Erfahrungen mit Slick 50

Alles was nirgenswo rein passt.

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon HarrySpar » 08.12.2019, 13:39

Nächste Woche kommt das Teflon Öl in mein Auto. Habe nun "vorher" einige Messungen zur Motorbremse gemacht.

Und ich hab grad diesen Post bezüglich Teflon Öl im Internet gefunden. Das deckt sich mit der Erfahrung von einem Kollegen mit Golf GTI Anfang der 90er Jahre. Der musste danach ebenfalls das Standgas runterstellen.

"Ich Fahre das Teflon seit Anfang der 90er Jahre auf jedem Auto bis jetzt keine negativen Erfahrungen.
Den größten Erfolg hatte ich bei meinen 64er Buick. Habe den Wagen in den Staaten viel gefahren, dann mit nach D gebracht, hier das Teflon drauf gemacht und weiter gefahren.
2 Wochen später habe ich eine längere Fahrt von 400 Km gemacht, Am Ziel angekommen konnte ich das Standgas um 500 U/m runter drehen.
Der Vergaser hat sich vorher und auch nachher nicht verstellt. Wo her kommt die Drehzahlsteigerung ?
Ein paar Jahre Später beim zerlegen des Motors, war noch alles im Motor Top in Schuss und hätte noch 20 Jahre gehalten.

Wir haben mal einen versuch gemacht, wie lange hält ein Motor ohne Öl ( wurde vorher mit Teflon gefahren ).
Der Motor hat sage und schreibe 1/2 Std Fahrt über den Acker ausgehalten.

Bei unseren Modernen Fahrzeugen ist der Effekt nicht so drastisch zu spüren, die Elektronik regelt nach."

Später: Noch eine weitere Erfahrung von jemand mit einem 2l Opel Motor:
"Der Motor läuft ruhiger, besitzt ein besseres Kaltstartvermögen, und braucht weniger Sprit. Man merkt, daß der Motor weniger Reibungswiderstand besitzt, z.b. wenn man Motorbremse benutzt, das Auto verzögert deutlich langsamer. Außerdem dreht er schneller hoch beim beschleunígen."
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7492
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon Graver800 » 09.12.2019, 12:18

Teflon(-öl) gehört meiner Meinung nach nicht in die Umwelt, insbesonders, wenn es z.B. teilweise verbrannt wird - zumal es genügend andere Öle gibt.
Die MEINE ist schwarz-weiss ... nicht kariert, nicht schraffiert, ... ... und morgen hoffentlich noch da- ... die klauen hier nämlich immer noch Mopeds wie die Raben
Meine F800R siehst du hier: viewtopic.php?f=19&t=5113&hilit=zeigt+her&start=915#p118322
Meine Vorstellung hier: viewtopic.php?f=3&t=9349&p=116335#p116335
Benutzeravatar
Graver800
 
Beiträge: 2145
Registriert: 01.02.2013, 16:06
Wohnort: Im Bergischen (NRW), davor Buxtehude, Milano(I), HH, Chester(GB), Compiegne(F), B, SB, HOM...
Motorrad: F800R, LX50classic2T

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon Smaily01 » 09.12.2019, 21:07

Informationen und "Berichte" sind immer nur so aussagekräftig wie Ihre Quellen sicher und zuverlässig, sowie fachlich fundiert sind.
Ein Beispiel:
Habe gerade in den letzten Tagen einiges über den Navigator VI im Netz gelesen. Da gingen die "Erfahrungen" und Bewertungen von "saugut" bis "grottenschlecht" und jeder der Meinungsgeber meinte es ernst. Fachliche Kompetenz und Sachen wie Fehlbedienung und ähnliches sind nicht ohne weiteres aus den Beiträgen zu entnehmen.

Nun kann ich mir daraus meine eigene Meinung bilden wie sie mir gefällt....?? Ist das Navi nun spitze...mittelmäßig oder grottenschlecht??
kannst ja mal deine Ergebnisse hier mitteilen...….aber nicht geschönt, bitte bitte... scratch
Klaus
Smaily01
 
Beiträge: 222
Registriert: 16.09.2018, 21:58
Motorrad: F800R / 04.2016

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon HarrySpar » 09.12.2019, 21:18

Bin ja selber gespannt auf meine Ergebnisse.
Letztenendes kann ich das aber erst nach einem Jahr sagen.
Vielleicht schon im Sommer.
Aber bei meiner Kawasaki 1992 war das Ergebnis klar: Verbrauch nur noch 3,8 anstatt 4,2l/100km. Und die Motorbremse sank spürbar.
Beim 45PS Corsa ging nominal der Verbrauch etwa 5% runter. Aber es hat sich auch mein Streckenprofil geändert.
Ich werde sehen.
Harry

12.12.2019: Habe gestern Abend bei km 180000 den Ölwechsel am Nissan Pixo gemacht. Habe nur 2l eingefüllt.
Heute früh dann genau wie vorgeschrieben noch die 0,7l SX 6000 oben drauf geschüttet und dann sofort den Motor gestartet und in die Arbeit gefahren. Denn man soll dann ja eine Stunde fahren.

13.12.2019: Gestern und heute wieder Motorbremstests gemacht. Keine Veränderung feststellbar. Aber die Wirkung kann eventuell auch erst nach paar Hundert Kilometer oder erst nach 1000km einsetzen. Bei meiner Kawasaki hat es damals auch erst bei der zweiten oder gar dritten Tankfüllung eingesetzt. Dann aber schlagartig wirklich ganz deutlich, so dass ich es fast gar nicht glauben konnte.
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7492
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon ike » 15.12.2019, 05:14

Hey Harry ,
wo hast du die restlichen 0,4L Motoröl gelassen, fallen die auch ins Sparprogramm?
In den Pixo gehören doch 3,1L Motoröl.
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 863
Registriert: 10.03.2014, 06:37
Motorrad: F800R

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon HarrySpar » 15.12.2019, 10:24

Ich hab gemäß dieser Skala auf so einer 1l Ölflasche 2l reingefüllt. Und etwas über 0,7l SX 6000.
Bin jetzt genau bei Maximum. Ölfilter hab ich auch gewechselt.
Vor dem Ölwechsel, also nach genau 60000km (mein Wechselintervall) war es genau bei Minimum. Wenn zwischen Min und Max 1l ist, hat er über diese 60000km also einen Liter verbraucht.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7492
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon ike » 15.12.2019, 22:00

Und darum passen bei dir 0,2l weniger rein?
Hast vor dem Messen auch mal den Motor laufen lassen , damit Filter und Leitungen wieder voll sind ?

Edit: hab grad mal nach geschaut und Castrol gibt folgendes an : 3,1l Trockenbefüllung und 2,9l Servicebefüllung. Ölfilter ist mit 0,2l angegeben.
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 863
Registriert: 10.03.2014, 06:37
Motorrad: F800R

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon HarrySpar » 16.12.2019, 09:13

Bin vor dem Messen sogar schon 113km gefahren.
Ist jetzt bei Maximum.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7492
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon Lardlad » 16.12.2019, 09:31

Das fehlende Füllvolumen besteht evtl. aus den nicht flüchtigen Bestandteilen des gemessen Öl-Verbrauchs, welcher es sich als klebrige Pampe in den Winkeln und Ritzen des Motors gemütlich eingerichtet hat. Mit ganz viel Glück und etwas extra Flutschiteflonöl lässt es sich vielleicht nochmal für einen finalen Einsatz mobilisieren. Ob der Einsatzauftrag dann eher Schmierung oder eher Motorschaden lautet bleibt eine prickelnd Frage, die jeden Start auf's neue spannend macht.
work - listen - obey
Lardlad
 
Beiträge: 220
Registriert: 29.08.2012, 18:23
Wohnort: München
Motorrad: KTM Duke 790

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon axmaxx » 16.12.2019, 10:35

Was soll denn der Vorteil sein von weniger Motorbremse?Versteh ich nicht. Und für einen minimal geringeren Kraftstoffverbrauch ein Risiko eingehen? Versteh ich auch nicht....
Benutzeravatar
axmaxx
 
Beiträge: 5
Registriert: 21.03.2019, 21:52
Wohnort: Haarlem / NL
Motorrad: BMW F800 R

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon HarrySpar » 16.12.2019, 11:09

Das Risiko schätze ich zu Null.
Vorteil geringerer Motorbremse? Ist doch logisch. Das zeigt doch die innere Motorreibung. Und wenn die geringer wird, geht ganz klar der Verbrauch runter.
Und Benzinverbrauch 5 oder gar 10% - hmmmm, ich schau jetzt einfach mal, was bei mir herauskommt. Wäre auch mit 3% schon zufrieden.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7492
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon HarrySpar » 18.03.2020, 10:27

Das Teflon Öl in meinem Nissan zeigt bis jetzt keine eindeutige Wirkung. Habe mir davon beim Nissan aber nicht viel erhofft.
Ich habe es ja etwa im November reingefüllt. Und klar, diesen Winter waren die Verbräuche niedrig. Kann es aber nicht eindeutig dem Teflonöl zuordnen. Denn so einen Winter komplett ohne Schnee gab es ja noch nie. Im Sommer kann ich das dann schon eher vergleichen.
Bei der F800S erhoffe ich mir davon mehr. Das Öl kommt gleich zur ersten Tour im April rein.
Habe letzte Saison 8 mal inklusive BC Verbrauchsanzeige getankt. Und alle 8 Mal zeigte der "2,9l/100km" an.
Die tatsächlich ermittelten Verbräuche waren dann alle zwischen 2,96 und 3,06l/100km. Mein BC zeigt ja bekanntermaßen immer etwa 0,1 bis 0,15l/100km zu niedrig an.
Mal sehen. Ich hatte noch kein einziges Mal beim Tanken am BC eine "2,8" stehen. Wenn ich kommende Saison mal eine "2,8" stehen habe, kann ich das schon ziemlich sicher dem Teflonöl zuordnen.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7492
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon 815-mike » 18.03.2020, 13:50

Ich war/bin seit jeher Gegner von "Wunder"öladditiven.
Aber mit zunehmendem Alter werde ich - eigentlich in jeder Hinsicht! - immer unsicherer.

Auf Youtube veröffentlicht Redhead Zylinderkopftechnik, meines Erachtens exzellente Motorinstandsetzer, wöchentlich sehr gute videos. Sie haben angekündigt, demnächst ein video zum Thema Öladditive einzustellen. Ich warte schon gespannt drauf.
mike
815-mike
 
Beiträge: 617
Registriert: 01.09.2009, 18:00

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon Smaily01 » 18.03.2020, 22:04

komisch...auf meinem BC steht meistens sowas bei 4,5 Liter/100km beim Tanken. Ich habe ne R und bin eigentlich mit 85 kg doch kein Dicker..??ODER scratch
Ich habe aber auch immer meinen Spass beim Fahren..ob das mit 2,9../100km auch noch so ist??
Habe (hatte ) nen freund der immer die tollsten niedrigsten 100km Verbräuche mit seinem Opel Kadett angegeben hat, dem habe ich mal vorgeschlagen: wir füllen mal soviel Benzin wie du auf hundert Kilometer verbrauchen willst in deinen Tank und dann fahr mal 100 km weit damit und was du dann von den hundert KM nicht schaffst, weil der Sprit vorher alle ist, ja das schiebst du dann man händig bis hin zu den 100 KM. komischer weise ging er nie auf meinen Vorschlag ein?? Warum wohl ...na ja
Jedenfalls freue ich mich für Harry, dass seine "S" nur 2,9 verbraucht, ist doch super..viel Spass beim Fahren
Klaus
Smaily01
 
Beiträge: 222
Registriert: 16.09.2018, 21:58
Motorrad: F800R / 04.2016

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon Gante » 18.03.2020, 22:13

Eigentlich wollte ich an dieser Stelle einen unqualifizierten Witz über Teflon-Globuli machen. Dummerweise musst ich aber feststellen, dass es die tatsächlich gibt:
https://www.apodil.de/index.php/teflon-globuli.html
Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!
Benutzeravatar
Gante
 
Beiträge: 1247
Registriert: 06.07.2011, 00:31
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 R

VorherigeNächste

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste