LED Blinker

Die Technik zur F800R - F 800 R.

Re: LED Blinker

Beitragvon ike » 17.03.2017, 21:57

Hallo.
Frage: Sicher das die LED- Blinker 7W haben?
Wenn du auf org. BMW-LED programmierst , würde ich keinen Widerstand einsetzen , da du ja schon mehr Watt hast.
Für hinten habe ich keine Lösung.
Ich würde es mit einem 6Ohm Widerstand parallel versuchen.

Ich habe meine f650ST (die ich noch besitze) damals von den 2x10Watt jede Seite auf LED vorn+hinten umgerüstet.
Ich habe zu den 2LED Blinkern einen 11Ohm Widerstand parallel verbaut und alles gut.
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 376
Registriert: 10.03.2014, 06:37
Motorrad: F800R

Re: LED Blinker

Werbung

Werbung
 

Re: LED Blinker

Beitragvon ike » 18.03.2017, 00:09

Sorry, grad noch mal mein Chaos gelesen,
Also vorne keinen widerstand , da mit 7Watt die gewünschten 5Watt der Programmierung über schritten.
Hinten einen 6 Ohm parallel dazwischen hängen. Das müsste eine 10Watt Glühlampe mit Berücksichtigung der vorderen LED ausgleichen.

Wenn ich richtig informiert bin , geht es immer um die Gesamtsumme jeder Seite.
Das heisst , org. BMW- LED sind 2x 5Watt ,also Ausgang Blinksteuerteil bsp linke Seite 10Watt.
Nimmst du Zubehör Blinker sollte die Summe der Leistung leicht drüber liegen.

Was mich verwirrt sind deine 7Watt LED- Blinker für vorn.
Normale LED Blinker haben immer so 1-2Watt.
Und dann ist die Vorgabe: eine 10Watt Glühlampe wird ersetzt durch einen LED-Blinker mit einem parallel geschalteten 6Ohm Wiederstand.
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 376
Registriert: 10.03.2014, 06:37
Motorrad: F800R

Re: LED Blinker

Beitragvon Rödler » 18.03.2017, 03:30

Jetzt funktionieren sie :-)

Ganz dummen Fehler gemacht .
Plus und minus im Eifer des Gefechtes vertauscht.

Bei unseren 24V Anlagen auf der Arbeit ist immer blau Masse .

Jetzt hinten noch den 39Ohm widerstand parallel gelegt und alles super :-)


Vielen Dank für die Tatkräftige Unterstützung :-)
BMW F800R Black & White Baujahr 05/2011

vorne progressive Wilbers Federn verbaut, K&N Dauerluftfilter, komplettes Airbrush im "Monster Energy" Limited Edition Design selbstentworfen, Scottoiler, Tom Tom Urban Rider mit festem Stromanschluss, Touratech Tankrucksack, Multipod Halterung für Gopro Hero 2 am Motor verbaut, Sitzbankabdeckung
Rödler
 
Beiträge: 231
Registriert: 28.04.2011, 00:06
Wohnort: Nordenham
Motorrad: F800R

Re: LED Blinker

Beitragvon levoni » 18.03.2017, 09:48

:roll: :roll: :roll:
OIS ISI
Benutzeravatar
levoni
 
Beiträge: 538
Registriert: 12.04.2012, 19:53
Motorrad: GS/K50, SR500, PX200

Re: LED Blinker und Rücklichter

Beitragvon papa-claus » 24.03.2017, 22:04

Allen die ihre Blinker oder sonstige Leuchten durch LED ersetzen, die mit Parallel Widerständen dem Lampenkontroll-Modul eine, durch das Leuchtmittel hervorgerufene Stomaufnahme vortäuschen, sei hier gesagt: das high tech Lampenkontrollmodul, das in euren Kisten verbaut ist ist "für'n Arsch" weil der Widerstand so tut als wäre alles gut; - auch wenn's nicht so ist.
Ich bin noch nicht so tief in der Sache als könnt ich euch dazu raten LED-Ersatz Leuchtmittel ohne Parallelwiderstand beim Händler (mit Sachverstand) auf die entsprechende Stomaufnahme im Kontrollmodul eintragen/abändern zu lassen, möglich ist.
Jedenfalls bin ich der Meinung dass ich lieber einen Glühdraht in Brems- und Rücklicht habe, der mir bei Dissfunktion signalisiert wird, als ein schickes LED gefunzel, deren Funktionstauglichkeit übersehen werden kann.
papa-claus
 
Beiträge: 4
Registriert: 23.03.2017, 09:26
Wohnort: Erding
Motorrad: BMW F800R

Re: LED Blinker

Beitragvon Rödler » 25.03.2017, 13:19

@ PapaClaus,

Du wirst dich jawohl nicht Blind auf die Lampenkontrolle verlassen?!

Technik kann IMMER versagen. Man lernt bereits in der Fahrschule, dass man vor Fahrtantritt eine kurze Technik Kontrolle machen sollte. :D


Des weiteren wird die Lampenkontrolle trotz allem Funktionieren.

Weil:

Hinten sind 1,3 Watt pro LED Blinker. Entspricht 111 Ohm.
Original 5 Watt BMW Blinker haben 29 Ohm.
Parallelwiderstand: 39 Ohm um mit den 111 Ohm auf die Original 29 Ohm zu kommen.

Das heißt:
Wenn der Widerstand defekt ist: Lampenkontrolle an weil zu hoher Widerstand mit 111 Ohm und zu hohe Stromaufnahme.
Wenn Lampe defekt ist: Lampenkontrolle an weil zu niedriger Widerstand 29 Ohm und zu geringe Stromaufnahme.

Erklärung: Der Widerstand ändert sich. Somit merkt das Steuergerät wieder einen Blinker defekt durch eine veränderte Stromaufnahme.

Habe es selber getestet, da der Widerstand mit Steckverbindern angebracht ist und nix fest verlötet wurde.

Vorne ebenso. Wird der Blinker abgezogen sofort Meldung im Kombiinstrument.


Daher an alle, die "nicht" originale Blinker verbauen wollen mit Widerstand.
Kein Grund zur Sorge - Die Lampenkontrolle funktioniert nach wie vor!

Also Lieber Papa-Claus ist Deine Vermutung vollkommen falsch.
BMW F800R Black & White Baujahr 05/2011

vorne progressive Wilbers Federn verbaut, K&N Dauerluftfilter, komplettes Airbrush im "Monster Energy" Limited Edition Design selbstentworfen, Scottoiler, Tom Tom Urban Rider mit festem Stromanschluss, Touratech Tankrucksack, Multipod Halterung für Gopro Hero 2 am Motor verbaut, Sitzbankabdeckung
Rödler
 
Beiträge: 231
Registriert: 28.04.2011, 00:06
Wohnort: Nordenham
Motorrad: F800R

Re: LED Blinker

Werbung


Re: LED Blinker

Beitragvon capitano03 » 07.06.2017, 11:27

Hi,

kann man jemand sagen, wie viel Watt die Original Blinker haben (nicht LED) und welche Widerstände ich für LED Blinker (1 W) brauche?

Vielen Dank!

Gruß
Stefan
capitano03
 
Beiträge: 13
Registriert: 26.05.2017, 08:36
Motorrad: GPX 600R

Re: LED Blinker

Beitragvon HarrySpar » 07.06.2017, 11:39

Die mit Glühfaden haben glaub ich 10 Watt.
Dann brauchst Du also noch einen Widerstand mit 9 Watt dazu parallel.
Sind dann wohl 12V/0,75A = 16 Ohm

Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6197
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: LED Blinker

Beitragvon capitano03 » 07.06.2017, 11:53

Super cool!
Danke für die schnelle Antwort.

Den Widerstand sollte ich dann quasi vor jeden einzelnen Blinker hängen und somit keine Probleme haben? Versteh ich das richtig?
Brauch ich noch Adapterplatten um die Blinker montieren zu können?
Gibt es hier passende Beispiele?
(http://www.ambi-bike.de/shop/Fahrzeugau ... AiEu8P8HAQ)

wären diese hier passend?

Gruß
Stefan
capitano03
 
Beiträge: 13
Registriert: 26.05.2017, 08:36
Motorrad: GPX 600R

Re: LED Blinker

Beitragvon levoni » 07.06.2017, 12:12

U = R x I
P = U x I
G = 1/R
Rges = R1 + R2 (Reihenschaltung)
Gges = G1 + G2 (Parallelschaltung)
OIS ISI
Benutzeravatar
levoni
 
Beiträge: 538
Registriert: 12.04.2012, 19:53
Motorrad: GS/K50, SR500, PX200

Re: LED Blinker

Beitragvon capitano03 » 07.06.2017, 12:22

:oops: ohje die Formeln versteh ich nicht wirklich. Da muss ich wohl Google mal beanspruchen :roll:
capitano03
 
Beiträge: 13
Registriert: 26.05.2017, 08:36
Motorrad: GPX 600R

Re: LED Blinker

Beitragvon HarrySpar » 07.06.2017, 13:10

Diesen 16 Ohm Widerstand musst Du bei jedem Birnchen parallel dazuklemmen.
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6197
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: LED Blinker

Beitragvon capitano03 » 07.06.2017, 13:19

Danke für die Info..

Jetzt würde mich das noch interessieren mit passenden Adapterplatten.

Sind meine geposteten die richtigen?

Gruß
capitano03
 
Beiträge: 13
Registriert: 26.05.2017, 08:36
Motorrad: GPX 600R

Re: LED Blinker

Beitragvon capitano03 » 07.06.2017, 15:16

wenn ich das richtig verstehe kann ich dann diesen Widerstand vor dem Blinker installieren.
http://www.ebay.de/itm/10W-16-Ohm-5-gru ... 1922039175

oder dann diese hier?
http://www.ebay.de/itm/WIDERSTAND-LED-B ... 0680012484
capitano03
 
Beiträge: 13
Registriert: 26.05.2017, 08:36
Motorrad: GPX 600R

Re: LED Blinker

Beitragvon capitano03 » 06.07.2017, 07:27

Da hier niemand konkret weiterhelfen kann ist es wohl besser ich besorge mir die originalen Blinker.
So wie ich das verstehe brauch ich die nur umstöpseln. Ist das richtig?
Ggf. kann ich sie noch in der Bordelektronik umprogrammieren lassen was aber zu beginn nicht notwendig ist.
So hab ich das zumindest verstanden :D

Gruß
capitano
capitano03
 
Beiträge: 13
Registriert: 26.05.2017, 08:36
Motorrad: GPX 600R

VorherigeNächste

Zurück zu F800R - F 800 R - Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste