Erfahrungen mit Slick 50

Alles was nirgenswo rein passt.

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon HarrySpar » 17.05.2020, 15:10

So! Hab das Teflonöl vor meiner heutigen Fahrt eingefüllt. 0,8l. 2l Öl hab ich ja letztes WE beim Ölwechsel schon reingeschüttet.
Müssten also jetzt etwa 2,8l Öl drin sein. Werde mal messen.
Bei meinem Nissan verspüre ich bis jetzt noch keine Wirkung. Hab mir da aber eh nicht viel erwartet.
Mal sehen, ob ich bei der F800 jetzt dann was merke.
Harry

20.05.2020:

Oh jeh! Klar! Dann kann ich beim Nissan keine Verbrauchsminderung bekommen! Mein vorderes rechtes Radlager mahlt ja jetzt schon ziemlich laut. Hat schon locker vor drei Jahren begonnen. Aber jetzt muss ich es wirklich wechseln lassen.
Bei meinem leicht abschüssigen TG Stellplatz rollt das Auto jetzt nimmer von allein los. Die letzten Tankfüllungen waren schon etwas verdächtig hoch, also vielleicht 3,4l/100km erwartet aber nur 3,5l/100km erreicht. Und gestern Abend, als ich daheim angekommen bin, war die vordere rechte Felge total heiß.
Da entsteht im Radlager bereits richtige Reibungshitze. Das alte Lager lass ich mir geben. Bin gespannt, wie das ausschaut.
Beim R4 damals war es total harmlos. Nur minimales Pitting in der Lauffläche.
Jedenfalls eine Verbrauchssenkung durch das Teflonöl werde ich mit diesem defekten Radlager nie erreichen können.
Mal sehen, ob ich danach mit dem neuen Radlager vielleicht niedrigere Verbräuche erreiche.

Später: So! Es war das linke und nicht das rechte Radlager. Jetzt hab ich ein neues drin. Und rechts wurde es so heiß, weil die Bremse nicht mehr ganz geöffnet hat. Rechts war das Radlager voll in Ordnung.
Und an meinem TG Stellplatz rollt das Auto jetzt wieder von allein los. Alles wieder leichtgängig. Dann schau ich mal aufs Neue, wie sich ab jetzt die Verbräuche ntwickeln. Vielleicht macht sich jetzt doch das Teflonöl bemerkbar.
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7734
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon HarrySpar » 30.05.2020, 13:43

So! Hab diese Saison das erste Mal mein Motorrad getankt. Waren 3,18l/100km. Also jetzt mit einem großen Streckenanteil bereits mit dem Teflonöl drinnen. War also jetzt sogar eher ein hoher Verbrauch als ein niedriger. Aber bei diesem Tank war jetzt die ganze Winterpause Standzeit dabei. Keine Ahnung - vielleicht verdampft über den Winter ein Teil.
Allerdings bin ich dann vorhin nach dem Tanken bis nach Hause noch etwa 90km gefahren. Und jetzt beim Abstellen in der TG steht die BC Verbrauchsanzeige nach diesen 90km bei "2,8". Eine "2,8" hatte ich bislang noch nie stehen. Das ganze letzte Jahr immer nur "2,9".
Und klar, diese 90km war natürlich jetzt auch kein Kaltstart dabei. Mal sehen, wie es weitergeht.
Harry

31.05.2020: Hab grad mal bei kaltem Motor gemessen: Mittig zwischen Min und Max. Hab jetzt nochmal knappe 0,2l dazugeschüttet.
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7734
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon HarrySpar » 12.06.2020, 16:07

Vorhin in Schliersee getankt. Erste "reguläre" Tankfüllung. Also ohne Benzinverdampfung aus dem Tank übers Winterhalbjahr. Und erste Füllung komplett mit Teflonöl.
16,15l für 543km. Macht 2,97l/100km. Bordcomputer: "2,9" und Restreichweite irgendwas um die 25km oder so.
Also alles ganz normal wie auch die ganze letzte Saison.
Somit bis jetzt keine verbrauchsmindernde Wirkung vom Teflonöl erkennbar.
Aber so viel ich weiß, war die Wirkung damals bei der Kawasaki auch erst ab der zweiten oder dritten Tankfüllung.
Dann aber gewaltig.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7734
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon Graver800 » 17.06.2020, 17:11

Ich finde es immer noch umweltmässig Irrsinn im Endeffekt Fluorhaltige Kohlenwasserstoffe zu verbrennen. Daher würde ich kein Teflonöl nutzen wollen, auch wenn marginal weniger Verbrauch resultieren würde.
Die MEINE ist schwarz-weiss ... nicht kariert, nicht schraffiert, ... ... und morgen hoffentlich noch da- ... die klauen hier nämlich immer noch Mopeds wie die Raben
Meine F800R siehst du hier: viewtopic.php?f=19&t=5113&hilit=zeigt+her&start=915#p118322
Meine Vorstellung hier: viewtopic.php?f=3&t=9349&p=116335#p116335
Benutzeravatar
Graver800
 
Beiträge: 2181
Registriert: 01.02.2013, 16:06
Wohnort: Im Bergischen (NRW), davor Buxtehude, Milano(I), HH, Chester(GB), Compiegne(F), B, SB, HOM...
Motorrad: F800R, LX50classic2T

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon HarrySpar » 17.06.2020, 18:27

Seit wann wird das Motoröl "verbrannt"? Von dem bisserl mal abgesehen, was in den Brennraum gelangt.
Kann bei mir aber nicht viel sein. Nach 25000km (mein eigenes Ölwechselintervall) ist so gut wie kein Ölverbrauch messbar.
Und wieviel Teflon wird da in diesem dreiviertel Liter Teflonöl wohl drin sein? 50g?
Im Vergleich zu den Unmengen an Flourchlorkohlenwasserstoffen, die früher in Kühlschränken und Spraydosen waren, ist das ein Witz.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7734
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon Graver800 » 23.06.2020, 14:09

HarrySpar hat geschrieben:Seit wann wird das Motoröl "verbrannt"? Von dem bisserl mal abgesehen, was in den Brennraum gelangt.
Kann bei mir aber nicht viel sein. Nach 25000km (mein eigenes Ölwechselintervall) ist so gut wie kein Ölverbrauch messbar.
Und wieviel Teflon wird da in diesem dreiviertel Liter Teflonöl wohl drin sein? 50g?
Im Vergleich zu den Unmengen an Flourchlorkohlenwasserstoffen, die früher in Kühlschränken und Spraydosen waren, ist das ein Witz.
Harry


Trotzdem ein unnötiges Zeug...
Die MEINE ist schwarz-weiss ... nicht kariert, nicht schraffiert, ... ... und morgen hoffentlich noch da- ... die klauen hier nämlich immer noch Mopeds wie die Raben
Meine F800R siehst du hier: viewtopic.php?f=19&t=5113&hilit=zeigt+her&start=915#p118322
Meine Vorstellung hier: viewtopic.php?f=3&t=9349&p=116335#p116335
Benutzeravatar
Graver800
 
Beiträge: 2181
Registriert: 01.02.2013, 16:06
Wohnort: Im Bergischen (NRW), davor Buxtehude, Milano(I), HH, Chester(GB), Compiegne(F), B, SB, HOM...
Motorrad: F800R, LX50classic2T

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon HarrySpar » 30.06.2020, 21:00

Heute waren es 25,12l für 843km. Ergibt 2,98l/100km. Die Füllung zuvor waren 2,97l/100km.
Also noch immer keine Verbrauchsminderung durch das Teflonöl feststellbar. :(
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7734
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon Lardlad » 01.07.2020, 12:56

....dann nimm' doch einfach mehr davon....dann noch einen Magnetring um die Spritleitung…..und vielleicht noch Beschleunigungsstreifen (aber dabei unbedingt auf eine ungerade Anzahl achten) auf die Verkleidung geklebt, dann könnte es etwas werden mit Verbräuchen < 2,95 l/100 Km...
work - listen - obey
Lardlad
 
Beiträge: 233
Registriert: 29.08.2012, 18:23
Wohnort: München
Motorrad: KTM Duke 790

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon HarrySpar » 01.07.2020, 16:19

:D
Ich probiers jetzt erst mal mit Volltanken immer nur bei zunehmendem Mond. :)
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7734
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon Lardlad » 02.07.2020, 08:12

Für die Vergleichbarkeit an der x-ten Nachkommastellen auch auf Temperatur, atmosphärischen Luftdruck und relative Luftfeuchte achten. Immer an der selben Tanke (wegen Eichtoleranzen) an der selben Säule tanken, natürlich immer die selbe Sorte , also E10 oder E5 oder 98/100/102 Oktan....achso, ja nee, vergiss das mit 98/100/102 Oktan...bist ja der sparsame...aus der selben Charge tanken. Wenn Du dann noch darauf achtest, das die Sonne beim Tankien stets m selben Winkel über dem Horizont steht (über:s Jahr tageszeitabhängig), dann haste mal wieder alles richtig gemacht.
work - listen - obey
Lardlad
 
Beiträge: 233
Registriert: 29.08.2012, 18:23
Wohnort: München
Motorrad: KTM Duke 790

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon HarrySpar » 02.07.2020, 09:49

Ich tanke immer in Österreich. Ist glaub ich E5.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7734
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon Lardlad » 02.07.2020, 14:36

Aber die Messtoleranzen zwischen den Säulen spielen ggfs. schon eine Rolle, wenn der Verbrauchswert mit zwei Nachkommastellen relevant ist. Evtl. steht die von der Eichbehörde tolerierte Abweichung sogar auf dem Eichsiegel. Kannste ja mal bei der nächsten Tankung nach schauen. Allerdings ist bei Deinen Verbräuchen nicht auszuschließen, dass sich bis dahin die maßgeblichen Rechtsnormen schon wieder geändert haben.

Ansonsten kannste Dir ja vom Tankstellenpersonal (in Deutschland) mal das letzte Eichprotokoll vorlegen lassen Die Begeisterung beim Personal wird kaum noch steigerungsfähig sein.

Wenn Du es dann Klatschen hörst ist es aber evtl. kein

clap
work - listen - obey
Lardlad
 
Beiträge: 233
Registriert: 29.08.2012, 18:23
Wohnort: München
Motorrad: KTM Duke 790

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon HarrySpar » 04.07.2020, 20:06

Bin mir jetzt doch nicht ganz sicher, ob nicht das Teflonöl nun doch eine kleine Verbrauchssenkung bewirkt. Ich hab am BC jetzt schon sehr hartnäckig oft die "2,8" stehen. Und die letzten zwei Füllungen waren dann ausgerechnet 2,97 und 2,98l/100km.
Das Niveau könnte jetzt vielleicht doch so 0,05 bis 0,1 niedriger sein. Muss weiter beobachten.
Noch dazu hab ich ja jetzt einen neuen Hinterreifen drauf. Der hat wieder Profil und damit mehr Umfang. Sind locker 1 bis 1,2% was dadurch der Kilometerzähler jetzt WENIGER an gefahrener Wegstrecke misst.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7734
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon ike » 05.07.2020, 13:19

Hallo Harry,

Es fehlt noch der Bericht über die verringerte Motorbremse ( über die du Seiten vorher philosophierst).
Einsparungen von 0,05 L auf 100km , Respekt das lohnt sich mega , Fahrt doch keine 80km/hmehr sondern nur noch 70km/H und Gashahn noch zaghafter und nicht ganz so weit öffnen.
Spart gute 0.05 weitere Lieter.
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 915
Registriert: 10.03.2014, 06:37
Motorrad: F800R

Re: Erfahrungen mit Slick 50

Beitragvon HarrySpar » 05.07.2020, 14:11

Bezüglich der Motorbremse merke ich keinen Unterschied.
Vielleicht bringt dieses SX 6000 ja gar nix. Auch nicht bezüglich Verbrauch.
Nur eben momentan diese "2,8", die der BC jetzt schon fast dauerhaft zeigt. Die letzte Tankfüllung bereits über lange Zeit. Nur die letzten 100km sprang der BC dann doch wieder auf 2,9.
Und jetzt die momentane Tankfüllung (bereits 410km auf dieser Füllung) steht ebenfalls noch immer die 2,8. Und das jetzt sogar mit dem Hinterreifen, der wieder nagelneues Profil hat.
Naja, ich schau mal weiter. Aber so ganz klein wenig könnte sich da jetzt doch eine Verbrauchsminderung abzeichnen.
Und wenn es dauerhaft dann nur 0,1l/100km weniger sind, dann war das für mich ein Erfolg und ich würde es wieder machen.
Sind dann gute 3%.
Harry

08.07.: Heute wieder getankt. Neuer Rekord. Und das trotz nagelneuem Hinterreifen, der wieder Profil hat und dadurch ein gutes Prozent mehr Umfang. Es werden also jetzt vom Tacho weniger Kilometer gemessen.
Und mir fällt auf, dass der Verbrauch der Tankfüllung, die über'm Winter drin war, die letzten zweimal sehr hoch war. Ich glaub über'm Winter verdunstet etwas Benzin aus dem Tank heraus.
Seit 17. Mai ist jetzt das Teflonöl drin. Ich denke jetzt doch, dass es den Verbrauch minimal senkt.
Dateianhänge
Verbräuche.JPG
Verbräuche.JPG (105.05 KiB) 1200-mal betrachtet
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 7734
Registriert: 11.05.2010, 13:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Vorherige

Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste