Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Die Technik der neuen F800S + F800ST + F800GT.

Re: Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Beitragvon NineT-Mile » 03.07.2020, 21:03

Da hab' ich einen Fehler gemacht und zu viel auf einmal ohne Zwischentest "optimiert":
- neue Bypass-Schläuche
- neue Ansaug-Muffen
- neue Till-Düsen
- Alles im Bereich Luftführung von der Airbox über den Stepper bis zu den Klappen penibel gereinigt
- Synchronisation getestet (nichts verstellt da gut)
Daher kann ich nicht sagen, welche der Maßnahmen welchen Effekt hatte. Aber anders wäre mir das zu viel Action gewesen, neben Arbeit und schrauben will ich ja auch noch fahren ;-)

Von der Runde eben kann ich sagen - 50 im 6. läuft rund wenn's eben ist, leicht bergauf wird's dann mühsam, beim beschleunigen sollte man dann keine Wunder erwarten und ein wenig ruckeln tut's bis 2.000 Ummis auch. Ich denke, das ist Jammern auf hohem Niveau ;-)

@ Gunni: Ich versuch's nochmal anders herum: Im Leerlauf, also da, wo der Stepper nebst Anhang zu nahezu 100% die Luft liefert, nur minimale Abweichung.
Wenn man dann die Drehzahl über die Klappen leicht erhöht (geht ja auch über die Spannungs-Einstellung am Gaszug, und zwar sehr feinfühlig), die gleiche minimale Abweichung - es ändert sich nix. Wären die Klappen nicht synchron, würde spätestens da doch die Schere auseinanderlaufen cofus
Für "Deine" Methode hätte ich an die Anschlagschraube rangemusst, und das wollte ich vermeiden, wenn es nicht wirklch sein muss.
Und auch dann würde gelten: Synchrone Klappen + asynchroner Stepper )z.B. ein Luftschlauch leicht gequetsht/gequollen/mit Ablagerungen = asynchrone Luftzufuhr.
Du gehst davon aus, dass die Luft über den Stepper für beide Zylinder exakt gleich ist, das tue ich nicht.
Zuletzt geändert von NineT-Mile am 03.07.2020, 21:45, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
NineT-Mile
 
Beiträge: 51
Registriert: 10.06.2020, 16:15
Wohnort: Saarbrücken
Motorrad: F800ST, R nineT

Re: Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Beitragvon Gunni » 03.07.2020, 21:44

Man weiß leider zu wenig über den Sollzustand der Gemischaufbereitung...
Ich las gerade in einem englischsprachigen Forum, daß der Stepper selbst oberhalb der Leerlaufdrehzahl nicht komplett schließt!? Würde für eine gewissen Synchronität auch oberhalb des Leerlaufs sprechen.
Wenn das so ist, dann ist es das schon eine eigenwillige Konstruktion. Vielleicht wollte man so die "Unsynchronität" vieler Boxer aus damaligen Zeiten umgehen? Wir werden es wohl nie erfahren...

Gute Nacht
Gunni
 
Beiträge: 29
Registriert: 19.12.2019, 09:36
Motorrad: F650 + F800R

Re: Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Beitragvon NineT-Mile » 03.07.2020, 21:48

Gunni hat geschrieben:Man weiß leider zu wenig über den Sollzustand der Gemischaufbereitung...
Ich las gerade in einem englischsprachigen Forum, daß der Stepper selbst oberhalb der Leerlaufdrehzahl nicht komplett schließt!?

Wenn ich mir den Sitz der "Ventilnadel" in ihrem Gegenpart (Airbox) anschaue, kann das niemals ganz dicht sein - das ist ein "Klapparatismus" :lol:
Aber da gebe ich Dir abolut Recht: Wenn wir wüssten, was sich die Herren Konstrukteure gedacht haben, wären Schlussfolgerungen erheblich einfacher.
Benutzeravatar
NineT-Mile
 
Beiträge: 51
Registriert: 10.06.2020, 16:15
Wohnort: Saarbrücken
Motorrad: F800ST, R nineT

Re: Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Beitragvon F800Cruiser » 12.07.2020, 10:35

Moin zusammen,

Nun mal wieder Zeit zum Schrauben gefunden und die Drosselklappe wieder eingebaut - mit neuen Gummis.

Die neuen Gummis sind definitiv anders, viel dicker und der Durchlauf ist nicht durch einen Gummirand zur Hälfte bedeckt. Vielleicht liegt es daran.

Da ich aber eh nicht zum Fahren komme (grad viel Stress in einem 27k/Tisax Projekt) dachte ich, ich bestell mir Tills düsen noch ´- den Link hatte ich mir ja vor 2 Wochen gebookmarked - uuups ?????? ich hatte nen Preis von um die 80 Teuro im Kopf - jetzt glatt 100?
DAS WÄRE 20% !! Preissteigerung. Und das wo hier gerade viele Motoraussetzer diskutiert werden? Ein Schelm, wer hier böses denkt.

OK - finger Dann eben nicht - wird durch das Reinigen auch schon besser geworden sein. Hatte vorher ja auch nie Probleme.


Wenn das jetzt nicht fruchtet - ich habe auch noch den Kurbelwellensensor oder auch die Lambdasonde in Verdacht (letztere hat ja auch viel mit Hitze zu tun...) - Hat da schon mal einer was probiert, um die Aussetzer zu besiegen??


Euch einen schönen Sonntag - heute werden es wohl mal 2 Räder ohne Motor ´........
F800Cruiser
 
Beiträge: 31
Registriert: 28.05.2019, 20:49
Motorrad: F800ST

Re: Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Beitragvon NineT-Mile » 12.07.2020, 19:08

Das ist ja Hammer :shock:
Nach der F800 habe ich auch meine NineT mit Tills Düsen bestückt - bestellt am 1.7., vorgestern angekommen. Da hab' ich wohl die letzten zum alten Preis erwischt - 83,78€ waren's incl. 16% MwSt und dem vorbereiteten und schon freigemachten Rückversand-Päckchen. Kann nicht meckern. cofus
Benutzeravatar
NineT-Mile
 
Beiträge: 51
Registriert: 10.06.2020, 16:15
Wohnort: Saarbrücken
Motorrad: F800ST, R nineT

Re: Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Beitragvon HarrySpar » 12.07.2020, 19:17

F800Cruiser hat geschrieben:DAS WÄRE 20% !! Preissteigerung

Ähm, nein. Sind 25%.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7847
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Beitragvon NineT-Mile » 12.07.2020, 19:25

neee: Sogar noch mehr, wenn man's netto rechnet ;-)
Benutzeravatar
NineT-Mile
 
Beiträge: 51
Registriert: 10.06.2020, 16:15
Wohnort: Saarbrücken
Motorrad: F800ST, R nineT

Re: Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Beitragvon F800Cruiser » 12.07.2020, 19:29

Die haben das mit der Märchensteuersenkung irgendwie falsch verstanden...

Das bischen gezucke nehme ich jetzt auch mal als "Charakter" bei meiner F800. Hat jahrelang gut funktioniert - wird auch weiter mit den alten Düsen laufen.
Ich habe starke Hoffnung, dass die frischen Gummis und die gründliche Reinigung die Aussetzer ein für alle mal verbannen...
Bei der Gelegenheit habe ich auch die Irridiumkerzen wieder eingesetzt - die hatte ich gegen originale Kerzen getauscht, nachdem nach dem Wechsel ja diese Aussetzerscheisserchen auftauchten.

Die wird jetzt laufen, wie ein Uhrwerk - hoffentlich
F800Cruiser
 
Beiträge: 31
Registriert: 28.05.2019, 20:49
Motorrad: F800ST

Re: Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Beitragvon HarrySpar » 12.07.2020, 19:36

In diese neuen Ansaugstutzen würde ich auch viel Hoffnung setzen.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7847
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Beitragvon NineT-Mile » 12.07.2020, 20:02

bei meinen alten/originalen Ansaugstutzen hat der "Mittelkragen" die Stoß-Seiten von Drosselklappengehäude und Motorflansch gerade gut abgedeckt und nicht in den freien Raum hineingeragt. bei den neuen Muffen bleibt auf beiden Seiten ein sichtbarer Rand - der Kanal wird also auf einigen mm verbreitert. Was wohl besser ist? cofus
Zuletzt geändert von NineT-Mile am 12.07.2020, 22:23, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
NineT-Mile
 
Beiträge: 51
Registriert: 10.06.2020, 16:15
Wohnort: Saarbrücken
Motorrad: F800ST, R nineT

Re: Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Beitragvon ike » 12.07.2020, 20:03

Halo F800cruiser.

Du kannst doch die Lambdasonde auch erstmal reinigen. Vielleicht ist die ja etwas Verschmutzt.
Tauschen kostet gleich wieder richtig , denk mal gut 150-180 werden sie für eine neue Lambdasonde habe wollen.
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 932
Registriert: 10.03.2014, 05:37
Motorrad: F800R

Re: Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Beitragvon F800Cruiser » 12.07.2020, 20:28

Hallo Ike,

wie reinigt man denn eine Lambdasonde? Hab da noch etwas Drosselklappenreinigerspray - sonst würde ich die Bucht bemühen - da gibt es die Dinger auch preiswerter.


@NineT-Mile - Zum Thema Gummis: Meine alten passten an einer Hälfte genau - an der anderen standen sie ganz leicht ÜBER - die neuen liegen nur auf der Drosselklappe - Sprich, da ist nix im Weg - scheint mir sinnvoll. Morgen werd' ich's wissen, in ein Paar Wochen hoffentlich bestätigen...
F800Cruiser
 
Beiträge: 31
Registriert: 28.05.2019, 20:49
Motorrad: F800ST

Re: Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Beitragvon ike » 12.07.2020, 20:36

Ich kann dir leider nicht sagen wie man eine Lambdasonde richtig reinigt.
Aber oft sind die schon mal schwarz / verrust.
Kann man vermutlich mit einer weichen Kupferbürste?
Der Drosselklappenreiniger und ein Lappen könnte auch gehen?
Vielleicht kann uns ja hier jemand was dazu sagen???
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 932
Registriert: 10.03.2014, 05:37
Motorrad: F800R

Re: Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Beitragvon F800Cruiser » 13.07.2020, 19:52

Ja - wäre sicher interessant, aber werd's hoffentlich nicht mehr brauchen. neenee

Die heutige Probefahrt von 150 KM hat mich überrascht - ich dachte, das Ding ist wieder aus scratch
NeNeNe - die lief nur so ruhig arbroller - Fast wie am ersten Tag - wie neu!

Das Reinigen und n Satz neue Gummis haben es sehr wahrscheinlich gebracht! Danke für den Tip!

Läuft wie ein Uhrwerk, ich bin mit 50 im 6. Gang (wusste gar nicht, dass Langsamfahren ein Sport werden könnte) no Problem!

Die überteuerten Superdüsen bleiben erstmal draussen - Bis zum Winter bleibt die Kiste jetzt verschraubt. Tja ich wollte wirklich - aber bis 100 kann ich noch nicht zählen, nun wird nix draus finger
Nun wird nur noch gefahren.

Allzeit gute Fahrt!
F800Cruiser
 
Beiträge: 31
Registriert: 28.05.2019, 20:49
Motorrad: F800ST

Re: Noch einer: 800ST geht beim auskuppeln gelegentlich aus

Beitragvon HarrySpar » 13.07.2020, 19:58

Also waren es wahrscheinlich wieder mal die alten Ansaugstutzen.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7847
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

VorherigeNächste

Zurück zu F800S - Technik - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum

My Topsites List