Bremsscheibe hinten alle 5 Schrauben locker

Die Technik zur F800R - F 800 R.

Bremsscheibe hinten alle 5 Schrauben locker

Beitragvon F800R Freak » 12.08.2023, 00:25

Hallo meine F800R ist jetzt 10 Jahre alt.Hab 55000km drauf.
Habe heute eine Tour gemacht, und beim fahren ein lautes schleifendes Geräusch gehört.Hab sofort angehalten, und musste feststellen, dass alle 5 Schrauben von der hinteren Bremsscheibe locker waren. Sie waren soweit heraußen, dass die losen Schrauben direkt an der Bremssattelhalterung geschliffen haben. Das hätte heute ordentlich schief gehen können. Zum Glück war ich nur auf der Landstarsse unterwegs.Es wurden weder die Bremsbeläge, noch die Bremsscheibe gewechselt.
Kann mir nicht vorstellen wie sowas Zustande kommt.
Da ja die Bremsscheiben laut Aussage meines BMW Monteurs ab Werk verklebt und die Schrauben eine Schraubensicherung drauf haben.
Meine Vermutung ist, dass der Monteur bei dem ich zuletzt meine neuen Reifen aufziehen hab lassen, eventuell die Bremsscheibe gelockert hat um das Hinterrad besser verbauen zu können. Keine Ahnung der BMW Monteuer meinte dass man beim Reifenwechsel hinten ein paar Tricks benötigt um den Bremssattel runterzubringen. Ich bin ja nicht vom Fach, was meint ihr dazu? Ist es möglich dass dem Reifenmonteur ein krasser Fehler bei der Reifenmontage passiert ist? Der Reifenhändler streitet alles ab. Wenn man einmal einen anderen an seinem Bike schrauben lässt.
Ich habe die 5 Schrauben dank meines Bordwerkzeugs bis zum Freundlichen festziehen können.Und mir dort 5 neue Schrauben mit bereits daraufbefindlicher Schraubensicherung gekauft, denn den Alten traue ich nicht mehr. Die alten Schrauben möchte ich nun durch die Neuen ersetzen.

Nun zu meiner Frage, weiß jemand ob man die neuen Schrauben zur Befestigung der Bremsscheibe mit einem Drehmometschlüssel festziehen muss(gibt es hier eine Vorgabe dazu?), oder genügt es sie über Kreuz einfach fest anzuziehen?
Kann mir jemand von Euch diese Frage beantworten?Ich will ja auch nicht dass sich die Bremsscheibe eventuell wegen falscher Montage verzieht oder beschädigt wird. scratch

Über eine fachmännische Rückantwort würde ich mich sehr freuen,danke.

Mfg Thomas
Benutzeravatar
F800R Freak
 
Beiträge: 92
Registriert: 02.06.2016, 16:49
Wohnort: Hilpoltstein
Motorrad: F800R

Re: Bremsscheibe hinten alle 5 Schrauben locker

Beitragvon SingleR » 12.08.2023, 15:28

Frage vorab: hast Du Deine R schon von Beginn an (also als Neufahrzeug) gekauft? Oder als Gebrauchtfahrzeug erworben? Bei einem Neufahrzeug müsstest Du ja wissen, wer u.U. Bremsscheiben und -beläge getauscht hat. Dann könnte man denjenigen mal mit ernstem Hintergedanken fragen, ob er bei der Bremsscheibenmontage auch neue Schrauben verwendet hatte, wie es die Wartungsanleitung vorschreibt.

Wenn die Bremsscheibe ersetzt oder nach einer Demontage wieder montiert wird, sind, wie gesagt, zwingend neue - mikroverkapselte! - Schrauben zu verwenden. Hier die alten Schrauben weiter zu verwenden, noch dazu ohne Schraubensicherung oder gar nur mit mittelfester Schraubensicherung, ist grob fahrlässig. Einmal mit dem richtigen Drehmoment angezogene mikroverkapselte Schrauben nach längerer Zeit nochmal auf "richtigen" Anzug zu prüfen, ist unzulässig, weil damit u.U. die Mikroverkapselung aufgebrochen und somit unwirksam wird. Auch sollte man nicht die alten Schrauben weiter verwenden und auf die Idee kommen, diese mit hochfester Schraubensicherung zu versehen: selbst wenn man bis zur ersten Belastungsprobe des Gewindes noch ein paar Stunden Zeit (fürs Aushärten der Schraubensicherung) hätte, so darf man nicht vergessen, dass flüssige Schraubensicherung oft nur bis ca. 150°C wärmebeständig ist (weil man eine so gesicherte Schraube ja auch irgendwann mal wieder lösen können möchte). Und eine nahe an der Grenze belastete Bremsscheibe wird deutlich wärmer, wodurch die Schraubensicherung ihre Funktion einbüßt.

Ich würde wie folgt vorgehen:
1. Bremsscheibe auf seitlichen Verzug und ihre Mindestdicke prüfen. Falls das nicht möglich ist, Scheibe und Beläge sicherheitshalber ersetzen. Sonst nur...
2. ... neue Originalschrauben verwenden: Schrauben schrittweise (!) über Kreuz anziehen - mit Drehmomentschlüssel mit 20 Nm festziehen.

Am Bremssattelträger ist jedenfalls nichts so "tricky", als dass man an dieses Bauteil dringend einen "Spezialisten" ran lassen müsste. Der Bremssattelträger muss sowieso erst montiert sein (indem man ihn lediglich auf seine "Gleitschiene" in der Schwinge aufsteckt), bevor man das Hinterrad wieder montiert. Wer die Bremscheibe lockert, um das Hinterrad montieren zu können, dem ist nicht zu helfen und sollte von selbst zu der Einsicht kommen, dass es besser für ihn ist, nicht an Moppeds herum zu schrauben. Schon gar nicht an der Bremsanlage.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2920
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R

Re: Bremsscheibe hinten alle 5 Schrauben locker

Beitragvon Mopedfan71 » 13.08.2023, 09:44

SingleR hat geschrieben:... sind, wie gesagt, zwingend neue - mikroverkapselte! - Schrauben zu verwenden. Hier die alten Schrauben weiter zu verwenden, noch dazu ... nur mit mittelfester Schraubensicherung, ist grob fahrlässig...

Danke für die Info. Ich hatte es für normale Schraubensicherung gehalten und genau das habe ich nach Wechsel auf eine Wavescheibe getan,
aber habe allerdings nie eine Lockerung (deulich über 50.000 km) feststellen können, obwohl ich die Hinterradbremse sehr intensiv nutze.
Aber der Einbauvorschrift und dem Sicherheitsgedanken werde ich nicht wiedersprechen und möchte keine Nachahmung empfehlen.
Spieglein, Spieglein an der Wand - wer hat das schönste Moped hier im Land?
Benutzeravatar
Mopedfan71
 
Beiträge: 224
Registriert: 26.07.2010, 21:43
Wohnort: Hagen
Motorrad: F800ST

Re: Bremsscheibe hinten alle 5 Schrauben locker

Beitragvon F800R Freak » 23.08.2023, 16:04

Danke für euere Rückantworten. Ja meine R war nagelneu.
Bis jetzt wurden nur mal die Bremsbeläge hinten gewechselt ist aber schon gut 2 Jahre her. Hatte bis jetzt nach Montage der neuen Bremsbeläge hinten,minimum 2 Reifenwechsel hinten, und es hat nie was gefehlt. Zwecks das was locker geworden wäre. Ja beim Reifenwechsel etc. muss man keine Bremsscheibe lockern, denke mal dass da ein Pfuscher am Werk war.
Ich habe mir ja jetzt bzw. gleich danach 5 neue mikroverkapselte Schrauben beim freundlichen BMW Händler gekauft (komplett für 6,50 Euro) für die korrekte Befestigung der Bremsscheibe und diese mit den neuen Schrauben mit 20 Nm über Kreuz festgezogen. Und zusätzlich habe ich mir noch eine Markierung auf die Schrauben und auf die Bremsscheibe gemacht, so kann ich beim Check bzw beim Putzen gleich sehen, ob sich was lockert bzw gelockert hat.
Mein Kumpel der vom Fach ist hat sich die alten Schrauben angesehen und kam zu dem Ergebnis, dass die Schrauben gelockert wurden- aber keine neue Schraubensicherung drauf getan wurde. Und auch die alten Schrauben nicht gegen neue ersetzt wurden.

Diese Werkstatt die mir die neuen Reifen draufgezogen hat,werde ich definitiv nicht mehr besuchen,war mir eine Lehre.
Benutzeravatar
F800R Freak
 
Beiträge: 92
Registriert: 02.06.2016, 16:49
Wohnort: Hilpoltstein
Motorrad: F800R

Re: Bremsscheibe hinten alle 5 Schrauben locker

Beitragvon F800R Freak » 23.08.2023, 16:05

SingleR hat geschrieben:Frage vorab: hast Du Deine R schon von Beginn an (also als Neufahrzeug) gekauft? Oder als Gebrauchtfahrzeug erworben? Bei einem Neufahrzeug müsstest Du ja wissen, wer u.U. Bremsscheiben und -beläge getauscht hat. Dann könnte man denjenigen mal mit ernstem Hintergedanken fragen, ob er bei der Bremsscheibenmontage auch neue Schrauben verwendet hatte, wie es die Wartungsanleitung vorschreibt.

Wenn die Bremsscheibe ersetzt oder nach einer Demontage wieder montiert wird, sind, wie gesagt, zwingend neue - mikroverkapselte! - Schrauben zu verwenden. Hier die alten Schrauben weiter zu verwenden, noch dazu ohne Schraubensicherung oder gar nur mit mittelfester Schraubensicherung, ist grob fahrlässig. Einmal mit dem richtigen Drehmoment angezogene mikroverkapselte Schrauben nach längerer Zeit nochmal auf "richtigen" Anzug zu prüfen, ist unzulässig, weil damit u.U. die Mikroverkapselung aufgebrochen und somit unwirksam wird. Auch sollte man nicht die alten Schrauben weiter verwenden und auf die Idee kommen, diese mit hochfester Schraubensicherung zu versehen: selbst wenn man bis zur ersten Belastungsprobe des Gewindes noch ein paar Stunden Zeit (fürs Aushärten der Schraubensicherung) hätte, so darf man nicht vergessen, dass flüssige Schraubensicherung oft nur bis ca. 150°C wärmebeständig ist (weil man eine so gesicherte Schraube ja auch irgendwann mal wieder lösen können möchte). Und eine nahe an der Grenze belastete Bremsscheibe wird deutlich wärmer, wodurch die Schraubensicherung ihre Funktion einbüßt.

Ich würde wie folgt vorgehen:
1. Bremsscheibe auf seitlichen Verzug und ihre Mindestdicke prüfen. Falls das nicht möglich ist, Scheibe und Beläge sicherheitshalber ersetzen. Sonst nur...
2. ... neue Originalschrauben verwenden: Schrauben schrittweise (!) über Kreuz anziehen - mit Drehmomentschlüssel mit 20 Nm festziehen.

Am Bremssattelträger ist jedenfalls nichts so "tricky", als dass man an dieses Bauteil dringend einen "Spezialisten" ran lassen müsste. Der Bremssattelträger muss sowieso erst montiert sein (indem man ihn lediglich auf seine "Gleitschiene" in der Schwinge aufsteckt), bevor man das Hinterrad wieder montiert. Wer die Bremscheibe lockert, um das Hinterrad montieren zu können, dem ist nicht zu helfen und sollte von selbst zu der Einsicht kommen, dass es besser für ihn ist, nicht an Moppeds herum zu schrauben. Schon gar nicht an der Bremsanlage.



Danke für deine fachmännische Nachricht.
Benutzeravatar
F800R Freak
 
Beiträge: 92
Registriert: 02.06.2016, 16:49
Wohnort: Hilpoltstein
Motorrad: F800R

Re: Bremsscheibe hinten alle 5 Schrauben locker

Beitragvon F800R Freak » 20.11.2023, 02:15

Vielen Dank für Euere ausführlichen Rückantworten. ThumbUP
Benutzeravatar
F800R Freak
 
Beiträge: 92
Registriert: 02.06.2016, 16:49
Wohnort: Hilpoltstein
Motorrad: F800R

Re: Bremsscheibe hinten alle 5 Schrauben locker

Beitragvon Kajo » 20.11.2023, 10:11

Das Beispiel vorweg zeigt mir mal wieder dass ein Motorrad auch zum Reifenwechsel am besten bei einer BMW-Vertragswerkstatt aufgehoben ist.

Gruß Kajo
Beim Tanken setzte ich den Helm ab.
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5845
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: R 1250 R Sport

Re: Bremsscheibe hinten alle 5 Schrauben locker

Beitragvon Eckart » 20.11.2023, 12:26

F800R Freak hat geschrieben:Habe heute eine Tour gemacht, und beim fahren ein lautes schleifendes Geräusch gehört.Hab sofort angehalten, und musste feststellen, dass alle 5 Schrauben von der hinteren Bremsscheibe locker waren.
F800R Freak hat geschrieben:Hab 55000km drauf.
Zu dem erschreckenden Vorfall selbst kann ich natürlich nichts sagen. Mich wundert allerdings, dass im Rahmen der Reparatur die alte Bremsscheibe wieder montiert wurde, Müsste sie denn nicht nach sovielen Kilometern wenn schon nicht jenseits der Verschleißgrenze, so doch schon so dicht dran sein, dass man bei dieser Gelegenheit gleich eine neue montieren sollte ? So jedenfalls meine Erfahrungen mit der Haltbarkeit von Bremsscheiben.
Kajo hat geschrieben:Das Beispiel vorweg zeigt mir mal wieder dass ein Motorrad auch zum Reifenwechsel am besten bei einer BMW-Vertragswerkstatt aufgehoben ist.
Ich weiß nicht, ob es unbedingt eine Vertragswerkstatt sein muss, denn es gibt doch auch viele andere kompetente Motorradwerkstätten. Auch bei einer BMW-Vertragswerkstatt habe ich schon Fehlleistungen erlebt wie einen nicht eingeschraubten Öldeckel oder nicht korrekt gespannte Kette, an der Bremse zum Glück bisher nicht. Bei Reifenhändlern/-werkstätten würde ich aber doppelt hinschauen, wie gut die sich mit Motorrädern auskennen. Manche lehnen Montagearbeiten an Motorrädern ehrlicher von vorn herein ab mangels dafür qualifiziertem Personal (da könnte man nur ausgebaute Räder hinbringen). Vor inzwischen sehr vielen Jahren hatte ich bei einer, die das nicht getan hatte, das Motorrad mit komplett straff gespannter Kette zurückbekommen - da war ich natürlich das letzte Mal dort. Aber es gibt auch auf das Zweiradsegment zumindest teilweise spezialisierte Reifendienste, denen solche Fehler natürlich nicht unterlaufen.
Benutzeravatar
Eckart
 
Beiträge: 323
Registriert: 22.10.2018, 00:17
Wohnort: Berlin
Motorrad: F800GS


Zurück zu F800R - F 800 R - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum