Sie ist auf dem Weg.....

Alle Infos rund um die F 900 R und F 900 XR.

Re: Sie ist auf dem Weg.....

Beitragvon Roadster1962 » 27.11.2019, 12:58

Moin,
das kann man heute nicht mehr so pauschalisieren. Hatte auch fast 30 Jahre eine CBR 600, das war schon ne Drehorgel aber selbst damit konnte man auch manierlich mit weniger Drehzahl unterwegs sein ohne zu verhungern.

Moderne 4-Zylinder wie z.B. von der Z900 sind inzwischen nahezu perfekt, Gasannahme, Drehmomentverlauf, Laufruhe, etc., da kann unser Rotax schon lange nicht mehr mithalten.

Nicht falsch verstehen, ich fahr ihn immer noch sehr gerne aber außer im Verbrauch ist er eigentlich nicht mehr konkurrenzfähig. Bei der F macht es da eher das Gesamtpaket das ich mich nicht trennen will.

Gruß
Christian
We don't drive fast, we just fly low
Benutzeravatar
Roadster1962
 
Beiträge: 2943
Registriert: 06.10.2008, 11:41
Wohnort: Großziethen bei Berlin-Buckow
Motorrad: F800ST/S+Pegaso

Re: Sie ist auf dem Weg.....

Beitragvon HarrySpar » 27.11.2019, 13:24

Naja, dieser 900er Kawamotor hatte ja eigentlich auch von Haus aus schon nicht mehr PS. OK, vielleicht diese 125PS.
Aber das ist kein ursprünglich 200PS Motor gewesen. Das ist also schon wieder etwas anderes als dieser gedrosselte S1000XR Motor.
Aber er wird zumindest sicher etwas mehr Sprit schlucken als ein Dreizylinder oder Zweizylinder mit selbem Hubraum und selber Leistung.
Und klar, ich kann auch mit einer S1000RR gemächlich fahren. So wie ich halt immer. Kein Motorrad fährt schneller als wie ich rechts am Drehgriff drehe.
Der Vorteil von diesen Vierzylindern ist lediglich der nochmal ruhigere Lauf. Wobei unser 800er Rotax nun ja wirklich schon sehr ruhig läuft. Wir sind ja schließlich Motorradfahrer und nicht die englische Queen im Bentley.
Aber Motoren, die von Anfang an für maximale Leistung aus dem "erlaubten" Hubraum gebaut wurden, dann einfach obenrum zu kappen und in solche Adventure Motorräder einzubauen, ist objektiv betrachtet alles andere als optimal.
Und ich gehe jede Wette, dass z.B. die S1000XR deutlich durstiger ist als eine R1250RS. Und mir ist das eben nicht egal.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6954
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Sie ist auf dem Weg.....

Beitragvon SingleR » 27.11.2019, 15:00

Naja, der Harry hat schon irgendwo recht: einen guten Drehmomentverlauf erzielt man im Wesentlichen über das Bohrung-Hub-Verhältnis bzw. auch über die Ventilsteuerzeiten. Das Schaltsaugrohr lassen wir mal gepflegt außen vor. ;-) Einen Verbrennungsmotor kann man also entweder auf Drehmomentverlauf oder Maximalleistung optimieren. Die Ventilsteuerzeiten betreffend gäbe es immerhin eine Eingriffsmöglichkeit in beide Richtungen per variabler Nockenwellenverstellung.

Und ich habe mal eben die Verbrauchswerte ergoogelt: R1250RS lt. WMTC-Fahrzyklus 4,75 l / 100 km. S1000XR 6,2 l. Aber ich brauche beides nicht: R1250 zu groß und zu schwer, S1000 zu durstig. ;-) Ein Rotax mit 2 Pötten, ca. 800-900 cm3 Hubraum und variabler Nockenwellenverstellung - und das Ding wäre in Sachen Leistung, Drehmoment und Verbrauch über alle Zweifel erhaben. Und für sowas braucht die Welt auch keine Chinesen! ;-) :roll:
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2488
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Motorrad: F 800 R

Re: Sie ist auf dem Weg.....

Beitragvon charly1950 » 28.11.2019, 16:29

... Und für sowas braucht die Welt auch keine Chinesen! ;-) :roll: ...
Ist zwar OT passt aber gerade - ich bin ja auch eher kritisch was die Fertigung dort angeht (nicht wegen der Qualität sondern der Ethik).
Aber wenn ich mir die Preise der neuen 900er ansehe, dann muss uns schon klar sein das die mit einer Motorenfertigung in D nicht machbar wären !

gruß KARL
Ich habe nichts gestohlen und bin auch nicht auf der Flucht ..
Benutzeravatar
charly1950
 
Beiträge: 142
Registriert: 12.11.2012, 05:42
Motorrad: CRF1000L + R1250GS

Re: Sie ist auf dem Weg.....

Beitragvon ike » 28.11.2019, 22:50

Wäre schon , doch dann ist die Rendite nicht mehr so hoch.
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 616
Registriert: 10.03.2014, 05:37
Motorrad: F800R

Re: Sie ist auf dem Weg.....

Beitragvon SingleR » 29.11.2019, 09:29

charly1950 hat geschrieben:Aber wenn ich mir die Preise der neuen 900er ansehe, dann muss uns schon klar sein das die mit einer Motorenfertigung in D nicht machbar wären !

Mag sein, aber wo ist das Problem, eine neue F900 mit einem Motor aus Österreich zum nahezu selben Preis wie die "alte" F800 zu verkaufen? Ist ja nicht gerade so gewesen, dass die F800 kein Verkaufserfolg war.

Und: gerade Motorräder werden mit dem Herzen gekauft. Wenige hundert EUR spielen kaum eine Rolle, wenn das technische Konzept stimmig ist und eine Marke das verkörpert, wofür sie steht. "BMW" stand bislang genau so wenig für " Billigmotorenwwerke" wie für "Produktion bei den gelben Vorzeigedemokraten". Weder bei den Automobilen, noch bei den Motorrädern. "Dacias" können gerne andere bauen... Die sehen dann nicht nur so aus, sondern fahren sich auch so, wie sie sich anfühlen.

ike hat geschrieben:Wäre schon , doch dann ist die Rendite nicht mehr so hoch.

Was nützt eine höhere Rendite pro Stück, wenn sich am Ende möglicherweise - und aus welchen Gründen auch immer - nicht genug Käufer finden, um auf Stückzahlen zu kommen? ;-)
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2488
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Motorrad: F 800 R

Re: Sie ist auf dem Weg.....

Beitragvon Kajo » 29.11.2019, 10:36

SingleR hat geschrieben:... Was nützt eine höhere Rendite pro Stück, wenn sich am Ende möglicherweise - und aus welchen Gründen auch immer - nicht genug Käufer finden, um auf Stückzahlen zu kommen? ;-)


Wenn sich nicht genügend Käufer für ein bestimmtes Modell finden, verschwindet es ganz schnell wieder vom Markt.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5235
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Motorrad: S 1000 R

Re: Sie ist auf dem Weg.....

Beitragvon blackhawk2k » 29.11.2019, 11:04

BMW testet halt gerade, wie weit man gehen kann ohne die Käufer zu verschrecken.
Bei Motorrädern: CMW bei den F850/F900
Bei Autos: häufig R4 statt R6, in der Kompaktklasse Frontantrieb statt Hinterradantrieb und Aisin statt ZF.
Bei allen großen Autos: China-freundlicheres Design mit Riesenkühlergrill in Chrom

Hoffe das sich das in schlechteren Verkaufszahlen niederschlägt und man vielleicht noch mal zurück kommt.
blackhawk2k
 
Beiträge: 520
Registriert: 07.04.2011, 07:53
Motorrad: F800 S

Re: Sie ist auf dem Weg.....

Beitragvon HarrySpar » 29.11.2019, 11:11

Bringt aber natürlich niemandem was, laufend neue Modelle zu bringen, um sie dann wieder vom Markt zu nehmen.
Die F900R/XR wird aber wahrscheinlich schon einige Käufer finden. Die wird schon einigen gefallen. MIR halt leider nicht.
Ich finde es z.B. hässlich, dass es keine durchgehende Verkleidung aus einem Guss gibt. Diese XR hat lauter so völlig einzelne Verkleidungsstücke, die gar nix miteinander zu tun haben. Das ist einfach keine Einheit.
Aber KEINE KINDERKRANKHEITEN VORAUSGESETZT ist die wahrscheinlich nicht schlecht.
Und ja, auch ich schaue da nicht auf 3000€ mehr oder weniger. So ein Teil habe ich locker 10 Jahre. Und wenn mir eine schöne Einarmschwinge mit Riemen oder sonst irgend etwas Tolles 10 Jahre Freude bereitet, ist es das Geld locker wert.
Naja, für mich vielleicht die Aprilia RS 660. VIELLEICHT!
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6954
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Sie ist auf dem Weg.....

Beitragvon Steff798R » 29.11.2019, 14:34

HarrySpar hat geschrieben:Und wenn mir eine schöne Einarmschwinge mit Riemen oder sonst irgend etwas Tolles 10 Jahre Freude bereitet, ist es das Geld locker wert.
Naja, für mich vielleicht die Aprilia RS 660. VIELLEICHT!
Harry


Hat weder Einarmschwinge noch Riemen arbroller plemplem
Steff798R
 
Beiträge: 80
Registriert: 27.06.2017, 07:31
Motorrad: F800R CP

Re: Sie ist auf dem Weg.....

Beitragvon Bernhard Huber » 29.11.2019, 18:42

Ich war vor 2 Tagen bei meinem BMW Händler, den ich schon viele Jahre gut kenne und habe mich mal über die ganze Thematik die hier diskutiert wird, informiert.
Er kennt ein paar Leute aus der oberen Etage bei BMW auch Entwicklungsingenieure und hat auch regen Kontakt zu Testfahrern bei BMW
Klar wollen die ihre Produkte nicht schlecht machen, aber es sei wohl ein richtig gutes und geil zu Fahrendes Motorrad
Ich habe sie mir mal konfigurieren lassen und bestellt, mit der Option wenn Anfang 2020 die ersten Vorführer kommen und sie mir nicht zusagen würde, ich sie nicht nehmen muss sondern als Vorführer weiter läuft.
Auslieferung soll im März 2020 sein

Gruss Bernhard
Benutzeravatar
Bernhard Huber
 
Beiträge: 20
Registriert: 23.09.2018, 10:31
Wohnort: 77723 Gengenbach
Motorrad: F800ST

Re: Sie ist auf dem Weg.....

Beitragvon Eike » 29.11.2019, 18:51

R oder XR?
Gruß Eike
____________________________
Ducati Monster 1200 - 6.000 Km
Ducati 696 - 9.000 Km
Vespa LX 125 - 4.000 Km
Benutzeravatar
Eike
 
Beiträge: 3235
Registriert: 31.01.2007, 18:15
Wohnort: Schwäbische Alb
Motorrad: F800 ST

Re: Sie ist auf dem Weg.....

Beitragvon Roadster1962 » 29.11.2019, 18:55

Steff798R hat geschrieben:
HarrySpar hat geschrieben:Und wenn mir eine schöne Einarmschwinge mit Riemen oder sonst irgend etwas Tolles 10 Jahre Freude bereitet, ist es das Geld locker wert.
Naja, für mich vielleicht die Aprilia RS 660. VIELLEICHT!
Harry


Hat weder Einarmschwinge noch Riemen arbroller plemplem
Moin,
deshalb schreibt er ja auch ... oder sonst irgendwas...

Wenn Dir nicht passt was Harry schreibt dann lies es doch einfach nicht.

Ich finde Deine ständigen Kommentare jedenfalls ätzend und völlig unangebracht.

Gruß
Christian

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
We don't drive fast, we just fly low
Benutzeravatar
Roadster1962
 
Beiträge: 2943
Registriert: 06.10.2008, 11:41
Wohnort: Großziethen bei Berlin-Buckow
Motorrad: F800ST/S+Pegaso

Re: Sie ist auf dem Weg.....

Beitragvon Tanke » 29.11.2019, 19:08

HarrySpar hat geschrieben:Ich finde es z.B. hässlich, dass es keine durchgehende Verkleidung aus einem Guss gibt. Diese XR hat lauter so völlig einzelne Verkleidungsstücke, die gar nix miteinander zu tun haben. Das ist einfach keine Einheit.


Whaaat?!
Klar, ist natürlich erst mal Geschmacksache, aber betrachtet man alleine das Gesamtpaket Design mal objektiv...sry aber dagegen ist z.B. eine F800S einfach nur der reinste Design-Pfusch... :lol:
Benutzeravatar
Tanke
 
Beiträge: 903
Registriert: 23.06.2009, 16:39
Wohnort: bad tölz

Re: Sie ist auf dem Weg.....

Beitragvon Bernhard Huber » 29.11.2019, 20:22

Wenn Du mich meinst, eine XR, und ich finde sie schön
Gruss Bernhard
Benutzeravatar
Bernhard Huber
 
Beiträge: 20
Registriert: 23.09.2018, 10:31
Wohnort: 77723 Gengenbach
Motorrad: F800ST

VorherigeNächste

Zurück zu F 900 R - F 900 XR - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron