Erfahrungen mit Slick 50

Alles was nirgenswo rein passt.

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon Smaily01 » 18.03.2020, 22:24

Au Super..Teflon globoli
hab ich gleich bestellt, bin mal gespannt wie lange ich die einnehmen muss bis mein Verbrauch runter geht...werde dann berichten, Danke für den Tipp popcorn
Klaus
Smaily01
 
Beiträge: 200
Registriert: 16.09.2018, 21:58
Motorrad: F800R / 04.2016

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon Graver800 » 20.03.2020, 22:18

Smaily01 hat geschrieben:Au Super..Teflon globoli
hab ich gleich bestellt, bin mal gespannt wie lange ich die einnehmen muss bis mein Verbrauch runter geht...werde dann berichten, Danke für den Tipp popcorn
Klaus

wenn du die einnimmst wirst du merken wie das flutscht. :D ... aber der Verbrauch beim Motorrad wird sicher nicht weniger. :mrgreen:
Die MEINE ist schwarz-weiss ... nicht kariert, nicht schraffiert, ... ... und morgen hoffentlich noch da- ... die klauen hier nämlich immer noch Mopeds wie die Raben
Meine F800R siehst du hier: viewtopic.php?f=19&t=5113&hilit=zeigt+her&start=915#p118322
Meine Vorstellung hier: viewtopic.php?f=3&t=9349&p=116335#p116335
Benutzeravatar
Graver800
 
Beiträge: 2132
Registriert: 01.02.2013, 16:06
Wohnort: Im Bergischen (NRW), davor Buxtehude, Milano(I), HH, Chester(GB), Compiegne(F), B, SB, HOM...
Motorrad: F800R, LX50classic2T

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon Smaily01 » 21.03.2020, 01:31

War heute mal kurz unterwegs.........… ja ne hat nix genutzt, Verbrauch immer noch 4,5L.. schade...trotz Teflon Globoli ahh
In Zeiten von Corona ist doch auch mal en Scherz erlaubt, oder nix für ungut....

Klaus
Smaily01
 
Beiträge: 200
Registriert: 16.09.2018, 21:58
Motorrad: F800R / 04.2016

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon MadDog » 26.03.2020, 16:07

HarrySpar hat geschrieben:Ich hätte nur gern noch weitere ERFAHRUNGEN. Nicht Meinungen.
Die MEINUNG bilde ich mir schon selber.
Harry

Ich hatte SX6000 in den 90ern mal in meinen Golf VR6 gegossen und penibel nach Vorschrift eingefahren.
Die ersten 50 oder 100 km sind ja angeblich die wichtigsten.

Da ich zu der Zeit super-penibel Tankbuch auch über lange Zeit geführt habe, konnte ich also eine gute Aussage zum Verbrauch vorher / nachher machen.
Und es waren ziemlich genau 0,2 Liter auf 100 km weniger.
Da gab es nichts zu leugnen.

Finanziell gerechnet hat sich die Show natürlich nicht. War mal n Gag.
Aber zu der damaligen Zeit hat das wirklich etwas gebracht.

Ob dem heute immer noch so wäre, weil ja auch die Entwicklung von Hochleistungsölen nachgelegt hat, kann ich natürlich daraus nicht ableiten.
Gruß, Peter ...ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı´uuɐɯ ɥo
MadDog
 
Beiträge: 53
Registriert: 18.02.2020, 10:03
Motorrad: GSX-R 750

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon HarrySpar » 26.03.2020, 19:11

Wären bei 100000km dann 200 Liter.
Das rechnet sich schon.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7224
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon Lardlad » 27.03.2020, 11:22

Hatte der VR6 nicht ohnehin serienmäßig einen Strudel im Tank?
work - listen - obey
Lardlad
 
Beiträge: 158
Registriert: 29.08.2012, 18:23
Wohnort: München
Motorrad: KTM Duke 790

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon MadDog » 28.03.2020, 19:27

Och, das hielt sich eigentlich gemessen an der Leistung im normalen Bereich.
Gruß, Peter ...ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı´uuɐɯ ɥo
MadDog
 
Beiträge: 53
Registriert: 18.02.2020, 10:03
Motorrad: GSX-R 750

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon Lardlad » 28.03.2020, 19:55

Hab da mal von 12 - 14 Liter gehört....da nehmen sich 0,2 doch recht irrelevant aus. Aber evtl. hatte derjenige auch einen extrem schweren Gasfuß.
work - listen - obey
Lardlad
 
Beiträge: 158
Registriert: 29.08.2012, 18:23
Wohnort: München
Motorrad: KTM Duke 790

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon ike » 28.03.2020, 20:26

Ich hatte auch mal einen VR6 , hat gesoffen "wie eine Kuh" , mit den 12-15 lagst du nicht schlecht. Der nachfolgende BMW hat glatt 2L weniger genommen und hatte20PS mehr.
Und wenn beim VR6 das Pedal nur50% benutzt hast , hat das gleich mal gut 1L gespart , ganz ohne Slick50. Glaub das Fzg war für Kraftstoffverbrauch-Vergleiche ungeeignet.
Aber ansonsten GEIL.
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 735
Registriert: 10.03.2014, 06:37
Motorrad: F800R

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon Gunni » 28.03.2020, 20:43

...der hohe Verbrauch ist kein Fehler des Motors!
...der Typ an Gas und Bremse hat kein Ahnung winkG

Gruß Gunnar
Gunni
 
Beiträge: 15
Registriert: 19.12.2019, 10:36
Motorrad: F650

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon ike » 28.03.2020, 22:54

Was du auch immer damit sagen möchtest , du wirst Recht haben. ThumbUP
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 735
Registriert: 10.03.2014, 06:37
Motorrad: F800R

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon Gunni » 28.03.2020, 23:42

...nur, dass 6 Zylinder Saugbenziner nicht zwangsläufig Schluckspecht bedeutet :D
Gunni
 
Beiträge: 15
Registriert: 19.12.2019, 10:36
Motorrad: F650

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon ike » 29.03.2020, 12:48

Da hast du recht. Mein damaliger BMW535i war ein 6Zylinder Sauger und hat sich mit 10-12L zufrieden gegeben.
Der VR6 war aber leider eine Saufkuh.
Das hat sich dann aber in Richtung R32 geändert. Der war dann echt genügsamer.
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 735
Registriert: 10.03.2014, 06:37
Motorrad: F800R

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon MadDog » 30.03.2020, 17:09

Ich habe die Zahlen nicht mehr im Kopf, dafür ist das zu lange her.
Aber 12 bis 15 Liter waren das niemals.
Auch mein Golf VR6 Syncro 2,9 Liter mit 192 PS, den ich danach fuhr, hat längst nicht solche Verbräuche gehabt.
10 oder aller höchstens knapp 11 kann vielleicht angehen.
Die Kisten hatten damals doch so viel Qualm gemessen am Gewicht, da brauchte man das Gaspedal höchstens ein Drittel durchtreten und war schon an allen vorbei. Vollgas war doch fast nicht angesagt.
Hängt natürlich auch immer alles vom Fahrprofil und den täglichen Wegen ab.
Aber davon abgesehen ging es um die Ersparnis, und das auf längere Zeit gerechnet. Und da war es nun mal definitiv etwas weniger als ohne SX6000. Finanziell gesehen natürlich absoluter Schwachsinn aber ich dachte, ich tue meinem Motor mal was Gutes. Geschadet hat es zumindest nicht.
Und wer weiß, vielleicht fahren die Autos ja gerade aus diesem Grund heute immer noch. Irgendwo.
Gruß, Peter ...ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı´uuɐɯ ɥo
MadDog
 
Beiträge: 53
Registriert: 18.02.2020, 10:03
Motorrad: GSX-R 750

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon HarrySpar » 30.03.2020, 18:21

Warum hat es sich denn finanziell nicht gelohnt?
Das sind immerhin 200l bei 100000km. Oder 30l bei grad mal 15000km. Lohnt sich also schon bei 15000km. Die Investition ist derzeit 40€.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7224
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Vorherige

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste