SUV statt Gran Tourismo

Alles was nirgenswo rein passt.

Re: SUV statt Gran Tourismo

Beitragvon Kornel » 24.11.2019, 06:32

Meinen Glückwunsch! Der absolute Hammer! clap

Mir gefällt sie richtig GUT, wünsche Dir eine gute Zeit mit Ihr!
Ein Bericht zu den neuen Reifen würde mich sehr interessieren, für meine f8gs suche ich welche, kann mich aber nicht
entscheiden da das Angebot groß ist aber meine Erfahrung klein.
Ps. nur Deinen Teppich solltest Du mal saugen :D
Kornel
 
Beiträge: 3
Registriert: 29.10.2019, 08:13
Wohnort: Jülich
Motorrad: f 800 gs

Re: SUV statt Gran Tourismo

Beitragvon OSM62 » 24.11.2019, 10:37

Kornel hat geschrieben:Ps. nur Deinen Teppich solltest Du mal saugen :D

Jaaaaaaeeiin. :oops:
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 2048
Registriert: 03.10.2004, 21:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: SUV statt Gran Tourismo

Beitragvon OSM62 » 24.11.2019, 10:38

Der Bericht zu den Conti TrailAttack 3 folgt in kürze.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 2048
Registriert: 03.10.2004, 21:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: SUV statt Gran Tourismo

Beitragvon wzmeisteroehme » 24.11.2019, 20:33

Hallo Gemeinde ,

ich muß jetzt mal fragen !

Ist ja ein schönes Motorrad aber :

Hat schon mal jemand eine umgefallene GS mit Koffern und Sturzbügel und Zusatzscheinwerfern und und und , wieder aufgestellt im Gelände ? Und zwar allein und ohne Flaschenzug ! Die wiegt doch dann 300 kg und mehr .

Wenn ich durchs Gelände ackere haut's mich doch auch mal in die Bäume , und dann ?
wzmeisteroehme
 
Beiträge: 75
Registriert: 04.08.2017, 16:47
Wohnort: Nürnberg
Motorrad: BMW F800R 2017

SUV statt Gran Tourismo

Beitragvon Kajo » 24.11.2019, 20:44

Bei einem 6 Zentner Motorrad ist das schon schwierig.

Ansonsten 1. Gang einlegen und über den Lenker hochheben.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5364
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: SUV statt Gran Tourismo

Beitragvon HarrySpar » 24.11.2019, 21:26

Wer nicht grad Gwichtheber ist, dürfte die nicht hochbekommen.
Aber mit diesen zusätzlichen Karbonteilen geht es vielleicht. Karbon ist ja schön leicht.
:lol:
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7496
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: SUV statt Gran Tourismo

Beitragvon OSM62 » 24.11.2019, 21:40

wzmeisteroehme hat geschrieben:Hat schon mal jemand eine umgefallene GS mit Koffern und Sturzbügel und Zusatzscheinwerfern und und und , wieder aufgestellt im Gelände ? Und zwar allein und ohne Flaschenzug ! Die wiegt doch dann 300 kg und mehr .

Wenn ich durchs Gelände ackere haut's mich doch auch mal in die Bäume , und dann ?


Habe ich in Spanien oft genug im tiefsten Sand auch mit einer Adventure machen müssen.
Überhaupt kein Problem.
Deswegen finde ich eine Boxer-GS besonders auch fürs Gelände ideal.
Wenn die Boxer-GS auf der Seite liegt kann man immer weit genug unter die umgefallene Seite greifen das man genug Hebel hat die wieder auf zu richten.

Ich werde mit meiner GSA maximal mal einen Feldweg fahren, und habe Sie mir wegen dem großen Tank und der für große Leute besser passenden Sitzpostion geholt.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 2048
Registriert: 03.10.2004, 21:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: SUV statt Gran Tourismo

Beitragvon Smaily01 » 24.11.2019, 21:56

hast ein schönes Motorrad..echt. Bin grad am überlegen mir eine "Wasserboxer R" zuzulegen.....einziger Mehrmutstropfen ist das Gewicht, was ich an meiner "F8R" so schätze, ansonsten ist der Boxer schon ne Versuchung wert???

Aber den hinteren Carbon-Fender muß man mögen scratch ....."nix für Ungut"
Viel Spass mit Deiner Adventure .. und bleib knitterfrei. ThumbUP
Klaus
Smaily01
 
Beiträge: 222
Registriert: 16.09.2018, 21:58
Motorrad: F800R / 04.2016

Re: SUV statt Gran Tourismo

Beitragvon OSM62 » 07.12.2019, 17:59

Da die originale Sitzbank (rot-schwarz) nicht in das geplante Farbschema passt habe ich aus der Not eine Tugend gemacht und habe das beziehen bei Baehr zu einem Update der Sitzbank genutzt:

Bild

Bild

Bild

Bin schon auf die erste Tour gespannt.
Benutzeravatar
OSM62
Administrator
 
Beiträge: 2048
Registriert: 03.10.2004, 21:56
Wohnort: Bitzen
Motorrad: S 1000 R

Re: SUV statt Gran Tourismo

Beitragvon Heiko-F » 07.12.2019, 20:11

Sieht klasse und sehr bequem aus ThumbUP
Heiko-F
 
Beiträge: 3316
Registriert: 12.04.2007, 20:47
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 S/R

Re: SUV statt Gran Tourismo

Beitragvon Turner » 02.01.2020, 20:29

Moin @OSM62 wie ist denn jetzt Deine Sitzposition auf der R1250GS gegenüber der K1600GT?

Gruß Turner
R1200GS in schwarz metallic

LED Scheinwerfer, Dynamic ESA, RDC, ASC, Heizgriffe, BC, Kofferhalter und und und...
Benutzeravatar
Turner
 
Beiträge: 270
Registriert: 22.01.2012, 16:44
Motorrad: R1200GS LC

Re: SUV statt Gran Tourismo

Beitragvon Andreas vwWe » 02.01.2020, 21:23

Die Bank sieht hervorragend aus - Gratulation! Wenn sie sich nur halb so gut fährt, ist sie sicher bereits ein Gewinn. Was kostet denn die Umarbeitung und wie lange muss man darauf warten?

Gruß

Andreas
Benutzeravatar
Andreas vwWe
 
Beiträge: 586
Registriert: 20.06.2015, 06:44
Wohnort: Heinsberg
Motorrad: Speedy-Duke-GS

Re: SUV statt Gran Tourismo

Beitragvon Tanke » 02.01.2020, 22:37

An die Experten mit den „kleinen“ und „leichten“ Motorrädern:
so ne 12er GS, die gemütlich auf dem Boxer liegt, hebt man mit weniger Energieaufwand hoch, als z.B. ne F800S/ST/GS, trotz mehr Gewicht.
Benutzeravatar
Tanke
 
Beiträge: 1084
Registriert: 23.06.2009, 17:39
Wohnort: bad tölz

Re: SUV statt Gran Tourismo

Beitragvon Andreas vwWe » 03.01.2020, 02:47

Du meinst sicher: "mit weniger Kraftaufwand"; die am System verrichtete Arbeit und damit die eingetragene Energie dürfte wegen der höheren Masse größer sein; auch der viel besungene tiefe Schwerpunkt der GS - man muss die Maschine nicht ganz so hoch heben - gleicht das m.E. nicht aus.

Ansonsten bin ich aber bei Dir.

Gruß

Andreas
Benutzeravatar
Andreas vwWe
 
Beiträge: 586
Registriert: 20.06.2015, 06:44
Wohnort: Heinsberg
Motorrad: Speedy-Duke-GS

Re: SUV statt Gran Tourismo

Beitragvon Tanke » 03.01.2020, 08:26

Ich meine das was ich schreibe.
Wenn ich in der Praxis feststelle, dass ich die 12er GS leichter aus dem Dreck hieven kann, als eine 800er GS, oder auf der Strasse ne S/ST, kann ich mir die Theorie sparen. Klar, du kannst dich neben fiktiv vor dir liegenden Motorrädern erst mal hinstellen, und deine Kräfte und die zu verrichtende Arbeit ausrechnen....oder du hebst sie tatsächlich einfach mal hoch und merkst: aha ok, so viel körperliche Energie hat es mich also gekostet, kann ich sie noch 2-3mal so aufheben, bevor ich körperlich platt bin, und besser mach ich mal ne Pause und hau mir 1-2 Bananen rein, damit ich wieder etwas mehr Energie zur verfügung habe, falls sie bald wieder am Boden liegen sollte ;-)
Benutzeravatar
Tanke
 
Beiträge: 1084
Registriert: 23.06.2009, 17:39
Wohnort: bad tölz

VorherigeNächste

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste