CAN Bus Anschluss für Navi

Die Technik zur F 800 GS und der F 650 GS - 2 Zyl. 800 ccm.

Re: CAN Bus Anschluss für Navi

Beitragvon Res » 23.06.2015, 14:43

Moin,

Ich hab das zumo 590 an die Steckdose geklemmt mit Stromdieb, schaltet nicht ab. Was würde gegen ein Relais sprechen, dass über die Steckdose geschaltet wird?

Gruss, der Res
Res
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.06.2015, 05:17
Motorrad: F800GS; HP2E, KTM119

Re: CAN Bus Anschluss für Navi

Werbung

Werbung
 

Re: CAN Bus Anschluss für Navi

Beitragvon Ismael » 23.06.2015, 16:00

moin Res
herzl.willkommen im Forum.
BMW "empfiehlt" selbst i.d Werkstätten meist für die Nachrüst Navis den direkten Anschluß an die Batterie, da es via Can Bus
(falls die Steckdose gemeint war) zu Problemen kommen kann... das Navi zieht u.U. auch dann noch Strom wenn es i.d. Aktivhalterg. steckt.
(vom Modell abhängig)
Das andere ist evtl. noch, wie Wasserdicht ist die Geschichte extern? Dann doch lieber den Navianschluss unterm Sitz, bzw.unter der Tankattrappe
Muß aber jeder selbst entscheiden. Gibt auch mittlerweile zig Lösungsvorschläge mit Steckverbindg. in zahlreichen Threads..

LGi
Schnitzer SBL, Akra ESD, TT.Rider GPS, Wilbers Pro 600, CNC -Vario Gelenke 8fach m.Sportrasten, Highsider Lenkerendenspiegel, K&N, SW- Motech H.S+S.H. LSL Hebel kurz
Benutzeravatar
Ismael
 
Beiträge: 670
Registriert: 20.12.2013, 10:36
Wohnort: Hamburg
Motorrad: K73

Re: CAN Bus Anschluss für Navi

Beitragvon Olchi » 23.06.2015, 17:19

Ich verstehe die ganze Disskusion nicht. Habe mein Zumo 390 von Anfang an ( seit 2 Jahren ) mit dem Cartolstecker an dem vorgesehenen Anschluß. Alles OK. Motorrad steht manchmal 4 Wochen und nichts wird leergesaugt. ( das Navi ist sogar den ganzen Winter über am Mopped. Zündung aus und nach ca 1 Minute schaltet Canbus ab. Navi fragt dann nur ob auf Batterie weiter laufen soll. Wird das nicht bestätigt, schaltet es aus.
Benutzeravatar
Olchi
 
Beiträge: 337
Registriert: 22.12.2012, 17:05
Motorrad: F800GT

Re: CAN Bus Anschluss für Navi

Beitragvon Ismael » 23.06.2015, 17:37

hi olchi
deshalb schrob ich ja oben auch: "vom Modell abhängig". Klar passt d. Cartoolstecker ans Navi und wird dann auch (meistens) erkannt bzw. ist ja auch dafür vorgesehen. Meine Antwort bezog sich auf die Bordsteckdose.

LGi
Schnitzer SBL, Akra ESD, TT.Rider GPS, Wilbers Pro 600, CNC -Vario Gelenke 8fach m.Sportrasten, Highsider Lenkerendenspiegel, K&N, SW- Motech H.S+S.H. LSL Hebel kurz
Benutzeravatar
Ismael
 
Beiträge: 670
Registriert: 20.12.2013, 10:36
Wohnort: Hamburg
Motorrad: K73

Re: CAN Bus Anschluss für Navi

Beitragvon Kajo » 23.06.2015, 18:51

Osmodium hat geschrieben:Kann ich bei meinem Zumo 390 an meiner F800R nicht bestätigen. Zündung aus schaltet nach einer Minute zuverlässig den Can-Stecker aus, an welchem das Navi hängt.


Mein Freundlicher hat das ZUMO 660 jeweils an den F 800 R angebracht und ich hatte auch keine Probleme. Wie vorweg beschrieben kommt nach etwa einer Minute die "Anfrage" abschalten oder an lassen und wenn man nichts macht wird nach weiteren 30 Sekunden abgeschaltet.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5113
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: CAN Bus Anschluss für Navi

Beitragvon Res » 23.06.2015, 20:10

Moin,

Ich hab das zumo 590 an die Steckdose geklemmt mit Stromdieb, schaltet nicht ab. Was würde gegen ein Relais sprechen, dass über die Steckdose geschaltet wird?

Gruss, der Res
Res
 
Beiträge: 3
Registriert: 23.06.2015, 05:17
Motorrad: F800GS; HP2E, KTM119

Re: CAN Bus Anschluss für Navi

Werbung


Re: CAN Bus Anschluss für Navi

Beitragvon Ismael » 23.06.2015, 20:50

Nix. Relais könnte man auch mit Dauerplus vom Rücklicht oder Standlicht abgreifen, wie viele schon getan haben und gut ist.
Wer lesen kann ist klar im Vorteil und braucht Fragen nicht 2 mal stellen.. ;-) neenee

LGi
Schnitzer SBL, Akra ESD, TT.Rider GPS, Wilbers Pro 600, CNC -Vario Gelenke 8fach m.Sportrasten, Highsider Lenkerendenspiegel, K&N, SW- Motech H.S+S.H. LSL Hebel kurz
Benutzeravatar
Ismael
 
Beiträge: 670
Registriert: 20.12.2013, 10:36
Wohnort: Hamburg
Motorrad: K73

Re: CAN Bus Anschluss für Navi

Beitragvon ronne » 23.06.2015, 21:31

Olchi hat geschrieben:Ich verstehe die ganze Disskusion nicht. Habe mein Zumo 390 von Anfang an ( seit 2 Jahren ) mit dem Cartolstecker an dem vorgesehenen Anschluß. Alles OK. Motorrad steht manchmal 4 Wochen und nichts wird leergesaugt. ( das Navi ist sogar den ganzen Winter über am Mopped. Zündung aus und nach ca 1 Minute schaltet Canbus ab. Navi fragt dann nur ob auf Batterie weiter laufen soll. Wird das nicht bestätigt, schaltet es aus.

So ist es. Ich habe mir auch lieber für 19€ ein Cartolkabel geholt als für 15 Cent Stromdiebe und nichts geht wie es soll!
ronne
ESA-ABS-ASC-BC-HG-HS-LED-KH-CS
Benutzeravatar
ronne
 
Beiträge: 1229
Registriert: 20.08.2010, 17:26
Motorrad: F800GS MÜ

Re: CAN Bus Anschluss für Navi

Beitragvon Kajo » 23.06.2015, 22:37

ronne hat geschrieben:... So ist es. Ich habe mir auch lieber für 19€ ein Cartolkabel geholt als für 15 Cent Stromdiebe und nichts geht wie es soll! ronne


Genau, man kann auch teuer sparen.

Gruß Kajo


Bild
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5113
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: CAN Bus Anschluss für Navi

Beitragvon Calimero » 24.06.2015, 07:56

Zumal der Cartoolstecker aktuell bei Leebmann24 incl. Versand keine 10.-€ kostet !
Calimero
 

Re: CAN Bus Anschluss für Navi

Beitragvon Fredja » 24.06.2015, 08:21

Kajo hat geschrieben:
ronne hat geschrieben:... So ist es. Ich habe mir auch lieber für 19€ ein Cartolkabel geholt als für 15 Cent Stromdiebe und nichts geht wie es soll! ronne


Genau, man kann auch teuer sparen.

Genau umgekehrt ist es richtig!
Die "Stromdieb" Variante funktioniert immer und zuverlaessig, wogegen der CAN-Bus Anschluss bei einigen funktioniert, bei anderen nicht!

Habt Ihr die Threads dazu ueberlesen? Ich freue mich ja fuer euch, wenn eure Loesung tut was sie soll, aber bitte nicht einfach ignorieren, das es bei vielen anderen so nicht geht :?
Wer von vorneherein auf die Einfachloesung setzt, hat bis auf die fehlende 30-Sekunden Ausschaltverzoegerung nichts zu befuerchten. Das ist u.a. mein Ergebnis nach mehreren Fehlversuchen.
Benutzeravatar
Fredja
 
Beiträge: 195
Registriert: 28.08.2013, 09:06
Motorrad: BMW F800S R1200RS

Re: CAN Bus Anschluss für Navi

Beitragvon Kajo » 24.06.2015, 09:11

Fredja hat geschrieben:... Die "Stromdieb" Variante funktioniert immer und zuverlaessig, wogegen der CAN-Bus Anschluss bei einigen funktioniert, bei anderen nicht! ...


Das wird wohl ein Problem des "Anschließers" sein. Ich hatte mein ZUMO 660 an 5 verschiedenen Motorrädern vom Freundlichen anschließen lassen und es hat immer zuverlässig funktioniert.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5113
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: CAN Bus Anschluss für Navi

Beitragvon bimpf » 24.06.2015, 09:23

die neuen zumos (340,390,590) sollte man tunlichst NICHT an den vorgesehenen navistecker von bmw anstecken. auf dauer (ich rede von mehreren jahren) kann das zu schäden im steuergerät führen. so die aussage eines bmw werkstattmeisteres welcher ein bekannter ist. die neuen zumos haben einen spannungswandler dazwischen geklemmt welcher immer minimalst strom zieht.(zumo 660,220 und 550 funktionieren hingegen noch)
laut der aussage des meisters hatten sie schon einige defekte steuergeräte bei denen bmw auch sofort die garantie abgelehnt hat, da eigenverschuldet. nicht umsonst hat TT den vermerk extra beim kabel dazugeschrieben.

jetzt gibts mit sicherheit wieder welche dies besser wissen und ihre navis auf dem weg angeschlossen haben, letztendlich seid ihr im schadensfall dann selber schuld und könnt das steuergerät bezahlen (was nicht wirklich günstig ist)

ich hab bei meiner s1000r das navi ans standlicht geklemmt, das funktioniert zu 100% und wird seperat abgesichert. die bmw werkstätten verbauen fremdnavis übrigens alle auf diese art
bimpf
 
Beiträge: 1975
Registriert: 10.04.2010, 18:27
Wohnort: Bayern
Motorrad: -

Re: CAN Bus Anschluss für Navi

Beitragvon Kajo » 24.06.2015, 10:45

Schon wieder neue Erkenntnisse. Wenn das so ist, sollte man tatsächlich vorsichtig sein.

Mal gut dass ich noch einmal das ZUMO 660 von LOUIS gekauft habe. Mein Freundlicher hat das auch vor Auslieferung der neuen Maschine angeschlossen. Funktioniert ohne Probleme.

Gruß Kajo
Benutzeravatar
Kajo
 
Beiträge: 5113
Registriert: 20.02.2010, 15:24
Motorrad: S 1000 R

Re: CAN Bus Anschluss für Navi

Beitragvon SingleR » 24.06.2015, 11:05

bimpf hat geschrieben:... ich hab bei meiner s1000r das navi ans standlicht geklemmt, das funktioniert zu 100% und wird seperat abgesichert.

So weit alles schön und gut. Funktioniert denn nach dieser Methode dann überhaupt noch die Lampenüberwachung? Ok, das Standlicht (vorn) ist jetzt nicht gerade überlebenswichtig...
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2052
Registriert: 27.08.2013, 19:07
Motorrad: F 800 R

VorherigeNächste

Zurück zu F800GS - F 800 GS - Technik - F650GS - 2 Zyl.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste