Rekluse Kupplungen

Die Technik zur F 900 R + F 900 XR.

Re: Rekluse Kupplungen

Beitragvon maikmann » 09.11.2023, 09:18

Nachdem ich gestern nochmal ein paar km fahren konnte hier ein erstes Feedback.

Ja die Kupplung muss noch betätigt werden! Aber nur um in N rein- und rauszukommen. Aber das ist ja wirklich nur noch der Fall beim Abstellen. Dazwischen bleibt der Gang einfach drin.

Es ist schon ein schräges Gefühl den Kupplungshebel einfach Kupplungshebel sein zu lassen und im ersten einfach auf den stauenden Verkehr einfach aufzurollen. Dank Endausbau unserer Straße konnte ich auch etwas auf Schotter und Auffahren auf Kanten testen und die Dosierbarkeit hat mich sehr überrascht. Hätte ich so positiv nicht erwartet.

Auch beim sportlichen Aufreissen kommt es zu keinem Schlupf in der Kupplung und das Schalten über den Quickshifter ist nochmal eine Stufe ruhiger geworden.

Aber natürlich ist nicht alles Gold was glänzt, daher sollten auch folgendes genannt werden:
-der „Gap“ sollte regelmässig über die Kupplungshebeleinstellung kontrolliert werden
-jeder Schrauber schaut bei einer vorgespannten Kupplung erstmal irritiert
-1.000€ sind nicht von schlechten Eltern…
-parkt man uneben, sollte man mit den beiliegenden Schlaufen die Vorderradbremse fixieren.

Mir machen die Negativpunkte nichts aus und nehme sie gern in Kauf für das neue entspannte Fahrgefühl.
Zuletzt geändert von maikmann am 11.11.2023, 11:06, insgesamt 1-mal geändert.
maikmann
 
Beiträge: 36
Registriert: 07.12.2021, 11:50
Motorrad: F900XR

Re: Rekluse Kupplungen

Beitragvon Mopedfan71 » 09.11.2023, 14:29

maikmann hat geschrieben:Nachdem ich gestern nochmal ein paar km fahren konnte hier ein erstes Feedback.
...und das Schalten über den Quickshifter ist nochmal eine Stufe ruhiger geworden.

Wie kommt es, wenn die Kuplung beim Gangwechsel nicht getrennt wird (Drehzahl bleibt ja) und die Last nur 60ms (o.ä) reduziert wird?
Spieglein, Spieglein an der Wand - wer hat das schönste Moped hier im Land?
Benutzeravatar
Mopedfan71
 
Beiträge: 224
Registriert: 26.07.2010, 21:43
Wohnort: Hagen
Motorrad: F800ST

Re: Rekluse Kupplungen

Beitragvon maikmann » 09.11.2023, 19:10

Mopedfan71 hat geschrieben:
maikmann hat geschrieben:Nachdem ich gestern nochmal ein paar km fahren konnte hier ein erstes Feedback.
...und das Schalten über den Quickshifter ist nochmal eine Stufe ruhiger geworden.

Wie kommt es, wenn die Kuplung beim Gangwechsel nicht getrennt wird (Drehzahl bleibt ja) und die Last nur 60ms (o.ä) reduziert wird?

Technisch kann ich es selber nicht begründen. Ist halt mein Empfinden. Reibverhalten der anderen Scheiben? Mehr und
leichtere Scheiben? Who knows…
maikmann
 
Beiträge: 36
Registriert: 07.12.2021, 11:50
Motorrad: F900XR

Re: Rekluse Kupplungen

Beitragvon ObiWan » 10.11.2023, 10:17

Hallo, was hat es dich nun gekostet?

Grüße
ObiWan
 
Beiträge: 61
Registriert: 05.09.2023, 13:45
Motorrad: F900XR, 2024

Re: Rekluse Kupplungen

Beitragvon maikmann » 10.11.2023, 18:00

Die Kupplung 1.000€ neu vom Distributor plus 2 Std. in der Werkstatt. Also Je nach Servicepartner 1.200-1.300€ inkl. Einbau.
maikmann
 
Beiträge: 36
Registriert: 07.12.2021, 11:50
Motorrad: F900XR

Re: Rekluse Kupplungen

Beitragvon maikmann » 17.12.2023, 13:44

https://rekluse.com/product/radiusx-clutch/

Nun ist die XR auch als kompatibel auf der Seite gelistet. Mit dem gleichen Set (RMS-6309009) wie bei mir verbaut…

Habe bisher nur zwei kurze Trips damit fahren können. Melde mich Ende Q1 mit mehr Erfahrungen.
maikmann
 
Beiträge: 36
Registriert: 07.12.2021, 11:50
Motorrad: F900XR

Re: Rekluse Kupplungen

Beitragvon ObiWan » 02.05.2024, 22:26

Hallo Maikmann,

Hast du nun schon etwas Erfahrungen im Alltag mit der Kupplung sammeln können?

Grüße
ObiWan
 
Beiträge: 61
Registriert: 05.09.2023, 13:45
Motorrad: F900XR, 2024

Re: Rekluse Kupplungen

Beitragvon maikmann » 09.05.2024, 21:02

Hallo ObiWan,
ja ich habe nun etwa 800km mit der Rekluse gefahren und bisher keine negativen Erfahrungen. Die bekannten Kritikpunkte wie angeblich keine Motorbremse kann ich nicht bestätigen. Bei Bergabstücken läuft diese wie gewohnt. Auch die fehlende Möglichkeit ohne Gummiband um den Bremshebel eine Wegrollsicherung zu nutzen mit eingelegten Gang, stört mich nicht, da ich einen Hauptständer habe.
Leider hatte ich einen vier Wochen Boxenstop hinter mir, nachdem ich 20 Jahre punktefrei war und daher erst so wenige km. Pfingsten kommen 800 weitere drauf.
Ich konnte bisher keinen Verschleiss erkennen und musste noch nichts nachstellen.
Ob ich bisher wieder die 1.000€ investieren würde?
Absolsut ja, denn ich fahre gern Motorrad und bin kein Kuppel- oder Schaltfetischist. Der D Modus des ASA der 13er GS macht da schon etwas neidisch. Ich glaube hier brauch man nur mal überlegen wieviele früher über Automatik und DSG gemeckert haben und nun selbiges selber fahren.
Aber wie oft kupple ich noch manuell?
Seid etwa 300km gar nicht mehr. Ich starte die XR, warte bis die Standdrehzahl wieder auf normalen Standgas Niveau ist und drücke den 1. rein. Zwischen den Gängen und zurück in N ohne Hebel anzupacken (natürlich nur mit QS). Wer beim Kaltstart ohne Kupplung mit erhöhter Drehzahl den 1. reinwirft macht nen ziemlichen Satz nach vorn. Daher der Hinweis im Handbuch, aus N in 1 immer die Kupplung zu ziehen... Wer sein Mopped kennt, wartet einfach und lässt es.

Mehr gern nach Pfingsten. Wenn du explizite Fragen hast… raus damit…
maikmann
 
Beiträge: 36
Registriert: 07.12.2021, 11:50
Motorrad: F900XR

Re: Rekluse Kupplungen

Beitragvon ObiWan » 11.05.2024, 21:56

Danke erstmal für deinen ausführlichen Bericht. Mal sehen, ob ich mich auch mal dafür entscheide. Meine derzeitigen Probleme liegen in der Lenkererhöhung mit Versatz. Man kann den Lenker zwar einschlagen aber der Kupplungszug liegt schon an der Gabelbrücke an.

Grüße
ObiWan
 
Beiträge: 61
Registriert: 05.09.2023, 13:45
Motorrad: F900XR, 2024

Re: Rekluse Kupplungen

Beitragvon maikmann » 11.05.2024, 22:17

Ja das sollte natürlich vorher geklärt sein. Der Kupplungshebel ist mit der Rekluse auch immer unter Spannung, weil mit der Vorspannung der Abstand der Scheiben im Leerlauf eingestellt wird.
maikmann
 
Beiträge: 36
Registriert: 07.12.2021, 11:50
Motorrad: F900XR

Vorherige

Zurück zu F 900 R - F 900 XR - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum