Sportkoffer - Einfluss auf die Fahreigenschaften

Alles was eine F800R - F 800 R schöner oder einzigartiger macht.

Sportkoffer - Einfluss auf die Fahreigenschaften

Beitragvon BonnBike » 13.06.2018, 12:27

Hallo zusammen,

hier scheinen ja einige die Sportkoffer zu besitzen.

Habt ihr Veränderungen der Fahreigenschaften, insbesondere bei Schräglage in Kurven, festgestellt? Eignen sich die Sportkoffer als Immerdrauf?

Oder ist der BMW Softbag unkomplizierter? Bei dieser Frage geht es mir nicht um die Optik oder Preis, sondern nur um die Tauglichkeit von Tagsestouren, wenn man noch Regenzeugs und oder eine Unterziehgarnitur mitnehmen möchte.
BonnBike
 
Beiträge: 18
Registriert: 15.08.2017, 21:24
Motorrad: F 800 R

Sportkoffer - Einfluss auf die Fahreigenschaften

Werbung

Werbung
 

Re: Sportkoffer - Einfluss auf die Fahreigenschaften

Beitragvon Lord McFadden » 13.06.2018, 12:42

Dem normalen Fahrer, der nicht "auf der letzten Rille fährt" sollten die Koffer kaum auffallen!

Aber Koffer verändern die Fahreigenschaften grundsätzlich!
Leere Koffer (volle natürlich auch) bieten z.B. mehr Windwiderstand, was auf jeden Fall zur Reduktion der Endgeschwindigkeit führt.
Dann kann man die Koffer asymmetrisch beladen, was die Pendelneigung erhöht und auch Probleme beim Kurven fahren verursachen kann.
Aber selbst bei gleichmäßig befüllten Koffern wird das Motorrad schwerer, was auch ein anderes Fahrverhalten zur Folge hat, z.B. sich erst schwerer in die Kurve drücken lässt und dann auch schwerer wieder in die Normallage zurückbringen lässt.
Bremsweg verlängert sich.
Evtl. erhöht sich auch der Spritverbrauch.

Die Frage, welche man sich stellen sollte, wäre ob der Nutzen (Regenklamotten etc. dabei haben) die Nachteile überwiegt!

Wie auch immer:
Versuch macht kluch! ;-)

Ich fahre, wenn ich nicht grade auf Reisen bin, grundsätzlich ohne Koffer :!:
Gruß

Chris
Benutzeravatar
Lord McFadden
 
Beiträge: 176
Registriert: 06.02.2018, 07:27
Motorrad: F 800 GT

Re: Sportkoffer - Einfluss auf die Fahreigenschaften

Beitragvon levoni » 13.06.2018, 13:00

Ich fahre normal ohne die Sportkoffer. Habe aber auch schon drei längere Touren (je eine Woche mit rund 3000km) mit beiden und eine längere Tour nur mit dem rechten Sportkoffer gemacht. Ich kann keinen Unterschied im Fahrverhalten feststellen.

Insgesamt bin ich von den Sportkoffern aber nicht so überzeugt. Sie sind nicht sehr geräumig, wenn man die Extension nicht nutzt. Insbesondere der linke. Außerdem kullern sie auf dem Boden rum, wenn man versucht sie abzustellen. Es fehlt eine gute Standfläche. Und wenn man abends ins Hotel will, hat man nicht genug Hände für die vielen kleinen Gepäckstücke ...

Ich habe inzwischen alles was ich bei einer Tour im Hotelzimmer brauche in einer Ortlieb Rolle mit Trageriemen, die ich hinter mir auf der Sitzbank längs festzurre. Zusätzlich habe ich den Tankrucksack EVO City Quick Lock von SW-Motech für Handy, Geldbörse, Stullen, …
Der rechte Sportkoffer enthält die Regenkleidung und das Kettenspray. Und er bleibt die ganze Tour am Mopped.
Und der linke Sportkoffer bleibt zuhause.

Gruß Klaus
Zuletzt geändert von levoni am 14.06.2018, 10:33, insgesamt 3-mal geändert.
OIS ISI
Benutzeravatar
levoni
 
Beiträge: 539
Registriert: 12.04.2012, 18:53
Motorrad: GS/K50, SR500, PX200

Re: Sportkoffer - Einfluss auf die Fahreigenschaften

Beitragvon levoni » 13.06.2018, 13:11

Wenn Du nur Tagestouren machen willst ist die Variante mit nur einem Sportkoffer durchaus geeignet. Habe ich eine Weile so gemacht. Dann solltest Du aber die Extension Möglichkeit kastrieren. Denn sonst ist es sehr fummelig beim Öffnen und Schließen. Wie das geht ist hier beschrieben.
viewtopic.php?f=22&t=9782
OIS ISI
Benutzeravatar
levoni
 
Beiträge: 539
Registriert: 12.04.2012, 18:53
Motorrad: GS/K50, SR500, PX200

Re: Sportkoffer - Einfluss auf die Fahreigenschaften

Beitragvon Roadster1962 » 13.06.2018, 13:53

Moin,
bin letztes Jahr erstmals mit den Sportkoffern gefahren, hatte ich mir für die Italientour von einem Freund geborgt. Durch Probleme auf der Anreise (Lichtmaschine defekt, 1 Tag Wartezeit) sind wir dann anders als geplant nur auf der Autobahn und Bundesstrassen nach Italien. Dabei hab ich die Koffer überhaupt nicht bemerkt.

Da mein Motorrad dann auf der Rückfahrt mit Motorschaden liegen geblieben ist hab ich mir eine ST als Ersatz gekauft - da waren die Koffer dabei. Über Himmelfahrt und Pfingsten waren wir im Fichtelgebirge und da hatte ich schon so meine Probleme. Mit vollen Koffern merkt man sehr deutlich die Gewichtsverlagerung nach hinten, die Maschine wird vorne sehr leicht und läuft nicht mehr so stabil durch die Kurven.

Hab früher immer nur eine Gepäckrolle genutzt, da war das nie ein Thema und mehr Gepäck wie früher hatte ich dieses Mal auch nicht dabei.

Fazit für mich, für (An)Reisen praktisch aber wenn die schönen Strassen kommen lieber ohne Koffer. Vor Ort kommt dann bei mir ein kleiner Tankrucksack oder eine Mini-Hecktasche für das Regen- und Kleinzeug zum Einsatz.

Gruß

Christian
We don't drive fast, we just fly low
Benutzeravatar
Roadster1962
 
Beiträge: 2859
Registriert: 06.10.2008, 11:41
Wohnort: Großziethen bei Berlin-Buckow
Motorrad: F800ST/S+Pegaso

Re: Sportkoffer - Einfluss auf die Fahreigenschaften

Beitragvon Kugelfang » 13.06.2018, 14:50

Ich bin vor kurzem mit den Sportkoffern für 3 Tage weggfahren. Links und rechts je mit ca. 5Kg Gewicht und im komplett eingefahrenen/kleinstem Zustand. Dazu die Hinterrad Federungsvorspannung eine 0,75 Umdrehungen angezogen.

Ich habe subjektiv keinen Unterschied gespürt.
Suzuki GSX1400 > Yamaha XSR900 > Yamaha XT1200Z Super Ténéré > BMW F 800 R > BMW F 800 GS
Benutzeravatar
Kugelfang
 
Beiträge: 205
Registriert: 11.12.2017, 14:23
Motorrad: BMW F 800 GS

Re: Sportkoffer - Einfluss auf die Fahreigenschaften

Werbung


Re: Sportkoffer - Einfluss auf die Fahreigenschaften

Beitragvon chefffe » 14.06.2018, 09:42

Als alter Rollerfahrer habe ich da viel lieber ein Topcase drauf :mrgreen:
Sollte in allen Fällen Aerodynamischer und gewichtsunkritischer (Balance) sein. Man kommt damit immer noch im Stau durch die Lücken und für meinen Geschmack ist auch die Optik auf der R damit besser. Auch das Frauchen hinten drauf ist erfreut wenn eine kleine Rückenstütze vorhanden ist ;-)
Die Kofferhalter waren das erste was bei meiner runter geflogen ist ...
chefffe
 
Beiträge: 94
Registriert: 29.04.2017, 17:25
Motorrad: F800 R (2015)

Koffer - Koffer - Koffer

Beitragvon Kajo » 14.06.2018, 10:29

Auf die Verkaufsbezeichnung der Koffer kommt es an.

Mit Sportkoffern an einem BMW Motorrad kann man sportlich unterwegs sein, dagegen ist mit Tourenkoffern eine eher gemäßigte Fahrweise und bei Verwendung eines Softbags eine sanfte Fahrweise angezeigt.

Konkrete Hinweise geben die jeweils für das Motorrad herausgegebenen Bedienungsanleitungen.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5150
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Motorrad: S 1000 R

Re: Sportkoffer - Einfluss auf die Fahreigenschaften

Beitragvon levoni » 14.06.2018, 12:11

chefffe hat geschrieben:Als alter Rollerfahrer habe ich da viel lieber ein Topcase drauf :mrgreen:
Sollte in allen Fällen Aerodynamischer und gewichtsunkritischer (Balance) sein. Man kommt damit immer noch im Stau durch die Lücken und für meinen Geschmack ist auch die Optik auf der R damit besser. Auch das Frauchen hinten drauf ist erfreut wenn eine kleine Rückenstütze vorhanden ist ;-)
Die Kofferhalter waren das erste was bei meiner runter geflogen ist ...


"Aerodynamischer": Sehe ich auch so
"gewichtsunkritischer": Sehe ich anders. Mit Koffern ist der Schwerpunkt weiter unten. Das ist auf jeden Fall zu bevorzugen.
"im Stau durch die Lücken ": Kein Problem. Dort wo der Lenker mit Spiegeln durchgeht, passen die Sportkoffer auch immer durch.
"Optik": Geschmacksache. Ich finde ein Topcase auf einem richtigen Motorrad nicht schön. Auf einem Roller passt es gut.
OIS ISI
Benutzeravatar
levoni
 
Beiträge: 539
Registriert: 12.04.2012, 18:53
Motorrad: GS/K50, SR500, PX200

Re: Sportkoffer - Einfluss auf die Fahreigenschaften

Beitragvon carsten_e » 14.06.2018, 15:39

@Kajo: Warum ist bei den Tourenkoffern eine eher gemäßigte Fahrweise besser? ... Gut ich fahre die GT, ich merke keinen Unterschied ob die Koffer dran sind oder nicht. Höchstens in der Endgeschwindigkeit.
Benutzeravatar
carsten_e
 
Beiträge: 825
Registriert: 24.04.2012, 16:12
Motorrad: F800GT

Re: Sportkoffer - Einfluss auf die Fahreigenschaften

Beitragvon chefffe » 15.06.2018, 07:09

levoni hat geschrieben:
chefffe hat geschrieben:
"gewichtsunkritischer": Sehe ich anders. Mit Koffern ist der Schwerpunkt weiter unten. Das ist auf jeden Fall zu bevorzugen.
"im Stau durch die Lücken ": Kein Problem. Dort wo der Lenker mit Spiegeln durchgeht, passen die Sportkoffer auch immer durch.

Ich hatte mit dem Gewicht eine meist vorhandene ungleichmässige Befüllung der Koffer gemeint. Mit dem Schwerpunkt hast du Recht, aber irgendwie habe ich das noch nie wirklich gespürt. Im Stau kommt man ohne Koffer schon besser durch, denn wenn man öfter Stau fährt weiss man das man viel rechts-links lenken muss und dann werden die Koffer doch zu Hindernissen. Man fährt ja selten nur gerade durch die Lücken. Optik ist ganz klar Geschmnackssache ThumbUP
chefffe
 
Beiträge: 94
Registriert: 29.04.2017, 17:25
Motorrad: F800 R (2015)

Re: Sportkoffer - Einfluss auf die Fahreigenschaften

Beitragvon Andreas vwWe » 15.06.2018, 08:03

levoni hat geschrieben:Insgesamt bin ich von den Sportkoffern aber nicht so überzeugt. Sie sind nicht sehr geräumig, wenn man die Extension nicht nutzt. Insbesondere der linke. Außerdem kullern sie auf dem Boden rum, wenn man versucht sie abzustellen. Es fehlt eine gute Standfläche. Und wenn man abends ins Hotel will, hat man nicht genug Hände für die vielen kleinen Gepäckstücke ...


Entspricht meiner Erfahrung. Aber fahrtechnisch sind sie völlig unkritisch, auch wenn man angast. Ich habe sie nie bemerkt.

Gruß

Andreas
Benutzeravatar
Andreas vwWe
 
Beiträge: 366
Registriert: 20.06.2015, 05:44
Wohnort: Heinsberg
Motorrad: Speedy-Duke-GS

Re: Sportkoffer - Einfluss auf die Fahreigenschaften

Beitragvon Kajo » 15.06.2018, 08:42

Andreas vwWe hat geschrieben:...Entspricht meiner Erfahrung. Aber fahrtechnisch sind sie völlig unkritisch, auch wenn man angast. Ich habe sie nie bemerkt. Gruß Andreas


Sportkoffer halt.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5150
Registriert: 20.02.2010, 14:24
Motorrad: S 1000 R

Re: Sportkoffer - Einfluss auf die Fahreigenschaften

Beitragvon Andreas vwWe » 15.06.2018, 11:38

Eben!
Benutzeravatar
Andreas vwWe
 
Beiträge: 366
Registriert: 20.06.2015, 05:44
Wohnort: Heinsberg
Motorrad: Speedy-Duke-GS


Zurück zu F800R - F 800 R - Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste