BMW Motorradbekleidung (?)

Alles was man als Motorradfahrer anziehen kann.
Schutzbekleidung - Helme - Stiefel - Handschuhe etc.

BMW Motorradbekleidung (?)

Beitragvon Bernie » 03.04.2015, 17:04

Hallo zusammen,

wie bereits bei meiner Vorstellung erwähnt, habe ich meine F 800 GT noch nicht in der Garage und habe gerade damit begonnen, den A 2-Führeschein zu machen. Und nun macht mir der freundliche BMW-Händler einem Fahranfänger wie mir das unverschämte Angebot von ca. 620 € Rabatt auf eine komplette BMW-Motorradgarnitur, die sich dann aber auf einen Neupreis von ca. 1.500,- bis 1.700,-€ belaufen dürfte, wo nach am Ende so um die 1.000,-€ zu zahlen wären. Wenn ich mir als Alternative eine Anfänger-Garnitur bei Louis oder Polo zusammenstellen würde, käme ich auf ca. 700,-€. Die BMW-Sachen sind sicherlich recht hochwertig. Aber ich kann derzeit noch nicht einschätzen, ob die BMW-Sachen trotz des ansehnlichen Rabattes ihr Geld wert sind, oder man doch irgendwo den imageträchtigen Namen mit bezahlt.
Frage: Hat jemand von Euch bereits einschlägige Erfahrungen mit original BMW-Klamotten gemacht?
Bin gespannt auf Eure Antworten.

Der Bernie
Bernie
 
Beiträge: 12
Registriert: 23.03.2015, 13:53
Wohnort: Herne
Motorrad: BMW F 800 GT

Re: BMW Motorradbekleidung (?)

Beitragvon daCoppa » 03.04.2015, 17:37

Ich habe den TourShell-Anzug.

Mit dem kann einem nichts mehr passieren.
* von 2-35°C fahrbar (empirisch ermittelt)
* wasserdicht (man braucht keinen Regenüberzug)
* Innenfutter der Jacke herausnehmbar

Ich habe immer ein T-Shirt und eine lange Unterhose aus Baumwolle drunter.
Nierengurt noch und das wars.

Ich kann das Ding nur empfehlen. (allerdings: Gleich den Schiebergriff vom Reißverschluss tauschen lassen!)

Ich würde auch das Angebot wahrnehmen!

lg
F800R von 2013 - > 55.555 km - Länder unter den Reifen: 22 und Deutschland
Benutzeravatar
daCoppa
 
Beiträge: 132
Registriert: 23.12.2014, 19:43
Motorrad: F800R '13

Re: BMW Motorradbekleidung (?)

Beitragvon Ally » 03.04.2015, 17:52

Ich würde mir auch Gedanken machen, womit du in Zukunft lieber fährst.
Ich zB. fühle mich am wohlsten in meiner Lederkombi, für die wenigen male, die ich bei wirklich kalten Temperaturen oder sehr schlechtem Wetter fahre, hab ich mir eine gebrauchte Vanucci Textilkombi besorgt.
Leben ist wie Zeichnen ohne Radiergummi Bild
http://f800s.beepworld.de
Benutzeravatar
Ally
 
Beiträge: 272
Registriert: 09.11.2013, 22:51
Wohnort: Coesfeld
Motorrad: F800S

Re: BMW Motorradbekleidung (?)

Beitragvon Mankalita » 03.04.2015, 19:17

Ganz richtig Ally, du sagst/schreibst es.

Erst mal darüber klar werden, in was (Textil oder Leder) du lieber fahren möchtest. Ich fahre fast ausschließlich in Leder. Wenn du Textil bevorzugst, dann halt dich an die Meinungen derer, die mit BMW-Textilkleidung Erfahrung haben, damit kann ich nicht dienen, habe als Textil Büse (warme Jacke), Pharao (Hose) und FLM (Airmesh).

Viele Grüße - Mankalita
4 wheels move the body - 2 wheels move the soul
Suche nicht andere, sondern dich selbst zu übertreffen. (Marcus Tullius Cicero)
Benutzeravatar
Mankalita
 
Beiträge: 301
Registriert: 24.07.2014, 19:50
Motorrad: F 800 R

Re: BMW Motorradbekleidung (?)

Beitragvon Rhönhilde » 03.04.2015, 19:29

Auch wenn ich hier zu den stillen Lesern gehöre da ich mich immer noch nicht zur F800R entscheiden kann kann ich zumindest was zur BMW Bekleidung sagen. Ich bin seit knapp 2 Jahren damit unterwegs, und ich möchte es nicht missen! Egal ob bei 30 Grad oder bei Weltuntergang mit Sturzregen u.Gewitter auf dem Lavazze - das Zeug ist genial!
Ähnlich gute bzw sehr gute Qualität dürfte Stadtler liefern.

Meiner Meinung nach, sofern du dich für Textil entscheidest - nimm' das Angebot an!
Die Bekleidung hat ihren Preis, aber es lohnt sich m.E.!
Vg, Gesa
Benutzeravatar
Rhönhilde
 
Beiträge: 9
Registriert: 27.07.2010, 10:44
Wohnort: Duisburg

Re: BMW Motorradbekleidung (?)

Beitragvon Ally » 03.04.2015, 20:11

Kann ich verstehen, Gesa.... nimm die S winkG
Leben ist wie Zeichnen ohne Radiergummi Bild
http://f800s.beepworld.de
Benutzeravatar
Ally
 
Beiträge: 272
Registriert: 09.11.2013, 22:51
Wohnort: Coesfeld
Motorrad: F800S

Re: BMW Motorradbekleidung (?)

Beitragvon Kajo » 03.04.2015, 21:50

Mit dem Preisvorteil ist die BMW-Bekleidung sicher kein Fehlkauf. Ob es ein BMW-Anzug oder ein anderer Anzug wird ist letztlich egal. Wichtig ist die Qualität der Verarbeitung und die hat auch bei LOUIS, POLO oder sonstigen Anbietern ihren Preis und dass der Anzug gut sitzt. Beim der Anprobe möglichst auch mal auf ein Motorrad setzen.

Dann kann ich ergänzend noch dazu raten, dass bei Stiefel und Handschuhen auch auf Qualität geachtet wird. Gute Handschuhe haben den kleinen Finger "angebunden" und werden unmittelbar am Gelenk und zusätzlich am Unterarm verschlossen. Bei Stiefel bitte auf den Knöchelschutz achten.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5213
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: BMW Motorradbekleidung (?)

Beitragvon schnecke » 03.04.2015, 22:01

daCoppa hat geschrieben:Ich habe immer ein T-Shirt und eine lange Unterhose aus Baumwolle drunter.

Du trägst einen bmw anzug für fast 900 euro und dann hat es nicht mehr für einen satz funktionswäsche gereicht damit das anzug auch vernünftig funktioniert?
Gruss
Schnecke
Benutzeravatar
schnecke
 
Beiträge: 618
Registriert: 02.01.2013, 19:00
Motorrad: F 800 R

Re: BMW Motorradbekleidung (?)

Beitragvon Octane » 03.04.2015, 23:19

Bernie hat geschrieben:Frage: Hat jemand von Euch bereits einschlägige Erfahrungen mit original BMW-Klamotten gemacht?



Ja ich habe diverse BMW Klamotten. Aktuell fahre ich meistens den Atlantis aus wasserdichtem Leder. Daneben habe ich noch einen Comfort Shell Textilanzug, die BMW Motorradjeans und eine Boulder Jacke. Alles ist sehr gut verarbeitet und mir gefällt auch der sehr dezente Einsatz des Markenlogos. BMW entwickelt die Klamotten selber und lässt nicht einfach Stangenware etwas anpassen wie das Polo und Konsorten machen. Mein nächster Helm wird vermutlich auch ein BMW Helm. Bei den Stiefeln setze ich lieber auf Daytona die tatsächlich noch Made in Germany sind im Gegensatz zu den BMW Stiefeln. Die BMW Klamotten kommen jedoch zumindest aus Europa und nicht aus Fernost. BMW (im Falle des Atlantis ist Meindl der Hersteller) lässt auf dem Balkan fertigen.

daCoppa hat geschrieben:Ich habe immer ein T-Shirt und eine lange Unterhose aus Baumwolle drunter.


Baumwolle hat unter atmungsaktiven Kleidern nichts zu suchen. Da trägt man Funktionswäsche sonst kann man auch gleich auf einen atmungsaktiven Anzug verzichten.
Octane
 
Beiträge: 1986
Registriert: 30.07.2009, 23:44
Motorrad: BMW

Re: BMW Motorradbekleidung (?)

Beitragvon qwerty38 » 04.04.2015, 00:06

Hi Bernie,

wie Du den anderen Antworten sicher schon entnommen hast: an den BMW Klamotten gibt es einfach nichts auszusetzen, sie sind Top.
Was es aber vielleicht nocheinmal hervorzuheben gilt: Es gibt nur zwei Arten von Motorradfahrern - die, die ihren ersten Sturz schon hinter sich haben, und die, die ihn noch vor sich haben.
Wann dieses Ereignis im Durchschnitt eintritt, sei dem neugierigen Leser selbst überlassen, herauszufinden.

Mit diesem Gedanken im Hinterkopf könntest Du ja spaßeshalber nocheinmal zu BMW und Louis/Polo gehen und die Anfänger-Garnitur genau untersuchen auf Anzahl und Größe (!) der mitgelieferten Protektoren.

Ich stand seinerzeit genau vor der gleichen Entscheidung wie Du und habe mich glücklicherweise von einem vernünftigen Forumsposter mit dem Argument bekehren lassen, die Kleidung sei nicht zum gut-Aussehen da, sondern zum Schutz (daher der Name) - und es wäre wichtig zu überlegen, was einem die eigene Gesundheit Wert sei.

Nach zwei Jahren kann ich nur sagen: ich bin froh, dass BMW mir diesen Einsteigerrabatt gewährt hat, denn die Tourshell-Protektoren haben den Sturz an der Hüfte abgefedert und die linken Ellenbogen- und Knieprotektoren die Schürfbelastung an der Seite (!) aufopfernd aufgenommen (man fällt ja auch selten frontal auf die Knie ;) .
Mit kleineren Reparaturen ist der Anzug auch wieder im Einsatz.
In der gleichen Situation hätte ein günstiger Anzug mit Grundausstattung an Alibi-Protektoren bestimmt anders reagiert.

Ich denke, 1000,- für eine Vollausstattung inkl. Helm von Schuberth sind ein mehr als nur faires Angebot. :)
qwerty38
 
Beiträge: 12
Registriert: 01.03.2013, 01:40
Motorrad: f800st

Re: BMW Motorradbekleidung (?)

Beitragvon daCoppa » 04.04.2015, 01:46

schnecke hat geschrieben:
daCoppa hat geschrieben:Ich habe immer ein T-Shirt und eine lange Unterhose aus Baumwolle drunter.

Du trägst einen bmw anzug für fast 900 euro und dann hat es nicht mehr für einen satz funktionswäsche gereicht damit das anzug auch vernünftig funktioniert?


... also naja... am Geld wirds wohl nicht scheitern... :D ... sooo teuer ist die dann doch nicht :D


... ich fühle mich da drin einfach wohler... nicht mehr, nicht weniger ;) Haters gonna hate...
F800R von 2013 - > 55.555 km - Länder unter den Reifen: 22 und Deutschland
Benutzeravatar
daCoppa
 
Beiträge: 132
Registriert: 23.12.2014, 19:43
Motorrad: F800R '13

Re: BMW Motorradbekleidung (?)

Beitragvon Eike » 04.04.2015, 09:04

Die BMW-Sachen sind qualittiv gut und für Deinen Preis sind sie auch OK.

Das einzige, was aus meiner Sicht dagegen spricht: Man kann sie nur auf einer BMW tragen. Du machst gerade erst den Schein. Es ist also möglich, daß Du mit der GT nicht glücklich wirst oder auch Dir ein Zweitmopped einer anderen Marke zulegst. Wenn Du nach einere Saison rausfindest, daß nur Chopper fahren Dich glücklich macht, wirst Du das kaum in BMW Sachen wollen ;-)

Gruß Eike
Ducati Monster 1200 - 6.000 Km
Ducati 696 - 9.000 Km
Vespa LX 125 - 4.000 Km
Benutzeravatar
Eike
 
Beiträge: 3199
Registriert: 31.01.2007, 19:15
Wohnort: Schwäbische Alb
Motorrad: F800 ST

Re: BMW Motorradbekleidung (?)

Beitragvon BayernGT » 04.04.2015, 10:22

ich finde die BMW Anzüge auch gut, aber ich würde mir keinen kaufen weil auf allen anderen Motorrädern ( viele haben ja auch noch anderes in der Garage) sieht ein BMW Kombi komisch aus.
Benutzeravatar
BayernGT
 
Beiträge: 26
Registriert: 22.12.2014, 15:58
Motorrad: F800GT

Re: BMW Motorradbekleidung (?)

Beitragvon Octane » 04.04.2015, 10:44

Eike hat geschrieben:Das einzige, was aus meiner Sicht dagegen spricht: Man kann sie nur auf einer BMW tragen.


Das ist Unsinn. Das BMW Logo ist auf den meisten Klamotten erstens sehr dezent angebracht und zweitens so dass man es mit einer Schere ruckzuck entfernen kann. Und dann sieht man nicht mehr dass es BMW Klamotten sind.

Eike hat geschrieben: Wenn Du nach einere Saison rausfindest, daß nur Chopper fahren Dich glücklich macht, wirst Du das kaum in BMW Sachen wollen ;-)


Aber auch kein Billigtextilzeug von Polo und Konsorten. Das passt auf einen Chopper ebenso wenig. Da muss man ja dann die passenden Fransenjacken usw. haben :lol: .
Octane
 
Beiträge: 1986
Registriert: 30.07.2009, 23:44
Motorrad: BMW

Re: BMW Motorradbekleidung (?)

Beitragvon Rhönhilde » 04.04.2015, 10:53

Veto: warum kann ich BMW Bekleidung nicht auf einem anderen Motorrad tragen?
Ich trage die Sachen doch nicht weil ich ein Marken - Fetischist bin sondern weil sie mich überzeugt haben!
Benutzeravatar
Rhönhilde
 
Beiträge: 9
Registriert: 27.07.2010, 10:44
Wohnort: Duisburg

Nächste

Zurück zu Motorradfahrer - Bekleidung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast