Thema Batterie

Die Technik der neuen F800S + F800ST + F800GT.

Thema Batterie

Beitragvon ST-Sepp » 17.12.2009, 08:17

Hallo

Zum Thema Batterie , einige Fragen. :?:

Wie lange ist die Leistungs - Lebensdauer der Batterie von der F 800 , :?: :?: :?: :?:
wann soll vorsorglich getauscht werden !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!.

Sollte die Batterie aus Irgend einem Grund leer gesaugt sein, :!: :!: :!: :!:
kann man sie ohne Fremdstarten , durch anschieben wieder zum laufen bringen. :?: :?: :?:

Erzeugt die Lichtmaschiene dann soviel Strom , :?: :?: das die Elektronik , ABS, usw. optimal versorgt wird :?: :?:

und eine Weiterfahrt möglich ist. :idea: :idea: :idea:

Auf die Erfahrungswerte und Berichte von EUCH bin dankbar :D :D :D :D :D


MfG Sepp
ST-Sepp
 
Beiträge: 128
Registriert: 29.09.2007, 18:02

Re: Thema Batterie

Beitragvon Eike » 17.12.2009, 15:29

Meine Batterie hat 2,5 Jahre bzw. 14.000 Km gehalten - Zellenkurzschluß und aus. Anrollen lassen hat nicht geklappt, ich habe es aber auch nur zweimal bergab probiert.

Gruß Eike
Gruß Eike
____________________________
Ducati Monster 1200 - 7.000 Km
Ducati 696 - 10.000 Km
Vespa LX 125 - 5.000 Km
Benutzeravatar
Eike
 
Beiträge: 3312
Registriert: 31.01.2007, 18:15
Wohnort: Schwäbische Alb
Motorrad: Ducati Monster 1200

Re: Thema Batterie

Beitragvon HeRo » 21.12.2009, 15:52

Wir haben 2 F800 S und bei beiden (!!!) hat sich nach ca. 2,5 Jahren die Batterie mit einem Zellenschluss verabschiedet.

Vorsorglich die Batterie tauschen halte ich normalerweise für Kokolores. Bei all den Japanern, die ich vorher in über 20 Jahren und ca. einer Viertel-Million Kilometer gefahren bin, habe ich nur einmal eine neue Batterie gebraucht. Und das war bei einer 10 Jahre alten Kawa, als die Batterie nach Tiefentladung wg. defektem Lichtmaschinenregeler nicht mehr wollte.

Die Qualität der BMW Batterien ist ganz offensichtlich unter aller Kanone und der Preis von 130 Euronen für eine Neue eine Frechheit :twisted:
F 800 S - 30 tkm
F 800 S - 15 tkm
SV 650 SK3 - 50 tkm
SV 1000 SK4 - 25 tkm
Benutzeravatar
HeRo
 
Beiträge: 56
Registriert: 06.03.2008, 19:40
Wohnort: Hamburg

Re: Thema Batterie

Beitragvon Schilli » 21.12.2009, 18:10

Kann ich so nicht bestätigen!
Meine BMW ist Baujahr 2006, und meine Batterie ist topfit.
Und das, obwohl ich letzten Winter mein Motorrad 3 Monate eingestellt habe...ohne Laden der Batterie!
Das Geheimnis liegt wohl darin, dass meine Batterie immer schön geladen wird, weil ich nur lange Strecken fahre.
Schilli
 
Beiträge: 147
Registriert: 03.04.2008, 12:17
Wohnort: Zürich

Re: Thema Batterie

Beitragvon Roadster1962 » 21.12.2009, 19:05

Moin,
meine ist heuer auch verreckt bei Km-Stand 23.000, BJ 2006. Meine Honda ist 20 Jahre, hat schlapp 50.000 runter und hat Anfang 2009 die ERSTE neue Batterie bekommen :!: :!: Soviel zur Haltbarkeit der bei BMW verbauten Teile.

Hab aber keine 130 Euro für die neue ausgegeben sondern bei Gericke 78,00 Euro minus 20 % bezahlt. Damit kann ich leben.

Gruß und frohe Weihnachten an alle

Christian
We don't drive fast, we just fly low
Benutzeravatar
Roadster1962
 
Beiträge: 3013
Registriert: 06.10.2008, 11:41
Wohnort: Berlin Rudow
Motorrad: F800ST/S+Pegaso

Re: Thema Batterie

Beitragvon jimbob48 » 21.12.2009, 21:23

.
Zuletzt geändert von jimbob48 am 25.05.2011, 07:11, insgesamt 1-mal geändert.
jimbob48
 
Beiträge: 575
Registriert: 25.01.2009, 13:58

Re: Thema Batterie

Beitragvon mike55 » 21.12.2009, 23:00

Hier was zum Lesen über Batterien !
Werde weiter suchen !
Neue Gel-Batterie für die F800 inebay ca. 52,-Euro .
Besser neue kaufen, als liegen bleiben und mehr Kosten :!: :lol:
Gruß mike55
http://www.ifz.de/download/ifz_BatterienInKraftraedern.pdf
http://www.motorrad-gespanne.de/technik/batterie.htm
http://www.camptronic.de/Wohnen/Wohnen-Infos/body_wohnen-infos.html
2010er F800ST,Pilot Road 3, champanger, Motor schwarz, mit BC und allem Schnick-Schnack, 22560 KM
Benutzeravatar
mike55
 
Beiträge: 946
Registriert: 07.09.2006, 16:16
Wohnort: 42857 Remscheid

Re: Thema Batterie

Beitragvon Dennisdüsentrieb » 21.12.2009, 23:36

Taugen die bei ebay denn was? Die sind mir auch schon ins Auge gefallen.
Aber die Marken sagen mir nicht wirklich was. (Bin auch kein Batteriekenner)
Wenn ich bei meinen Autos ne VARTA verbaut habe dan wusste ich dass das was gescheites ist bzw. war.

Gibts denn besonders gute bzw. besonders schlechte Marken :?:
Mein letzter Wille..................Mille Mille Mille.
Benutzeravatar
Dennisdüsentrieb
 
Beiträge: 1548
Registriert: 03.11.2008, 21:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee
Motorrad: Keins mehr

Re: Thema Batterie

Beitragvon peter_n » 22.12.2009, 13:26

Hallo!
Habe meine S (6/2006, 6000 km) letzten Freitag aus der Garage geholt.
Temperatur ca. -5 Grad, auch in der Garage.
Nach 2..3 mühseligen Versuchen ist sie angesprungen.
Paar Sekunden laufen gelassen, dann losgefahren. Nach 5 Metern war sie aus.
Instrumente aus, nach ein paar Sekunden Instrumente wieder an, wie nach Zündung an.
Bin dann mutig ca. 20 km gefahren - ohne Probleme.
Batterie ausgebaut und ins Warme gebracht.
Geeignetes Ladegerät meinte nach einer halben Stunde Batterie voll. Hmmm?
Ladegerät über Nacht drangelassen, Erhaltungsladung.
Batterie eingebaut, Zündung und Fernlicht an.
Nach 2 Stunden (!) mit Fernlicht Batterie leer.
Werde die Batterie wohl noch über den Winter retten können.
@mike55: Danke für die guten Links zum Thema!
Grüße und frohes Fest
- Peter -
-------------------------------------------------------------
F 800 S, weiß, MFW Fußrasten Master Grip, Rizoma Lenker, SR-Racing komplett, GSG Sturzpads
Benutzeravatar
peter_n
 
Beiträge: 404
Registriert: 28.10.2009, 14:41
Wohnort: Raum Ulm

Re: Thema Batterie

Beitragvon jimbob48 » 24.12.2009, 09:49

.
Zuletzt geändert von jimbob48 am 25.05.2011, 07:10, insgesamt 1-mal geändert.
jimbob48
 
Beiträge: 575
Registriert: 25.01.2009, 13:58

Re: Thema Batterie

Beitragvon hupndubi » 12.04.2010, 19:50

Hallo alle,

zuerst mal ein Super-Danke an Mike55 für die wirklich hilfreichen Links. :!: Endlich mal jemand mit Sachverstand im endlosen Batterie-Thema. :)

Für die besonderen Spezialisten hätte ich eine Frage: Was soll eigentlich das Gesülze "bei meiner XYZ von Achtzehnhundert-Feuerstein hat die Batterie 10 Jahre gehalten"? Vergleichen wir bei den Autos auch den VW Käfer mit aktuellen Fahrzeugen? Ist jetzt die BMW-Batterie schlecht weil sich die Technik in Fahrzeugen weiterentwickelt hat und vielleicht BMW ein Vorreiter darin ist? Wir haben heute Steuergeräte in Motorrädern und diese kommunizieren über Bussysteme. Ganz ohne Strom geht das eben nicht. Auch nicht wenn das Bike abgestellt ist. Und damit kommen wir zum Thema Batteriepflege. Die Links von Mike sind Ausführung genug dazu. Batterien sind heute ganz anderen Anforderungen ausgesetzt. Was ich früher mit alten Kisten machen konnte, geht eben heute nicht mehr.

Übrigens gibt es heute Ladegeräte von denen man früher nur träumen konnte. Warum wohl? Weil auch hier erkannt wurde, wie wichtig die richtige "Behandlung" der Batterie ist. Hier ein paar Geräte, die (bis auf das Steckerladegerät vielleicht) alle bestens für aktuelle Akkus geeignet sind und monatelang angeschlossen bleiben können ohne dass man sich um etwas kümmern oder Angst haben muss. So einfach kann es sein eine Batterie über den Winter zu bringen.... :wink:

http://www.louis.de/_205c9d0d8056d4e902 ... &grwgr=380

Wenn man die Kosten für eine nicht benötigte Batterie nach dem Winter gegenrechnet ist schnell klar was billiger kommt. :idea:

Und noch ein Tipp - Wer kennt typische Cabrio-Fahrer, die das Fahrzeug auch nur im Sommer bewegen? Einfach mal diese Kollegen fragen welche Erfahrungen die mit ihrer Batterie so machen. Ich denke, dann wird schnell klar, dass das Batterieproblem nicht aus den BMW-Motorradbatterien kommt.

Hoffentlich ist mir jetzt keiner böse... :lol:
Zuletzt geändert von hupndubi am 12.04.2010, 19:57, insgesamt 1-mal geändert.
F 800 ST grau, SR-Racing
hupndubi
 
Beiträge: 23
Registriert: 12.04.2010, 16:27
Wohnort: Nördl. LKR München

Re: Thema Batterie

Beitragvon Eike » 12.04.2010, 19:54

Keiner ist böse :D Wenn Du uns ein Ladegerät nennst, daß Zellenkurzschlüsse verhindert, wählen wir Dich sogar zu unserem König :mrgreen:

Gruß Eike
Gruß Eike
____________________________
Ducati Monster 1200 - 7.000 Km
Ducati 696 - 10.000 Km
Vespa LX 125 - 5.000 Km
Benutzeravatar
Eike
 
Beiträge: 3312
Registriert: 31.01.2007, 18:15
Wohnort: Schwäbische Alb
Motorrad: Ducati Monster 1200

Re: Thema Batterie

Beitragvon hupndubi » 12.04.2010, 19:59

Eike hat geschrieben:Keiner ist böse :D Wenn Du uns ein Ladegerät nennst, daß Zellenkurzschlüsse verhindert, wählen wir Dich sogar zu unserem König :mrgreen:

Gruß Eike


:lol: Wenn ich das könnte, wäre ich nicht nur König im Forum... sondern wahrscheinlich tot! Weil mich die Akkuhersteller in Säure aufgelöst hätten. :P
F 800 ST grau, SR-Racing
hupndubi
 
Beiträge: 23
Registriert: 12.04.2010, 16:27
Wohnort: Nördl. LKR München

Re: Thema Batterie

Beitragvon explorer » 12.04.2010, 20:57

Also soviel Strom wird da nicht gezogen.. habs den Winter mal gemessen sind nur ein paar mA...
da ist die Selbstentladung sicher höher.
Auserdem sollte bei Motorräder jeder Konstrukteur berücksichtigen das die im Winter in der Regel in der Garage stehn :D
BMW F 800 R Silber ..

knapp 30000 km gefahren und immer null Probleme, ich hoffe nur meine neue R 1200 R läuft genauso

http://youtu.be/qVIqTfwEVEI
Benutzeravatar
explorer
 
Beiträge: 952
Registriert: 28.06.2009, 00:14
Wohnort: GZ
Motorrad: F800R

Re: Thema Batterie

Beitragvon Roadslug » 12.04.2010, 21:45

ST-Sepp hat geschrieben:Sollte die Batterie aus Irgend einem Grund leer gesaugt sein, :!: :!: :!: :!:
kann man sie ohne Fremdstarten , durch anschieben wieder zum laufen bringen.....

Fremdstarten mit einer anderen geladenen Batterie ja, durch anschieben oder anschleppen auf keinen Fall!!
Grund: Beim Anschieben mit leerer Batterie ist zu wenig Spannung für das Zündsystem vorhanden. Die Kraftstoffpumpe läuft dann auch nicht, aber im System ist noch genügend Druck vorhanden, dass ein teilweise noch eingespritzt wird. Da die Zündung nicht erfolgt gelangt unverbrannter Kraftstoff in den Kat und kann diesen durch Nachverbrennung im Kat (Fehlzündung) zerstören. Logischerweise gilt das auch für einen Pkw mit Kat.

Roadslug
Benutzeravatar
Roadslug
 
Beiträge: 2966
Registriert: 26.02.2010, 14:57

Nächste

Zurück zu F800S - Technik - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum

My Topsites List