Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Die Technik der neuen F800S + F800ST + F800GT.

Re: Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Beitragvon NineT-Mile » 23.09.2020, 10:18

Leider hat es mich jetzt doch wieder erwischt :oops:

Ich bin seit den Reparaturen im Rahmen des Problems kaum noch die F800 gefahren (die NineT lief gerade gut :) ) - gerade mal rund 700 km.

Gestern eine kleine Tour in die Vogesen gemacht. Nach ca. 150 km auf kleinen Landstraßen, ganz normale Landstraßen-Cruiserei ohne jegliche Auffälligkeiten, geht auf einmal beim Ziehen der Kupplung (Annäherung an eine Kreuzung) der Motor aus.
Normale Temperaturen, vorher flüssiges fahren eher im unteren Drehzahlbereich zwischen 3000 und 5000 U/min.
Direkt vorher war eine relativ enge Rechtskurve.

Noch im Rollen ließ sich der Motor ohne vorheriges Ausschalten der Zündung sofort problemlos wieder starten.
Direkt danach konnte ich das Verhalten noch ein mal provozieren, dann nicht mehr - alles wieder gut. cofus

Der Tank war schon relativ leer, Restreichweite noch ca. 50 km. Also rechts ran, Tankdeckel auf - kein Unterdruck - alles gut.
Auffällig dabei: Nach rund 7 Minuten Pause lag die Leerlaufdrehzahl zwischen 1600 und 1700. Bis sie sich wieder auf das normale Niveau eingepegelt hatte, dauerte es rund 10 km. So schnell kann ein Motor doch im Sommer nicht abkühlen (Außentemperatur um 25°C) scratch

Nochmal eine kurze Zusammenfassung, was bisher im Rahmen des Problems gemacht wurde:

- Software ist neu und aktuell
- Stepper neu, Umfeld gereinigt
- Schläuche Stepper - Drosselklappen neu (original BMW)
- Drosselklappen gereinigt
- kalibrierte Einspritzdüsen verbaut (Tills)
- Syncronisation überprüft (Einstellen nicht nötig)
- Stutzen Drosselklappen-Zylindereingang neu (original BMW)

Was bleibt? Mir fiele nun höchstens noch ein, die Werte für Kraftstoffdruck und Spannung Pumpe zu tracken und zu hoffen, dabei mal den Fehler einzufangen. Ist halt immer saublöd, nur selten auftretende Fehler einzugrenzen - da fährt mann u.U. viele hundert km.

Ansonsten wäre der relativ leere Tank die einzige für mich sichtbare Parallele zu anderen bekannten Fällen. Nach dem Vorfall bin ich noch ca. 30 km gefahren und habe dann 15,43 l getankt. (bis zum 1. Abschalten Zapfpistole)
Auf dieser Strecke hatte mehrfach versucht, das Problem durch ziehen und halten der Kupplung zu provozieren - keine Chance mehr.
Benutzeravatar
NineT-Mile
 
Beiträge: 51
Registriert: 10.06.2020, 16:15
Wohnort: Saarbrücken
Motorrad: F800ST, R nineT

Re: Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Beitragvon Roadster1962 » 23.09.2020, 10:51

Moin,
meine Rede, bei meiner alten S (2006er) wurde alles gemacht was damals empfohlen war, neue Schläuche, Ansaugstutzen, Software, etc.

Das Problem trat trotzdem bis zum Schluss immer wieder auf. Mal auf 300 Km Touren nie, dann aber auf 100 Km Runden bis ich bei 50 aufgehört habe zu zählen. Kurze Pause mit Motor aus hat öfter mal geholfen, leider auch nicht immer.

Meine Hoffnung war das es bei meiner 2011er nicht mehr da ist aber hat nur knapp 10.000 Km gedauert bis es wieder anfing. Noch eher selten aber denke mal das steigert sich noch.

It's not a Bug, it's a feature

Gruß
Christian

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
We don't drive fast, we just fly low
Benutzeravatar
Roadster1962
 
Beiträge: 3013
Registriert: 06.10.2008, 11:41
Wohnort: Berlin Rudow
Motorrad: F800ST/S+Pegaso

Re: Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Beitragvon NineT-Mile » 23.09.2020, 13:42

So was kann BMW doch nicht ernsthaft über Jahre bringen :oops:
Beim Anfahren an eine Kreuzung - OK - da passiert ja meist nix - wobei es auch da unangenehm werden kan, wenn man mitten auf der Kreuzung antriebslos ausrollt.
Aber auf der kurvigen Landstraße - wenn man mal beim runterschalten vor der Kurve die Kupplung etwas länger hält und aufgrund von Windgeräuschen nicht hört, daß der Motor aus ist........ plemplem
Und irgend einen technischen Hintergrund muss es ja geben scratch
Benutzeravatar
NineT-Mile
 
Beiträge: 51
Registriert: 10.06.2020, 16:15
Wohnort: Saarbrücken
Motorrad: F800ST, R nineT

Re: Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Beitragvon F800Cruiser » 17.11.2020, 20:16

HarrySpar hat geschrieben:Also waren es wahrscheinlich wieder mal die alten Ansaugstutzen.
Harry


Die Gummis waren es ziemlich sicher - aber ob alte oder neue Version hat da wohl keine Rolle gespielt (hat ja vorher auch 14 Jahre gefunzt) - Diese Risse sind aber - gerade bei Erwärmung - ziemlich luftig für's Gemisch...
Dateianhänge
IMG_4900.JPG
Vor dem Wegwerfen mal genau angesehen....
F800Cruiser
 
Beiträge: 31
Registriert: 28.05.2019, 20:49
Motorrad: F800ST

Re: Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Beitragvon HarrySpar » 17.11.2020, 20:34

Das ist von außen.
Aber gehen diese Risse auch bis durch nach innen?
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7847
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Beitragvon F800Cruiser » 17.11.2020, 20:54

F800Cruiser hat geschrieben:....

Thema Steuerkette - Da habe ich jetzt bei Youtube was gefunden - alte und neue Kette trennen, verbinden, von oben durchziehen, trennen und neue kette schliessen. Passende Master links gibt bei X-MAS in Vienna.

Grüsschen


Also - ich hab' mich getraut... und ... ich würde es wieder machen....

Hilfen gibt es bei Youtube - klappt wirklich. Nur beim Nietwerkzeug würde ich nächstes mal was teures kaufen bzw. eines selber herstellen (auch das habe ich bei youtube gefunden, jedoch erst nachdem ich Probleme mit dem Billigdreck hatte).

Die alte Kette (knapp 70.000 km) wäre sicher in naher Zukunft übergesprungen.
Dateianhänge
Stk nachker.JPG
Nun stehen auch die Steuerzeichen wieder genau aufeinander
Stk nachker.JPG (58.74 KiB) 345-mal betrachtet
Stk vorher.JPG
Vorher (schon mit neuem Kettenspanner!)
Stk vorher.JPG (57.5 KiB) 345-mal betrachtet
F800Cruiser
 
Beiträge: 31
Registriert: 28.05.2019, 20:49
Motorrad: F800ST

Re: Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Beitragvon F800Cruiser » 17.11.2020, 21:02

HarrySpar hat geschrieben:Das ist von außen.
Aber gehen diese Risse auch bis durch nach innen?
Harry


Wahrscheinlich ist das alles porös - wie gesagt: Es hat auch 14 Jahre und über 65000 km mit den alten Gummis gut funktioniert.
Jeder kann sich ja nun seine eigene Version von "das war's" machen. Wichtig ist, dass ich trotz keiner optischen Anzeichen die Dinger getauscht habe - dafür nochmal "Danke" -- (egal welche Version - neu ist neu). ThumbUP
F800Cruiser
 
Beiträge: 31
Registriert: 28.05.2019, 20:49
Motorrad: F800ST

Re: Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Beitragvon HarrySpar » 18.11.2020, 07:26

Normal ist das aber jetzt nicht, oder? Also dass die Steuerkette nach 65000km so viel gelängt ist? Bzw. dass jeder F800 Besitzer besser vorsorglich mal nach 65000km die Steuerkette wechselt. Da muss doch was außerordentliches gewesen sein?!?
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7847
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Beitragvon F800Cruiser » 18.11.2020, 22:23

Scheint tatsächlich so ungefähr die Richtung zu sei, wo die Dinger länger werden, je nach Fahrweise natürlich 10k eher oder später. Und ich habe sie gut geschrubbt. Ich fand das klappern nur sehr verdächtig mittlerweile.
Und dann habe ich mich daran erinnert, dass ich es merkwürdig fand beim letzten mal (da war die Gleitschiene gebrochen - siehe anderer Thread - Motorschaden..), dass beim Einbau des Kettenspanners sich die Steuerzeiten wieder verändert haben (1 Zahn übergesprungen) - sollte auch nicht sein, denn man soll den ja tauschen können, ohne den Deckel abzubauen. However - ich hab's wieder nachjustiert und hat auch gut gehalten.
Aber diesen Winter wollte ich mal alles richten, damit ich nächstes Jahr nur fahren kann - dieses Jahr mit der Motor aus Geschichte habe ich gefühlt 10 mal die Verkleidung und den Ansauggeräuschdämfer runter gehabt - und die Benzinpumpe raus - und und und - Aber nun schnurrt sie ja wieder wie ein Kätzchen. Die Ruckdämpfer sind neu - nun gibts noch ne neue Kupplung und neue Simmeringe - dann kann nix mehr schiefgehen.

Es gibt ein englisches Forum (avriders.com) wo davon mehr rumfahren. Die Bilder sind die gleichen.
Oder der hier
https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q ... 3dYeoUgBrb
F800Cruiser
 
Beiträge: 31
Registriert: 28.05.2019, 20:49
Motorrad: F800ST

Re: Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Beitragvon HarrySpar » 19.11.2020, 10:04

Ist das dann alle 65000km (65000 / 130000 / 195000 …) oder gibt's mittlerweile verbesserte Steuerketten?
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7847
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Beitragvon F800Cruiser » 19.11.2020, 20:56

Die neue Kette sah genau so aus, wie die alte. Habe das Original von BMW gekauft (knapp 100€) - Ich glaube kaum, dass das ein Kettenproblem ist. Wahrscheinlich konstruktionsbedingt hohe Belastung und zuwenig Öl auf der einen Seite im Motor - man merkt beim Durchdrehen im OT Bereich auch, wie der Motor zu kämpfen hat.

Das Thema mit den defekten Gleit- und Führungsschienen hat bei BMW ja auch zu zusätlicher Wartung ab 400000 geführt - Einfach ne Erfahrung, dass ab dann der Verschleiß fortgeschritten ist.

Ich hatte viele Jahre Freude und nur "normalen" Verschleiss - nur die letzten 2 Jahre diese Probleme - ich hoffe nun, dass der Motor nochmal 60k durchhält (Die Nockenwellen zeigen auch deutlich Verschleiss - ohoh). Der Rest ist aber ohne Wartungsstau. Insgesamt n tolles Bike! Aus meiner Sicht lohnt sich der Aufwand.

Das einzige, was mich nervt, ist die Arroganz von BMW, die eigentlich alle 2 Jahre nur neue Bikes verkaufen wollen. Scheisseteuer, aber dann noch nicht mal ein Netzwerk, das solche Fehler, wie "Motor aus" sicher und ohne rumprobieren auf Kosten der Kunden beseitigt. Wenn schon teuer, dann muss es das Wert sein - ich habe da leider NUR gegenteilige Erfahrung - bei allen Marken.

Wenn der Motor hält, wird das wohl mein letztes Bike und mit mir zusammen in die Kiste gehen (wenn nicht, muss ich mir in spätestens 4 - 5 Jahren, wenn die EU Abgasnorm wirklich kommt, eine mit weniger KM kaufen - wird dann ne GT)
F800Cruiser
 
Beiträge: 31
Registriert: 28.05.2019, 20:49
Motorrad: F800ST

Re: Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Beitragvon HarrySpar » 20.11.2020, 09:04

F800Cruiser hat geschrieben:Das Thema mit den defekten Gleit- und Führungsschienen hat bei BMW ja auch zu zusätlicher Wartung ab 400000 geführt - Einfach ne Erfahrung, dass ab dann der Verschleiß fortgeschritten ist.

Oha! Davon weiß ich ja noch gar nix. Was wird denn da beim 40000er Kundendienst bezüglich Steuerkette und Gleitschienen zusätzlich gemacht?
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7847
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Beitragvon Reiner52 » 20.11.2020, 10:04

F800Cruiser hat geschrieben:
Also - ich hab' mich getraut... und ... ich würde es wieder machen....

Hilfen gibt es bei Youtube - klappt wirklich. Nur beim Nietwerkzeug würde ich nächstes mal was teures kaufen bzw. eines selber herstellen (auch das habe ich bei youtube gefunden, jedoch erst nachdem ich Probleme mit dem Billigdreck hatte).

Die alte Kette (knapp 70.000 km) wäre sicher in naher Zukunft übergesprungen.


Hallo F800Cruiser,
woher hast du das einzelne Kettenglied, um die Kette hinterher zu schliessen ?
Gruß Reiner
Reiner52
 
Beiträge: 704
Registriert: 06.09.2016, 15:52
Motorrad: BMW F 800 R

Re: Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Beitragvon F800Cruiser » 20.11.2020, 21:37

viewtopic.php?f=5&t=8769 - Aber den Thread kennst Du, Harry - kommst auch in die Jahre, oder? Am Besten mal bis zum Ende lesen :D

Nietglied gibt es bei x-mas motorcycle electrics in Wien https://www.xmas1.at - hab ich mir mitgebracht, als ich mal da war - kommt (kam) öfter vor - vor Corona....

Nietglied V-13054 (Steuerkette CMM-A SCTS 2 / 82 RH 2015 - Ist minimalst dicker, aber alles im Toleranzbereich). Kauf Dir gleich n paar mehr (zum üben - vernieten ist das Schwierigste dabei)

Werkzeug - schau Dir das mal an - hat sich einer was selbst gebaut - würde ich nächstes mal auch machen (sonst bekommt man nix passendes - die meisten sind für Antriebsketten und viel zu gross (trennen geht, aber vernieten ist ein Krampf).

https://www.youtube.com/watch?v=vyrU-v5T50c
F800Cruiser
 
Beiträge: 31
Registriert: 28.05.2019, 20:49
Motorrad: F800ST

Re: Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Beitragvon Reiner52 » 21.11.2020, 08:30

Hallo F800Cruiser,

vielen Dank für die Info ! ThumbUP
Gruß Reiner
Reiner52
 
Beiträge: 704
Registriert: 06.09.2016, 15:52
Motorrad: BMW F 800 R

VorherigeNächste

Zurück zu F800S - Technik - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Rodeo und 6 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum

My Topsites List