Remus Leistungskrümmer Qualität

Alles was die F800S + F800ST + F800GT individuallisiert.

Re: Remus Leistungskrümmer Qualität

Beitragvon Wachtendonker » 18.06.2017, 19:03

hawkuser hat geschrieben:Aber wahrscheinlich währe der SR Racing geneüber dem Remus die bessere Wahl gewesen.


Unterschreibe ich dir sofort. Wenn es den für um 200€ neu gibt, bin ich dabei. Gibt es aber nicht. Davon abgesehen, ist Remus jetzt nicht gerade eine chinesische Hinterhofmanufaktur. Qualität sollten die auch liefern können.
Vergnügen bringt das Leben, wo Weisheit fehlt.
Benutzeravatar
Wachtendonker
 
Beiträge: 330
Registriert: 17.02.2015, 22:06
Wohnort: Wachtendonk
Postleitzahl: 47669
Land: Deutschland
Motorrad: BMW F800S

Re: Remus Leistungskrümmer Qualität

Werbung

Werbung
 

Re: Remus Leistungskrümmer Qualität

Beitragvon Roadslug » 18.06.2017, 19:05

hawkuser hat geschrieben:Das Ausschlaggebende ist ja nicht der Sammler sondern die Krümmer. Im Gegensatz zu den originalen sind die Remus , wie übrigens auch die der SR Anlage "konisch" , der Querschnitt vergrößert sich in abgasführender Richtung.
Der Einfluss der Abgasanlage auf Motor-Leistung und -Drehmoment ist weitaus geringer als es von den Herstellern derselben gerne verkauft wird. In erster Linie sind es zwei Parameter mit denen der Entwickler Einfluss nehmen kann, nämlich der Abgasgegendruck und das Gesamt-Volumen der Abgasanlage. Dass weder die Abgas-Krümmer noch die sonstigen Rohre den Gegendruck oder das Volumen wesentlich beeinflussen liegt wohl auf der Hand. Größtenteils handelt es sich hier also um einen Placebo-Effekt nach dem Motto: Was viel kostet muss auch gut sein. Aber ich will niemand die Illusion rauben. Investiert ruhig in teueres Zubehör, auch wenn es nicht wirklich was bringt. Die Zubehör-Industrie will schließlich auch leben. neenee

Roadslug
Benutzeravatar
Roadslug
 
Beiträge: 2867
Registriert: 26.02.2010, 14:57
Postleitzahl: 85617
Land: Deutschland

Re: Remus Leistungskrümmer Qualität

Beitragvon SingleR » 18.06.2017, 19:28

@ Roadslug: ThumbUP

Oder anders ausgedrückt: wer mehr Leistung haben will, sollte das Geld lieber in ein leistungsstärkeres Mopped investieren als in "Sport"-Auspuffanlagen, andere Krümmer oder diesen i.d.R. illegalen Power-Commander... Oder eben das Geld zu einem Profi-Tuner tragen, der sich mit der Materie auskennt.

Und ob auf dem Leistungsprüfstand ein- und dasselbe Motorrad gestanden hat oder eben 2 (also eins mit und eins ohne Umbau), wissen wir auch nicht.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 1911
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Postleitzahl: 40878
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Remus Leistungskrümmer Qualität

Beitragvon henry.de » 18.06.2017, 19:29

clap

lg Heinz
F 800 R saphirschwarz aus 2013
-Akrapovic
-LSL Superbike- Lenkerumbau
-Kahedo Sitzbank
-19-er
-Navigator Street
-PiPo 3
Benutzeravatar
henry.de
 
Beiträge: 88
Registriert: 25.09.2015, 18:58
Wohnort: Münster
Postleitzahl: 48163
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Remus Leistungskrümmer Qualität

Beitragvon henry.de » 18.06.2017, 19:39

Roadslug und SingleR, Ihr habt es 100 pro erkannt, genauso sehe ich es auch !!

Wäre an meiner F der Akrapovic beim Kauf nicht gewesen, hätte ich diesen nicht oder einen anderen gekauft.

Konzentriere mich ausschließlich auf meine fahrerische Fähigkeiten oder Nichtfähigkeiten, kann noch viel lernen, nächsten Monat werde ich erst 63, in Form von Sicherheitstrainings, Kurventrainings und demnächst wahrscheinlich auch noch Wheelie- Training ! Aus meiner Sicht besser investierte "Teuros".

So good, lg Heinz
Zuletzt geändert von henry.de am 18.06.2017, 20:32, insgesamt 1-mal geändert.
F 800 R saphirschwarz aus 2013
-Akrapovic
-LSL Superbike- Lenkerumbau
-Kahedo Sitzbank
-19-er
-Navigator Street
-PiPo 3
Benutzeravatar
henry.de
 
Beiträge: 88
Registriert: 25.09.2015, 18:58
Wohnort: Münster
Postleitzahl: 48163
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Remus Leistungskrümmer Qualität

Beitragvon Tuebinger » 18.06.2017, 19:47

es geht "nur" ums Füllen des Drehmomentlochs - imho der Bereich wo der Motor am geschmeidigsten läuft und auf der Landstrasse am häufigsten genutzt wird, hat er am wenigsten Durchzug, das nervt einfach ahh und das mit einer Nachrüstkrümmeranlage für 200€ zu beheben wärs mir allemal wert anstatt für viel mehr Geld gleich wieder ein anderes Motorrad zu kaufen ...

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 288
Registriert: 12.03.2017, 10:28
Postleitzahl: 72072
Land: Deutschland
Motorrad: F800S

Re: Remus Leistungskrümmer Qualität

Werbung


Re: Remus Leistungskrümmer Qualität

Beitragvon SingleR » 18.06.2017, 20:31

Tuebinger hat geschrieben:es geht "nur" ums Füllen des Drehmomentlochs - imho der Bereich wo der Motor am geschmeidigsten läuft und auf der Landstrasse am häufigsten genutzt wird, hat er am wenigsten Durchzug...

Ok, aber dann frage ich mich, wo denn die Prüfstandsdiagramme bleiben, die genau diese Beseitigung des "Drehmomentlochs" bestätigen? Bei Remus finde ich keins - und ich mutmaße: aus gutem Grund! ;-) Wenn das alles so einfach wäre, dann muss unweigerlich die Frage erlaubt sein, warum diese simple (noch dazu nahezu kostenneutrale) Maßnahme nicht schon von BMW ab Werk durchgeführt wird /wurde. Gibt ja genügend Gazetten, die auf diesem "Problem" herumreiten bzw. geritten sind...

Ich lasse mich gerne eines Besseren überzeugen. Bis dahin bleibe ich bei meiner Meinung, dass das "Drehmomentloch" einzig und allein der Homologation (bzw. dem Einhalten der Abgasgrenzwerte) geschuldet ist. Eine Maßnahme, die vor 20 Jahren funktioniert hat (also zu einer Zeit, in der die Abgaszusammensetzung bei Motorrädern kaum jemanden interessiert hat), muss ja heute nicht ebenso "automatisch" zum Erfolg führen.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 1911
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Postleitzahl: 40878
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 R

Re: Remus Leistungskrümmer Qualität

Beitragvon Tuebinger » 19.06.2017, 10:02

Es gab wohl in 2008 mal einen Test der Remus Komplettanlage auf der F800S mit Leistungsdiagramm in der Zeitschrift MO. Hat jemand zufällig die Ausgabe noch vorliegen? Ich verschenke meine Hefte nach dem Lesen immer weiter ...

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 288
Registriert: 12.03.2017, 10:28
Postleitzahl: 72072
Land: Deutschland
Motorrad: F800S

Re: Remus Leistungskrümmer Qualität

Beitragvon Tuebinger » 21.06.2017, 20:33

hat keiner den Test zur Hand? War ein Tipp von Fa. Kohl/Phoenix ...

Hier Bilder von meinem Sammler - die Krümmerrohre sehen äusserlich auch nicht besser aus :shock: Eigentlich ganz netter Kontakt mit Hotline Fa. Kohl/Phoenix gestartet, Problem beschrieben, danach Bilder verschickt, warte jetzt auf Rückmeldung.

Gruß vom T.
Dateianhänge
Remus_Kruemmer_4.jpg
Remus_Kruemmer_3.jpg
Remus_Kruemmer_1.jpg
Tuebinger
 
Beiträge: 288
Registriert: 12.03.2017, 10:28
Postleitzahl: 72072
Land: Deutschland
Motorrad: F800S

Re: Remus Leistungskrümmer Qualität

Beitragvon Wachtendonker » 22.06.2017, 10:56

Tuebinger hat geschrieben:hat keiner den Test zur Hand? War ein Tipp von Fa. Kohl/Phoenix ...

Hier Bilder von meinem Sammler - die Krümmerrohre sehen äusserlich auch nicht besser aus :shock: Eigentlich ganz netter Kontakt mit Hotline Fa. Kohl/Phoenix gestartet, Problem beschrieben, danach Bilder verschickt, warte jetzt auf Rückmeldung.

Gruß vom T.


Mahlzeit,
so sieht meine Ersatzlieferung, die soeben eingetroffen ist, ebenfalls aus. Habe nochmals Kontakt aufgenommen inkl. Beweisfotos. Sollte auf meinen Vorschlag, Preisnachlass & selbsttätige Ausbesserung, eingegangen werden, werde ich den behalten. Wenn nicht, pack ich das Paket wieder zusammen & das wars.

Tendiere zu Variante 2
Vergnügen bringt das Leben, wo Weisheit fehlt.
Benutzeravatar
Wachtendonker
 
Beiträge: 330
Registriert: 17.02.2015, 22:06
Wohnort: Wachtendonk
Postleitzahl: 47669
Land: Deutschland
Motorrad: BMW F800S

Re: Remus Leistungskrümmer Qualität

Beitragvon Wachtendonker » 22.06.2017, 12:56

Thema ist für mich durch. Auch wenn der E-Mail-Verkerh wirklich freundlich & kundenorientiert abgelaufen ist, zu einem Preisnachlass könnte man sich nicht durchringen. Für 50€ Nachlass hätte ich die Probleme ausgebessert. So bleibt nur die Retoure und Rückabwicklung.

Nur blöd, dass ich jetzt zwei neue Krümmerdichtungen hier liegen habe. Benötigt ggf. jemand welche?
Vergnügen bringt das Leben, wo Weisheit fehlt.
Benutzeravatar
Wachtendonker
 
Beiträge: 330
Registriert: 17.02.2015, 22:06
Wohnort: Wachtendonk
Postleitzahl: 47669
Land: Deutschland
Motorrad: BMW F800S

Re: Remus Leistungskrümmer Qualität

Beitragvon Heiko-F » 22.06.2017, 14:59

....................das ist doch alles nicht wahr ,oder .................? plemplem plemplem nogo nogo
Heiko-F
 
Beiträge: 3113
Registriert: 12.04.2007, 19:47
Wohnort: Braunschweig
Postleitzahl: 38120
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 S/R

Re: Remus Leistungskrümmer Qualität

Beitragvon Tuebinger » 22.06.2017, 16:56

Hab inzwischen eine Email erhalten, dass meine Reklamation an die Qualitätsabteilung des Herstellers weitergeleitet wurde. Werde weiter berichten.

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 288
Registriert: 12.03.2017, 10:28
Postleitzahl: 72072
Land: Deutschland
Motorrad: F800S

Re: Remus Leistungskrümmer Qualität

Beitragvon Wachtendonker » 22.06.2017, 17:08

Tuebinger hat geschrieben:Hab inzwischen eine Email erhalten, dass meine Reklamation an die Qualitätsabteilung des Herstellers weitergeleitet wurde. Werde weiter berichten.

Gruß vom T.


Erwarte nicht zuviel. Meinen ersten hat der Händler auch zu Remus weitergeletet zur Inaugenscheinnahme. Hab noch nichts gehört. Der zweite war nicht viel besser verarbeitet. Das Interesse von Remus sich groß mit einem im Abverkauf befindlichen Teil auseinander zu setzen, schätze ich jetzt mal als gering ein. Die wechseln vielleicht bloß ihren Zulieferer. Für mich ist der Krümmer ein klassisches Zulieferteil & die größeren & komplexeren (Komplett-)Anlagen eher aus eigener Produktion.

Wer dafür 479€ hinlegt & das nicht beanstandet ist selbst schuld. Würde mich nur mal interessieren, ob die Qualität über die gesamte Fertigungszeit gleich schlecht ist/war oder wir hier 3 Nieten aus einem Pool von Spitzenware gezogen haben. Unwahrscheinlich vermutlich scratch
Vergnügen bringt das Leben, wo Weisheit fehlt.
Benutzeravatar
Wachtendonker
 
Beiträge: 330
Registriert: 17.02.2015, 22:06
Wohnort: Wachtendonk
Postleitzahl: 47669
Land: Deutschland
Motorrad: BMW F800S

Re: Remus Leistungskrümmer Qualität

Beitragvon Tuebinger » 29.06.2017, 18:20

Der Service von Fa. Kohl/AC-Schnitzer ist wirklich super clap

Hab beide Optionen angeboten bekommen: den Krümmer zur kostenlosen Nacharbeit bei Remus einzuschicken oder den Kauf zu stornieren obwohl die Widerrufsfrist schon überschritten ist - hab mich für die zweite Option entschieden, der Retourenschein kam prompt per Email hinterher ...

Für mich ist die Remus-Geschichte also hiermit zu Ende, da auch der Hexacone Endtopf verkauft ist.

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 288
Registriert: 12.03.2017, 10:28
Postleitzahl: 72072
Land: Deutschland
Motorrad: F800S

Vorherige

Zurück zu F800S - Zubehör - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast