Allgemeine Zufriedenheit

Alle Infos rund um die F 900 R und F 900 XR.

Allgemeine Zufriedenheit

Beitragvon Wilhelm » 23.07.2020, 12:31

Da hier im Forum wenig los ist denke ich das wohl alle im großen und ganzen mit ihrer Motorrad Wahl zufrieden sind.
Meistens wird ja nur über Probleme geschrieben ahh
Ich hab keine und ihr anscheinend auch nicht clap
Für mich ist es auf jeden Fall genau das was ich wollte ThumbUP

Gruß Wilhelm winkG
Benutzeravatar
Wilhelm
 
Beiträge: 80
Registriert: 03.03.2020, 23:27
Wohnort: Bergisch Gladbach
Motorrad: F900XR

Re: Allgemeine Zufriedenheit

Beitragvon GeroHH » 23.07.2020, 12:54

Bis jetzt bin ich auch sehr Zufrieden, bis auf die harte Sitzbank, aber da habe ich schon einen Termin beim Sattler...
Bin auch erst 700km gefahren aber bis jetzt selbst im unteren Drehzahlbereich (darf ja nur bis 6000) schon ganz schön ThumbUP
Benutzeravatar
GeroHH
 
Beiträge: 85
Registriert: 24.05.2020, 08:02
Wohnort: 28279 Bremen
Motorrad: F900XR

Re: Allgemeine Zufriedenheit

Beitragvon Wilhelm » 23.07.2020, 16:38

Ok das mit der Sitzbank war mir schon beim ersten Probe sitzen klar, hab mir dann sehr schnell die Komfort Sitzbank gegönnt.
Damit bin ich jetzt zufrieden ThumbUP

Gruß Wilhelm
Benutzeravatar
Wilhelm
 
Beiträge: 80
Registriert: 03.03.2020, 23:27
Wohnort: Bergisch Gladbach
Motorrad: F900XR

Re: Allgemeine Zufriedenheit

Beitragvon yeamon666 » 23.07.2020, 20:47

Ich bin auch ohne Einschränkungen zufrieden.
Und ich denke auch, dass man sich das Geld für die teure Komfortsitzbank sparen könnte. Ich würde erst mal 2 bis 3 tausend km fahren. Dann kann man immer noch umsatteln (im wahrsten Sinne des Wortes).
Es ist mit der Original Sitzbank und dem eigenen Hintern so, wie bei den Brooks Fahrradsätteln aus Leder oder Kautschuk, die muss man auch erst einfahren. Und das schmerzt echt (lange).
Aber das darf ja zum Glück jeder selbst entscheiden.
Ich baue mir ja auch meist tiefere Fussrasten an, diesmal aber noch nicht, scratch die (harte) extra hohe Sitzbank tut ihr Übriges ThumbUP und die Knie passen.
Allen viel Spass weiterhin mit ihren individuellen Ausstattungen.
Kay
Benutzeravatar
yeamon666
 
Beiträge: 134
Registriert: 09.01.2020, 22:32
Wohnort: Kreis Plön
Motorrad: BMW F900R

Re: Allgemeine Zufriedenheit

Beitragvon talisker » 24.07.2020, 06:48

Habe jetzt 7200km runter und bin immer noch begeistert. Genau das was ich haben wollte. Im Road Modus kann man schön durch die Gegend rollen und im Dynamic Modus hat man das Gefühl sie hätte 20PS mehr ThumbUP

Die Assistenzsyteme sind extrem gut. Man merk sie so gut wie gar nicht, was schon ein großes Lob ist und im Dynamic Modus regeln sie auch erst sehr spät.
Mit der Sitzbank hab ich keine Probleme. Mein "Arsch" ist aber einiges gewöhnt. (Rennrad, MTB) ;-)

Was mich ein wenig Stört, wusste ich aber schon als ich das Heck gesehen hatte, für ein Tourenmotorrad kommt ein wenig zu viel Dreck von hinten auf den Rücken bei Regenfahrten. Aber das Problem haben ja mittlerweile viele.

Demnächst werden neue Reifen fällig, werde mal den Metzeler Roadtec 01 ausprobieren. Bin irgendwie nicht so der Fan von den Michelins

Mal sehen ob noch Probleme kommen, aber ich hab ja noch 3Jahre Garantie :lol:
talisker
 
Beiträge: 104
Registriert: 30.01.2020, 14:48
Motorrad: F900XR

Re: Allgemeine Zufriedenheit

Beitragvon Rudirenntier » 24.07.2020, 06:53

Nach nun ca. 9000 km mit der niedrigen Sitzbank ( "nur die Harten kommen in den Garten" ) => Super Moped, bereue meinen Kauf auf keinen Fall.

Finde die Leistung und die Kraftentfaltung genau das was ich wollte. Davor bin ich eine 750 GS mit anderer Übersetzung gefahren. Das neue Moped liebt, wie die Alte, Kurven, Kurven und nochmals Kurven.

Es ist etwas träger, denke das liegt an dem längeren Radstand. Das Einlenken benötigt so etwas mehr "Kraft". Wenn mensch möchte geht sie ab wie SchmitzKatze, vorallem in Verbindung mit dem Schaltautomat. Leider ist dieser nicht sehr gut. Mensch sollte die richtige Drehzahl haben damit es fluscht. Runterschalten verursacht doch einige Geräusche. Das finden des Leerlaufes wurde zwar besser aber manchmal ist es immer noch ein gefummel. BMW kann halt keine Getriebe.

Da ich ein Langstreckenfahrer bin, empfinde ich die Gepäcksituation nicht optimal. In die originalen Koffer, bekomme ich kaum etwas rein. Sobald ein Topcase drauf ist und man mit einer Gepäckrolle verreist, wir die Sitzfläche stark eingeschränkt. Das Volumen des Tankes empfinde ich deutlichst zu klein. Schon bei 250km leuchtet ständig die Reserve auf. Empfinde es etwas schade, da meiner Meinung nach ohne Designprobleme auch 3 Liter mehr reingepasst hätten. Der Durchschnittsverbrauch liegt bei 4,42 Liter, wobei hier alles von 3,98 - 6 möglich ist.

Bin vorher noch nie mit einem Motorrad 200 gefahren. Nun doch einmal. Das Ding kann wirklich die versprochenen 215, macht dabei richtig Spaß und Lärm, was aber auch gut so ist.

Die Bremsen sind exakt zu dosieren, das Fahrwek incl. der Assis hat keinerlei Schwächen und beherrschen jeglichen Typus von Asphalt.
talisker hat geschrieben:... Die Assistenzsyteme sind extrem gut. Man merk sie so gut wie gar nicht, was schon ein großes Lob ist und im Dynamic Modus regeln sie auch erst sehr spät.
Mit der Sitzbank hab ich keine Probleme. Mein "Arsch" ist aber einiges gewöhnt. (Rennrad, MTB) ;-) ...
... schließe mich dem Kollegen an.

Am Dienstag kommt nun der 3te Reifensatz drauf. Fahre zur Zeit den neuen Dunlop Roadsmart oder so ( ca. 5000 km Laufleistung bei mir ). Versuche es dann mal mit dem Mutant, hoffe das ich mal einen Reifen finde der 8000 km kann ^^.


Wie oben schon gesagt: Super Motorrad, freue mich jedesmal wenn es wieder auf den Bock ( RedCat ) geht und wir gemeinsam dem Sonnenuntergang entgegen rockern ^^
... fahren, fahren, fahren ...
Benutzeravatar
Rudirenntier
 
Beiträge: 33
Registriert: 15.05.2020, 05:33
Wohnort: Bodensee
Motorrad: BMW F900XR

Re: Allgemeine Zufriedenheit

Beitragvon batchman » 24.07.2020, 07:42

Bin soweit auch ganz zufrieden mit dem Möp. Hoffe die Startprobleme sind mit der Softwareaktualisierung
jetzt endgültig behoben. Der einzige größere Kritikpunkt an der Maschine ist das Getriebe bzw. der Quickshifter.
Der Schaltautomat klappt nur zu 25% vernünftig : Gang 4->5->6 rauf o.k. , Rest nicht zu gebrauchen. Das
Ding dann Schaltassistent Pro zu nennen ... naja. Leerlaufsuche im Stand ist auch hakelig/nervig.
Wie schon oft erwähnt : Getriebe bei 2-Zylindern kann BMW nicht. An den rasselnden, rustikalen Motorsound
hab ich mich mittlerweile auch gewöhnt. Würde die Kiste jedenfalls sofort wieder kaufen - gibt in der Klasse
eben nichts vergleichbares - siehe ESA, Kurvenlicht , Blinkerrücksteller, Display usw.
Gruß Tom
Benutzeravatar
batchman
 
Beiträge: 122
Registriert: 29.12.2019, 01:07
Wohnort: Duisburg
Motorrad: F900R

Re: Allgemeine Zufriedenheit

Beitragvon purple » 24.07.2020, 07:55

Ich habe meine F900R nun 7 Wochen und bin damit bis jezt rund 2'000 km gefahren.

Was die Sitzbank betrifft, bin ich auch noch gespannt, was die zusätzlichen Kilometer bringen. Aber wenn der Hintern zu schmerzen beginnt, kann man das auch mit einer kurzen Pause wieder etwas regeln :D .

Das Tankvolumen ist mir auch etwas zu klein - unglaublich wie schnell man wieder an die Zapfsäule muss.

Dennoch, für mich alles "Jammern auf hohem Niveau". Ich bin mit meiner neuen Maschine rundum zufrieden und bereue den Kauf in keinster Weise. Die unterschiedlichen Fahrmodi, das Fahrverhalten, die Assistenzsysteme, das Display mit all seinen Spielereien und die Verknüpfung mit dem Navigator: Alles ist perfekt gelöst.

Nun warte ich noch auf meinen Motorspoiler und das Kurzheck und dann steht meine F900R auch optisch vollendet da.

ich wünsche allen weiterhin gute Fahrt.
Benutzeravatar
purple
 
Beiträge: 37
Registriert: 04.04.2016, 09:40
Wohnort: Zürich
Motorrad: F900R

Re: Allgemeine Zufriedenheit

Beitragvon Tanke » 24.07.2020, 16:32

Das stimmt. In Foren liest man sehr viel über Probleme, weil sich Leute mit Problemen eher in einem Forum melden, als Leute die zufrieden sind.
Und dafür ist es seit release der F900 schon echt verhältnismäßig ruhig.
Scheint dann doch -wer hätte das gedacht (die 800er-Fraktion nicht^^)- ein ganz brauchbares bike zu sein.
Hams scho guad g´macht! ThumbUP

Aber der Ein oder Andere Rückruf wird sicherlich noch kommen, wie bei jedem bike :D
Benutzeravatar
Tanke
 
Beiträge: 1167
Registriert: 23.06.2009, 16:39
Wohnort: bad tölz

Re: Allgemeine Zufriedenheit

Beitragvon wbf900xr » 24.07.2020, 17:11

ich seh das auch recht entspannt, meine Läuft auch gut, kleine Dinge die ich mir besser wünsche, ab das ist auch meiner perversion des Perfektionismus geschuldet.
und egal was ich bisher kaufte irgendetwas fand ich immer wo ich dachte, "da hätten Sie doch was besser machen können".

egal das Ding macht Spass, viele Passanten geben Daumen hoch oder sprechen einen bei einem Stopp an.
Leistungsmässig würde mir die s1000XR noch besser gefallen.
aber für meine Einsatzzwecke, ist die nochmals eine Nummer grösser und bulliger, das würde mich jetzt wieder mehr im Alltag stören

und technisch, ja passt. und die china-brüller.... was solls, gibt Qualitätskontrolle und welches deutsche ach so geile Premium Produkt ist nicht mit chinateilen ausgestattet oder produziert worden ???? KEINES
wbf900xr
 
Beiträge: 23
Registriert: 29.08.2017, 19:12
Motorrad: F 900 XR

Re: Allgemeine Zufriedenheit

Beitragvon l4rs » 25.07.2020, 18:22

Meine Vorgeschichte ist: ER-6f, Street Triple, Super Duke, MT-09. Die XR fahre ich erst seit 4 Wochen und 1800 km. Deshalb ist es vielleicht noch zu früh für eine Rückmeldung bezüglich meiner Zufriedenheit. Abgesehen davon bin ich aber sehr zufrieden. Sie ist für mich persönlich das beste Motorrad, das ich bisher gefahren bin. Das Gesamtpaket inkl. der für mich wichtigen Punkte passt bei der XR einfach am besten zu dem, was ich gesucht habe:

Motor
Ein Zweizylinder, der im Vergleich zu anderen Fahrzeugen in dieser Hubraumklasse unten rum gut fahrbar abgestimmt ist. Ein Zweizylinder, der im 2. Gang sanft durch 30er, im 3. oder 4. Gang sanft durch 50er Zonen schnurrt. Wenn ich Druck will, drehe ich entweder den Gasgriff auf oder wähle den Dynamic Modus. Für mich die perfekte Mischung aus Cruisen und Brettern. Das kann so keiner der Bikes, die ich vorher hatte. Die können alle besser brettern, aber nicht ansatzweise so ruhig (ruckelfrei) schnurren.

Fahrwerk
Das Fahrwerk der Street Triple war wirklich gut, aber halt sportlich. Das Federbein der Super Duke war überfordert. Über das Fahrwerk der MT-09 müssen wir glaube ich nicht reden, weil es kein Fahrwerk sondern Schrott ist. Das Fahrwerk der XR finde ich trotz nicht einstellbarer Gabel für mich stimmiger. Ich hatte bisher nur auf einer S1000R so ein vertrautes Gefühl auf einem Motorrad. Zudem kann ich das Federbein eben mal effektiv über den Bordcomputer einstellen und brauche kein Werkzeug.

Sitzposition
Auf der XR sitze ich genau so, wie ich es wollte. Nicht ganz so aufrecht wie auf der MT-09 oder Super Duke, nicht so sportlich wie auf
der Street Triple. Das ist für mich eine Punktlandung.

Elektronik
Das Display ist momentan Martreferenz, finde ich. Das Connectivity mit der Punkt zu Punkt Navigation ersetzt mein TomTom Rider (bereits verkauft). Ich wollte einen Tempomat, weil meine Gashand nach einem 3/4 Tag schon mal etwas zicken kann. Da finde ich es hilfreich sich mal kurz fahren zu lassen. Und der Tempomat von der XR funktioniert meiner Meinung nach sehr gut. Die Tempomaten von KTM oder Triumph fand ich subjektiv schlechter.

Effizienz
Aktuell liege ich laut Bordcomputer bei 4,9l. Das sind etwa 0,7l weniger gegenüber der Street Triple und MT-09 und gut 2l weniger gegenüber der Super Duke.

Kritik
Bei so viel Lobgesang, was mag ich nicht? Gute Frage. Aktuell gibt es nichts, was ich so stark negativ finde, dass es mich tatsächlich nervt. Dabei muss ich erwähnen, dass ich die Standard Sitzbank inzwischen gegen eine Komfortsitzbank und das normale Windschild der weißen XR gegen ein getöntes Sportschild getauscht habe. Damit hat es sich dann aber auch. Ich bin nach 1800 km unverändert verliebt in die XR.
l4rs
 
Beiträge: 22
Registriert: 22.04.2020, 16:23
Motorrad: F 900 XR

Re: Allgemeine Zufriedenheit

Beitragvon AchimS » 27.07.2020, 19:50

Ich hatte bisher nur eine Suzuki GSX-750 AE (naked) und jetzt eben die F900R mit der ich knapp 500km runter habe. Gefahren bin ich schon einige Bikes, eine gewisse Vergleichsbasis ist also da. Hier mal ein paar Punkte von mir, die vielleicht die allgemeinen Erfahrungen etwas ergänzen:

Zu den oft genannten "Problemen":
Quickshifter - mit dem habe ich keine Probleme. Funktioniert vom 1. bis zum 6. rauf und runter sehr gut. Klar, man muss wirklich deutlich Gas anlegen und das Schaltpedal auch beherzt bedienen, aber das Ruckeln ist bei mir dann kaum merklich. Ich schalte bestimmt 60% mit dem QS.

Kaltstart - überhaupt kein Ding. Startet und schnurrt problemlos.

Neutralstellung - das kann ich bestätigen, ist nicht immer ganz leicht zu treffen.

Tankvolumen/Reichweite - ich würde mir auch 100km mehr Reichweite wünschen. Ist mir ein Rätsel, warum man da so geizig war bei BMW.

Kupplung - ich hab schon öfter gelesen, dass Leute Probleme mit Vibrationen/Hakeligkeit haben, aber bei meiner flutscht da alles, wie es soll. Vom ersten km an.

Und noch ein paar persönliche Highlights, die vielleicht nicht so oft angesprochen werden:
Spiegel - finde ich sehr angenehm, dass man in fast allen Drehzahlen relativ deutlich sehen kann. Jedenfalls kenne ich das auch anders (am härtesten bei der XSR900, bei der die Spiegel so arg vibrieren, dass einem schwummrig wird).

Sound - ich kann's nicht lassen ;-) Aber ich mag den Sound wirklich. Im Stand und kurz drüber bollert das Ding schön bassig daher, ohne nervig zu sein. Und während der Fahrt hör ich die Maschine nur summen, sodaß ich auf den Drehzahlmesser schon bissl angewiesen bin. Vor dem Hintergrund der aktuellen Lärmdiskussionen finde ich das ziemlich gelungen. Lauter brauch ich's jedenfalls nicht.

Navigation - die BMW App ist ja wirklich gut gemacht und erlaubt sich kaum Schwächen. Die Navigation funktioniert auch prima, wenn man auch besser beraten ist, seine Routen vorher genau zu planen, und entsprechend Wegpunkte zu setzen. Ich bin da schon ein paarmal in "Sackgassen" geführt worden, wo dann befestigte Straßen zu Schotterwegen wurden (die ich mit dieser Maschine nicht fahre ;-) ). Aber dank GPX-Import kann man sich da auch ganz gut am Rechner vorbereiten.

Kritikpunkte:
Die Bedienungsanleitung ist ja mal völliger Rotz. Selten sowas unübersichtliches gesehen - und sucht mal spaßhalber nach "Motor abschalten" oder so. Man findet nichts darüber (ich stellte mir die Frage, ob es schädlich ist, mit dem Killswitch abzuschalten).

Und die Anbringung des Displays finde ich bissl blöd, nicht aus Fahrersicht, sondern von vorne, denn ohne ein Windschild ist das ein Schlachtfeld für Insekten und nur schwer wieder sauber zu bekommen.


Allesinallem mag ich die Maschine schon jetzt sehr. Ich finde BMW ist da ein guter Wurf gelungen, nicht nur, weil sie relativ günstig ist, sondern einfach, weil es ein anständiges Motorrad ist.

Grüße
Achim
AchimS
 
Beiträge: 14
Registriert: 27.07.2020, 09:19
Motorrad: F900R

Re: Allgemeine Zufriedenheit

Beitragvon obi78 » 27.07.2020, 20:35

Hallo Zusammen,

ich habe jetzt in 7 Wochen knapp 2.000km mit der XR gefahren, 2/3 davon mit Sozia.

Bisher kann ich die positiven Eindrücke vorkommen bestätigen. Das Motorrad ist auch mit 2 Personen immer noch sehr handlich und hat ausreichende Leistungsreserven. Mehr geht sicherlich immer, aber von "brauchen" kann keine Rede sein.

Der Schaltassistent scheint unterschiedliche Tagesform zu haben. Manchmal funktioniert er butterweich, manchmal erst ab dem 3. Gang akzeptabel. Eine Regelmäßigkeit habe ich noch nicht gefunden. Ich nutze den Assistenten sehr häufig, da mir der Kupplungshebel gerade bei längeren Tagestouren etwas zu stramm ist. Vielleicht gibt es da ja mal eine hydraulische Betätigung zur Nachrüstung, wie bei den F800ern.

Ansonsten plane ich derzeit lediglich 2 Änderungen: zum einen werde ich den Navihalter nach oben versetzen bzw. gegen einen Universalhalter oberhalb des Displays tauschen. Zum anderen wird die Sitzbank im Winter geändert. Das wäre für den Fahrersitz aus meiner Sicht nicht unbedingt nötig, aber die Sozia klagt ab und zu über mangelnden Komfort. Und wenn man einmal dran ist,...

Unterm Strich würde ich die XR sofort wieder kaufen, macht wirklich viel Spaß. Mal sehen, welcher Reifen es als nächstes wird.

Gruß, Jochen
obi78
 
Beiträge: 5
Registriert: 07.06.2020, 07:32
Motorrad: F900XR

Re: Allgemeine Zufriedenheit

Beitragvon yeamon666 » 27.07.2020, 20:49

AchimS hat geschrieben:
Navigation - die BMW App ist ja wirklich gut gemacht und erlaubt sich kaum Schwächen. Die Navigation funktioniert auch prima, wenn man auch besser beraten ist, seine Routen vorher genau zu planen, und entsprechend Wegpunkte zu setzen. Ich bin da schon ein paarmal in "Sackgassen" geführt worden, wo dann befestigte Straßen zu Schotterwegen wurden (die ich mit dieser Maschine nicht fahre ;-) ). Aber dank GPX-Import kann man sich da auch ganz gut am Rechner vorbereiten.



Vielleicht mal den Schalter "unbefestigte Strassen vermeiden" anschalten, ist mir noch nie passiert

Kay
Benutzeravatar
yeamon666
 
Beiträge: 134
Registriert: 09.01.2020, 22:32
Wohnort: Kreis Plön
Motorrad: BMW F900R

Re: Allgemeine Zufriedenheit

Beitragvon Marcimed » 17.11.2020, 12:51

Ich weiß, daß ich in einem solch spezifischen Forum nicht unbedingt neutrale Meinungen erwarten darf, ich bitte aber dennoch darum. Ich zweifle (nach ein paar Monaten KTM 790 Duke - die war mir viel zu bockig und verlor dauernd Öl) noch, ob ich die Bestellung einer vollausgestatteten F 900 R vielleicht doch noch umwandeln soll in den Kauf einer junggebrauchten R nine T. Die hat zwar kein TFT und sämtliche Assistenzsysteme, dafür aber einen sahnigen und unkaputtbaren Boxer. Wie viele Probleme habt Ihr mit Euren F's, sind sie fahrerisch perfekt, aber "seelenlos" und ein bißchen langweilig, nutzt man Schräglagensensor & Co? Besser noch kurz vor der Lieferung nachdenken als danach. Danke für Eure ehrliche Meinung!
Marcimed
 
Beiträge: 7
Registriert: 22.09.2020, 20:11
Motorrad: F 900 R

Nächste

Zurück zu F 900 R - F 900 XR - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

BMW-Motorrad-Bilder |  K 1200 S |  K 1300 GT |  K 1600 GT |  K 1600 GTL |  S 1000 RR |  G 650 X |  R1200ST |  F 800 R |  Datenschutzerklärung |  Impressum

My Topsites List