Mein Moped verschluckt sich

Die Technik zur F800R - F 800 R.

Mein Moped verschluckt sich

Beitragvon Spätstarter69 » 20.01.2020, 14:03

Hallo an die Gemeinde,

mein Moped verschluckt sich! Ab und an passiert es, daß sich mein Moped verschluckt und aus geht.
Allgemeine Symptome:

- Betriebswarm
- meisten eine Strecke schneller Fahrt oder mit höherer Drehzahl, oder beides
- Beim Ampelstop oder im Schubbetrieb fällt die Drehzahl rapide ab und man kann die Zündungen fast mitzählen oder es geht aus
- Neustart kein Problem. Ansonsten Gasgriff zweimal kräftig aufdrehen und Moped läuft wieder rund.

Das Teil muss demnächst zur 40.000er Inspektion. Nach was soll ich die Werkstatt auf die Suche schicken?

VG
Benutzeravatar
Spätstarter69
 
Beiträge: 171
Registriert: 24.04.2018, 10:27
Wohnort: Dreieich
Motorrad: F800R

Re: Mein Moped verschluckt sich

Beitragvon agentsmith1612 » 20.01.2020, 18:19

Klingt nach dem hier:

viewtopic.php?f=16&t=11151
oder
viewtopic.php?f=20&t=14784
oder
viewtopic.php?f=5&t=12697

Am besten alles mal durchlesen, dann weißt du ob dein Problem das gleiche ist.
Mit freundlichen Grüßen
agentsmith1612
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 474
Registriert: 21.02.2016, 19:05
Motorrad: S1000XR

Re: Mein Moped verschluckt sich

Beitragvon Spätstarter69 » 20.01.2020, 18:42

Ich habe mir das alles mal durchgelesen. Na Klasse! Mal sehen, was meine Werkstatt dazu meint. Zum Glück will ich dieses Jahr ja umsteigen. Weiss bloss noch nicht auf was. Aber das Jahr hat ja erst angefangen.
Benutzeravatar
Spätstarter69
 
Beiträge: 171
Registriert: 24.04.2018, 10:27
Wohnort: Dreieich
Motorrad: F800R

Re: Mein Moped verschluckt sich

Beitragvon Spätstarter69 » 06.02.2020, 12:30

Ich war jetzt mal bei meiner Werkstatt. Dem Chef war das Problem sofort bekannt. Ist angeblich F800-typisch. Er meinte der Leerlaufsteller müsste neu kalibriert werden. Wird im März bei der Durchsicht mit erledigt.
Zuletzt geändert von Spätstarter69 am 07.02.2020, 09:50, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Spätstarter69
 
Beiträge: 171
Registriert: 24.04.2018, 10:27
Wohnort: Dreieich
Motorrad: F800R

Re: Mein Moped verschluckt sich

Beitragvon Roadster1962 » 06.02.2020, 16:59

Spätstarter69 hat geschrieben:Ich war jetzt mal bei meiner Werkstatt. Dem Chef war das Problem sofort bekannt. Ist angeblich F800-typisch. Er meine der Leerlaufsteller müsste neu kalibriert werden. Wir im März bei der Durchsicht mit erledigt.


Moin,
ich drück Dir die Daumen, bei meiner hat es damals nichts gebracht.

Dachte, bei mir hätte es sich mit dem neuen Mopped erledigt weil 5 Jahre jünger als das alte (so von wegen ...im Rahmen der Modellpflege behoben) aber nach gut einem Jahr ohne Probleme fing es im September auf der Italientour wieder an. Noch hält es sich mit 1-2 mal am Tag im Rahmen aber das war bei der alten auch anfangs so. Zeitweise hab ich dann bei 50 während einer Kurztour über 200 Km aufgehört zu zählen

Gruß
Christian
We don't drive fast, we just fly low
Benutzeravatar
Roadster1962
 
Beiträge: 2981
Registriert: 06.10.2008, 12:41
Wohnort: Großziethen bei Berlin-Buckow
Motorrad: F800ST/S+Pegaso

Re: Mein Moped verschluckt sich

Beitragvon Eckart » 07.02.2020, 00:21

Mein Problem bei diesem Fehler ist, dass ich ihn auch habe. Zunächst nur tageweise mit teil wochenlangen Pausen, nun aber doch gehäuft, indem kaum ein Tag vergeht, an dem das Absterben ein oder meistens mehrere Male auftritt, auf jeden Fall so, dass es vor Beginn der "richtigen" Saison behoben werden muss, notfalls durch einen Ersatz im Ganzen, obwohl alles Übrige doch noch ganz gut läuft. In einem der oben verlinkten Threads habe ich das Problem auch dargestellt. Auf jeden Fall sind alle Hinweise willkommen, wie das Problem erfolgreich gelöst wurde. In den inzwischen fast 2 Jahren haben 2 Werkstätten bei 3 Terminen leider nichts gefunden, trotz der zahlreichen Hinweise aus den Foren, die ich weitergegeben hatte, soweit ich denen nicht selbst nachgehen konnte. Letzte Aktion war ein Austausch der Schläuche, aber schon bei der Fahrt von der Werkstatt nach Hause wieder das Problem ...
In einem der oben verlinkten Threads heißt es, der Tausch des Drosselklappenpotis habe den Erfolg gebracht - vielleicht auch mein nächster Versuch ?

Eckart
Benutzeravatar
Eckart
 
Beiträge: 114
Registriert: 22.10.2018, 00:17
Wohnort: Berlin
Motorrad: F800GS

Re: Mein Moped verschluckt sich

Beitragvon Karl Dall » 07.02.2020, 12:52

Das bekommt der "normale-Freundliche" auch NIE geregelt, weil Synchronisation der Drosselklappen (oder Unterdruckangleichung im Saugrohr) im Gegensatz zu anderen Marken einfach nicht vorgesehen ist!
Schlampige Neu-Montage oder Änderungen durch Verschleiss kamen bei BMW noch NIE vor ahh
Gruss Karl Dall
Benutzeravatar
Karl Dall
 
Beiträge: 787
Registriert: 09.10.2013, 00:08
Wohnort: Torfhaus (2. Wohnsitz)
Motorrad: alles mit 2 Rädern

Re: Mein Moped verschluckt sich

Beitragvon Reiner52 » 07.02.2020, 16:43

Karl Dall hat geschrieben: Schlampige Neu-Montage oder Änderungen durch Verschleiss kamen bei BMW noch NIE vor ahh


So etwas kommt nur bei in China gebauten Bikes, Motoren usw. vor ! :mrgreen:
Gruß Reiner
Reiner52
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.09.2016, 16:52
Motorrad: BMW

Re: Mein Moped verschluckt sich

Beitragvon Eckart » 07.02.2020, 17:27

Bei allem Spaß mögen die Trolle doch bitte nicht vergessen, dass das Problem für die Betroffenen ein ärgerliches ist und ihre Energie doch lieber auf konstruktive Vorschläge lenken, zumal die Kritik auch zumindest teilweise in die falsche Richtung geht:
1. Meine F800GS ist ja noch "Wertarbeit" ohne China-Motor.
2. Die zweite, von mir bemühte Werkstatt war eine freie, nachdem meine BMW-Werkstatt selber vorgeschlagen hatte, diesen Weg zu gehen. Diese hätten oft andere Möglichkeiten, während sie sich an die von BMW vorgegebenen Abläufe zu halten hätten.

Eckart
Benutzeravatar
Eckart
 
Beiträge: 114
Registriert: 22.10.2018, 00:17
Wohnort: Berlin
Motorrad: F800GS

Re: Mein Moped verschluckt sich

Beitragvon Reiner52 » 07.02.2020, 18:46

Eckart hat geschrieben:Bei allem Spaß mögen die Trolle doch bitte nicht vergessen, dass das Problem für die Betroffenen ein ärgerliches ist und ihre Energie doch lieber auf konstruktive Vorschläge lenken, zumal die Kritik auch zumindest teilweise in die falsche Richtung geht:
1. Meine F800GS ist ja noch "Wertarbeit" ohne China-Motor.
2. Die zweite, von mir bemühte Werkstatt war eine freie, nachdem meine BMW-Werkstatt selber vorgeschlagen hatte, diesen Weg zu gehen. Diese hätten oft andere Möglichkeiten, während sie sich an die von BMW vorgegebenen Abläufe zu halten hätten.

Eckart


Ich mag dich auch... ThumbUP
Gruß Reiner
Reiner52
 
Beiträge: 585
Registriert: 06.09.2016, 16:52
Motorrad: BMW

Re: Mein Moped verschluckt sich

Beitragvon Graver800 » 07.02.2020, 22:50

nun möchte ich mich auch trollen :mrgreen: Nix für ungut!
Die MEINE ist schwarz-weiss ... nicht kariert, nicht schraffiert, ... ... und morgen hoffentlich noch da- ... die klauen hier nämlich immer noch Mopeds wie die Raben
Meine F800R siehst du hier: viewtopic.php?f=19&t=5113&hilit=zeigt+her&start=915#p118322
Meine Vorstellung hier: viewtopic.php?f=3&t=9349&p=116335#p116335
Benutzeravatar
Graver800
 
Beiträge: 2142
Registriert: 01.02.2013, 16:06
Wohnort: Im Bergischen (NRW), davor Buxtehude, Milano(I), HH, Chester(GB), Compiegne(F), B, SB, HOM...
Motorrad: F800R, LX50classic2T


Zurück zu F800R - F 800 R - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Spätstarter69 und 3 Gäste