CaliMoto

Alles rund ums navigieren.

CaliMoto

Beitragvon ike » 09.11.2018, 22:57

Guten Abend zusammen.

Grad im TV gesehen:
Calimoto Kurvennavigation App.

Nutzt das hier jemand? Erfahrungen damit?
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 538
Registriert: 10.03.2014, 06:37
Motorrad: F800R

CaliMoto

Werbung

Werbung
 

Re: CaliMoto

Beitragvon Olchi » 09.11.2018, 23:24

Ein Kumpel von mir hatte Calimoto mal getestet, ist aber schnell wieder davon ab.Ich selber fahre mit Garmin 390.
Hier das hatte ich mal gefunden:

Josef
28.08.2018 um 12:08 Uhr

Ich habe mir im April die App geladen und die Karte für die Toskana gekauft. Grund war, wir wollten eine Capriotour durch die Toskana machen. Geplante Fahrstrecke von Zuhause aus ca. 3.700km.
Ich dachte, schöne Motorradstrecken sind auch schön fürs Cabrio. So weit war auch alles in Ordnung. Da wir schon häufiger in der Toskana unterwegs waren, brauchte ich bis Florenz kein Navi, bzw. nur wegen der evtl. Staus. Dafür nutze ich waze.
Soviel zur Vorrede.
Nachdem wir am ersten Tag von Florenz nach Siena fahren wollten, Calimoto gestartet und nach einigen Kilometer fragte mich meine Frau, wieso fahren wir in die entgegen gesetzte Richtung? Keine Ahnung, also habe ich mich auf unsere Ortskenntnis verlassen und bin aus Florenz gefahren – ohne Calimoto. Dort eine kleine Pause eingelegt und Calimoto gestartet. Er hat uns gefunden und auf den geplanten Weg weitergeführt. Nun waren wir froh, dass es funktionierte. Nicht lange, da kam die Meldung, Route wird neu berechnet und das an einem Kreisverkehr. Nach gefühlten 2-3 Minuten ging es dann weiter. Keine 10 Minuten gefahren und das gleiche Spiel wieder – Route wird neu berechnet. Dies passierte bis Siena noch 3 mal. Genervt habe ich Calimoto abgeschaltet. Während unserer14-tägigen Tour noch 2 mal probiert – ohne Erfolg. Wenn es funktioniert hätte, hätte ich mir die Karten auch für Deutscland gekauft.
Nun fahre ich wieder nach alter Methode, planen GPSies, laden aufs Handy und GoogleMaps hilft.
Antworten
Wolfgang Hertling
14.10.2018 um 12:22 Uhr

Hallo Josef,
leider muß ich deine Ausführungen bestätigen. Es kommt immer wieder zu Abweichungen. Ist eine Straße gesperrt tut sich Calimoto schwer auf den Weg zu finden. Ich habe zu dem auch getestet bewußt die Tour zu verlassen und einen anderen Weg zum Ziel einzuschlagen, was dann passiert ist sehr abenteuerlich. Noch wenige Meter vor dem Ziel versucht dich Calimoto einen Weg zum nächsten Streckenpunkt zu finden auch wenn der50 km entfernt ist….
Im Klartext, solange dieses verhalten der APP vorliegt ist kann ich für mich keinen Nutzen sehen. Schade da der Ansatz gut ist.
Benutzeravatar
Olchi
 
Beiträge: 404
Registriert: 22.12.2012, 17:05
Wohnort: Schlüchtern
Motorrad: F800GT

Re: CaliMoto

Beitragvon Tuebinger » 10.11.2018, 10:11

Hab mir die App mal downgeloadet nachdem die bei "Höhle der Löwen" ja vorgestellt wurde...

Mein Wohnort eingegeben, Rundtour 2h in Richtung Süden (auf die schwäbische Alb) - Ergebnis: fatal! Nur fast nur gerade Bundesstrassen, kaum Kurven, keine Serpentinen... nogo die schönsten Strecken werden zwar angezeigt, aber nicht ausgewählt! Vermutlich erst mit der superkurvigen Sonderfunktion, die aber kostenpflichtig ist.... Dass der Standort über Minuten trotz GPS Signal von der App nicht ermittelt werden konnte, wäre noch zu erwähnen.

Für mich taugt die App nicht!

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 691
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S

Re: CaliMoto

Beitragvon Lord McFadden » 10.11.2018, 10:47

Jo, Calimoto ist eher suboptimal!
Ein Kollege von mir benutzt es aus Geizgründen. :roll:
Problem: er findet weder anvisierte Zielpunkte korrekt, noch die schönen Strecken... :lol:
Gruß

Chris


Meine Verflossenen: SR 250, SR 500, CB 650, FZR 600, CBR 1100xx, CB 500, XJ 600s, K 1200RS, XJ 900s
Benutzeravatar
Lord McFadden
 
Beiträge: 219
Registriert: 06.02.2018, 08:27
Motorrad: F 800 GT

Re: CaliMoto

Beitragvon reha73 » 10.11.2018, 11:19

Wem die professionelle Hardware zu teuer sind, dem kann ich Kurviger empfehlen.
Unter https://kurviger.de/ kann man ausgiebig testen, welche Routenvorschläge denn so gemacht werden. Als App gibt es eine kostenlose Version und auch die Pro kostet bescheidene 10€. Die Entwickler sind sehr aktiv und reagieren auf jede Kritik (Forum).
Ich hatte zuvor u.a. auch CaliMoto getestet und habe mit Kurviger zumindest auf den mir bekannten Strecken die besten Ergebnisse erzielt.
reha73
 
Beiträge: 567
Registriert: 22.10.2012, 17:00
Wohnort: AC
Motorrad: R

Re: CaliMoto

Beitragvon agentsmith1612 » 10.11.2018, 14:37

Die Idee ist ja nicht neu.
Jedes käufliche Navi (Tomtom, Garmin aka Navigator) kann das mehr oder weniger.
Und auch alle mehr oder weniger gut.

Bei meiner F hatte ich ein TomTom Rider und an sich wenn man erstmal die richtigen Einstellungen hatte klappte das ganz gut. Ich wählte kurvenreich und Kompromiss zwischen Haupt- und Nebenstraßen. Hat man nur Nebenstraßen ausgewählt schickte er einen oft durch irgendwelche engen Ortschaften, das gefiel mir nicht.
Genau in dem Punkt ist Garmin eher schlechter, da man diese Option ob er eher Haupt- oder eher Nebenstraßen bzw. einen Kompromiss aus beiden nehmen soll nicht hat.

Einen perfekten Algorithmus dafür gibt es sicher nicht, aber auch der beste Algorithmus kann genau eines nicht und zwar die Straßenbeschaffenheit. Die beste kurvigste Strecke macht keinen Spaß wenn die Straße in schlechte oder gar katastrophalen Zustand ist. Ebenso wenn strenge Geschwindigkeitsbegrenzungen vorhanden sind wie "für Motorräder 50 km/h" da brauch ich nicht herfahren, das macht keinen Spaß.

Und genaus diese Aspekte werden meines Wissen nach noch in keinem Navi oder App mit verwertet.

Ich gehe eigentlich immer so vor, dass ich meine Strecken wenn sie länger werden sollen, komplett per Hand am PC plane. Klar kann ich dort bei unbekannten Strecken auch nicht alles berücksichtigen. Jedoch finde ich das zuverlässiger.

Zudem habe ich eine Navivorbereitung am meiner XR und dort ist ein Navigator 5 dran. Ist BMW eigentlich der einzige Hersteller der sowas anbietet?
Wenn man sowas hat dann tut man sich mit Sicherheit kein separates Navi oder gar Handy an den Lenker.

Ich kann jedoch sehr schlecht einschätzen wie so das Verhältnis zwischen allen Motorradfahrern die mit Navi fahren und denen die mit Smartphone Navi fahren ist.
Mit freundlichen Grüßen
agentsmith1612
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 413
Registriert: 21.02.2016, 19:05
Motorrad: S1000XR

Re: CaliMoto

Werbung


Re: CaliMoto

Beitragvon Andreas vwWe » 10.11.2018, 15:41

Hallo zusammen,

der einzig vernünftige Weg, eine den eigenen Wünschen entsprechende Strecke zu bekommen, ist in meinen Augen die selbständige Planung mit einer hinreichenden Anzahl von Routenpunkten. Ich plane jede Tour - ob die 500 km am Samstag oder die 5.000 km im Urlaub - komplett mit BaseCamp und ggf. mit Karte durch, so dass ich sicher bin, dass der Genuss bei gegebener Topographie maximal ist. Überdies weiß ich dann am Abend auch, wo ich gewesen bin. Und da mir die Planung auch Freude bereitet, ist selbige für mich auch keine Belastung. Ich empfehle jedem, das auch mal zu probieren und sich nicht von irgendeinem Algorithmus irgendwo lang karren zu lassen.

Viel Freude dabei, Gruß

Andreas
Benutzeravatar
Andreas vwWe
 
Beiträge: 456
Registriert: 20.06.2015, 06:44
Wohnort: Heinsberg
Motorrad: Speedy-Duke-GS

Re: CaliMoto

Beitragvon Ogheinz » 10.11.2018, 19:08

Hallo,

Verstehe eure Kritik an Calimoto nicht, fahre seit ca. 2 Jahre damit ohne Probleme.
Die App macht was sie soll, man kann die Strecken auf der Calimoto WebPage planen und speichern, danach werden die Touren automatisch auf das Handy synchronisiert, absolut Top besser geht es nicht.

Ich kann Calimoto nur empfehlen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
Benutzeravatar
Ogheinz
 
Beiträge: 44
Registriert: 30.11.2016, 22:55
Motorrad: F800GS

Re: CaliMoto

Beitragvon Kugelfang » 10.11.2018, 22:37

Solche Apps funktionieren in der Regel meist nur gut wenn man im entsprechenden Bereich wohnt. Wenn man aber wie ich umschlossen von 3 großen Städten wohnt, versagen diese Apps kläglich. Aber das tun dann TomTom und Co. auch.

Eine App welche das umfahren von Städten als Option bietet wäre Klasse. Das ganze liese sich leicht über die Geschwindigkeitsbegrenzung innerhalb von Städten regeln da dort meist nur 30-50km/h gefahren werden darf. Im Algoryhtmus würde das dann lauten: Umfahre alle 30-50km/h Zonen die länger als xx km sind.

Ich habe mich bereits mit einem TomTom Entwickler über diese Thematik auseinandergesetzt. Leider war kein interesse vorhanden :(
Suzuki GSX1400 > Yamaha XSR900 > Yamaha XT1200Z Super Ténéré > BMW F 800 R > BMW F 800 GS
Benutzeravatar
Kugelfang
 
Beiträge: 216
Registriert: 11.12.2017, 15:23
Motorrad: BMW F 800 GS

Re: CaliMoto

Beitragvon Udo-MH » 11.11.2018, 11:02

Navis sind immer nur so gut wie die Entwickler es sind und die darunter liegende Datenbasis es erlaubt. Wenn ich mich nicht auskenne nehme ich die Maps App vom iPhone und alles ist gut. Navigiert mich durch DE und auch A, CH. Ob im Auto oder auf dem Bike. Man kann Touren planen oder von A nach B fahren. Ein perfektes Navi gibts nicht und schon garnicht fürs Moped.

Je eher man sich damit abfindet um so besser. Man kann natürlich auch sein halbes Leben darauf verwenden das perfekte Navi zu finden. Ich fahre lieber Moped :)

Lieben Gruß,
Udo
Benutzeravatar
Udo-MH
 
Beiträge: 388
Registriert: 27.08.2018, 14:25
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr
Motorrad: F800GT 12/17 (TÜ)

Re: CaliMoto

Beitragvon reha73 » 11.11.2018, 15:10

Kugelfang hat geschrieben: Eine App welche das umfahren von Städten als Option bietet wäre Klasse.

Guck dir Kurviger an. Das umfährt Ortschaften. Um sehr mehr, je kurviger die Route werden soll, was sich über die Optionen einstellen lässt.
reha73
 
Beiträge: 567
Registriert: 22.10.2012, 17:00
Wohnort: AC
Motorrad: R

Re: CaliMoto

Beitragvon Kugelfang » 11.11.2018, 17:09

reha73 hat geschrieben:
Kugelfang hat geschrieben: Eine App welche das umfahren von Städten als Option bietet wäre Klasse.

Guck dir Kurviger an. Das umfährt Ortschaften. Um sehr mehr, je kurviger die Route werden soll, was sich über die Optionen einstellen lässt.


Sorry, ich habe mich bereits mit Allem ausgiebig beschäftigt, auch Kurviger.de. der schafft es nichtmal mich an Wiesbaden vorbei zu lotsen egal was man einstellt.

Ich glaub ich muss umziehen, das Frankfurt, Mainz und Wiesbadendreieck bringt alle Navi´s zum schwitzen. Wie gut das man seine Umgebung mit der Zeit kennenlernt :lol:

Bildschirmfoto 2018-11-11 um 16.00.19.jpg
Suzuki GSX1400 > Yamaha XSR900 > Yamaha XT1200Z Super Ténéré > BMW F 800 R > BMW F 800 GS
Benutzeravatar
Kugelfang
 
Beiträge: 216
Registriert: 11.12.2017, 15:23
Motorrad: BMW F 800 GS

Re: CaliMoto

Beitragvon ao6869 » 11.11.2018, 23:09

Ich bin auch zufrieden mit Calimoto.
Anfangs (lag vermutlich auch an einem schwachen und älteren Android Handy), war das Thema abbiegen und zeitgerechte Ansage ein Problem.
Seit zwei Jahren zwangsweise mit IPhone unterwegs und damit passt alles (auch wenn da keine Karten für Off-Line Nutzung möglich sind).
Routenplanung ist simpel und die Führung klappt meist gut.
Das angesprochen Thema "Route wird neu berechnet", kommt bei mir auch öfters.
Ich vermute immer dann,wenn er ein neues Stück Karte online gezogen hat. Denn der Verlauf der Route wurde bei mir dabei nie verändert. Ich habe das mal beobachtet, da mich das auch erst irritierte.

VG
Andreas
Benutzeravatar
ao6869
 
Beiträge: 139
Registriert: 06.12.2015, 22:53
Wohnort: Rutesheim
Motorrad: Yamaha MT09 aus 2014

Re: CaliMoto

Beitragvon Smaily01 » 02.01.2019, 00:35

Also ich benutze seit etwa 1,5 Jahren auch calimoto und finde die App ganz gut, nach Eingabe der Streckenlänge hat sie mir bisher hier in der Nähe immer gute Touren rausgesucht..kann natürlich keine Strassen herzaubern, die kurvig und toll zu fahren sind wenn die Gegend es nicht hergibt. Was ich als Manko bei dieser App sehe: Du hast auf deiner Tour Baustellen und kannst die geplante Tour so nicht fahren, dann ist es sehr nervig, dass eine Umfahrung nicht eingestellt werden kann. da fehlt ein Programmpunkt etwa Alternativstrecke oder so. Sonst finde ich die App sehr gelungen.
Smaily01
 
Beiträge: 96
Registriert: 16.09.2018, 21:58
Motorrad: F800R / 04.2016

Re: CaliMoto

Beitragvon EFANNGETE » 07.01.2019, 20:51

Hallo
hatte die App auf ein iPhon und sie quasselte mir zu viel. Sprich, hat große Probleme, wenn man nicht so fährt, wie vorher gesagt wird.
Kommt beim Motorradfahren ja häufiger vor!
Von dem Navi im Auto heißt es nur "Route neu berechnen" und gut ist. (ja, es kann keine Kurvenreichen Routen und Touren können auch nicht geplant werden) Die App HereWeGo kann dies auch nicht, doch verhält es sich wie im Auto, "Route neu berechnen" und gut ist.
Bei Motorradfahren ist doch das Motto, "der Weg ist das Ziel". Ziel wird für den Notfall eingegeben, falls die Orientierung total verloren geht.
Gegenüber einen Navi finde ich die App besser, weil ich nach gehörtem Fahre und nicht immer auf ein Display starre. Lenkt nur ab und es heißt ja auch, "gucken wohin du fährst, dort fährst du hin"

Als Routenplaner habe ich mal Tyre verwendet. Ist mit fast allen Navi-Hersteller kompatibel. Kam gut bei den Navibesitzer an.

Gruß
Efanngete
bought not built
Benutzeravatar
EFANNGETE
 
Beiträge: 189
Registriert: 03.10.2016, 16:40
Wohnort: Horb
Motorrad: F800GT/2015

Nächste

Zurück zu Navigation - GPS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste