F 900 R (Titel korrigiert) auf der Eicma?

Alle Infos rund um die F 900 R und F 900 XR.

Re: F 900 R (Titel korrigiert) auf der Eicma?

Beitragvon Joe » 20.11.2019, 19:37

Wäre mal interessant um wieviel Motor und Rahmen schwerer wurden. Tank wurde ja kleiner. Ev. wurde da in der Entwicklung gespart. Leichtbau kostet Geld und Entwicklungszeit.
Rahmen und Antrieb sind ja auch komplett neu. Interessant wäre auch die Zuladung. Ich glaube eher weniger als vorher.
Benutzeravatar
Joe
 
Beiträge: 281
Registriert: 15.01.2010, 11:23
Motorrad: Brutale 1090RR

Leergewicht / Gesamtgewicht

Beitragvon Kajo » 20.11.2019, 21:46

Joe hat geschrieben:... Rahmen und Antrieb sind ja auch komplett neu. Interessant wäre auch die Zuladung. Ich glaube eher weniger als vorher.


F 800 R: Leergewicht fahrfertig: 203 Kg - Gesamtgewicht: 405 Kg

F 900 R: Leergewicht fahrfertig: 211 Kg - Gesamtgewicht: 430 Kg

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5236
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Motorrad: S 1000 R

Re: F 900 R (Titel korrigiert) auf der Eicma?

Beitragvon Andreas vwWe » 21.11.2019, 00:46

Das ist ja ein guter Wert, aber leider hat die Soziustauglichkeit wegen des schlechteren Platzangebotes dennoch gelitten.

Gruß

Andreas
Benutzeravatar
Andreas vwWe
 
Beiträge: 493
Registriert: 20.06.2015, 05:44
Wohnort: Heinsberg
Motorrad: Speedy-Duke-GS

Re: F 900 R (Titel korrigiert) auf der Eicma?

Beitragvon Kajo » 21.11.2019, 09:12

Andreas vwWe hat geschrieben:Das ist ja ein guter Wert, aber leider hat die Soziustauglichkeit wegen des schlechteren Platzangebotes dennoch gelitten. Gruß Andreas


Mit Sozia würde ich, wie wir bereits geschrieben hatten, immer einen Boxer vorziehen.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5236
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Motorrad: S 1000 R

Re: F 900 R (Titel korrigiert) auf der Eicma?

Beitragvon Reiner52 » 21.11.2019, 11:29

Wieso muß ein Naked-Bike soziustauglich sein ?
Ein Naked-Bike ist doch im Grunde ein Streetfighter ab Werk !
Und Streetfighter waren nie soziustauglich .
( Was ein Streetfighter ist, bitte selber googeln )
https://de.wikipedia.org/wiki/Streetfighter

BMW hat nun mit der F 900 R ein richtiges Naked-Bike im Programm -
Die F 800 R war nie ein echtes Naked-Bike, sondern nur eine nackte ST.
Wer etwas soziustaugliches braucht, sollte sich bei den Touren-Bikes umsehen .
Gruß Reiner
Reiner52
 
Beiträge: 413
Registriert: 06.09.2016, 15:52
Motorrad: BMW R1150R

Re: F 900 R (Titel korrigiert) auf der Eicma?

Beitragvon SingleR » 21.11.2019, 12:04

Reiner52 hat geschrieben:Wieso muß ein Naked-Bike soziustauglich sein ? Ein Naked-Bike ist doch im Grunde ein Streetfighter ab Werk !
... Wer etwas soziustaugliches braucht, sollte sich bei den Touren-Bikes umsehen .

Jetzt wird es akademisch... ;-) Ein Naked-Bike ist per definitione ein Motorrad, das (nahezu) gänzlich ohne Verkleidung daher kommt. Ein "Streetfighter" ist mit Verweis auf den Wikipedia-Artikel ein Naked-Bike mit hoher Motorleistung und "aggressivem" Styling, quasi eine "Teilmenge" der Naked-Bikes.

"Tourenmotorräder" sind üblicherweise verkleidet. Warum sollen sich 2 Personen nur auf einem verkleideten Motorrad "wohlfühlen" dürfen und nicht auf einem (nahezu) unverkleideten?

Davon abgesehen, ist das Design der CMW - meine persönliche Meinung - weit entfernt davon, als "Streetfighter" durchgehen zu können. Nicht nur optisch, sondern auch in Bezug auf die Motorleistung. Selbst eine S1000R "erfüllt" das Kriterium der Streetfighter-Optik nur unzureichend. Ich schließe aber nicht aus, dass das seitens BMW auch so gewollt ist, denn je polarisierender das Design, desto weniger Absatzchancen für einen Großserienhersteller.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2488
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Motorrad: F 800 R

Re: F 900 R (Titel korrigiert) auf der Eicma?

Beitragvon ike » 21.11.2019, 12:46

Da hat der SingleR auf der ganzen Linie recht...
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 618
Registriert: 10.03.2014, 05:37
Motorrad: F800R

Re: F 900 R (Titel korrigiert) auf der Eicma?

Beitragvon Reiner52 » 21.11.2019, 14:01

ike hat geschrieben:Da hat der SingleR auf der ganzen Linie recht...


Hm, bin da nicht ganz so seiner Meinung .

Meine Frage war, wieso muß ein Naked-Bike soziustauglich sein .
Ich meine, ein Naked-Bike kann, muß aber nicht soziustauglich sein - wem es nichts ausmacht, die Knie am Kinn zu haben. :D
Ein Streetfighter war nie soziustauglich, weil es ursprünklich Racer waren mit einem Pseudobeifahrersitz.
Da konnte man wirklich nicht von soziustauglich sprechen !
Da möchte ich auf die Mutter aller Naked-Bikes hinweisen - die Triumph Speed Triple !

Deswegen denke ich, kann man der F900 R nicht ankreiden, das sie nur bedingt bzw. gar nicht soziustauglich ist.

Selbstverständlich dürfen sich auch 2 Personen auf einem unverkeideten Bike wohlfühlen !
Aber das sind m.M. nach keine echten Naked-Bikes.
Gruß Reiner
Reiner52
 
Beiträge: 413
Registriert: 06.09.2016, 15:52
Motorrad: BMW R1150R

Roadster

Beitragvon Kajo » 21.11.2019, 14:36

Reiner52 hat geschrieben:... Selbstverständlich dürfen sich auch 2 Personen auf einem unverkeideten Bike wohlfühlen ! Aber das sind m.M. nach keine echten Naked-Bikes.


Nun kann man sich sicherlich über die Bezeichnung verschiedener "Motorradklassen" streiten.

BMW Motorrad bietet keine "Naked-Bikes" zum Verkauf an. Unter der Bezeichnung "Roadster" findet sich brav nebeneinander die S1000R, die R1250R, die F800R, die G310R und die neue F900R.

Die R1250R hat hinsichtlich der Soziustauglichkeit da ganz sicher den "ersten Platz".

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5236
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Motorrad: S 1000 R

Re: F 900 R (Titel korrigiert) auf der Eicma?

Beitragvon Andreas vwWe » 21.11.2019, 15:32

Hallo zusammen,

die alte F800R war ein unverkleideter Allrounder der Mittelklasse; sie erinnerte mich immer ein wenig an meine legendäre R75/5: Der Urlaub mit der Sozia, die Wochendtour alleine, der kurze Ritt in die Stadt - für alles war sie zu haben, für alles war sie gut. Dass es erstens bessere Spezialisten und zweitens bessere Allrounder gab und gibt, ist sicher richtig. Letzteres ist z.B. die R12R.

Natürlich muss ein unverkleidetes Motorrad, ein Nakedbike, nicht zwingend soziustauglich sein; dann sollte es aber möglichst sportlich, also leicht und stark, sein. Dieses Kriterium erfüllen aber z.B. Street Triple oder KTM 890 R in der gleichen Preisklasse deutlich besser.

Insofern weiß ich nicht, ob BMW mit der F900R - zumal mit chinesischem Antrieb - ein erfolgreiches Produkt haben wird. Ich werde mich nicht für sie interessieren und ich wüsste gerne, welches Anforderungsprofil ein interessierter Kunde haben muss, damit die Maschine für ihn in Frage kommt.

Gruß

Andreas
Benutzeravatar
Andreas vwWe
 
Beiträge: 493
Registriert: 20.06.2015, 05:44
Wohnort: Heinsberg
Motorrad: Speedy-Duke-GS

Re: Roadster

Beitragvon SingleR » 21.11.2019, 16:17

Kajo hat geschrieben:BMW Motorrad bietet keine "Naked-Bikes" zum Verkauf an. Unter der Bezeichnung "Roadster" findet sich brav nebeneinander die S1000R, die R1250R, die F800R, die G310R und die neue F900R.

Die R1250R hat hinsichtlich der Soziustauglichkeit da ganz sicher den "ersten Platz".

Das gebe ich Dir - nur bezogen auf die BMW-Modelle - zu 100% recht. Wobei ich meinem Sozius / meiner Sozia auf dem "Sitzbrötchen" der S1000R keine 30 km zumuten möchte. ;-) Auf dem G310R-Höckerchen aber auch nicht... Brauchste ja außerdem für dieselbe Strecke doppelt so lange wie mit der S1000! :mrgreen:

Was ich damit sagen will: wer stets bzw. auch nur öfter als selten mit Sozius / Sozia unterwegs sein will, der wird eben andere Anforderungen an die Unterbringung ebendieser Person stellen müssen. Den "Mindeststandard" erfüllt von den Genannten hinsichtlich Leistung und Mitfahrerkomfort sicher die F800R, der natürlich in beiden Kritereien von der R1250R getoppt wird.

Andreas vwWe hat geschrieben:Natürlich muss ein unverkleidetes Motorrad, ein Nakedbike, nicht zwingend soziustauglich sein...

Das gilt eigentlich für alle Motorradkategorien, wenn man mal die "Reisebusse auf 2 Rädern" (wie K1600, Gold-Wing...) außen vor lässt. Am Ende steht die Frage, welche Zielgruppe man ansprechen will. Offensichtlich ist das bei der CMW eine (wenn auch nur geringfügig) andere als bei der F800R. Wenn sich am Ende die 900er CMW besser verkauft als die F800R, hätte man als Hersteller alles richtig gemacht. Wir werden sehen...
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2488
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Motorrad: F 800 R

Re: F 900 R (Titel korrigiert) auf der Eicma?

Beitragvon wzmeisteroehme » 21.11.2019, 18:33

Hallo Gemeinde .

Noch mal zum Gewicht , da bin ich schon etwas enttäuscht .

Die S1000RR bekommen sie mit Vierzylindermotor , Verkleidung und noch mehr Regelsystemen und Elektronik auf 193,5kg .

Und die F900R wiegt mit Zweizylindermotor und ohne Verkleidung fast 20 kg mehr .

Ich frage mich wo das eigentlich herkommen soll ?

Ideen !?
wzmeisteroehme
 
Beiträge: 45
Registriert: 04.08.2017, 15:47
Wohnort: Nürnberg
Motorrad: BMW F800R 2017

Re: F 900 R (Titel korrigiert) auf der Eicma?

Beitragvon HarrySpar » 21.11.2019, 18:36

Hmmmm, wieviel Zuladung erlaubt die S1000RR?
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6957
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: F 900 R (Titel korrigiert) auf der Eicma?

Beitragvon OSM62 » 21.11.2019, 18:55

HarrySpar hat geschrieben:Hmmmm, wieviel Zuladung erlaubt die S1000RR?
Harry

Bei zul. GG: von 407 kg sind das ~210 kg.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 1879
Registriert: 03.10.2004, 20:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: F 900 R (Titel korrigiert) auf der Eicma?

Beitragvon Kajo » 21.11.2019, 19:09

wzmeisteroehme hat geschrieben:... Noch mal zum Gewicht , da bin ich schon etwas enttäuscht . Die S1000RR bekommen sie mit Vierzylindermotor , Verkleidung und noch mehr Regelsystemen und Elektronik auf 193,5kg . Und die F900R wiegt mit Zweizylindermotor und ohne Verkleidung fast 20 kg mehr . Ich frage mich wo das eigentlich herkommen soll ? Ideen !?


Es macht keinen Sinn ein "Rennmotorrad" mit einem Roadster zu vergleichen. Dabei ist auch zu bedenken, dass "haltbarer Leichtbau" meist ordentlich ins Geld geht.

Vergleiche ich die Gewichte der F 900 R mit der S 1000 R dann ist der Unterschied schon ein wenig geringer. Die S 1000 R mit 160 PS wog 207 Kg und die 165 PS Maschine 205 Kg.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5236
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Motorrad: S 1000 R

VorherigeNächste

Zurück zu F 900 R - F 900 XR - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste