at/artikel/louis-gepa ... =346111551

Bei 50l Volumen geht alles locker für 1 Woche rein, wenn man weniger Gepäck hat oder kürzer unterwegs ist machen kleinere Modelle mehr Sinn, ist einfach besser wenn voll gefüllt.

Also hab ich mir noch den 30l Speedbag gekauft (gibt´s in mehreren Größen) - auch mit dem bin ich voll zufrieden. Der Vorteil ist, dass man ihn soweit zusammenrollt wie er gefüllt ist - das ist der Unterschied zur Gepäckrolle, die lässt sich mit Reissverschluss von oben bequemer öffnen und befüllen, aber halt nicht komprimieren.
https://www.louis.at/artikel/louis-spee ... =346111551

Um so wenig Geld gibt´s nichts besseres, nach ein wenig Praxis sind die Dinger auch schnell gepackt und sicher am Moped.
Zuletzt geändert von Viennabiker am 28.06.2017, 18:06, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Viennabiker
 
Beiträge: 135
Registriert: 07.10.2013, 19:31
Wohnort: Wien
Motorrad: F 800 R

Re: Erfahrung Hecktasche/Gepäckrolle

Beitragvon Viennabiker » 28.06.2017, 18:05

Steff798R hat geschrieben:Hallo zusammen,

Oder ist die klassische Gepäckrolle hinten drauf immer noch die einfachste Lösung?

Vielen Dank schon mal!

Viele Grüße
Steff798R


Ja, das ist sie ThumbUP ThumbUP ThumbUP
Benutzeravatar
Viennabiker
 
Beiträge: 135
Registriert: 07.10.2013, 19:31
Wohnort: Wien
Motorrad: F 800 R

Re: Erfahrung Hecktasche/Gepäckrolle

Beitragvon Steff798R » 29.06.2017, 07:08

Super, danke für eure sehr hilfreichen Antworten. Werde mich dann mal nach einer Gepäckrolle umschauen. ThumbUP ThumbUP
Steff798R
 
Beiträge: 53
Registriert: 27.06.2017, 08:31
Motorrad: F800R CP

Re: Erfahrung Hecktasche/Gepäckrolle

Werbung


Re: Erfahrung Hecktasche/Gepäckrolle

Beitragvon Viennabiker » 29.06.2017, 09:30

Viel Glück, sieht dann ca. so aus:
Dateianhänge
ov_20140621_160217.jpg
Benutzeravatar
Viennabiker
 
Beiträge: 135
Registriert: 07.10.2013, 19:31
Wohnort: Wien
Motorrad: F 800 R

Re: Erfahrung Hecktasche/Gepäckrolle

Beitragvon Roadster1962 » 29.06.2017, 15:15

Steff798R hat geschrieben:Super, danke für eure sehr hilfreichen Antworten. Werde mich dann mal nach einer Gepäckrolle umschauen. ThumbUP ThumbUP


Moin,
schau Dir mal die Taschen von Enduristan an, kann ich sehr empfehlen. Absolut wasserdicht und piekfein verarbeitet.

Gruß
Christian
We don't drive fast, we just fly low
Benutzeravatar
Roadster1962
 
Beiträge: 2835
Registriert: 06.10.2008, 12:41
Wohnort: Großziethen bei Berlin-Buckow
Motorrad: F800ST/S+Pegaso

Re: Erfahrung Hecktasche/Gepäckrolle

Beitragvon SingleR » 29.06.2017, 15:57

Steff798R hat geschrieben:Super, danke für eure sehr hilfreichen Antworten. Werde mich dann mal nach einer Gepäckrolle umschauen. ThumbUP ThumbUP

Warum umschauen, wenn die vernünftigsten und stabilsten Gepäckrollen von Ortlieb kommen? ;-) Ich würde also nicht zu den billigen "Plastiktüten" greifen, die es u.a.bei Polo oder Louis gibt. Die sind ruckzuck im Ar... Und wer billig kauft, kauft 2x...

Wenn das Gepäckstück mehr wie eine Tasche aussehen soll, dann ist Kriega eine Alternative.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2116
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R

Re: Erfahrung Hecktasche/Gepäckrolle

Beitragvon daCoppa » 29.06.2017, 18:39

SingleR hat geschrieben:Warum umschauen, wenn die vernünftigsten und stabilsten Gepäckrollen von Ortlieb kommen? ;-) Ich würde also nicht zu den billigen "Plastiktüten" greifen, die es u.a.bei Polo oder Louis gibt. Die sind ruckzuck im Ar... Und wer billig kauft, kauft 2x...


Volle Zustimmung!

Ich nenne einen Ortlieb RackPack 49 und einen Duffle 85 mein Eigen! ... und das seit knapp 32 000 km. Davon waren die Dinger ca. 20 000 km hinten drauf!

Wenn du dich unbedingt umschauen willst, dann schau dich im Programm von Ortlieb um!
F800R von 2013 - > 51.000 km - Länder unter den Reifen: 22 und Deutschland
Benutzeravatar
daCoppa
 
Beiträge: 115
Registriert: 23.12.2014, 19:43
Motorrad: F800R '13

Re: Erfahrung Hecktasche/Gepäckrolle

Beitragvon Roadster1962 » 29.06.2017, 19:01

SingleR hat geschrieben:Warum umschauen, wenn die vernünftigsten und stabilsten Gepäckrollen von Ortlieb kommen? ;-) Ic

Wenn das Gepäckstück mehr wie eine Tasche aussehen soll, dann ist Kriega eine Alternative.


daCoppa hat geschrieben:Volle Zustimmung!

Ich nenne einen Ortlieb RackPack 49 und einen Duffle 85 mein Eigen! ... und das seit knapp 32 000 km. Davon waren die Dinger ca. 20 000 km hinten drauf!

Wenn du dich unbedingt umschauen willst, dann schau dich im Programm von Ortlieb um!


Moin,

nischt gegen Ortlieb und/ oder Kriega (die sehen schick aus) aber "auch andere Mütter haben schöne Töchter", ruhig mal über den Tellerrand schauen. Die Enduristan sind nicht minder stabil und wertig gemacht und bei mir schon seit Jahren in Benutzung ohne die Spur einer Abnutzung.

Denke mal es gibt schon einige Marken wo man "nix verkehrt" macht winkG

Gruß

Christian
We don't drive fast, we just fly low
Benutzeravatar
Roadster1962
 
Beiträge: 2835
Registriert: 06.10.2008, 12:41
Wohnort: Großziethen bei Berlin-Buckow
Motorrad: F800ST/S+Pegaso

Re: Erfahrung Hecktasche/Gepäckrolle

Beitragvon SingleR » 30.06.2017, 08:53

@ Roadster1962: das mit dem "Tellerrand" gebe ich jetzt mal gerne zurück, zumal Du ja auch nur den einen Hersteller erwähnt hattest. ;-)

Aber egal. Gut zu wissen, dass es offensichtlich neben den schon genannten Ausstattern einen weiteren gibt, der keine "Billigware" anbietet. Auf der anderen Seite habe ich nicht herausfinden können, übner welche Outlets die Enduristan-Sachen vertrieben werden. Kriega bekomme ich nicht nur in virtuellen Shops im Internet, und Ortlieb hat jeder Outdoor-Laden (der nicht einmal auf "Motorrad" spezialisiert sein muss). Heißt so viel, dass ich die Sachen angucken und anfassen kann, bevor ich sie kaufe. Aber vielleicht bin ich, diesen Punkt betreffend, einfach zu zu konservativ - weil ich keine Lust habe, mir etwas schicken zu lassen und es wieder zurückschicken muss, wenn die persönliche Inaugenscheinnahme negativ ausfällt. :roll:
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2116
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R

Re: Erfahrung Hecktasche/Gepäckrolle

Beitragvon Viennabiker » 30.06.2017, 11:12

SingleR hat geschrieben:
Steff798R hat geschrieben:Super, danke für eure sehr hilfreichen Antworten. Werde mich dann mal nach einer Gepäckrolle umschauen. ThumbUP ThumbUP

Warum umschauen, wenn die vernünftigsten und stabilsten Gepäckrollen von Ortlieb kommen? ;-) Ich würde also nicht zu den billigen "Plastiktüten" greifen, die es u.a.bei Polo oder Louis gibt. Die sind ruckzuck im Ar... Und wer billig kauft, kauft 2x...

Wenn das Gepäckstück mehr wie eine Tasche aussehen soll, dann ist Kriega eine Alternative.

Also ich habe nur 1x billig gekauft und seit 6 Jahren kein Problem. Selbst wenn die Lebensdauer der Diskontware kürzer sein sollte, kosten die neu weniger als einmal volltanken.
Natürlich kann man auch zur Markenware greifen, ist noch immer wesentlich günstiger als Koffer, und ich finde die Rollen sind auch sehr flexibel - solang man allein unterwegs ist.
Benutzeravatar
Viennabiker
 
Beiträge: 135
Registriert: 07.10.2013, 19:31
Wohnort: Wien
Motorrad: F 800 R

Re: Erfahrung Hecktasche/Gepäckrolle

Beitragvon Andreas vwWe » 30.06.2017, 11:24

Hi,

ich reise mit BMW-Sportkoffern, dem Givi-308 auf der Tankattrappe und einer großen Polo-Gepäckrolle 50 Liter Fassungsvermögen für 30 Euro. Alternativ habe ich auch 20- und 30-Liter Kriegas, die ganz hervorragend verarbeitet sind, aber wenn die Polo-Rolle voll und gut gepackt ist, tut sie ihren Dienst allerbestens - und wasserdicht ist sie ebenfalls. Bei der Unterbringung ist die originale BMW-Gepäckbrücke hilfreich, dann fährt man auch sehr kommod mit Sozia.

Gruß

Andreas
Benutzeravatar
Andreas vwWe
 
Beiträge: 338
Registriert: 20.06.2015, 06:44
Wohnort: Heinsberg
Motorrad: Speedy-Duke-GS

Re: Erfahrung Hecktasche/Gepäckrolle

Beitragvon Wachtendonker » 30.06.2017, 11:33

http://www.polo-motorrad.de/de/rolle-09-grau-wasserdicht-40-liter-de42ce.html

Die tuts meiner Meinug nach auch & im Moment sogar ohne Versandkosten zu bestellen.
Vergnügen bringt das Leben, wo Weisheit fehlt.
Benutzeravatar
Wachtendonker
 
Beiträge: 385
Registriert: 17.02.2015, 23:06
Wohnort: Wachtendonk
Motorrad: BMW F800S

Nächste

Zurück zu F800R - F 800 R - Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste