Sitzbank F900R

Alle Infos rund um die F 900 R und F 900 XR.

Sitzbank F900R

Beitragvon nidi » 12.04.2020, 22:42

Hallo Leute,
ich hab meine F900R mit der niedrigen Sitzbank bestellt, um meiner Frau auch die Möglichkeit einzuräumen, damit zu fahren (Sie fährt selbst eine KTM 790 Duke, tiefergelegt). Gestern hat sie es mal versucht - und kam nicht damit zurecht. Obwohl die Sitzhöhe nur 790 mm ist, kam sie einfach nicht mit den Füßen auf den Boden. Mit der KTM kam sie übrigens auch in der Originalhöhe (815 mm) einigermaßen zurecht. Davon abgesehen ist die F900R auch ein gutes Stück schwerer als die Duke. Auf dem Papier sind es ca. 22 kg, gefühlt ist es aber viel mehr.
Der langen Rede kurzer Sinn: Meine Frau kann und will nicht mit der F900R fahren.
Mir ist die niedrige Sitzbank aber einfach zu niedrig, der Kniewinkel ist eng, und ich sitze gerne höher.

Hat jemand von Euch schon die Komfort Sitzbank? Gibt es die schon und was kostet sie? Kann schon jemand was davon berichten?

LG
nidi
nidi
 
Beiträge: 21
Registriert: 26.01.2020, 22:05
Motorrad: F900R

Re: Sitzbank F900R

Beitragvon Mike0928 » 25.04.2020, 20:19

Die Sitzbank, ich habe die normale, ist einfach Mist.
Habe auch mit der Komfortsitzbank geliebäugelt, sie kostet übrigens 375,- und war ja nicht bei der Grundkonfiguration bestellter,warum auch immer. Die ist aber auch 2cm höher als die normale!
Ich stecke das Geld aber lieber einem Sattler zu, der macht mir das so, wie ich das brauche.
Mike0928
 
Beiträge: 21
Registriert: 24.04.2020, 21:56
Motorrad: F900XR

Re: Sitzbank F900R

Beitragvon nidi » 25.04.2020, 21:58

Mittlerweile hab ich die Komfortsitzbank gekauft. Ja, sie ist teuer. Aber sie ist auch gut.
Ich sitze jetzt 50 mm höher und das führt zu einer sportlicheren und aktiveren Sitzposition. Man sitzt nicht mehr im, sondern auf dem Motorrad, was mir sehr sympathisch ist. Auch der Kniewinkel entspannt sich fühlbar. Sie sieht wertiger aus und ist eindeutig von höherer Qualität als die originale Bank. Die Polsterung ist straff, man sinkt nicht ein, auch das mag ich.
Hab's nicht bereut...
nidi
 
Beiträge: 21
Registriert: 26.01.2020, 22:05
Motorrad: F900R

Re: Sitzbank F900R

Beitragvon Tuebinger » 25.04.2020, 22:11

Kannst du bitte Mal ein Bild davon einstellen?

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 924
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S

Re: Sitzbank F900R

Beitragvon nidi » 26.04.2020, 17:52

Bitte sehr:
Komfortsitzbank4.jpg
Komfortsitzbank3.jpg
Komfortsitzbank.jpg


Habt ihr nach dem Fahren auch immer so extrem viele Insekten auf der Sitzbank?
nidi
 
Beiträge: 21
Registriert: 26.01.2020, 22:05
Motorrad: F900R

Re: Sitzbank F900R

Beitragvon yeamon666 » 26.04.2020, 18:37

Ich habe gleich die Sitzbank "extra hoch" vom Werk aus bestellt. Keine Extra Kosten. Bin 1,82 und sitze gerne etwas höher. Passt mir optimal. Beide Füsse am Boden und Sozia auch äußerst zufrieden. Dazu den hohen Lenker genommen. Insgesamt sehr gute Sitzposition. Immer noch sportlich. Die Bank ist sehr fest, aber auch sehr bequem. Auch nach 130 km am Stück.
.... und eine gerade Sitzbank gefällt mir persönlich immer optisch am Besten. Ist halt mein Geschmack.

Insekten habe ich keine aufm Sitz??? Wo sollen die her kommen??

Kay

sitzbank2.jpg
sitzbank.jpg
Benutzeravatar
yeamon666
 
Beiträge: 83
Registriert: 09.01.2020, 23:32
Wohnort: Kreis Plön
Motorrad: BMW F900R

Re: Sitzbank F900R

Beitragvon batchman » 26.04.2020, 19:27

nidi hat geschrieben:Habt ihr nach dem Fahren auch immer so extrem viele Insekten auf der Sitzbank?


Du musst nur schneller fahren als die Insekten fliegen können :lol:
Gruß Tom
Benutzeravatar
batchman
 
Beiträge: 110
Registriert: 29.12.2019, 02:07
Wohnort: Duisburg
Motorrad: F900R

Re: Sitzbank F900R

Beitragvon Saraphong » 27.04.2020, 08:56

Am Samstag war ich bei meinem Freundlichen und habe mal bei beiden (R + XR) mal probegesessen.
Im ersten Moment dachte ich, "man was ist die hart", gut mit meiner Baxter Sitzbank sollte ich die auch nicht vergleichen. Würde mich aber interessieren wie das bei einer längeren Fahrt ist.

Was mir auch aufgefallen ist das wenn man die Füße auf den Boden abstellen will die Fußrasten an den Waden im Weg sind, bei der XR mehr als bei der R, so habe ich das bisher bei noch keinem Moped empfunden.

Gruß Ralph
Immer dran denken: Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben!
instagram:Doitnix; youtube:Doitnix Vlog
Benutzeravatar
Saraphong
 
Beiträge: 158
Registriert: 19.03.2018, 16:37
Wohnort: Herford
Motorrad: BMW F800ST

Re: Sitzbank F900R

Beitragvon Tuebinger » 27.04.2020, 09:45

Danke für die Bilder ThumbUP

Rein von der Optik her finde ich beide jetzt nicht so wirklich ansprechend:
- bei der Komfortitzbank passt der stark erhöhte Soziusbereich jetzt nicht so zur Sitzkuhle vom Fahrer - aber aber vermutlich so gewollt, der/die Sozia/Sozius wird sich darüber freuen :D
- bei der extra hohen Sitzbank ist der Fahrerbereich sogar höher (!) als der recht dünne Soziusbereich... Durch die Form der Nähte ist das optisch eine Art Extrakissen das da noch als Fremdkörper oben drauf gepflastert wurde? Optisch ein No-Go, ist mir bei der Präsentation einiger F900R Modelle auch schon aufgefallen.

Grundsätzlich gefällt mir eine leichte Stufe in der Sitzbank aber sowohl von der "sportlichen" Optik her, als auch von der Funktion bezüglich Abstützung nach hinten, sofern die Sitzfläche dadurch nicht so stark eingeschränkt wird wie zB. bei Bagster. Da sitze man quasi in einer Position wie festgenagelt, was auf Dauer dann auch unbequem ist.

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 924
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S

Re: Sitzbank F900R

Beitragvon MadDog » 27.04.2020, 16:19

Saraphong hat geschrieben:Was mir auch aufgefallen ist das wenn man die Füße auf den Boden abstellen will die Fußrasten an den Waden im Weg sind, bei der XR mehr als bei der R, so habe ich das bisher bei noch keinem Moped empfunden.

Das habe ich in letzter Zeit von mehreren Leuten, vornehmlich kürzeren Menschen, gehört.
So auch bei meiner Liebsten.
Auf der 9T...keine Chance. Madame ist nur am Schimpfen.
F900R ebenfalls.
Liegt vielleicht daran, dass man als größere Mensch (bin auch kein Riese mit 1,81m, aber da geht's gut) besser variieren kann und sich da schnell dran gewöhnt.
Aber die Kleineren unter uns haben keine Chance, müssen ihre Beine immer ziemlich gerade runter strecken und da piekst genau die Fußraste.
So etwas kenne ich von früher gar nicht.
Ob sich das Normdreieck da im Allgemeinen geändert hat?
Gruß, Peter ...ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı´uuɐɯ ɥo
MadDog
 
Beiträge: 198
Registriert: 18.02.2020, 10:03
Motorrad: GSX-R 750

Re: Sitzbank F900R

Beitragvon MadDog » 27.04.2020, 16:33

@ yeamon666:
Vielen Dank für die Bilder. Sieht man selten.

@ Tuebinger:
Denkst Du wirklich, dass die Optik gerade bei der Sitzbank so kriegsentscheidend ist?
Während der Fahrt sitzt man ja drauf. Sieht ja keiner.
Da zählt einzig die Bequemlichkeit.
Und wenn die Maschine steht: endlich mal anders als die Anderen. :)

Ich mag das leiden. ThumbUP
Gruß, Peter ...ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı´uuɐɯ ɥo
MadDog
 
Beiträge: 198
Registriert: 18.02.2020, 10:03
Motorrad: GSX-R 750

Re: Sitzbank F900R

Beitragvon Saraphong » 27.04.2020, 16:40

Naja, mit 175 cm (Barfuß) zähle ich mich jetzt nicht zu den "Kleinen", kurze Beine habe ich auch nicht. Ich komme auch mit den Füßen auf die Erde aber eben dann auch mit den Waden an die Fußrasten, das habe ich bei meiner ST nicht. Aber wie du schon schreibst, vielleicht auch eine Sache der Gewöhnung.

Gruß Ralph
Immer dran denken: Gummierte Seite nach unten, lackierte Seite nach oben!
instagram:Doitnix; youtube:Doitnix Vlog
Benutzeravatar
Saraphong
 
Beiträge: 158
Registriert: 19.03.2018, 16:37
Wohnort: Herford
Motorrad: BMW F800ST

Re: Sitzbank F900R

Beitragvon nidi » 27.04.2020, 19:42

Das mit den Fussrasten ist richtig. Die sind immer irgendwie im Weg. Das war auch mit ein Grund, warum meine Liebste mit der F9R nicht zurechtkam. Ich bin selbst auch nur 171 cm groß, hab mich aber daran gewöhnt und kein Problem damit.
Davon abgesehen ist das bei mehreren BMW Modellen so, dass die Rasten beim stehen irgendwie stören.

Was mich aber an der F9R wirklich stört, ist das hohe Gewicht. Man merkt es nicht beim Fahren, aber beim Rangieren. Prinzipiell wäre die F9R ein ideales Motorrad für Frauen, so vom Konzept und der Ausstattung her gesehen, aber die große Schrittbogenlänge trotz niedriger Sitzhöhe in Verbindung mit dem Fussrastenthema und nicht zuletzt das hohe Gewicht machen eigentlich jede Chance zunichte (zumindest für meine Frau) mit dem Ding zu fahren.
Wohlgemerkt, meine Frau fährt seit 2 Jahren eine 790 Duke und ist voriges Jahr auch ein paar mal mit meiner S1000R gefahren.
nidi
 
Beiträge: 21
Registriert: 26.01.2020, 22:05
Motorrad: F900R

Re: Sitzbank F900R

Beitragvon yeamon666 » 27.04.2020, 20:45

Tuebinger hat geschrieben:Danke für die Bilder ThumbUP

Rein von der Optik her finde ich beide jetzt nicht so wirklich ansprechend:
- bei der Komfortitzbank passt der stark erhöhte Soziusbereich jetzt nicht so zur Sitzkuhle vom Fahrer - aber aber vermutlich so gewollt, der/die Sozia/Sozius wird sich darüber freuen :D
- bei der extra hohen Sitzbank ist der Fahrerbereich sogar höher (!) als der recht dünne Soziusbereich... Durch die Form der Nähte ist das optisch eine Art Extrakissen das da noch als Fremdkörper oben drauf gepflastert wurde? Optisch ein No-Go, ist mir bei der Präsentation einiger F900R Modelle auch schon aufgefallen.

Grundsätzlich gefällt mir eine leichte Stufe in der Sitzbank aber sowohl von der "sportlichen" Optik her, als auch von der Funktion bezüglich Abstützung nach hinten, sofern die Sitzfläche dadurch nicht so stark eingeschränkt wird wie zB. bei Bagster. Da sitze man quasi in einer Position wie festgenagelt, was auf Dauer dann auch unbequem ist.

Gruß vom T.



Bei der extra hohen Sitzbank ist der Soziussitz nicht niedriger als der Fahrersitz.
Der Soziusbereich ist ca. 0,5- 1cm höher.
Auf der Sitzbank kann man sowohl vorn als auch hinten die Position sehr schön verändern.
Mal nahe am Tank, dann sitzt man aufrechter und weiter hinten ist es dann etwas sportlicher.
Die Sozia kann dicht dran winkG aber auch mal weiter hinten sitzen.
Der Soziussitz ist dünn aber gut gepolstert und sehr bequem (sagt sie).
Ein zusätzlicher kleiner "Absatz" zum Soziussitz bildet sich gefühlt wenn man drauf sitzt, so dass man nicht nach hinten durchrutscht.

Kay
Benutzeravatar
yeamon666
 
Beiträge: 83
Registriert: 09.01.2020, 23:32
Wohnort: Kreis Plön
Motorrad: BMW F900R

Re: Sitzbank F900R

Beitragvon Tuebinger » 27.04.2020, 20:52

Danke für die Klärung! Täuscht auf den Bildern wohl - eine direkte Seitenansicht könnte da noch weiterhelfen....

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 924
Registriert: 12.03.2017, 11:28
Motorrad: F800S

Nächste

Zurück zu F 900 R - F 900 XR - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast