Vorstellung mit neuer F900R

Alle Infos rund um die F 900 R und F 900 XR.

Re: Vorstellung mit neuer F900R

Beitragvon cw000de » 28.03.2022, 18:07

Ende gut, alles gut :)

freut mich, dass es so ausgegangen ist und Du obendrein quasi einen gratis Anatomiekurs für dein Moped gewonnen hast :) Zum Glück gibt's inzwischen diverse Zerlege-Videos auf Youtube. Viel Spaß und Erfolg beim Schrauben :)
cw000de
 
Beiträge: 93
Registriert: 04.02.2021, 14:16
Wohnort: Nürnberg
Motorrad: F900R

Re: Vorstellung mit neuer F900R

Beitragvon talisker » 29.03.2022, 08:03

pschlosser1982 hat geschrieben:
cw000de hat geschrieben:Aber dort eben sich auch komplett falsch aneignen und dann irgendwann doch im Graben, Krankenhaus oder Friedhof landen, weil niemandem die falsche Technik auffällt. Wie schon gesagt, da haben auch erfahrene Piloten ihre Aha-Momente.

Auf der Straße fallen mir falsche Techniken ungefähr bei 2/3 aller Motorradfahrer auf :D Meiner Meinung nach sollten solche Trainings alle paar Jahre verpflichtend für alle Motorradfahrer sein.


Der, der mir gestern im Elmsteiner Tal auf meiner Spur entgegen kam, hätte auch lieber mal ein Training gemacht. Im Rückspiegel konnte ich noch sehen, das er es gerade so Geschaft hat nicht auch noch im Graben zu landen.
Da ich immer weit am Straßenrand die Kurven durchfahre (Sicherheitslinie wie auch der Varrahanes lehrt ;-) ) hatte er und ich noch Glück.
Wenn ich ein Auto gewesen wäre, würde er jetzt Matsch sein plemplem
talisker
 
Beiträge: 137
Registriert: 30.01.2020, 15:48
Motorrad: F900XR

Re: Vorstellung mit neuer F900R

Beitragvon Langstreckler » 30.03.2022, 23:34

MmCm hat geschrieben:...
Bei mir ist der Bremshebel gebrochen, ...
Was ich mich gefragt habe, ob ich den Bremshebel original ersetzen soll oder ob es bessere Bremshebel gibt und welche Bremshebel besser sind und warum die besser sein sollen? Vielleicht habt Ihr Vorschläge oder könnt mir erklären, warum nicht mehr der Originale?
Danke.


Wenn Du Dir neue Hebel zulegen musst, würde ich auf jeden Fall solche empfehlen, die bei einem Umfaller / Sturz nach oben klappen und deshalb funktionstüchtig bleiben.

Vor vielen Jahren ist mir mein damaliges Mopped am Ende einer 9 wöchigen Nordafrikareise in Tunis auf einem Parkplatz umgefallen: Auf den Hauptständer abgestellt, einige Stunden über die Mittagshitze die Stadt angeschaut, Asphalt ist weich geworden, Motorrad nach rechts abgesunken (links ist ja der Tritthebel für den Ständer) und umgekippt. Lenker war wegen Lenkschloss nach rechts eingeschlagen und somit ist das Mopped auf den Bremshebel gekippt und hat diesen wie eine Banane nach oben gebogen. Da ich zu dieser Zeit über die Sprödigkeit von Aluminium nicht Bescheid wusste, dachte ich, ich könnte den krummen Hebel wieder mit einem Kunststoffhammer gerade klopfen. Dabei ist er gebrochen.
Zum Glück hatte ich in Tunis einen Handwerker gefunden, der mir die 2 Teile wieder zusammen schweißen konnte.

Honda_Bremshebel_geschweißt_red(2).JPG
Geschweißter Bremshebel


Hat prima während der Heimreise über Sizilien, Italien und Schweiz gehalten. Für den TÜV habe ich mir aber dann doch einen neuen Bremshebel besorgt :-)

…und für meine F800R habe ich mir klappbare, 5-fach einstellbare V-Trec-Hebel gegönnt, die auch in der Länge einstellbar sind:
BMW_Kupplungshebel_red.JPG
V-Trec Kupplungshebel

BMW_Kupplungshebel_geklappt_red.JPG
V-Trec Kupplungshebel geklappt


Mein Mopped ist mir zwar noch nie umgefallen, aber wenn es einmal passieren sollte, dann will ich nicht mit gebrochenem Kupplungs- oder Handbremshebel liegen bleiben.

Gruß
Dietmar
Benutzeravatar
Langstreckler
 
Beiträge: 394
Registriert: 30.04.2018, 22:37
Wohnort: Remstal
Motorrad: CB400F, F800R

Re: Vorstellung mit neuer F900R

Beitragvon MmCm » 31.03.2022, 06:40

Hallo Dietmar,

vielen Dank für Deine ausführliche Erklärung. Der aktuelle Bremshebel hat eine Sollbruchstelle und kann somit weiterhin benutzt werden. Bei der Neubeschaffung werde ich es in meinen Überlegungen mit einbeziehen, was ich mache.

Herzliche Grüße

Gesendet von meinem BLA-L29 mit Tapatalk
MmCm
 
Beiträge: 25
Registriert: 08.12.2021, 17:00
Motorrad: BMW F 900 R

Vorherige

Zurück zu F 900 R - F 900 XR - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum