Zahnriemen

Die Technik der neuen F800S + F800ST + F800GT.

Re: Zahnriemen

Beitragvon HoAch » 26.07.2015, 00:40

Hallo zusammen,
hier zu dem Thema ein Link:

https://de.partsdb.info/autopart/contitech/ct1158

Info von Conti über Riemen an KFZ u.a. auch der von der F800S und ST

Gruß
Horst
BMW - aus Freude am Verfahren
Bild ...wenn man da wohnt, wo andere Urlaub machen :)
http://www.schongau.de/ - http://www.pfaffen-winkel.de/de/index.html
Benutzeravatar
HoAch
 
Beiträge: 406
Registriert: 15.06.2006, 17:27
Wohnort: Schongau

Re: Zahnriemen

Beitragvon hgryska » 26.07.2015, 10:48

Ally hat geschrieben:Bei meiner S musste die Riemenspannung bisher zwei mal neu eingestellt werden. (kürzeres Federbein und nach einiger Zeit Rückbau), das hab ich immer in der Werkstatt machen lassen.

Die Riemenspannung hat doch weniger mit der Federbeinlänge, als mit der Schwingengeometrie zu tun. Auch mit kürzerem oder längerem Federbein nutzt die Schwinge den Großteil ihres Bewegungsranges. Das sah in meinem Fall auch der Freundliche so.
Bescheuert finde ich allerdings die BMW Messvorschrift, da sie ein kürzeres oder längeres Federbein nicht berücksichtigt. Da war der Freundliche erstmal ziemlich auf dem Schlauch. Deswegen birgt das Einstellen in der Werkstatt mit anderer Federbeinlänge durchaus ein Risiko.

Gruß Holger
Benutzeravatar
hgryska
 
Beiträge: 242
Registriert: 10.06.2010, 16:01
Motorrad: F800S

Re: Zahnriemen

Beitragvon SingleR » 26.07.2015, 11:24

hgryska hat geschrieben:Bescheuert finde ich allerdings die BMW Messvorschrift, da sie ein kürzeres oder längeres Federbein nicht berücksichtigt. ... Deswegen birgt das Einstellen in der Werkstatt mit anderer Federbeinlänge durchaus ein Risiko.

Nun ja, die Messvorschrift macht BMW eben für das, was sie selbst verkaufen! Alsofür ein Federbein in Originallänge.

Um die richtige Riemenspannung wird m.E. zu viel Geschiss gemacht: im Zweifel lieber etwas lockerer als zu stramm. Habe ich an meinem alten Mopped alles schon durchexerziert - ohne das Ding nach dem selbst erledigten Riemenwechsel auf dem Hänger zum Freundlichen transportiert zu haben. Wer z.B. ein längeres Federbein (Heckhöherlegung...) montiert hat, der weiß i.d.R. doch auch, um wie viel cm das Heck höher kommt. Die richtige Riemenspannung einstellen lässt sich z.B. dann, indem man mit einem Spanngurt das Mopped um genau diese Höherlegung in die Feder zieht - und hernach die Riemenspannung einstellt. Wenn man das mit seiner Werkstatt so bespricht, sollte der Mechaniker auch damit klar kommen.

BTW: eine BMW-Werkstatt kann durchaus auch mit Ketten ein Problem haben. Nach der letzten Inspektion hatte man mir die Kettenspannung auf ca. 15 mm :shock: eingestellt! Was ich flugs in der heimischen Garage wieder korrigiert hatte. Ich wäre eigentlich gar nicht drauf gekommen, das zu machen, wenn der Kundendienstmeister mir bei Fz-Übergabe nicht gesagt hätte, dass man die Kette gespannt habe (von der ich aber wusste, dass sie vor der Inspektion i.O. war).
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2920
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R

Re: Zahnriemen

Beitragvon Mühli » 28.08.2015, 18:10

Hai!

mir ist jedenfalls aufgefallen, dass die Lastwechselreaktionen mit ordentlich gespannten Riemen stärker ausfallen, als wenn der Riemen zu stark gespannt ist, liegt wohl an der Labbrigkeit. Beim Einbremsen hebts das Heck aus, Spannung wird geringer, Lastwechsel-Ruck...

@SingleR: Wenn man schon mit Spanngurt rummacht, kann mans auch richtig machen, siehe mein Beitrag

Grüße
Mühli
 
Beiträge: 62
Registriert: 19.05.2014, 23:10
Motorrad: Viele

Re: Zahnriemen

Beitragvon Fritzle » 25.10.2015, 09:40

Meine F 800ST wurde mit 107000 Km verkauft . der erste Riemen war immer noch OK.Fritzle
Fritzle
 
Beiträge: 3
Registriert: 16.01.2015, 16:23
Motorrad: BMW F 800 ST

Re: Zahnriemen

Beitragvon Heiko-F » 25.10.2015, 21:57

Klasse !! ThumbUP ThumbUP hoffe meiner hält auch so lange,habe jetzt ca.70000 km mit dem ersten drauf.
Heiko-F
 
Beiträge: 3495
Registriert: 12.04.2007, 20:47
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 S/R

Re: Zahnriemen

Beitragvon Fredja » 20.04.2016, 21:45

Falls gerade jemand Bedarf hat: 111,10 € ist schon nicht uebel:

http://www.mister-auto.de/de/zahnriemen ... T1158.html

Hat da schonmal jemand was bestellt?
Benutzeravatar
Fredja
 
Beiträge: 195
Registriert: 28.08.2013, 09:06
Motorrad: BMW F800S R1200RS

Re: Zahnriemen

Beitragvon Chefi » 11.05.2016, 23:11

Habe ihn jetzt bei Mister Auto bestellt, hoffe mal dass der Riemen unbeschädigt und zügig ankommt, ansonsten muss der Paypal Käuferschutz das richten. Geiz macht eben manchmal geil, der Laden hat gemischte Bewertungen....

Plane ihn dann selbst zu wechseln, nach der 5kg Methode +- Gefühl zu spannen und dann nur beim Händler vorbeizufahren, im Rahmen der Ventilspielkontrolle können die dann mal ihr fancy Antriebsriemenspannungsmesswerkzeug anlegen.

Wo sollte man den alten Riemen lagern? Kalt und dunkel oder nicht? Als Reserveteil... ja nicht schlecht.
Chefi
 
Beiträge: 52
Registriert: 21.05.2014, 20:33
Motorrad: BMW F 800 S

Re: Zahnriemen

Beitragvon Chefi » 17.05.2016, 21:22

Vergesst Mister Auto, die wollen nur euer Geld eine Woche auf ihrem Tagesgeldkonto um sich dann zu melden dass der Riemen nicht vorrätig ist, auf der Website aber natürlich weiterhin lieferbar.
Chefi
 
Beiträge: 52
Registriert: 21.05.2014, 20:33
Motorrad: BMW F 800 S

Re: Zahnriemen

Beitragvon Heiko-F » 17.05.2016, 22:23

Ja, Sch.........laden , div. Bewertungen sagen schon alles. Auch andere Teile stehen auf der HP verfügbar und sind dann wochenlang nicht lieferbar nogo nogo
Heiko-F
 
Beiträge: 3495
Registriert: 12.04.2007, 20:47
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 S/R

Re: Zahnriemen

Beitragvon Fredja » 17.05.2016, 22:58

Na, schoen' Sch... :?

Aber Danke fuers antesten und die Info!

Ich persoenlich brauche ab morgen keinen Riemen mehr, hole dann meine neue Kardangetriebene ab. Obwohl das Gummiband mich echt ueberzeugt hat ThumbUP
Benutzeravatar
Fredja
 
Beiträge: 195
Registriert: 28.08.2013, 09:06
Motorrad: BMW F800S R1200RS

Re: Zahnriemen

Beitragvon Chefi » 18.05.2016, 13:07

Werde es jetzt bei Q-Parts24 versuchen, auch sehr guter Preis, aber deutlich bessere Erfahrungsberichte.
https://www.qp24.de/autoteile/zahnrieme ... ech/800781
Über daparto gefunden, da wollen sie fürs vermitteln 10 € aufschlag, frage mich ob da wirklich jemand so naiv ist dann nicht die eigentlich Shop Seite aufzusuchen.
Chefi
 
Beiträge: 52
Registriert: 21.05.2014, 20:33
Motorrad: BMW F 800 S

Re: Zahnriemen

Beitragvon HoAch » 26.05.2024, 19:28

Hallo zusammen, ............ich weiß, uuralter Fred.

Ich hab jetzt mal den Zahnriemen gewechselt. Hab so ein Prüfgerät/Tensiometer benutzt.

FOT_PRO_VAR_150-3015-2_SALL_AING_V1.jpg

Ich hab dabei den Wert vom alten Riemen übernommen und den neuen gleich eingestellt.
Wer hat auch so ein Gerät benutzt bzw. hat jemand Erfahrung welche Werte vergleichbar zum BMW Originalwerkzeug sind? Gibt es da eine Vergleichstabelle?

Ich Hab bei mir den Wert 15 ermittelt und dann wieder eingestellt.
Auf dem BMW Werkzeug soll eine 10 eingestellt werden.

Gruß
Horst
BMW - aus Freude am Verfahren
Bild ...wenn man da wohnt, wo andere Urlaub machen :)
http://www.schongau.de/ - http://www.pfaffen-winkel.de/de/index.html
Benutzeravatar
HoAch
 
Beiträge: 406
Registriert: 15.06.2006, 17:27
Wohnort: Schongau

Re: Zahnriemen

Beitragvon uszuschnigge » 27.05.2024, 07:04

Hallo HoAch,
das Gerät habe ich in der Bucht unter "Zahnriemen Spannungsprüfer" für ca. € 32,-- gefunden. Scheinbar ist das für unsere Zwecke genau das Richtige.
Mal sehen, ob sich jemand zu den Werten meldet!
Viele Grüße aus dem Rheinland
Schorse
uszuschnigge
 
Beiträge: 34
Registriert: 20.08.2014, 10:02
Motorrad: F 800 ST

Re: Zahnriemen

Beitragvon HarrySpar » 27.05.2024, 09:55

Ich glaub ihr macht um die Riemenspannung zu viel Geschiss.
Ich habe meine F800S 2010 neu gekauft.
Die war noch nie bei einem Kundendienst. Demzufolge wurde an dem Riemen und auch an der Spannung noch nie was gemacht. Seit 2010 bzw. 59000km.
Ich lang da zwar ab und zu mit den Fingern mal hin und beurteile selber "passt noch". Aber verändert hab ich da noch nie was.
Vor vielen Jahren hab ich mal einen getroffen, der seine F800ST immer bei BMW zu den Kundendiensten gibt. Hab dann dem seine Riemenspannung mit meiner verglichen. Motorrad war dabei mit dem Eigengewicht auf den Rädern und der andere hat es am Lenker in der Waage gehalten.
Das Ergebnis war, dass MEIN Riemen etwas fester war als seiner.
Also MEINER, der immer noch so war, wie er 2010 vom Werk ausgeliefert wurde. Und der andere von dieser ST, die immer zu BMW zu den Kundendiensten gegeben wurde, war etwas lockerer.
Also was soll's!?!
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 8888
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

VorherigeNächste

Zurück zu F800S - Technik - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 31 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum