HILFE ÖLDRUCKPROBLEM!!!!

Die Technik der neuen F800S + F800ST + F800GT.

Re: HILFE ÖLDRUCKPROBLEM!!!!

Beitragvon Wachtendonker » 30.09.2015, 10:09

Molch hat geschrieben:Lass das Moped mal checken und mach dir nicht über ungelegte Eier Gedanken.


Hast ja Recht. Ist sonst auch nicht meiner Art, sich über Sachen einen Kopp zu machen, die man nicht beeinflussen kann. Die Sache ist halt nur, dass ich 1,5 Jahre Extraschichten am Wochenende geschoben habe um mir meinen Traum zu erfüllen und ich schlicht weg keine Reserven für kostspielige Probleme habe. In der Hinsicht saugt mich schon mein alter A4 aus...
Vergnügen bringt das Leben, wo Weisheit fehlt.
Benutzeravatar
Wachtendonker
 
Beiträge: 440
Registriert: 17.02.2015, 23:06
Wohnort: Wachtendonk
Motorrad: BMW F800S

Re: HILFE ÖLDRUCKPROBLEM!!!!

Beitragvon 815-mike » 30.09.2015, 17:14

...immer schwer zu sagen, weil ich das nicht selber erlebt habe:
Vielleicht war das ja nur ein "Standard-Ausgeher" (wg. antiker software) beim Schaltvorgang? Also geschaltet, ausgekuppelt ging der Motor aus (dann gehen natürlich alle Warnlampen im Kombi an!), und beim Wiedereinkuppeln dann normalerweise stehendes Hinterrad...

Hast Du eigentlich versucht, den Motor wieder zu starten? Und wie KLANG er dabei?
Oder lief der Motor definitiv in der gesamten Phase weiter, bis Du ihn SELBER per Schlüssel oder Killschalter gestoppt hast?
mike
815-mike
 
Beiträge: 613
Registriert: 01.09.2009, 18:00

Re: HILFE ÖLDRUCKPROBLEM!!!!

Beitragvon Wachtendonker » 30.09.2015, 20:28

Ablauf war wie folgt:
Landstraße mit etwa 100km/h im 6.Gang, Mopped wurde langsamer, dachte dass ich ohne es zu bemerken etwas das Gas etwas zu gemacht habe. Wollte wieder beschleunigen, aber da kam nichts mehr. Runtergeschaltet in den 5.Gang, selbe Problematik, keinen Vortrieb. Blick ins Cockpit --> Öldruckwarnlampe blinkt. Sofort rechts ran, Motor per Schlüssel normal abgestellt.
Gestartet habe ich den nicht mehr. Den Schuh zieh ich mir nicht an. Hab die KIste heute vormittag in die Werkstatt gebracht, mit der Bitte um Diagnose. Sollen die ggf. starten, dann bin ich zumindest in der Hinsicht aus dem Schneider.

Bis morgen Nachmittag soll eine erste Diagnose erstellt sein.

Dann kann ich euch auch sagen, ob meine bezaubernde Freundin was zu Weihnachten bekommt oder eben nicht cofus
Vergnügen bringt das Leben, wo Weisheit fehlt.
Benutzeravatar
Wachtendonker
 
Beiträge: 440
Registriert: 17.02.2015, 23:06
Wohnort: Wachtendonk
Motorrad: BMW F800S

Re: HILFE ÖLDRUCKPROBLEM!!!!

Beitragvon Wachtendonker » 06.10.2015, 17:40

Mahlzeit.

Ich wollte mal den aktuellen Zwischenstand durchgeben. Gemacht/geprüft wurde:

1. Ölstand kontrolliert --> stimmt
2. Fehlerspeicher ausgelesen --> leer
3. Öl abgelassen & auf Abrieb kontrolliert --> nichts zu finden
4. Neues Öl, neuer Filter
5. Öldruckprüfung im Leerlauf & bei 5000 U/min --> ok, alle von BMW ggb. Werte werden erfüllt
6. Kompressionsprüfung im heissen Zustand --> super (15bar)

Der Vorfall wurde schon nach Abhandlung von Pkt. 1&2 zu BMW Motorrad geschickt & jetzt nach Abhandlung von Pkt. 3-6 nochmals um grünes Licht von ingenieurtechnischer Seite zu kriegen. Auch um der Ursache des Fehler auf die Schliche zu kommen. In der Hinsicht noch ein großes "?". Die Jungs in der Werkstatt wollen auf jedenfall sicher gehen, dass mir die Kiste nach einer Std. nicht wieder liegen bleibt.

Insgesamt bin ich jetzt erst mal beruhigt. Der Kracher kommt vermutlich mit der Rechnung.

Ich trink jetzt erstmal einen Gerstensaft.

In diesem Sinne bis neulich
Zuletzt geändert von Wachtendonker am 06.10.2015, 18:47, insgesamt 1-mal geändert.
Vergnügen bringt das Leben, wo Weisheit fehlt.
Benutzeravatar
Wachtendonker
 
Beiträge: 440
Registriert: 17.02.2015, 23:06
Wohnort: Wachtendonk
Motorrad: BMW F800S

Re: HILFE ÖLDRUCKPROBLEM!!!!

Beitragvon Molch » 06.10.2015, 18:10

Der Vorfall wurde schon nach Abhandlung von Pkt. 1&2 zu BMW Motorrad geschickt & jetzt nach Abhandlung von Pkt. 3-6 nochmals um grünes Licht von ingenieurtechnischer Seite zu kriegen



Bild :mrgreen:
Benutzeravatar
Molch
 
Beiträge: 591
Registriert: 06.03.2013, 11:58
Motorrad: F800, G450X,.....

Re: HILFE ÖLDRUCKPROBLEM!!!!

Beitragvon Art Vandelay » 06.10.2015, 19:31

Aber den Öldruckschalter zu tauschen, auf diese Idee ist niemand gekommen?
Meine GS: F650GS Twin aus 2011 | Motorradtouren Niederösterreich und Wien
Benutzeravatar
Art Vandelay
 
Beiträge: 677
Registriert: 12.02.2011, 09:52
Wohnort: Wien
Motorrad: ᗷᙢᕫ ᖴ650Gᔕ

Re: HILFE ÖLDRUCKPROBLEM!!!!

Beitragvon Wachtendonker » 06.10.2015, 19:39

Hab die Kiste mit der geschilderten Problematik zur Fehlersuche in der Werkstatt abgegeben. Bisher nur mit denen telefoniert. Werde da morgen vermutlich zur Abholung aufschlagen und mal nachhorchen. Sollte im Fehlerfall aber im Fehlerspeicher zu finden sein. Oder etwa nicht? Im Zweifelsfall kann ich den für geschätzte 15-20€ immer noch selbst tauschen
Vergnügen bringt das Leben, wo Weisheit fehlt.
Benutzeravatar
Wachtendonker
 
Beiträge: 440
Registriert: 17.02.2015, 23:06
Wohnort: Wachtendonk
Motorrad: BMW F800S

Re: HILFE ÖLDRUCKPROBLEM!!!!

Beitragvon 815-mike » 06.10.2015, 22:06

...das mit dem "Öldruck" hat sich also als unbegründet erwiesen - damit wäre das größte Problem ausgeräumt.

Aber nun muß geklärt werden, woher der Leistungsverlust kam.

Ich gehe davon aus, daß es sich bei Warnleuchte + Leistungsverlust nicht um unabhängige Symptome gehandelt hat.
mike
815-mike
 
Beiträge: 613
Registriert: 01.09.2009, 18:00

Re: HILFE ÖLDRUCKPROBLEM!!!!

Beitragvon Wachtendonker » 07.10.2015, 17:49

So Abschlussbilanz der Nummer. Gerade noch mit den Jungs aus der Werkstatt gesprochen, da die gleich Feierabend machen & daher bei Abholung ggf. keiner von denen mehr da ist.

Im Fehlerspeicher war wohl doch eine Kleinigkeit zu finden. Der MEchaniker sagte, dass da was stand im Sinne von "Sicherung Kraftstoffpumpe ausgelöst". Nach Rücksprache mit BMW Motorrad haben die gesagt, dass das ein wohl bekanntes, wenn auch nicht sehr häufiges Problem sei, dass durch die Einbauposition, in Verbindung mit Vibrationen etc., der Kraftstoffpumpe diese sporadisch mal ausfällt. Vorallem ab Laufleistungen jenseits der 30.000Km. Das würde erklären, warum schlagartig keine Leistung mehr da war. Das Auslösen der Ölwarnlampe in Verbindung mit der allg. dreickigen Warnlampe würde dazu passen. Allerdings kann ich nicht mit Sicherheit sagen, dass diese auch leuchtete.

Tatsache ist, das die Kiste auf Probefahrt wohl einwandfrei funktionierte & sich der Fehler erstmal nicht reproduzieren lässt. Sollte der Fehler allerdings wieder auftreten, wäre ggf. eine neue Kraftstoffpumpe fällig.

Alles in allem bin ich wohl glimpflich davongekommen. Hab die Rechnung noch nicht gesehen, allerdings hat der Mechaniker seine Arbeitszeit wohl sehr kulant aufgeschrieben (insg. ca. 1,5h). Zusätzlich kommt nur noch Öl plus Filter. Denke mit ein bisschen Glück komme ich aus der Nummer unter 200€ raus.

Summa summarum ThumbUP
Vergnügen bringt das Leben, wo Weisheit fehlt.
Benutzeravatar
Wachtendonker
 
Beiträge: 440
Registriert: 17.02.2015, 23:06
Wohnort: Wachtendonk
Motorrad: BMW F800S

Re: HILFE ÖLDRUCKPROBLEM!!!!

Beitragvon Kajo » 07.10.2015, 18:23

Na dann mal weiterhin viel Spaß und immer eine unfall- und pannenfreie Fahrt.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5350
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: HILFE ÖLDRUCKPROBLEM!!!!

Beitragvon HarrySpar » 07.10.2015, 19:18

Also die Erklärung, dass die Benzinpumpe mal ausgefallen ist, klingt plausibel.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7396
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: HILFE ÖLDRUCKPROBLEM!!!!

Beitragvon Wachtendonker » 07.10.2015, 19:21

Das dachte ich mir auch. Vorallem ein Problem das sich im Zweifelsfall verhältnismäßig leicht abstellen lässt, sollte der Fehler erneut auftauchen
Vergnügen bringt das Leben, wo Weisheit fehlt.
Benutzeravatar
Wachtendonker
 
Beiträge: 440
Registriert: 17.02.2015, 23:06
Wohnort: Wachtendonk
Motorrad: BMW F800S

Re: HILFE ÖLDRUCKPROBLEM!!!!

Beitragvon Roadslug » 08.10.2015, 08:03

He he, abstellen kannst du allenfallls das Motorrad, aber nicht den Fehler falls die Kraftstoffpumpe wirklich ausfällt. neenee

Roadslug
Benutzeravatar
Roadslug
 
Beiträge: 2966
Registriert: 26.02.2010, 15:57

Re: HILFE ÖLDRUCKPROBLEM!!!!

Beitragvon Wachtendonker » 08.10.2015, 13:00

Roadslug hat geschrieben:He he, abstellen kannst du allenfallls das Motorrad, aber nicht den Fehler falls die Kraftstoffpumpe wirklich ausfällt. neenee

Roadslug


Was das angeht, ist es wohl nicht die Pumpe selber sondern die Elektronik der Pumpe. Soll ein kleiner Kasten sein, mit 2 Schrauben und 2 Steckern. Also im Falle des Falles schnell und vermutlich nicht allzu teuer zu beheben.

Für mich ist das Thema erstmal erledigt. Vor 2h hab ich meine Kleine abgeholt und die Rechnung beglichen. Rechnungsbetrag sind 200,00€, was ich sehr fair finde. Es wurden nur das Auslesen, Öldruckkontrolle, Kompressionsprüfung, Öl+Filter & 14 Arbeitseinheiten berechnet. Die eigentliche Fehlersuche wurde nicht in Rechnung gestellt, sowie die ganze Demontage, Montage, Endoskopie, ausgiebige Probefahrt etc.. Sonst wäre die Nummer um ca. 500€ teuer gewesen.

Ich bin jedenfalls mit dem Ergebnis, sowie der ganzen Arbeit sehr zufrieden & denke dass das auch in Zukunft meine Werkstatt bleiben wird. Alles in Allem ThumbUP
Vergnügen bringt das Leben, wo Weisheit fehlt.
Benutzeravatar
Wachtendonker
 
Beiträge: 440
Registriert: 17.02.2015, 23:06
Wohnort: Wachtendonk
Motorrad: BMW F800S

Re: HILFE ÖLDRUCKPROBLEM!!!!

Beitragvon olli72 » 09.10.2015, 11:26

Finde das auch sehr fair vom :D , da hättest du schlimmer dran sein können.

winkG
Benutzeravatar
olli72
 
Beiträge: 171
Registriert: 01.10.2014, 08:07
Motorrad: Triumph Tiger Sport

VorherigeNächste

Zurück zu F800S - Technik - F800ST - F800GT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast