Erfahrungen HJC RPHA ST

Alles was man als Motorradfahrer anziehen kann.
Schutzbekleidung - Helme - Stiefel - Handschuhe etc.

Re: Erfahrungen HJC RPHA ST

Beitragvon Wachtendonker » 11.10.2016, 09:50

So ich bin einen Schritt weiter. Da weder auf Mails an unterschiedliche Mail-Adressen inhaltlich reagiert worden ist & ebenfalls durch mehrere Telefonate mit unterschiedlichen Gesprächspartnern keinerlei Bewegung in die Sache gekommen ist, habe ich meinen Unmut auf der INTERMOT auf dem HJC-Stand mal kund getan. Hat die Sache auf jedenfall enorm beschleunigt. Als Entschädigung für meinen erhöhten Blutdruck gibt es ein neues Visier mit Pinlockscheibe & ein stärker getöntes Sonnenvisier auf Kulanz. Desweiteren bot man mir an, den Helm gegen einen des selben Modells zutauschen oder aber icch solle bis Frühjahr warten. Dann bestünde die Möglichkeit meinen Helm gegen das Nachfolgemodell zu tauschen, wass sich konstruktiv deutlich vom jetzigen Modell unterscheidet & meine Probleme wohl dadurch direkt eleminiert. Leider kein XXL-Version am Stand gewesen. Werde im Frühjahr mal probieren ob der Helm passt & dann ggf. tauschen.

Hoffe, dass das Thema dann ein für alle male erledigt sein wird.
Vergnügen bringt das Leben, wo Weisheit fehlt.
Benutzeravatar
Wachtendonker
 
Beiträge: 349
Registriert: 17.02.2015, 22:06
Wohnort: Wachtendonk
Postleitzahl: 47669
Land: Deutschland
Motorrad: BMW F800S

Re: Erfahrungen HJC RPHA ST

Werbung

Werbung
 

Re: Erfahrungen HJC RPHA ST

Beitragvon MichaelP » 12.10.2016, 12:55

Da bin ich ja mal gespannt, wie mein RPHA-ST bald aussieht.

Ich hab jetzt seit Anfang Juli 8.000 km drauf gepackt und der Helm ist bisher Einwandfrei. Ich gebe zu, ich habe keinen Vergleich, da es mein erster Helm und mein erstes Mopped ist, aber ich fahre 50% Land, 30% Ort, 20% AB. Ich fahre zur Arbeit, auf Tour, kleine Einkäufe, Besuche bei Verwandten, etc. Paar mal bin ich im Regen gefahren... Verschiedenste Stärken, von Niesel bis PLatzregen mit Gischt auf der AB. Bisher keine Probleme...

Ich fahre den Helm im roten Zaytun Dekor. Gekauft im März '16.

Ich hoffe, ich bleibe von den Problemen verschont... Für 400 Euro erwarte ich schon ein wenig Haltbarkeit und Qualität.

VG
Michi
Benutzeravatar
MichaelP
 
Beiträge: 90
Registriert: 08.06.2016, 14:36
Postleitzahl: 82054
Land: Deutschland
Motorrad: Naked F800 S

Re: Erfahrungen HJC RPHA ST

Beitragvon Wachtendonker » 12.10.2016, 13:45

Die Probleme mit der ablösenden Helmrandkeder ( also die Gummilippe unten am Helm) ist laut HJC ausschließlich ein Problem beim RPHA ST mit dem Dekor "Twocut MC-5SF". Ist ein mattes Dekor und da löst sich diese Lippe ab. Das mit dem gerissenen Visier ist laut HJC ebenfalls ein sehr seltener Defekt, laut POLO allerdings doch häufiger auftretend.

Habe heute die versprochenen Visiere bekommen & werde im Frühjar def. den neuen Helm probieren und ggf. tauschen. Der neue scheint mir deutlich durchdachter gestaltet zu sein. Vom Tragekomfort her ist der ST super, nach knappen 6 Monaten sieht der Helm trotz Pflege etwas mitgenommen aus. Zweifle daran, dass der solange wie mein alter Schubert S1 halten wird.
Vergnügen bringt das Leben, wo Weisheit fehlt.
Benutzeravatar
Wachtendonker
 
Beiträge: 349
Registriert: 17.02.2015, 22:06
Wohnort: Wachtendonk
Postleitzahl: 47669
Land: Deutschland
Motorrad: BMW F800S

Re: Erfahrungen HJC RPHA ST

Beitragvon Wachtendonker » 21.01.2018, 17:47

Krame das hier mal raus & was anzufügen.

Ich habe Probleme mit dem Pinlock-Visier(en). Habe 2 Visiere (klar/getönt), beide inkl. Pinlock-Visier. Beide beschlagen bei den Temperaturen heftig. Fahren mit geschlossenem Helm ist nicht machbar, innerhalb von Sekunden ist das Visier beschlagen. Reinigung zu 99% nur außen, vllt. in der Lebendauer 1-2 mal innen. Wie üblich nur mit nassem Zewa ohne irgendwelche Hilfsmittel. Alter der Visiere 2 bzw. 1 Jahr, insgesamt rund 16.000 Km.

Jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder Tipps, wie ich das Beschlagen verhindern kann? Gibt es ggf. einen abgegrenzten Temperaturbereich, in dem so ein Visier nur vernünftig funktioniert?
Vergnügen bringt das Leben, wo Weisheit fehlt.
Benutzeravatar
Wachtendonker
 
Beiträge: 349
Registriert: 17.02.2015, 22:06
Wohnort: Wachtendonk
Postleitzahl: 47669
Land: Deutschland
Motorrad: BMW F800S

Re: Erfahrungen HJC RPHA ST

Beitragvon Olchi » 21.01.2018, 19:45

Ich bin der Meinung das Beschlagen liegt nur daran, dass das Pinlok nicht rundherum richtig anliegt bzw. abdichtet. Hatte das Problem auch an meinem Xlite 702. Nachdem die Exzenter rechts und links nachgestellt wurden ist alles OK. Wenn die Dichtlippe rundum perfekt anliegt, gibt es kein Beschlagen.
Gruß
Olchi
Benutzeravatar
Olchi
 
Beiträge: 326
Registriert: 22.12.2012, 16:05
Postleitzahl: 36381
Land: Deutschland
Motorrad: F800GT

Vorherige

Zurück zu Motorradfahrer - Bekleidung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste