Dunlop Roadsmart III

Reifen, Freigaben, Erfahrungen zur F800R - F 800 R.

Dunlop Roadsmart III

Beitragvon Viennabiker » 07.06.2017, 08:53

Nach der Originalbereifung M5 hatte ich bereits eine Garnitur Z8 und 2 Sätze Angel GT auf meiner 2012er F8R.

Letzte Woche auf Tour in den österreichsichen Alpen war der Angel nach 8tsd km schon ziemlich am Ende, der Reifenhändler in der Nähe hatte nur den Dunlop RS3 oder Qualifyer.

Der Test 2016 in Motorrad war sehr gut, knapp Platz 1 verfehlt und bei Nässe noch vor PIRO 4, das Bild im aktuellen Heft ist deutlich schlechter, was mir unerklärlich ist. Es gab ein Qualitätäsproblem, das mir auch der Journalist Karsten Schwers auf meine Leserzuschrift bestätigte, weiters scheinen unterschiedliche Teststrecken andere Ergebnisse zu bewirken. Dies wird auch an den verschiedenen Punktebewertungen der gleichen Reifen in den selben Kategorien deutlich.

Meine Erfahrungen sind durchwegs sehr positiv! Der RS3 ist sehr handlich & zielgenau aber gibt auch große Sicherheit und Stabilität in Schräglagen ohne nennenswertes Aufstellmoment beim Bremsen. Vom Grip konnte ich keine Unterschiede zum GT feststellen, allerdings waren auch die Temperaturen nicht extrem hoch und ich war/bin sicher nicht auf der letzten Rille unterwegs. Vom Komfort/Abrollverhalten ist er dem Angel überlegen, das Verhalten im Regen konnte ich noch nicht erfahren....

Ich kann nur jedem empfehlen den Reifen zu probieren und nicht die Tests für bare Münze zu werten. Auf abgesperrten unterschiedlichen Strecken mit modernster Messtechnik sind vielleicht Differenzen erkennbar, ich bezweifel aber daß dies in der Praxis deutlich zum Tragen kommt.

Wenn die Laufleistung ähnlich oder besser als Z8 und Angel GT ist, bin ich hoch zufrieden.
Wäre auch über eure Erfahrungen dankbar ;-)

LG - Mike
Benutzeravatar
Viennabiker
 
Beiträge: 134
Registriert: 07.10.2013, 19:31
Wohnort: Wien
Postleitzahl: 1130
Land: Oesterreich
Motorrad: F 800 R

Dunlop Roadsmart III

Werbung

Werbung
 

Re: Dunlop Roadsmart III

Beitragvon chillout_andi » 07.06.2017, 10:36

Habe mit dem M3 angefangen (1Satz) danach 2 Sätze M5 (deutlich besser) und nun bestimmt schon 3 Sätze Z8 die nochmal deutlich langlebiger, handlicher und angenehmer waren. Jetzt habe ich eben erst auch den RS III montiert. Kann aber noch nichts sagen. Mich hatte zuletzt beim Z8 das derbe aufstellen beim Bremsen in grösserer Schräglage genervt und so manche Schweissperle auf die Stirn getrieben.
Meine R: 06/2010, Feuerorange, Felgenband Orange, ABS, LED Blinker, Boardcomputer, schwarzes LED-Rücklicht, BOS GTS ESD, AC Schnitzer Lenker, K&N Luftfiltereinsatz, GSG Sturzpads, Kühler- und Motorblende orig., Touratech Motorschutzbügel,(Carbon-Luftfilterkastenabdeckung, Tankumrandung, Boardcomputerumrandung) SoEasyRider V4 Navi Halterung;
chillout_andi
 
Beiträge: 415
Registriert: 07.06.2011, 13:07
Postleitzahl: 85435
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Dunlop Roadsmart III

Beitragvon Viennabiker » 07.06.2017, 11:47

@chillout_andi,

wie sind deine ersten Erfahrungen?
Benutzeravatar
Viennabiker
 
Beiträge: 134
Registriert: 07.10.2013, 19:31
Wohnort: Wien
Postleitzahl: 1130
Land: Oesterreich
Motorrad: F 800 R

Re: Dunlop Roadsmart III

Beitragvon reha73 » 07.06.2017, 17:44

Viennabiker hat geschrieben:Der RS3 ist sehr handlich & zielgenau aber gibt auch große Sicherheit und Stabilität in Schräglagen ohne nennenswertes Aufstellmoment beim Bremsen.

Genau so.

Bisher ist mir jedenfalls noch nichts Negatives aufgefallen. Er verhält sich so, als sei er nicht da. Oder anders ausgedrückt: Das Motorrad macht genau das was es soll. Perfekt. Der bisher beste Reifen, den ich auf der F hatte.

Zur Laufleistung: Restprofil vorne noch 3,4 mm nach 4000 km (neu: 4,5 mm) und hinten noch 3,9 mm nach 3300 km (neu: 6,3 mm). Wenn das Verschleißverhalten linear angenommen wird, sind also hinten etwa 6500 km drin (zum Vergleich bei mir: Z8 etwa 7500 km, Roadtec 01 und Angel GT etwa 5500 km). In dieser Hinsicht also nicht herausragend aber in Anbetracht des erstklassigen Fahrverhaltens insgesamt mein persönlicher Favorit.
reha73
 
Beiträge: 533
Registriert: 22.10.2012, 17:00
Wohnort: AC
Postleitzahl: 52
Land: Deutschland
Motorrad: R

Re: Dunlop Roadsmart III

Beitragvon chillout_andi » 12.06.2017, 16:30

Viennabiker hat geschrieben:@chillout_andi,

wie sind deine ersten Erfahrungen?

Also. Heute die ersten "40km" gefahren....
1. Eindruck leichteres Handling. Fühlt sich wie ein sehr leichter Turnschuh an. Er will auch in Schräglage bzw. macht das fast von Alleine. Das gefällt vielleicht nicht Jedem der vorher nen Widerstand hatte und vielleicht empfingen das Andere dann als "kippeln". Da musste man beim Z8 schon etwas mehr "drücken". Ist jetzt aber nicht so, dass man in die Kurve reinfällt. Also nicht falsch verstehen. Ist einfach der subjektive Unterschied zu meinem vorherigen Z8. Aufstellen beim Bremsen in Schräglage ist bei weitem nicht so hart wie beim Metzeler Z8. Natürlich stellt er sich bei abnehmender Geschwindigkeit auch auf, aber halt nicht so aprupt. Auf jedenfall angenehmer. Hatte auch von Anfang an gleich ein gutes Gefühl.

Mal schauen wie es weitergeht. Habe ihn jetzt beim Kilometerstand von 59220 aufgezogen.
Meine R: 06/2010, Feuerorange, Felgenband Orange, ABS, LED Blinker, Boardcomputer, schwarzes LED-Rücklicht, BOS GTS ESD, AC Schnitzer Lenker, K&N Luftfiltereinsatz, GSG Sturzpads, Kühler- und Motorblende orig., Touratech Motorschutzbügel,(Carbon-Luftfilterkastenabdeckung, Tankumrandung, Boardcomputerumrandung) SoEasyRider V4 Navi Halterung;
chillout_andi
 
Beiträge: 415
Registriert: 07.06.2011, 13:07
Postleitzahl: 85435
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Dunlop Roadsmart III

Beitragvon Viennabiker » 16.07.2017, 10:58

@alle: gibts schon mehr Erfahrungen?

Habe jetzt über 2 tsd KM runter, noch kein Verschleiss zu bemerken. Vom Handling bin ich nach wie vor sehr begeistert, vom Grip im wesentlichen auch. Im 2. aus einer Kurve hatte ich beim starken Beschleunigen einen Rutscher, sonst manchmal kleine Zucker - alles unter 30 Grad Temperatur, leicht zu kontrollieren - aber kannte das vom Angel GT so nicht, das trübt mein Bild etwas.

Ein Freund von mir hatte auf seiner S1000R bei starker Nässe auf der Autobahn mt 130 kmh Aquaplaning, er hatte das früher offenbar nicht - ist aber vielleicht schwer vergleichbar (Wassermenge/Belag).
Benutzeravatar
Viennabiker
 
Beiträge: 134
Registriert: 07.10.2013, 19:31
Wohnort: Wien
Postleitzahl: 1130
Land: Oesterreich
Motorrad: F 800 R

Re: Dunlop Roadsmart III

Werbung


Re: Dunlop Roadsmart III

Beitragvon chillout_andi » 16.07.2017, 13:18

Ich bin Morgen auf einer OutdoorKartbahn (Ampfing bei Mühldorf) zum Rennstreckenkurventraining 1. Mal schaun wie es läuft mit dem noch recht neuen Roadsmart 3
Meine R: 06/2010, Feuerorange, Felgenband Orange, ABS, LED Blinker, Boardcomputer, schwarzes LED-Rücklicht, BOS GTS ESD, AC Schnitzer Lenker, K&N Luftfiltereinsatz, GSG Sturzpads, Kühler- und Motorblende orig., Touratech Motorschutzbügel,(Carbon-Luftfilterkastenabdeckung, Tankumrandung, Boardcomputerumrandung) SoEasyRider V4 Navi Halterung;
chillout_andi
 
Beiträge: 415
Registriert: 07.06.2011, 13:07
Postleitzahl: 85435
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Dunlop Roadsmart III

Beitragvon chillout_andi » 17.07.2017, 19:57

Sooo, bin absolut begeistert vom Grip bis an die Kante. Lässt sich präzise steuern und geht wunderbar in Schräglage.
Temperaturtechnisch im grünen Bereich. Wir hatten die Möglichkeit sie zu messen. 57 Grad an der Flanke bei flotter Fahrweise nach ca. 15 min. Kurve an Kurve.
Jetzt bin ich auf die Haltbarkeit gespannt.
Meine R: 06/2010, Feuerorange, Felgenband Orange, ABS, LED Blinker, Boardcomputer, schwarzes LED-Rücklicht, BOS GTS ESD, AC Schnitzer Lenker, K&N Luftfiltereinsatz, GSG Sturzpads, Kühler- und Motorblende orig., Touratech Motorschutzbügel,(Carbon-Luftfilterkastenabdeckung, Tankumrandung, Boardcomputerumrandung) SoEasyRider V4 Navi Halterung;
chillout_andi
 
Beiträge: 415
Registriert: 07.06.2011, 13:07
Postleitzahl: 85435
Land: Deutschland
Motorrad: F800R

Re: Dunlop Roadsmart III

Beitragvon Viennabiker » 18.07.2017, 09:06

chillout_andi hat geschrieben:Sooo, bin absolut begeistert vom Grip bis an die Kante. Lässt sich präzise steuern und geht wunderbar in Schräglage.
Temperaturtechnisch im grünen Bereich. Wir hatten die Möglichkeit sie zu messen. 57 Grad an der Flanke bei flotter Fahrweise nach ca. 15 min. Kurve an Kurve.
Jetzt bin ich auf die Haltbarkeit gespannt.

Super, danke für deinen Bericht ThumbUP
Benutzeravatar
Viennabiker
 
Beiträge: 134
Registriert: 07.10.2013, 19:31
Wohnort: Wien
Postleitzahl: 1130
Land: Oesterreich
Motorrad: F 800 R


Zurück zu F800R - F 800 R - Reifen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast