Zahnriemen Zustand 60.000km

Die Technik der neuen F800S + F800ST + F800GT.

Zahnriemen Zustand 60.000km

Beitragvon Wachtendonker » 21.09.2018, 10:18

Bei der aktuellen Inspektion 60.000km habe ich auch mal den zahnriemen demontiert, um mir diesen genauer anzuschauen. Fazit: Fratze. Im montierten Zustand ist der relativ unauffällig & durchaus noch für gut zu befinden, demontiert sieht man das ganze Verschleisausmaß dann sehr deutlich (Bilder unten).

Beim Riemenwechsel bei BMW, wird ja der Riemen mit Rückdämpfern getauscht. Handelt es sich dabei um die Rückdämpfer im Rimenrad (Hinterrad) oder die im Rimenritzel (Getriebeausgangswelle) oder womöglich beide? Überlege nämlich direkt alles zu wechseln.

Bild

Bild

Bild

Bild
Vergnügen bringt das Leben, wo Weisheit fehlt.
Benutzeravatar
Wachtendonker
 
Beiträge: 429
Registriert: 17.02.2015, 22:06
Wohnort: Wachtendonk
Motorrad: BMW F800S

Zahnriemen Zustand 60.000km

Werbung

Werbung
 

Re: Zahnriemen Zustand 60.000km

Beitragvon Eisflocke » 21.09.2018, 11:11

Krass, Z plemplem
Eisflocke
 
Beiträge: 1
Registriert: 17.08.2018, 11:42
Motorrad: Noch keine F800 gs

Re: Zahnriemen Zustand 60.000km

Beitragvon HarrySpar » 21.09.2018, 12:37

Ja! DIESEN Riemen würde ich auch wechseln. Es geht in erster Linie um die beginnenden Ablösungen der einzelnen Zähne vom Traggürtel.
Dann ist das Ende schon in Sichtweite.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6245
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Zahnriemen Zustand 60.000km

Beitragvon Wachtendonker » 02.10.2018, 14:33

Hier die dazugehörigen Rückdämpfer Riemenritzel (vorne):

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Vergnügen bringt das Leben, wo Weisheit fehlt.
Benutzeravatar
Wachtendonker
 
Beiträge: 429
Registriert: 17.02.2015, 22:06
Wohnort: Wachtendonk
Motorrad: BMW F800S

Re: Zahnriemen Zustand 60.000km

Beitragvon Wachtendonker » 02.10.2018, 14:40

Hier die dazugehörigen Rückdämpfer Riemenrad (hinten):

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Alle Dämpfer hatten leichte Verschleißspuren, die hinteren stärkere & alle waren im Vergleich mit den neuen etwas ausgehärtet. Es fährt sich jetzt etwas weicher, Lastwechsel merkt man etwas weniger stark.

Unterm Strich würde ich festhalten, dass man auch lediglich den Riemen tauschen kann, ohne große Einbußen beim Komfort/Fahrverhalten hinnehmen zu müssen.

Hilft dem ein oder anderem ggf bei der Entscheidung, ob & wenn ja, was gewechselt wird. Zu den Preisen:
Riemen 110€
Dämpfer vorne ~80€
Dämpfer hinten ~80€
Vergnügen bringt das Leben, wo Weisheit fehlt.
Benutzeravatar
Wachtendonker
 
Beiträge: 429
Registriert: 17.02.2015, 22:06
Wohnort: Wachtendonk
Motorrad: BMW F800S

Re: Zahnriemen Zustand 60.000km

Beitragvon SingleR » 02.10.2018, 15:45

Ich würde bei einem ZR-Wechsel immer auch die Ruckdämpfer wechseln. Bzw. ich hatte das selbst so gehandhabt, als ich noch meine CS hatte. Nach dem Wechsel hatte ich das Gefühl, auf einem neuen Motorrad zu sitzen: alles fühle sich deutlich "softer" an, was aber auch kein Wunder war, weil das Riemenrad hinten in den Dämpfern doch etwas Spiel hatte.

Aber wenn ich mir die Fotos so ansehe, dann habe ich mich schon übe die Schleifspuren im Inneren des Riemenrades gewundert. Das hatte ich bei meiner CS (und 60 Tkm) seinerzeit überhaupt nicht.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2189
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Motorrad: F 800 R

Re: Zahnriemen Zustand 60.000km

Werbung


Re: Zahnriemen Zustand 60.000km

Beitragvon Wachtendonker » 02.10.2018, 15:55

SingleR hat geschrieben:Aber wenn ich mir die Fotos so ansehe, dann habe ich mich schon übe die Schleifspuren im Inneren des Riemenrades gewundert. Das hatte ich bei meiner CS (und 60 Tkm) seinerzeit überhaupt nicht.


Ich habe keinen Vergleich. Allerdings sieht das gewaltiger aus als es ist. Im Prinzip hat sich die Lackierung weg geschliffen & das war es. Es fährt sich tatsächlich"softer" wie du sagtest, aber ist der Unterschied geringer als erhofft & nächstes mal würde ich nur noch den Riemen wechseln denke ich.
Vergnügen bringt das Leben, wo Weisheit fehlt.
Benutzeravatar
Wachtendonker
 
Beiträge: 429
Registriert: 17.02.2015, 22:06
Wohnort: Wachtendonk
Motorrad: BMW F800S

Re: Zahnriemen Zustand 60.000km

Beitragvon SingleR » 02.10.2018, 18:58

Hattest Du denn vorher kein Spiel im Riemenrad? Falls das nicht so war, könnte man es beim nächsten Riemenwechsel mit den Ruckdämpfern tatsächlich so lassen... Müssen die Ruckdämpfer bei der S/ST vor dem Einlegen in das Riemenrad gefettet werden? So war das bei der CS, und es könnte die an meinem Riemenrad seinerzeit nicht vorhandenen Riefen erklären.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2189
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Motorrad: F 800 R

Re: Zahnriemen Zustand 60.000km

Beitragvon HarrySpar » 02.10.2018, 19:18

Interessante Bilder ThumbUP

Ruckdämpfer:
Also wenn es nur darum geht, ein sich über die Tausende Kilometer aufgebautes Spiel wieder zu eliminieren, dann könnte man vielleicht einfach nur zusätzlich kleine Gummischeiben mit einlegen. Vielleicht aus einem Fahrradschlauch kleine Scheibchen passend zurechtschneiden!?! Bevor ich für zweimal 80€ neue Ruckdämpfer kaufe!?!
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6245
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Zahnriemen Zustand 60.000km

Beitragvon Udo-MH » 02.10.2018, 23:59

Also ich verstehe das nicht.

Ich habe 40tkm lt. Serviceheft Ruhe. Ich meine komplett silencio. Nun kommt die 40tkm Inspektion. Okay ich muss Öl etc. prüfen. Wo ist das Problem mal was für den treu ergebenen Zahnriemen zu überlassen/spenden?

110 plus 2 mal 80 Eur. finde ich lächerlich wenn ich eine andere Sekundärantriebskonzeption nehme. 40tkm!!! Das ist porno! Wartungsfrei. Nix machen. Also ich verstehe es nicht. Kann sein dass ich einen in der Krone habe aber ich möchte mal Positivbeispiele hören/lesen.

Scheiss Knobelabend :mrgreen:

Danke.

Lieben Gruß,
Udo
Benutzeravatar
Udo-MH
 
Beiträge: 191
Registriert: 27.08.2018, 13:25
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr
Motorrad: F800GT 12/17 (TÜ)

Re: Zahnriemen Zustand 60.000km

Beitragvon HarrySpar » 03.10.2018, 08:27

Dann mal ein Positivbeispiel von mir: 43300km und bislang noch absolut Null am Zahnriemen oder Ruckdämpfer gemacht. Außer paarmal am Zahnriemen bisschen rumgebogen, ob er noch Spannung hat.
Und ich denke das wird noch weitere 40000km so bleiben.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6245
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Zahnriemen Zustand 60.000km

Beitragvon OSM62 » 03.10.2018, 09:24

Der Zahnriemen ist genauso wie jeder Antrieb empfindlich auf die Art der Beanspruchung.
Wenn man nur ohne Last rum rollt verschleißt der auch nicht.
Hatte das Thema bei meinem BMWler angesprochen, der hat einen Kunden bei dem
hält der Zahnriemen keine 20000 km.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 1715
Registriert: 03.10.2004, 20:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: Zahnriemen Zustand 60.000km

Beitragvon HarrySpar » 03.10.2018, 10:00

OSM62 hat geschrieben:... der hat einen Kunden bei dem hält der Zahnriemen keine 20000 km.

Und eine Kette hält bei dem dann wahrscheinlich keine 8000km. Und alle 1000km (also jede dritte Tour) kann er zum Werkzeug greifen und nachspannen.

Also mein Fahrstil war immer schon so ruhig wie jetzt.
Aber an der Kawasaki ZZR600 war die Kette nach 25000km mehr als verschlissen. Jede Werkstatt hätte die sicher schon nach 20000km erneuert.
Und während dieser 25000km musste ich die sicher vier bis fünfmal nachspannen und locker 10 mal schmieren.

Und beim Zahnriemen eben bislang über 43300km musste ich rein gar nichts machen. Also ist der Zahnriemen für mich der weitaus bessere Sekundärantrieb als die Kette.

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6245
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Zahnriemen Zustand 60.000km

Beitragvon SingleR » 03.10.2018, 10:51

HarrySpar hat geschrieben:Also mein Fahrstil war immer schon so ruhig wie jetzt. Aber an der Kawasaki ZZR600 war die Kette nach 25000km mehr als verschlissen. Jede Werkstatt hätte die sicher schon nach 20000km erneuert. Und während dieser 25000km musste ich die sicher vier bis fünfmal nachspannen und locker 10 mal schmieren.

:shock: :shock: :?:

Nach dem, was ich über Deinen Fahrstil gelesen habe, behaupte ich, dass ich deutlich mehr am Kabel ziehe als Du. Meine R hat nun auch über 25 Tkm auf der Uhr. Es ist noch die vom Werk montierte Kette drauf - zu allem "Überfluss" auch noch die mit dem Mädchennamen, von der ja allerorts kolportiert wird, dass diese Kette absoluter Müll sein soll.

Abgesehen davon, dass ich mich derartigen Aussagen nicht anschließe, sieht die Sache bei mir wie folgt aus: die Kette ist noch lange nicht verschlissen. Ebensowenig Ritzel und Kettenblatt. Die Kettenspannung wurde immer nur dann "eingestellt", wenn ich wg. Reifenwechsels das Hinterrad ausbauen musste. Nachspannen während des Betriebs musste ich bis jetzt nie. Wenn Dein Kettensatz seinerzeit bei 20-25 Tkm "fertig" war, dann kommen für mich nur 2 Ursachen in Frage:

1. Kettenpflege (falsche Mittel, zu selten oder schlichtweg nur "falsch" gemacht - wie immer nur neues Fett auf die alte Pampe)
2. Kette falsch (Kettenblatt und Ritzel fluchten nicht) oder zu stramm gespannt

Beides sorgt dafür, dass eine Kette die 20 Tkm-Marke relativ sicher nicht erreicht.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2189
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Motorrad: F 800 R

Re: Zahnriemen Zustand 60.000km

Beitragvon HarrySpar » 03.10.2018, 13:47

Wie auch immer - bis jetzt habe ich aber noch nie gehört, dass jemand mit einer Kette mit NULL Wartung (Spannen oder Schmieren) über 40000km gefahren ist und dabei noch die Aussicht auf weitere 40000km ohne Wartung hat.
Deshalb bin ich vom Zahnriemen begeistert.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6245
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Nächste

Zurück zu F800s - Technik - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste