Sporttourer & Crossover

Alles was nirgenswo rein passt.

Re: Sporttourer & Crossover

Beitragvon Tea Bee » 05.11.2021, 10:15

Das ist ja was ich meine, die Honda passt preislich wunderbar ins Gefüge. Man kann die Austattungen ja selten 1:1 vergleichen, deswegen spielen im Vergleich auch persönliche Bedarfe eine Rolle. Eine Tracer 9 GT ist vom Listenpreis 500 Euro teurer, hat dafür ein semiaktives Fahrwerk, aber keinen Topcaseträger und keine (?) Connectivity. Kurven ABS müsste die NT 1100 übrigens haben, da sie auf der Africa Twin Architektur aufbaut. Honda macht aber bei beiden Modellen keine Angaben dazu, das bleibt also erstmal unerforscht.

Meine F900XR ist mit Gepäcksystem nach Listenpreis teurer als die Honda, auch wenn ich meinen Quickshifter und das ESA subtrahiere.
Deswegen finde ich die Honda im Reigen ihrer Wettbewerber nicht teuer. Mal sehen, wie sie einschlägt, das Segment ist ja durchaus prominent besetzt. Sich da was vom Kuchen abzuschneiden ist nicht einfach.
Schöne Grüße - Stefan
Benutzeravatar
Tea Bee
 
Beiträge: 65
Registriert: 26.07.2021, 07:51
Motorrad: F900XR

Re: Sporttourer & Crossover

Beitragvon Christoph M » 05.11.2021, 13:28

Hallo,

ich dachte am Anfang die Honda NT 1100 wird ein Crossover sein, aber die Reise
geht Richtung Tourer. Und ohne Kurven ABS wäre das für mich auch eine große
Überraschung. Ich hoffe, sie werden noch nachbessern und das Loch in eigenen
Reihen richtig schließen.

Gruß Chris winkG
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 960
Registriert: 26.09.2020, 13:36
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Sporttourer & Crossover

Beitragvon Tuebinger » 12.11.2021, 08:38

Die Honda hat keine IMU, dh. kein Kurven-ABS.

https://www.1000ps.de/testbericht-30086 ... -test-2022

Absolut unverständlich!!! plemplem
Tuebinger
 
Beiträge: 1282
Registriert: 12.03.2017, 10:28
Motorrad: F800S

Re: Sporttourer & Crossover

Beitragvon pschlosser1982 » 12.11.2021, 09:11

Tuebinger hat geschrieben:Die Honda hat keine IMU, dh. kein Kurven-ABS.

https://www.1000ps.de/testbericht-30086 ... -test-2022

Absolut unverständlich!!! plemplem


Der Tester scheint meine Gedanken zu lesen: "Ich bin der Meinung, dass, wie bei der Africa Twin, Platz und Nachfrage für beide Varianten da ist. So bleibt mir zu hoffen, dass in der nächsten Saison auch für die NT ein elektronisches Fahrwerk erhältlich sein wird, vielleicht in Kombination mit einer Tricolor-Lackierung und goldenen Felgen - Wunschkonzert Ende."

:D :D
pschlosser1982
 
Beiträge: 293
Registriert: 08.03.2021, 14:43
Motorrad: F900R

Re: Sporttourer & Crossover

Beitragvon Wolfgang49 » 12.11.2021, 11:01

Was versteift ihr euch immer so auf das Kurven ABS ?

Ich glaube fast, es wissen nur wenige, dass ich auch mit dem normalen ABS noch bei ziemlicher Schräglage rein langen kann.

Und die physikalischen Kräfte kann auch ein Kurven-ABS nicht ausschalten.
Wolfgang49
 
Beiträge: 368
Registriert: 01.09.2015, 17:20
Wohnort: 91522
Motorrad: BMW K1300S

Re: Sporttourer & Crossover

Beitragvon Tuebinger » 12.11.2021, 11:47

Es geht nicht nur ums Kurven-ABS, es sind alle schräglagenabhängigen Assistenzsysteme nicht vorhanden!

Und die sind nunmal Stand der Technik, selbst in der Mittelklasse inzwischen so ab 10000€ entweder schon Serie oder zumindest optional gegen Aufpreis erhältlich.

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 1282
Registriert: 12.03.2017, 10:28
Motorrad: F800S

Re: Sporttourer & Crossover

Beitragvon Tea Bee » 12.11.2021, 12:21

Die fehlende IMU und somit die entsprechend fehlenden Merkmale würden mich persönlich gar nicht so arg stören, wenn ich Interesse an der NT hätte. Aber da die Technik im Mutterschiff Africa Twin schon vorhanden ist, kann man es durchaus eine verpasste Chance nennen. Offenbar ist der Kostendruck hoch genug, dass Honda lieber abspeckt, um so ein Motorrad auf den Markt zu werfen.
Schöne Grüße - Stefan
Benutzeravatar
Tea Bee
 
Beiträge: 65
Registriert: 26.07.2021, 07:51
Motorrad: F900XR

Re: Sporttourer & Crossover

Beitragvon Joe » 13.11.2021, 00:11

Tea Bee hat geschrieben:Die fehlende IMU und somit die entsprechend fehlenden Merkmale würden mich persönlich gar nicht so arg stören, wenn ich Interesse an der NT hätte. Aber da die Technik im Mutterschiff Africa Twin schon vorhanden ist, kann man es durchaus eine verpasste Chance nennen. Offenbar ist der Kostendruck hoch genug, dass Honda lieber abspeckt, um so ein Motorrad auf den Markt zu werfen.

Die Hardware ist sicherlich das einfachste.Ich denke auch die hatten ein sehr begrenztes Entwicklungsbudget und dann nix mehr um das ganze dann abzustimmen, was gerade da nochmal ordentlich Kosten aufkommen lässt.
Aber selbst bisherige ABS Systeme können schon extrem viel und ich meine auch gut Schräglagen bis 25°. Schade ist es aber trotzdem.
Benutzeravatar
Joe
 
Beiträge: 497
Registriert: 15.01.2010, 11:23
Motorrad: MV 1090RR, R1250GS

Re: Sporttourer & Crossover

Beitragvon Christoph M » 13.11.2021, 09:41

Hallo,

der Artikel ist von gestern und meiner Meinung nach richtig von Motorradonline zusammengefasst.


" Zurückhaltend gibt sich die Honda NT 1100 bei der Elektronikausstattung. An Bord sind das obligatorische ABS, drei vorkonfigurierte Fahrmodi Urban, Rain und Tour, zwei frei konfigurierbare Modi, sowie eine dreistufige, einstellbare HSTC-Traktionskontrolle, nebst dreistufiger Wheelie-Control. In der Africa Twin ist diese Kombination mit einer IMU (Inertial Measurement Unit) versehen und somit sind die Systeme schräglagensensibel. Ob die NT 1100 dieses Feature hat, gibt Honda im ersten Aufschlag nicht preis. Wenn ja: Passt. Wenn nein: Für das Modelljahr 2022 schwer zu verargumentieren.

" Mit welcher Konsequenz Honda die NT 1100 am Ende nicht zu einem populären Crossover-Bike gemacht hat, verlangt Respekt und macht betroffen. Nur nicht lange, denn: Was da auf dem Papier geschrieben und in reichlich Plaste verpackt vor uns steht ist wahrscheinlich näher an dem was der Motorradfahrer dieser Welt wirklich braucht, als es jedes Crossover-Modell mit Supersportgenen je könnte. "

Gruß Chris winkG
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 960
Registriert: 26.09.2020, 13:36
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: BMW F 900 R

Re: Sporttourer & Crossover

Beitragvon Christoph M » 24.11.2021, 18:30

Hallo,

ich habe schon lange aus dem Hause Moto Guzzi nix gehört, deshalb habe ich schon lange auf diese Maschine gewartet, ein Video wäre noch besser.

Die neue Moto Guzzi V100 Mandello

Im Crossover-Modell V100 Mandello feiert die neue flüssigkeitsgekühlte Motorengeneration von Moto Guzzi Premiere. Die Maschine wartet zudem mit adaptiver Aerodynamik sowie optionalem semiaktivem Fahrwerk auf.

Mit rund 115 PS hält sich der Twin leistungsmäßig dezent zurück, erfreut den Fahrer dafür mit einem fetten Drehmoment von 105 Newtonmetern, das bereits bei 3500 Umdrehungen zur Verfügung steht.

Die Kraftübertragung erfolgt über eine Ölbadkupplung, ein Sechsganggetriebe sowie eine Kardanwelle, die in der linksseitig verlaufenden Einarmschwinge rotiert. " Motorrad News "

PS. Und das erste Video ist auch schon da. winkG

https://www.youtube.com/watch?v=hSXYEEmpiK0



Gruß Chris
Dateianhänge
moto-guzzi_v100-mandello_001.jpg
Benutzeravatar
Christoph M
 
Beiträge: 960
Registriert: 26.09.2020, 13:36
Wohnort: Region Hannover
Motorrad: BMW F 900 R

Vorherige

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum