Widerstandstuning - temperaturkompensiert zum Eigenbau

Alles was die F800S + F800ST + F800GT individuallisiert.

Re: Widerstandstuning - temperaturkompensiert zum Eigenbau

Beitragvon rotax » 30.06.2014, 22:03

Kowalski hat geschrieben:Meine R1100RT, die ich einige Jahre gefahren bin, kannte kein KFR, waren noch die alten Gaszüge verbaut, ab 97 gab es einen neuen Gaszugverteiler, der dem Problem entgegenwirken sollte, wie später dann die Doppelzündung bei den 1150ern.

Magerruckeln ist natürlich heute den immer strengeren Abgaswerten geschuldet, bei der F habe ich mit Iridium-Kerzen dem etwas entgegenwirken können.

Eine saubere Einstellung ist vermutlich beim Boxer genauso für ruckelfreien Lauf verantwortlich und ist es jetzt auch bei der F, wobei wir hier ohne Gaszugverteiler und Synchronisierung auskommen.


Das hatte ich nicht erwähnt,natürlich eine saubere Synchronisation (alle paar Tkm mit dem Twinmax synchronisiert) und Ventile eingestellt vorrausgesetzt...übrigens,meine R1150 hatte noch keine Doppelzündung (BJ 2001),deshalb kam das Magerruckeln bei ihr besonders zum tragen,Iridiumkerzen waren rausgeschmissenes Geld,sie lief erst nach ziehen des Codiersteckers sauber...
Benutzeravatar
rotax
 
Beiträge: 393
Registriert: 17.10.2012, 22:09
Motorrad: BMW R1200GS LC

Re: Widerstandstuning - temperaturkompensiert zum Eigenbau

Beitragvon dkf800s » 01.07.2014, 07:22

*****
Zuletzt geändert von dkf800s am 25.07.2015, 07:56, insgesamt 1-mal geändert.
dkf800s
 
Beiträge: 188
Registriert: 24.01.2013, 16:35
Motorrad: Fahrrad

Re: Widerstandstuning - temperaturkompensiert zum Eigenbau

Beitragvon rotax » 01.07.2014, 07:59

Genau darum dreht es sich,wenn ich mehr Leistung will kaufe ich ein anderes Moped...
Benutzeravatar
rotax
 
Beiträge: 393
Registriert: 17.10.2012, 22:09
Motorrad: BMW R1200GS LC

Re: Widerstandstuning - temperaturkompensiert zum Eigenbau

Beitragvon Roadslug » 01.07.2014, 08:04

Kowalski hat geschrieben:Meine R1100RT, die ich einige Jahre gefahren bin, kannte kein KFR, waren noch die alten Gaszüge verbaut, ab 97 gab es einen neuen Gaszugverteiler, der dem Problem entgegenwirken sollte, wie später dann die Doppelzündung bei den 1150ern
Da hast du aber Glück gehabt. Gerade die 1100er Boxer waren berüchtigt wegen ihres KFR. Durch die Einführung der Doppelzündung bei 1150ern wurde zwar nicht die Ursache aber die Symptome weitestgehend beseitigt.
Das was bei der F800 häufig kritisiert wird ist allerdings kein KFR sondern Magerruckeln. Das fühlt sich zwar ähnlich an hat aber ganz andere Ursachen.

MACaerer
Benutzeravatar
Roadslug
 
Beiträge: 2966
Registriert: 26.02.2010, 15:57

Re: Widerstandstuning - temperaturkompensiert zum Eigenbau

Beitragvon Molch » 01.07.2014, 08:17

Gibt Leute die haben mit Iridium-Kerzen schon 10-20PS aus ihren Motoren gekitzelt. ;-) :mrgreen: Wenn das Teil untenrum ruckelt brauchs mehr Spritt und wenn das mit einer 20€ Lösung funktioniert dann ist das gut so. Der freundliche Teiletauscher könnte natürlich auch mit seinem Prog-.Gerät einfach die Einspritzmenge anpassen will, darf und kann er mangels Kompetenz aber nicht machen. :mrgreen: Zumindest bei der Husqvarna-Schwester funktioniert das mit der gleichen CDi problemlos.
Benutzeravatar
Molch
 
Beiträge: 591
Registriert: 06.03.2013, 11:58
Motorrad: F800, G450X,.....

Re: Widerstandstuning - temperaturkompensiert zum Eigenbau

Beitragvon dkf800s » 03.07.2014, 20:51

*****
Zuletzt geändert von dkf800s am 25.07.2015, 07:56, insgesamt 1-mal geändert.
dkf800s
 
Beiträge: 188
Registriert: 24.01.2013, 16:35
Motorrad: Fahrrad

Re: Widerstandstuning - temperaturkompensiert zum Eigenbau

Beitragvon manulu » 03.07.2014, 21:03

Wenn ihr richtig "Tuning" betreiben wollt, dann schaut doch mal hier vorbei! arbroller

http://web.archive.org/web/201206070434 ... tuning.de/
F800R Mj. 2014 ... Alles in Sakhir Orange bis auf Tankmittelteil, AC-Schnitzer Motorspoiler, Spark Auspuff (Baugl. Hattech), CP-Instrumentenabdeckung, Wilbers Gabelfedern (progressiv), 19er Silent Ritzel, Externes Accelerator Modul (nicht montiert), KN-Luftfilter, V-trec Brems- und Kupplungshebel, Rizoma Reverse Retro Lenkerendenspiegel, Rot-reflektierende Felgenrandaufkleber, Schwarze Emblemecken, Schwarze Schriftzüge, Diverse Teile pulverbeschichtet (Tankdeckel, Auspuffhalter, abgedrehte Lenkergewichte inkl. Schrauben, Gabelstabi), Bodystyle Hinterradabdeckung schwarz matt (nicht montiert);
Benutzeravatar
manulu
 
Beiträge: 181
Registriert: 18.12.2010, 11:03
Wohnort: Landshut
Motorrad: BMW F800R

Re: Widerstandstuning - temperaturkompensiert zum Eigenbau

Beitragvon rotax » 03.07.2014, 21:37

Super Sache,habe gerade gesehen das Monty Python der Shop Betreiber ist... neenee
Benutzeravatar
rotax
 
Beiträge: 393
Registriert: 17.10.2012, 22:09
Motorrad: BMW R1200GS LC

Re: Widerstandstuning - temperaturkompensiert zum Eigenbau

Beitragvon susamich » 10.10.2014, 10:22

Guten Morgen,

ich weiss, ein altes Thema... aber hätte jemand für mich die BMW-Teilenummern des Steckers und eine Bezugsquelle (ggf. Conrad Best.-Nummer) für den NTC?

Danke,
Susamich
Vespa PX80E Lusso → Piaggio Sfera 50 → Honda CB400N → 25 Jahre NIX → BMW F800ST → Honda NC750XD
Benutzeravatar
susamich
 
Beiträge: 179
Registriert: 04.09.2014, 18:14
Wohnort: Frankfurt/M.
Motorrad: Ehem. F800ST

Re: Widerstandstuning - temperaturkompensiert zum Eigenbau

Beitragvon Molch » 10.10.2014, 10:41

Ich habe nach diversen Versuchen mit Powercommander und verschiedenen Widerständen nun einen NTC 103 drinn. Damit läuft sie quasi perfekt und hat auch deutlich mehr Druck als mit dem PC mit Akra-Mapping. (K&N Lufi, Endtopf mit DB-Killer ohne Kat)
Die genaue Nummer vom NTC suche ich mal raus, habe ich von Ebay.
Benutzeravatar
Molch
 
Beiträge: 591
Registriert: 06.03.2013, 11:58
Motorrad: F800, G450X,.....

Re: Widerstandstuning - temperaturkompensiert zum Eigenbau

Beitragvon susamich » 10.10.2014, 12:25

Danke, primär geht es mir um dieses Magerruckeln.
Vespa PX80E Lusso → Piaggio Sfera 50 → Honda CB400N → 25 Jahre NIX → BMW F800ST → Honda NC750XD
Benutzeravatar
susamich
 
Beiträge: 179
Registriert: 04.09.2014, 18:14
Wohnort: Frankfurt/M.
Motorrad: Ehem. F800ST

Re: Widerstandstuning - temperaturkompensiert zum Eigenbau

Beitragvon McOlli » 10.10.2014, 12:51

susamich hat geschrieben:Danke, primär geht es mir um dieses Magerruckeln.

hallo, primär geht es mir auch um's magerruckeln, daher wäre ich auch an nähere Info interessiert. Die Angabe 103 deutet auf einen Wert 10kOhm hin. Ist das richtig?
McOlli
 
Beiträge: 7
Registriert: 07.06.2013, 14:50
Motorrad: F700GS

Re: Widerstandstuning - temperaturkompensiert zum Eigenbau

Beitragvon susamich » 10.10.2014, 13:02

Ursprünglich war von einem temperaturabhängigen Widerstand, einem NTC, die Sprache. Da gibt es ggf. noch mehr Parameter als nur den Widerstandswert.

Zitat: dibee
Ich habe es deshalb mit einem 6.8 kΩ mit B=3977 (Vishay) versucht.


Gruß,
Susamich
Vespa PX80E Lusso → Piaggio Sfera 50 → Honda CB400N → 25 Jahre NIX → BMW F800ST → Honda NC750XD
Benutzeravatar
susamich
 
Beiträge: 179
Registriert: 04.09.2014, 18:14
Wohnort: Frankfurt/M.
Motorrad: Ehem. F800ST

Re: Widerstandstuning - temperaturkompensiert zum Eigenbau

Beitragvon Molch » 10.10.2014, 13:52

Ruckeln ist bei mir komplett weg.
Benutzeravatar
Molch
 
Beiträge: 591
Registriert: 06.03.2013, 11:58
Motorrad: F800, G450X,.....

Re: Widerstandstuning - temperaturkompensiert zum Eigenbau

Beitragvon susamich » 10.10.2014, 14:16

... das hört man gerne.

Welchen Widerstand hast du denn verbaut? Einen Festwiederstand, oder einen NTC.
Verbaut mit einem Stecker (welchen, Teilenummer) oder reingebastelt?

Gruß,
Micha
Vespa PX80E Lusso → Piaggio Sfera 50 → Honda CB400N → 25 Jahre NIX → BMW F800ST → Honda NC750XD
Benutzeravatar
susamich
 
Beiträge: 179
Registriert: 04.09.2014, 18:14
Wohnort: Frankfurt/M.
Motorrad: Ehem. F800ST

VorherigeNächste

Zurück zu F800S - Zubehör - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste