Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Die Technik zur F 900 R + F 900 XR.

Re: Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Beitragvon HarrySpar » 26.03.2020, 11:53

Oha! Dann ist anscheinend die F900R/XR (4,562) im Sechsten kürzer übersetzt als meine F800S (4,389)!!!
Genau 3,8%.
100cm3 MEHR Hubraum und dennoch kürzer übersetzt!
Dann erwarte ich aber im Durchzug von 60 auf 100km/h schon DEUTLICH bessere Werte als von meiner F800S!!!
Und dann wird es mit weniger Verbrauch gegenüber der F800S schwierig. Auch bei vergleichbarer Verkleidung (Aerodynamik).
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7226
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Beitragvon Tanke » 26.03.2020, 15:04

Also hat die F800S weltweit das am besten abgestimmte Getriebe und ist die Referenz?
Oder könnte man evtl. auch sagen: 100cm3 WENIGER Hubraum und dennoch länger übersetzt? :lol:
Benutzeravatar
Tanke
 
Beiträge: 1023
Registriert: 23.06.2009, 17:39
Wohnort: bad tölz

Re: Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Beitragvon Lardlad » 26.03.2020, 15:40

Nur das Beste für diejenigen, die sowieso alles am Besten können und wissen.
work - listen - obey
Lardlad
 
Beiträge: 158
Registriert: 29.08.2012, 18:23
Wohnort: München
Motorrad: KTM Duke 790

Re: Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Beitragvon HarrySpar » 26.03.2020, 15:48

Das weltweit beste Getriebe wäre, wenn die F800S fünf Gänge hätte anstatt sechs. :D
Aber zurück zur F900:
Normalerweise ist es halt so, dass im Falle zweier sehr ähnlicher Motoren (wie z.B. der 800er und der 900er der F Baureihe) der größere, also der 900er etwas mehr Leistung hat (was ja auch der Fall ist) und dann auch etwas länger übersetzt ist.
Und dass er nach 14 Jahren weiterer Entwicklung auch nicht MEHR schluckt sondern vielleicht sogar geringfügig weniger.
Bei der F800/900 ist aber der 900er sogar 3,8% kürzer übersetzt als der 800er.
Also hat er 12,5% mehr Hubraum und gleichzeitig sogar eine kürzere Übersetzung anstatt einer längeren.
Und diese zwei Gegebenheiten bringen mich eben dazu, zu erwarten, dass das Motorrad mal locker mindestens im Durchzug 10 bis 12% bessser ist als die 800er.
Harry

PS: Da die XR ein Windschild hat, sollte die einiges weniger Luftwiderstand haben als die R. R und XR haben aber scheinbar genau die selbe Übersetzung. Das schreit meiner Meinung nach bei der XR nach einem Ritzel mit plus einem Zahn!
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7226
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Beitragvon Tanke » 26.03.2020, 16:23

Die S ist nun mal eine S. Die XR eine XR. Die R eine R. Die S1000XR z.B. ist auch kürzer übersetzt, als die S1000RR.
Warum? Weil das primär nicht von der Leistung abhängt, sondern von dem Einsatzgebiet...oder warum ist eine GS noch anders/kürzer übersetzt...? Evtl. weil damit auch im Gelände gefahren wird...neeee oder? :lol:
Benutzeravatar
Tanke
 
Beiträge: 1023
Registriert: 23.06.2009, 17:39
Wohnort: bad tölz

Re: Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Beitragvon Langstreckler » 26.03.2020, 16:23

Eike hat geschrieben:Auch wenn hier einige den guten Sound der 900er loben - die ist doch definitiv (noch) leiser als die 800er mit Euro 3, oder? Un d die war ja schon unspektakulär verglichen mit anderen Motorrädern. Wir hatten Akras drauf, aber der Sound war definitiv nie etwas, der mich an der 800er in irgendeiner Form emotionalisiert hat. Und alle Euro 4, die ich kenne, sind nochmal deutlich leiser geworden. Insofern verwundern mich die Berichte hier etwas.


Guter Sound und große Lautstärke gehören für mich nicht zusammen. Musikinstrumente kann man laut oder leise spielen, der Sound - im Sinne von Klangspektrum - bleibt derselbe.
Im Klangspektrum unterscheidet sich der 900er-Motor (Zündfolge: 270° - 450° - 270° - …) vom 800er-Motor (Zündfolge wie beim Boxer: 360° - 360° - …) prinzipbedingt. Und in diesem Aspekt gefällt mir der 900er-Motor.

Wir Motorradfahrer sollten auch zur Kenntnis nehmen, dass die von Motorrädern emittierten Schallwellen von vielen Menschen inzwischen als Lärmbelästigung empfunden werden. In Baden-Württemberg wurde deshalb im Juli 2019 eine landesweite Initiative gegen Motorradlärm gestartet, der mittlerweile 81 Kommunen beigetreten sind.
Im bei Motorradfahrern sehr beliebten Lautertal stehen inzwischen Warnschilder, dass die Straße gesperrt wird, wenn das Lärmen nicht aufhört. Um eine Sperrung dieser und anderer schöner Straßen zu verhindern, ist es wichtig, wenn die Motorräder leiser werden.

Dass die F900R / XR vergleichsweise leise ist und trotzdem gut klingt, finde ich prima.
Gruß
Dietmar
Zuletzt geändert von Langstreckler am 26.03.2020, 22:14, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Langstreckler
 
Beiträge: 79
Registriert: 30.04.2018, 22:37
Wohnort: Remstal
Motorrad: CB400F, F800R

Re: Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Beitragvon HarrySpar » 26.03.2020, 16:40

Tanke hat geschrieben:Die S ist nun mal eine S. Die XR eine XR. Die R eine R. Die S1000XR z.B. ist auch kürzer übersetzt, als die S1000RR.
Warum? Weil das primär nicht von der Leistung abhängt, sondern von dem Einsatzgebiet...oder warum ist eine GS noch anders/kürzer übersetzt...? Evtl. weil damit auch im Gelände gefahren wird...neeee oder? :lol:

Dennoch sollte aber der höchste Gang nie so sein, dass man mit dem noch in den roten Bereich reinkommt.
Und dass die 1000er XR ein etwas kürzeres Getriebe (also im sechsten Gang) hat als die S1000RR erscheint mir schon mal von daher betrachtet logisch, weil die XR samt etwas aufrichtiger sitzendem Fahrer etwas mehr Luftwiderstand hat als die RR.
Und dann kann man die ja eh nicht so voll vergleichen, weil die nicht dieselbe Motorcharakteristik haben. Und die XR hat ja auch deutlich weniger PS.
Aber wie auch immer, die 900er hat nunmal 100cm3 mehr bei gleichzeitig kürzerer Übersetzung. Folglich darf ein deutlich besserer Wert beim Durchzug verlangt werden. Ansonsten ist der Motor nicht so der Hit.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7226
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Beitragvon Dexx18 » 26.03.2020, 16:52

Daten < Fakten < Emotionen.
Mein ganz persönliches Ranking. :)

Und was ist wenn der Durchzug besser ist?
Welcher Messung vertraust du?
Steigst du dann um wenn der Motor besser ist?
Dexx18
 
Beiträge: 10
Registriert: 24.03.2020, 11:02
Motorrad: BMW F900XR

Re: Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Beitragvon Tanke » 26.03.2020, 17:22

HarrySpar hat geschrieben:Dennoch....


NEEEEIN! arbroller

Deine alte F800S, der alte Rotax, deine Theorien und dein persönlicher Geschmack, sind nicht die Referenz für das perfekte Motorrad... :lol:
Benutzeravatar
Tanke
 
Beiträge: 1023
Registriert: 23.06.2009, 17:39
Wohnort: bad tölz

Re: Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Beitragvon MadDog » 26.03.2020, 18:05

HarrySpar hat geschrieben:
Tanke hat geschrieben: Folglich darf ein deutlich besserer Wert beim Durchzug verlangt werden. Ansonsten ist der Motor nicht so der Hit.
Harry

Schon bemerkenswert, dass jemand wie Du, der die Maschine noch gar nicht gefahren hat, am meisten von Allen am Rumphilosophieren ist.
Und das auch immer nur ins Negative.
Gruß, Peter ...ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı´uuɐɯ ɥo
MadDog
 
Beiträge: 53
Registriert: 18.02.2020, 10:03
Motorrad: GSX-R 750

Re: Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Beitragvon HarrySpar » 26.03.2020, 18:14

Ich ERWARTE einen deutlich besseren Durchzug!!!!
Vielleicht hat sie den ja auch.
Dann ist der Motor ok.
Hab bislang noch keine vergleichbaren Durchzugswerte gesehen.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7226
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Beitragvon HarrySpar » 26.03.2020, 18:18

Dexx18 hat geschrieben:Steigst du dann um wenn der Motor besser ist?

Bin mit meiner F800S voll zufrieden. Gibt keinen Grund zum Umsteigen, solange die noch läuft.
Und vom Motor kann ich nicht runterbeißen. Da muss erst noch ein passendes Motorrad drumrumgebaut werden.
Ich bin derzeit eher gespannt auf die Aprilia RS 660.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7226
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Beitragvon MadDog » 26.03.2020, 18:24

Einen DEUTLICH besseren Durchzug wird sie nicht haben, dafür sind diese zwei Schnapsgläser mehr Hubraum doch viel zu wenig.
Wer so an die Sache ran geht, ist doch auf dem falschen Dampfer.
Man sollte sich eher auch an den vielen anderen Vorzügen der Maschine erfreuen.
Ich kriege z.B. jedes Mal einen Anfall, wenn ich auf diesen pflaumigen Tacho der 800er gucke, wo der Zeiger auf der ca. 9 Uhr Stellung viel zu kurz ist, um gescheit etwas ablesen zu können.
Und dann gibt es noch eine Menge andere Verbesserung in puncto Ausstattung und Extras, die das Motorrad deutlich gegenüber dem Vorgänger aufwerten.
Mein Scirocco aus den 80ern verbrauchte damals genauso viel Benzin wie mein Golf aus heutiger Zeit. Trotzdem käme ich nie auf die Idee, ihn als das "bessere" Auto zu bezeichnen. Zu einem Fahrzeug gehört eben mehr als nur Motorleistung und nüchterne Messwerte.

Im Harley Forum würden die Dich auseinander nehmen, wenn Du mit solchen Argumenten Alt-Neu und 10tel Sekunden rüber kämst.
Gruß, Peter ...ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı´uuɐɯ ɥo
MadDog
 
Beiträge: 53
Registriert: 18.02.2020, 10:03
Motorrad: GSX-R 750

Re: Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Beitragvon Tanke » 26.03.2020, 18:28

Fahr doch einfach mal ne 750er oder 850er. Dann merkst du eh, dass deine ganzen Theorien für die Tonne sind.
Benutzeravatar
Tanke
 
Beiträge: 1023
Registriert: 23.06.2009, 17:39
Wohnort: bad tölz

Re: Der F900 Motor - Leistung, Verbrauch, Sound,...

Beitragvon MadDog » 26.03.2020, 18:37

Meine Theorie?
Gruß, Peter ...ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı´uuɐɯ ɥo
MadDog
 
Beiträge: 53
Registriert: 18.02.2020, 10:03
Motorrad: GSX-R 750

VorherigeNächste

Zurück zu F 900 R - F 900 XR - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste