Zahnriemen

Die Technik der neuen F800S + F800ST + F800GT.

Re: Zahnriemen

Beitragvon rietberger » 25.05.2015, 21:41

Der CT1158 hat 173 Zähne, genau wie der originale von BMW. Das sollte eigentlich passen.
Benutzeravatar
rietberger
 
Beiträge: 225
Registriert: 17.10.2010, 16:25
Motorrad: F 800 S + Z 900

Re: Zahnriemen

Beitragvon Rick » 26.05.2015, 18:14

Also ich habe mir vorgenommen die Zähne zu zählen. Es sind 173. Soweit also der Riemen wie auf der Packung.

Jetzt das Kurriosum: der Riemen ist wieder straff! scratch An den 5 Grad Celsius weniger in der Garage kann es ja wohl nicht liegen oder? Vielleicht an 2 Tagen Ruhe? Bin ehrlich gesagt etwas ratlos. Bei einem Zahnriemen an der Nockenwellensteuerung wären solche Tolleranzen bedenklich. Aber die sind sicher anders konstruiert, da sie nicht solche Lasten bewegen müssen.
Jedenfalls ist er so straff wie bei der letzten Nachspannung. Vielleicht hat "Molch" doch recht wenn er sagt, wir sollen nicht so'n Gewese machen!

Nun bin ich gespannt auf die große Durchsicht. Fakt bleibt aber, dass der Exzenter am Anschlag ist. cofus
Benutzeravatar
Rick
 
Beiträge: 63
Registriert: 18.03.2013, 17:42
Wohnort: Schwedt
Motorrad: F800ST

Re: Zahnriemen

Beitragvon Gante » 26.05.2015, 19:14

Hattest du bei den beiden Messungen das Hinterrad entlastet, also z.B. Moped auf Hauptständer? Falls nicht, dürfte es wohl einen Unterschied machen, ob du die Maschine zuvor vorwärts oder rückwärts geschoben hattest. Anders kann ich mir die von dir beobachteten Unterschiede jedenfalls gerade nicht erklären.
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Benutzeravatar
Gante
 
Beiträge: 1380
Registriert: 06.07.2011, 00:31
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 R

Re: Zahnriemen

Beitragvon Rick » 26.05.2015, 21:13

Ja, das klingt plausibel. Ich erinnere mich jedoch das Hinterrad mit der Markierung nach hinten gedreht zu haben. Also war der Bock auf dem Hauptständer. scratch
Benutzeravatar
Rick
 
Beiträge: 63
Registriert: 18.03.2013, 17:42
Wohnort: Schwedt
Motorrad: F800ST

Re: Zahnriemen

Beitragvon HarrySpar » 07.06.2015, 20:36

Jetzt nochmal für blöde wie mich:
Heißt das, dass Dein Conti-Zahnriemen nun doch passt? Spannschraube zwar auf Anschlag - aber es passt!?!
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8885
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Zahnriemen

Beitragvon Molch » 08.06.2015, 06:55

Mein Contiriemen paßt in fast der gleichen Stellung wie der original Riemen (auch Conti ;-) )
Benutzeravatar
Molch
 
Beiträge: 591
Registriert: 06.03.2013, 11:58
Motorrad: F800, G450X,.....

Re: Zahnriemen

Beitragvon Rick » 08.06.2015, 16:31

Zustand bisher unverändert. Vom Gefühl her wieder etwas gelockert.
Nächste Woche ist die F beim Vertragshändler zur Durchsicht. Mal sehen was der sagt. Ich berichte dann.
Benutzeravatar
Rick
 
Beiträge: 63
Registriert: 18.03.2013, 17:42
Wohnort: Schwedt
Motorrad: F800ST

Entwarnung

Beitragvon Rick » 19.06.2015, 22:18

So Freunde, habe heute eine Stange Geld beim Händler meines Vertrauens ausgegeben (20tkm-Durchsicht). Leider war der Mitarbeiter am Tresen nicht sehr auskunftsfreudig :?
In Bezug auf den Riemen von Conti kann ich Entwarnung geben. ThumbUP Die Kollegen haben ihn ordentlich nachgespannt. Anscheinend benötigt der Exzenter nicht so viel Bewegung um die Spannung aufzubauen wie ich befürchtet habe.
Werde zeitnah mal die Riemenspannung messen und hier kundtun.
Benutzeravatar
Rick
 
Beiträge: 63
Registriert: 18.03.2013, 17:42
Wohnort: Schwedt
Motorrad: F800ST

Re: Zahnriemen

Beitragvon Mühli » 21.06.2015, 13:18

Ich habe mir die Mühe gemacht und den Zahnriemen "wissenschaftlich" gespannt. Hab das Moppet dazu mit einem Spanngurt hinten runtergezogen (auf der Hebebühne) bis die Radachse, Schwingachse, Ritzelachse eine Flucht bilden. Das kann man recht gut mit durchfluchten und einer Wasserwaage/Alulatte prüfen. Man kann auch einen Sozius draufsetzen und sollte die Federvorspannung am Federbein ganz runterdrehen. Das ist dann die geometrisch längste Position der Schwingenbewegung und somit der Punkt der maximalen Zahnriemenspannung. Diese wird ja nicht so häufig im Betrieb erreicht, aber es darf da nicht zu eng werden. Das geht auf die Lager und den Riemen, siehe meine Problematik mit einem ausgeschlagenen Ruckdämpferlagersitz.
Jetzt hat das ganze bei Daumenkraft einen Daumen Spiel bei maximaler Spannung. Das is so die Regel meines Werkzeugmachers :D Und es fühlt sich tatsächlich so nach "mehr Spannung sollte das jetzt wirklich nicht haben" an.
Wenn das Fahrzeugs auf dem Seitenständer steht, und Feder leicht vorgespannt, kann man den Riemen locker von oben auf die Schwinge drücken und es fühlt sich nach "zu labbrig" an. Sobald man aber draufsitzt kann man oben nicht mehr runterdrücken. Somit war der Riemen, als ich das Mopet kaufte, zu stark gespannt.
Werd das ganze irgendwann nochmal nachprüfen und die Klemmung nachziehen, aber ich hab da jetzt irgendwie mehr Vertrauen als vorher. Das ganze ist jetzt gut so und ich werd niemanden mit dem komischen Zahnriemenwerkzeug dran rumpfuschen lassen...

Grüße
Mühli
 
Beiträge: 62
Registriert: 19.05.2014, 23:10
Motorrad: Viele

Zahnriemenvorspannung

Beitragvon Rick » 21.06.2015, 16:33

Habe mit dem Vorspannungsmessgerät Optikrik I von Optibelt nach der Einstellung durch die Werkstatt 400N gemessen.
Ob das mit dem Skalenwert 4, den BMW bei seinem Messverfahren ansetzt entspricht, kann ich nicht sagen. Jedenfalls kann ich es jetzt recht gut einstellen, falls mir mal wieder ein Spiltstein den Tag versaut. 8)

Hier der Link zum Gerät:
http://www.optibelt.com/power-transmission/service/technische-geraete/optikrik-vorspann-messgeraet.html

Gibt es in der Bucht für 50,-€. Muss halt jeder wissen.
Sollte jemand in der Uckermark unterwegs sein, kann er gerne messen kommen :mrgreen:
Benutzeravatar
Rick
 
Beiträge: 63
Registriert: 18.03.2013, 17:42
Wohnort: Schwedt
Motorrad: F800ST

Re: Zahnriemen

Beitragvon Eike » 08.07.2015, 21:43

Hier noch mal ein aktuelles Angebot, für jeden zugänglich für 160€ http://www.teilando.de/index.php?webisc ... n9i7dr5493

Gruß Eike
Gruß Eike
____________________________
Ducati Monster 1200 - 10.000 Km
Ducati 696 - 12.000 Km
Vespa LX 125 - 5.000 Km
Benutzeravatar
Eike
 
Beiträge: 3326
Registriert: 31.01.2007, 19:15
Wohnort: Schwäbische Alb
Motorrad: Ducati Monster 1200

Re: Zahnriemen

Beitragvon hawkuser » 08.07.2015, 22:59

Wieviel Zähne hat eigentlich der Riemen der GT und gibt es den auch im Handel ?
Gruß Dirk
Benutzeravatar
hawkuser
 
Beiträge: 181
Registriert: 24.06.2012, 23:17
Motorrad: R1200R´17 + GT647´89

Re: Zahnriemen

Beitragvon dkf800s » 10.07.2015, 11:55

*****
Zuletzt geändert von dkf800s am 25.07.2015, 07:45, insgesamt 1-mal geändert.
dkf800s
 
Beiträge: 188
Registriert: 24.01.2013, 16:35
Motorrad: Fahrrad

Re: Zahnriemen

Beitragvon 815-mike » 10.07.2015, 12:52

Öha.

Bleibt nur zu hoffen, daß nahezu 100% der Riemen-Treiber niemals selber an der Riemenspannung rumstellen.

In den Foren steht "seltsamerweise" in den seltensten Fällen nach Schadenseintritt, daß der Besitzer selber zuvor dran rumgeschraubt hat...

Empfehlung: gerne Riemen selber wechseln, aber dann vorsichtigst auf kürzestem Weg (besser: per Hänger) zum Einstellen zum Händler (warum auch immer die als die "Freundlichen" bezeichnet werden... 8) )
mike
815-mike
 
Beiträge: 776
Registriert: 01.09.2009, 18:00

Re: Zahnriemen

Beitragvon Ally » 11.07.2015, 10:25

Bei meiner S musste die Riemenspannung bisher zwei mal neu eingestellt werden. (kürzeres Federbein und nach einiger Zeit Rückbau), das hab ich immer in der Werkstatt machen lassen.
Übrigens hat meine Lissy jetzt etwa 60000 runter, immer noch der erste Zahnriemen, und solange der so aussieht (kann keinen Verschleiß oder Ermüdungserscheinungen erkennen) bleibt der auch drauf
Leben ist wie Zeichnen ohne Radiergummi Bild
http://f800s.beepworld.de
Benutzeravatar
Ally
 
Beiträge: 272
Registriert: 09.11.2013, 22:51
Wohnort: Coesfeld
Motorrad: F800S

VorherigeNächste

Zurück zu F800S - Technik - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum