Seite 6 von 11

Re: Billigschrotthelm gekauft

BeitragVerfasst: 30.12.2019, 11:04
von Reiner52
HarrySpar hat geschrieben:Keine einzige sachliche Antwort auf den Vorteil von neongelben Helmen.
Kosten nix. Helm hat eh jeder auf. Der Sichtbarkeitsgewinn ist enorm. Vor allem weil er an höchster Stelle ist. Wird auch von den meisten Autos, hinter dem der Motorradfahrer fährt, nicht verdeckt.
Aber diese hässlichen seitlichen Reflektoren hat man vorgeschrieben. Die bringen ja mal rein gar nichts. In dem Moment wo die von einem anderen Verkehrsteilnehmer gesehen werden, fährt das Motorad schon 6m direkt vor dem anderen vorbei. Will der in diesem Moment noch einen Unfall verhindern können? Sicher nicht.
Keiner regt sich über die Seitenreflektoren auf. Und die bringen eher nichts an Sicherheit.
Aber über neongelbe Helme, die schon von weitem sichtbar rausstechen und dadurch ganz sicher so manchen Unfall verhindern, regen sich alle auf.
Würde mich über sachliche Antworten freuen.
Harry


Ich sehe keinen Vorteil beim Tragen von gelben Helmen und auch Westen.
Denn leider ist es so, das durch ein gehäuftes Auftreten der Effekt abnimmt,
das Signalfarben aus der Umgebung hervorstechen.
Wenn immer mehr Signalfarben im Straßenbild zu sehen sind, kommt es immer stärker darauf an,
ob man auf diese Farben achten will oder nicht."
Schließlich kann der Mensch nicht alle Reize in seiner Umgebung mit gleich hoher Aufmerksamkeit verfolgen.
Theoretisch ist es möglich, dass Autofahrer mit starker Gewöhnung an Verkehrsteilnehmer in Signalfarben,
diese auszublenden beginnen.

Re: Billigschrotthelm gekauft

BeitragVerfasst: 30.12.2019, 11:14
von Freakadelle
Hallo zusammen,

meine Meinung dazu (falls die jemanden interessiert :lol: )

Für mich und ich glaube für die meisten hier ist Motorradfahren ein Hobby. Und zwar eines bei dem es auch ein wenig auf die Optik ankommt. Ich persönlich kann mich an die Optik eines neogelben Helmes nicht gewöhnen.

Ich denke zwar schon, das neongelbe, neongrüne, etc. Farben etwas besser zu sehen sind als gedeckte Farben.
Inwiefern das aber einen echten Vorteil bringt ob mein Helm nun Gelb ist oder nicht mag ich nicht beurteilen.

Subjektiv fühle ich mich mit einem schwarzen "Markenhelm" sicherer als mit einem Billig-Neonhelm.



Gruß und allen einen guten Start ins neue Jahr.
Wünsche ich allen hier, unabhängig vom bevorzugten Helmdesign ;-)
Freakadelle

Re: Billigschrotthelm gekauft

BeitragVerfasst: 30.12.2019, 12:45
von ike
Sachliches Argument: Neongelbe Helme sind hässlich und erzeugen bei mir "Augenkrebs".

Aber ich hab eh eine Abneigung gegen gelb.
Helme gibt es auch noch in anderen schönen Farben.
Wer aber einen Neongelben aufsetzen will , soll das bitte auch machen und andere damit nicht nerven. Gilt aus meiner Sicht auch für Warnwesten.
Warum gibt es das Problem , das Motorradfahrer immer auffälliger sein müssen? Weil sich andere Verkehrsteilnehmer daran gewöhnen , das Motorräder : Licht an haben , Warnwesten tragen , neonfarbene Helme tragen , demnächst noch mit Warn-Blinkleuchten ausgestattet werden ....
Die Leute werden "sehfaul" und reagieren nur noch auf Aufffälligkeiten.

Re: Billigschrotthelm gekauft

BeitragVerfasst: 30.12.2019, 13:42
von HarrySpar
Reiner52 hat geschrieben:Ich sehe keinen Vorteil beim Tragen von gelben Helmen und auch Westen.
Denn leider ist es so, das durch ein gehäuftes Auftreten der Effekt abnimmt,
das Signalfarben aus der Umgebung hervorstechen.

Dieses Argument würde ja im Umkehrschluss bedeuten, dass man alle bisherigen Maßnahmen zur besseren Sichtbarkeit jetzt wieder abstellen kann, weil es jeder hat und es nichts mehr bringt.
Also z.B. alle Reflektoren und auch das Licht am Tag für Motorräder wieder abschaffen.
Nein, also diese gelben Helme stechen schon sehr deutlich raus. Erst wenn alle anderen PKWs und auch Lieferwagen und LKWs alle in Neongelb lackiert wären, würde der Effekt wahrscheinlich abnehmen. Aber so ist es ja nunmal nicht.
Harry

Re: Billigschrotthelm gekauft

BeitragVerfasst: 30.12.2019, 18:19
von Reiner52
HarrySpar hat geschrieben:
Reiner52 hat geschrieben:Nein, also diese gelben Helme stechen schon sehr deutlich raus. Erst wenn alle anderen PKWs und auch Lieferwagen und LKWs alle in Neongelb lackiert wären, würde der Effekt wahrscheinlich abnehmen. Aber so ist es ja nunmal nicht.
Harry


...deine Meinung ! Kann sein, muß aber nicht !

Re: Billigschrotthelm gekauft

BeitragVerfasst: 30.12.2019, 20:45
von Eckart
Reiner52 hat geschrieben:leider ist es so, das durch ein gehäuftes Auftreten der Effekt abnimmt, das Signalfarben aus der Umgebung hervorstechen.
Natürlich ist es so, dass jede Art der Auffälligkeit dazu führt, dass der Andere, der diese nicht hat, weniger auffällig wird. Diese Erkenntnis hatte ja auch der österreichiche Gesetzgeber, als er die dort vor einigen Jahren eingeführte allgemeine Lichtpflicht wieder abgeschafft hatte. Somit verschafft sich jeder, der sich auffälliger als die anderen darstellt, einen Vorteil auf Kosten der anderen, die das nicht tun, es ist also in gewisser Weise asozial.

Hier ist es Aufgabe desjenigen, der in einem vorhergehenden Beitrag Diktator genannt wurde, durch entsprechende Regelungen für eine Chancengleichheit zu sorgen. Hier in einer Demokratie geht alle Macht vom Volke aus, zumindest sollte es so sein. Das mit der Chancengleichheit gelingt mal mehr, mal weniger gut. Wie stark soll man das denn regulieren ?

In der Technik gibt es ja verschiedene genormte Warnsymbole, die dort angebracht werden müssen, wo bestimmte Gefahren drohen. Nun könnte jemand Schlaues auf die Idee kommen, auf seiner Anlage vorsorglich einfach alle möglichen Symbole anzubringen. Das jedoch ist nicht erlaubt, eben weil sonst die Gefahr besteht, dass die Warnungen nicht mehr ernst genommen werden.

Diese Tendenz gibt es natürlich auch bei der Warnwesterei: Konnte man sich früher sicher sein, dass eine Warnweise eine Gefahr signalisiert, etwa einen bei einer Panne herumirrenden Autofahrer oder einen auf der Fahrbahn arbeitenden Bauarbeiter, so bedeutet das heute nichts mehr.

Der Effekt der Auffälligkeit ist natürlich trotzdem da: Musste ich früher in meiner damals gasbeleuchteten Straße aufpassen, nachts keinen der damals häufig unbeleuchteten Radfahrer über den Haufen zu fahren, blenden sie heute mit ihren LED-Scheinwerfern schon vom anderen Ende der Straße ... so sehr, dass man schwarz gekleidetete Fußgänger übersehen kann.

Dieses Beispiel macht deutlich, dass bestimmte Regelungen zur Kennzeichnungen durchaus sinnvoll sind und eine Vereinheitlichung dazu führt, eine Verkehrssituation besser und schneller einschätzen zu können. Natürlich ist es schwer, jemandem eine Regelverletzung anzukreiden, wo es entsprechende Regelungen gar nicht gibt.

Ob man nun unbedingt Neonhelm und Warnweste tragen muss, ist eine andere Frage. Vom Stil ist das so ungefähr der Unterschied zwischen schreiend und laut und deutlich. Wie unterschiedlich die Leute sind, kennt man hier aus dem Forum.

Helle Kleidung, ein hellfarbener Helm, heben sich ja nachts durchaus gut ab. Trotzdem werden Helme weiterhin überwiegend schwarz verkauft, was es auch Leuten wie mir, die ihn eigentlich anders wollen, schwer macht, einen passenden, auch den anderen Wünschen entsprechenen Helm zu bekommen - bei Motorradkleidung sieht es ähnlich aus.

Da ich selbst nicht nur als Warnwestenträger gesehen werden möchte, trage ich beim Motorradfahren keine, sondern bei schlechtem Wetter oder nachts eine helle Jacke und mein leider schwarzer Helm hat Reflektoren.

Eckart

Re: Billigschrotthelm gekauft

BeitragVerfasst: 30.12.2019, 21:41
von HarrySpar
Also heute fahren ja schon sehr viele Autos auch am Tag mit Licht herum.
Und ich finde schon, dass man die in so seltenen Situationen wie z.B. in einer langen schattigen Allee oder auch in bewaldeten schattigen Bereichen als Gegenverkehr schneller erstmalig erkennt wie ohne Licht.
Und auch wenn 90% der Autos dieses Licht am Tag haben, erkenne ich sie in diesen Alleen früher als die ohne Licht.
Aber die ohne Licht erkenne ich deshalb nicht später als früher, wo alle noch ohne Licht waren.
Und wenn alle Motorradfahrer einen neongelben Helm haben, werden meiner Meinung nach auch alle früher gesehen.
Diese runde neongelbe Kugel auf etwa 1,5m Höhe wäre ganz automatisch für jeden Verkehrsteilnehmer sehr frühzeitig die Info, dass da vorne (in 50 oder 80m) im Verkehr auch ein Zweirad dabei ist. Und wenn es nur im Unterbewusstsein ist.
Dass neben dem Zweirad auch noch die zwei PKWs und der Transporter dort vorne sind, wird der Verkehrsteilnehmer deswegen nicht vergessen.
Für mich ist der Gewinn an Sichtbarkeit wirklich enorm. Sehe das bei mir selber ja immer wieder.
Und es würde eben Null Komma Nix kosten.
Diese hässlichen Seitenstrahler ab Euro 4 oder 5 oder was weiß ich hat man eingeführt. Sind wirklich meistens potthässlich und kosten locker 20€.
Und was bringen die? Dass ein PKW in der Nacht, der vorfahrtsverletzend aus der Seitenstraße in die vorfahrtsberechtigte Straße einbiegt, den Motorradfahrer dann in der letzten halben Sekunden bereits direkt frontal vor sich noch sieht. Ja klar, und 0,2s später fährt er ihn dann schon über den Haufen. Hat dann viel genutzt, der Seitenreflektor.
Aber wären alle Neuhelme (keine Umtauschpflicht der alten) neongelb, dann wäre das wirklich ein großer Gewinn. Für Null Kosten.
Harry

Re: Billigschrotthelm gekauft

BeitragVerfasst: 30.12.2019, 22:40
von Andreas vwWe
Obwohl ich die Neonhelme nicht wirklich schön finde, scheint mir Harrys Argumentation plausibel zu sein. Das Problem ist die politische Umsetzbarkeit, was auch hier im Forum deutlich wird: Der Gesetzgeber achtet die Persönlichkeitsrechte des Individuums sehr hoch; daher gibt es zwar alle Jahre wieder neue Vorgaben für Fahrzeuge: Gurte, ABS, ESP, Reflektoren etc., aber bislang gibt es nur wenige Regelungen, die die Person betreffen: Drogenkonsumbeschränkung, Gurt- und Helmpflicht.

Solange uns - ich zähle mich auch dazu - und der breiten Masse die Optik wichtiger ist als die Sicherheit, wird Politik sich nicht an einem Neonhelm die Finger verbrennen.

Gruß

Andreas

PS: Auf der Speedy fahre ich wenigsten einen rot-weißen HJC-Helm ... winkG

Re: Billigschrotthelm gekauft

BeitragVerfasst: 31.12.2019, 00:17
von Smaily01
eins ist wohl aber sicher (aus meiner Sicht)
egal welche Farbe..aber ein Billigschrotthelm sollte es definitiv nicht sein oder??
Ich fahre mit nem Shoei Air GT II in rot/schwarz und Reflektionsstreifen und fühle mich da auf jeden Fall sicherer als mit nem Billighelm in Neon Gelb...…...der war nicht billig, aber gibt es billige Hobbys oder andersrum gefragt was ist mir meine Sicherheit wert?
Mein nächstes Mopped hat auch Kurven ABS und die anderen Sicherheitshelfer..warum nicht, solange es nicht in Richtung autonomes Fahren geht oder mein Mopped mir meine Max Geschwindigkeit diktiert...…..
PS ...in diesem Jahr brauch ich wohl gar keinen Helm mehr?? winkG
Auf eine gute Saison 2020 in der hoffentlich keiner von uns Allen einen Helm wirklich braucht ThumbUP

Klaus

Re: Billigschrotthelm gekauft

BeitragVerfasst: 31.12.2019, 00:28
von Andreas vwWe
Smaily01 hat geschrieben:PS ...in diesem Jahr brauch ich wohl gar keinen Helm mehr??

Heute hat so schön die Sonne geschienen, da bin ich um 11:00 Uhr mal auf die Piste gegangen; kaum war ich aus der Stadt hinaus, wurde der Boden eisig, leicht glatt, Gripp war nicht aufzubauen. Nichts war's mit der kleinen Tour an die Ahr :( Mopped wieder nach Hause gefahren, abgesprüht und statt dessen die das letzte Laub von der Straße gekehrt - tolle Alternative nogo

Gruß

Andreas

Re: Billigschrotthelm gekauft

BeitragVerfasst: 31.12.2019, 01:08
von Langstreckler
Auch ich bin überzeugt, dass es für Motorrad- und Radfahrer wichtig ist gesehen zu werden.
Und da es mir weniger wichtig ist, wie mich andere sehen, als dass mich andere sehen, fahre ich mit Warnweste, so wie die Fahrschüler. Meinen letzten Helm gab es leider nur in schwarz.

Jeder wie er mag, guten Rutsch und ein sturz- und kollisionsfreie Saison 2020!
Dietmar

Re: Billigschrotthelm gekauft

BeitragVerfasst: 31.12.2019, 11:04
von HarrySpar
Also auch mein "Billigschrotthelm" hat schließlich diese ECE 05 Norm oder wie die heißt.
Natürlich kann doch jeder den Neongelben auch von Schubert oder Shoei kaufen. DARUM geht es mir doch jetzt nicht, wenn ich von der neongelben Farbe rede.
Und mein Gott, persönliche Freiheit bei der Wahl seiner Kleidung - es wäre ja nur der Helm. Man selbst ist sogar darunter nicht mal für andere erkennbar. Man kann den als Kleidungsstück betrachten, womit sich der Träger irgendwie identifizieren will. Man kann den Helm aber auch von der restlichen Kleidung losgelöst als eigenständiges reines Sicherheitsfeature betrachten.
Die Feuerwehrleute tragen den einheitsfarbenen beigen Helm ja auch klaglos, ohne auf ihr Selbstbestimmungsrecht zu pochen.
Ich find's einfach nur blöd. Weil man auf der anderen Seite so sinnlose Seitentrahler einführt. Deren Zahl an verhinderter Unfälle ist wahrscheinlich 50 mal kleiner als die von neongelben Helmen.
Naja, wenn sich auch nur ein einziger hier darüber mal Gedanken macht und vielleicht als nächstes auch die Farbe Neongelb wählt, dann wäre es ja schonmal ein Fortschritt.
Harry

Helm auf - Helm ab

BeitragVerfasst: 31.12.2019, 12:14
von Kajo
HarrySpar hat geschrieben:... Naja, wenn sich auch nur ein einziger hier darüber mal Gedanken macht und vielleicht als nächstes auch die Farbe Neongelb wählt, dann wäre es ja schonmal ein Fortschritt. Harry


Gedanken gemacht habe ich mir schon, dann aber doch einen weißen BMW-Helm gekauft.

Gruß Kajo

Re: Helm auf - Helm ab

BeitragVerfasst: 31.12.2019, 12:39
von Egi
Kajo hat geschrieben:
HarrySpar hat geschrieben:... Naja, wenn sich auch nur ein einziger hier darüber mal Gedanken macht und vielleicht als nächstes auch die Farbe Neongelb wählt, dann wäre es ja schonmal ein Fortschritt. Harry


Gedanken gemacht habe ich mir schon, dann aber doch einen weißen BMW-Helm gekauft.

Gruß Kajo


Auch ich habe versucht 'n gelben Caberg Klapphelm zu bekommen. Gab's aber nicht. Da ist's dann ein weißer geworden.
Ansonsten, Harry hat absolut Recht. Auch mir ist es aufgefallen, wenn ca. 6-10 Autos vor mir einer mit Gelbhelm fährt, sieht man den sofort.Also lass dich nicht Kirre machen Harry. Das die Farbe nicht jedermanns Geschmack ist, steht auf einem ganz anderen Blatt. Guten Rutsch euch allen heute Abend und immer knitterfrei...

Re: Billigschrotthelm gekauft

BeitragVerfasst: 31.12.2019, 12:55
von HarrySpar
Nach Caberg hab ich glaub ich letztes Jahr auch gegoogelt. Weil ich da mal so neongelbe irgendwo gesehen habe. Aber halt Integral statt Klapp. Hab dann aber auch nix gefunden.
Wurscht! Hab ich halt jetzt den Rocc.
Mal sehen.
Harry