kaum da und schon wieder weg

Allgemeine Sachen/Themen rund F 800 GS und der F 650 GS - 2 Zyl. 800 ccm.

kaum da und schon wieder weg

Beitragvon Matschi » 06.06.2017, 18:51

So kurzlebig ist manches.
Ich hatte meine F 800GSA jetzt gerade mal 8 Monate und schon wieder wurde sie verkauft.
Ich hab sie gegen eine KTM 1290 Super Adventure R getauscht. Ich hab den Fehler gemacht und bin die KTM Probe gefahren. Seit dem Tag ging nur noch:" Haben muss...haben muss...haben muss..." durch meinen Kopf.
Nö, so richtig unzufrieden war ich eigentlich nicht mit der BMW. Hat für mich eben nur ein wenig zu wenig Leistung. Das wär aber noch einigermaßen OK gewesen. Was ich aber jetzt in meiner BMW Zeit so richtig hassen gelernt habe sind die 3 von mir besuchten BMW Protzhäuser. Waren alle einfach irgendwie ein Autohaus mit angehängtem Motorradverkauf. Sorry jetzt, ist ja anonym und niemand und alle werden direkt angesprochen. Solch eingebildete Schnößel findet man selten.
Ich fahr Motorrad als Hobby, weil ich Spass haben will. Und ärgern über Schnößel...nicht mit mir.
So hab ich dem:" Haben will...haben will...haben muss..." einfach nachgegeben und bin jetzt in einer RICHTIGEN Motorradwerkstatt gelandet. Kein Schnößel, wahrscheinlich sogar ohne Motorradführerschein, will mir mehr erklären was geht oder nicht. Jetzt kommt der Mech-Meister und erklärt mir Dinge wovon er etwas versteht...Mit ölverschmierten Händen selbstverständlich.
Ein Moped ist eben so gut wie die Werkstatt und bevor ich da suche und dort suche wechsle ich einfach.
Die KTM...nun ja: mit 140Nm und 160PS, WP Fahrwerk und neuester Elektronik braucht man nix zu sagen. Gehört einfach zu den Spitzenprodukten bei Reiseenduros. Ist schwer was wirklich besseres zu finden.
Aussehen? Nun ja, die Jüngeren fahren darauf ab, meine Frau hat das Ding ET. bzw. Alien getauft.
War am längeren Wochenende auf Tour. 500km Landstraße- auch bei Starkregen- tgl. waren problemlos möglich.

Sollte euch noch was zur KTM neugierig machen, ich schau noch ne Weile rein und versuch zu antworten.
Matschi
 
Beiträge: 18
Registriert: 26.10.2016, 19:53
Postleitzahl: 73660
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 GSA

kaum da und schon wieder weg

Werbung

Werbung
 

Re: kaum da und schon wieder weg

Beitragvon Roadslug » 06.06.2017, 20:57

Nun ja, mein Lieber. Wenn dir ein anderes Moped besser gefällt ist das selbstredend deine Sache und legitim. Was mich aber als BMW-Mitarbeiter im Ruhestand ziemlich ärgert ist ist die Aussage über die BMW-Verkäufer. Du hast DREI besucht und schließt damit auf ALLE. Das spricht nicht gerade für deine Objektivität. Abgesehen davon muss ein Fachverkäufer etwas über die Technik wissen und braucht dazu keineswegs einen Führerschein, zumal derselbe über das Fahrkönnen und Wissen über ein Motorrad herzlich wenig aussagt. Ich hatte beispielsweise einen Kollegen bei BMW, der war Gruppenleiter im Entwicklungsbereich Antriebsstrang und hatte selber keinen Führerschein. Und trotzdem hatte er immer hervorragende Arbeit geleistet. Also weiterhin viel Spass mit deiner KTM und schenke dir abwertende Aussagen über andere!

Roadslug
Benutzeravatar
Roadslug
 
Beiträge: 2792
Registriert: 26.02.2010, 15:57
Postleitzahl: 85617
Land: Deutschland

Re: kaum da und schon wieder weg

Beitragvon Landei » 06.06.2017, 21:20

Im letzten Jahr bin ich die R1200 GS gefahren weil meine geliebte F800GT zur Durchsicht war. Danach ging es mir genauso. Muss ich haben..... Dann war ich noch auf der Messe in LE und bin um die GS und andere Reisedampfer geschlichen....
Ich habe meine F800 immer noch und liebe sie. Bin jetzt erst über Himmelfahrt 900 km gefahren (Sachsen - Sachsen-Anhalt - Hessen - und zurück). Wir (meine Frau und ich) waren vier Tage unterwegs. Sportkoffer ausgeklappt. Gepäckrolle hinten drauf. Das ist ausreichend für vier Nächte Pension/Hotel. will damit sagen, dass die F800 ein geiles Moped ist. Richtig gutes Mittelklassemotorrad. Ich wundere mich nur immer, warum die F800GT so selten zu sehen ist.
Viel Spaß mit der KTM
Landei
 
Beiträge: 13
Registriert: 24.05.2015, 21:39
Postleitzahl: 01723
Land: Deutschland
Motorrad: BMW F800GT

Re: kaum da und schon wieder weg

Beitragvon 48155 » 06.06.2017, 22:27

Hallo,
Auch ich liebe meine F 800 R bin in nicht ganz 4 Jahren 50000 tolle km ohne Probleme gefahren, als letztes zwei Wochen in Schottland mit meiner Frau hinten drauf. Dazu kommt das wir hier in Münster einen super Händler haben aber leider ist sie in der Mittelklasse und wer will denn schon Mittelklasse haben. Wenn meine jetzt auseinander fallen würde ich würde wieder eine F 800 R kaufen und ich würde sie wieder hier in Münster bei BMW kaufen.

Volker
Benutzeravatar
48155
 
Beiträge: 15
Registriert: 20.08.2013, 18:05
Postleitzahl: 48155
Land: Deutschland
Motorrad: BMW F 800 R

Re: kaum da und schon wieder weg

Beitragvon Matschi » 07.06.2017, 08:31

Roadslug hat geschrieben:Nun ja, mein Lieber. Wenn dir ein anderes Moped besser gefällt ist das selbstredend deine Sache und legitim. Was mich aber als BMW-Mitarbeiter im Ruhestand ziemlich ärgert ist ist die Aussage über die BMW-Verkäufer. Du hast DREI besucht und schließt damit auf ALLE. Das spricht nicht gerade für deine Objektivität. Abgesehen davon muss ein Fachverkäufer etwas über die Technik wissen und braucht dazu keineswegs einen Führerschein, zumal derselbe über das Fahrkönnen und Wissen über ein Motorrad herzlich wenig aussagt. Ich hatte beispielsweise einen Kollegen bei BMW, der war Gruppenleiter im Entwicklungsbereich Antriebsstrang und hatte selber keinen Führerschein. Und trotzdem hatte er immer hervorragende Arbeit geleistet. Also weiterhin viel Spass mit deiner KTM und schenke dir abwertende Aussagen über andere!

Roadslug


Bei Kontrollgängen nennt man 3 Schwachstellen bei 3 Durchgängen 100% Fehler.
Dabei hast du ja recht, Im Verkauf hatte ich recht gute Gespräche, konnte ich mal einen Mech sprechen wars auch ganz gut.
AAAAber, die -ich wiederhole mich- Schnößel im Sevice warn nix für mich.
Du kommst erst mal an die Serviceannahme und erklärst den Damen bzw. dem Stift was du möchtest. Dann wirst du an einen Servicemitarbeiter weitergeleitet und wartest bis der kommt. Dem erklärst du nochmals was du möchtest. Er bietet dir nen Kaffee an und geht zum Mech um ihm alles so zu erklären wie er es verstanden hat. Kommt 2 mal zurück und fragt nach, weil der Mech auch noch ne Nachfrage hatte. Nächster Kaffee und wieder warten. In der Zwischenzeit kann ich mir die 100oder mehr Autos anschauen die da rumstehen und die ich selbstverständlich mitbezahle obwohl ich nie einen BMW kaufen würde. Und so gings nicht 1 mal....nein bei allen ( wobei eine Filiale dabei war)
Meine GS hatte nach ca 1200km den Fehler, dass die Ganganzeige mal ging, mal nicht ging. Nach 5 Tagen in der Werkstatt und ich musste mich auch noch um ein Ersatzmoped streiten, immer noch Ausflüchte. Ich hab das Moped dann abgeholt und zum freien Schrauber gebracht. 38€ hab ich bezahlt und der Fehler war weg. Meine GT hatte nen ABS Fehler der nur bei Temperaturen über 30° auftrat. Fehler auch nach 4 WS Besuchen natürlich nicht wirklich gefunden (darum der Tausch zur GS). Nach dem KD war 1/4.l Öl zu viel eingefüllt. Genau der 1/4l den eigentlich der Ölfilter beim Tausch benötigt. Kann nix beweisen, sicher; Aber wer die WS Abläufe kennt vermutet das selbe wie ich.
Dass die Art wie BMW seine Mopeds verkauft ankommt, sieht man ja an den Verkaufszahlen. Wer 23 000 € für eine GS ausgibt mag bestimmt auch so eine geschniegelte in Glaspalästen verpackte Verkaufsatmosphäre. Ich sitz lieber zwischen nach Öl und Benzin riechenden Schreibtischen und verhandel mit dem Chef. Auch wenn dies bei KTM nicht mehr so ist, die Rennatmosphäre vieler KTM Händler hier in der Gegend kommt immer noch rüber.
Schade, die BMW war ein gutes Moped und die 1000 er XR wäre für mich ebenfalls in die enge Auswahl bekommen.
Übrigens: Dass du deine Kollegen verteidigst ehrt dich und ja, es gibt bestimmt auch gute BMW Werkstätten. Leider nicht im Umkreis von 60-70km von mir.
Sodale, das wars jetzt.
Tschüss
Matschi
 
Beiträge: 18
Registriert: 26.10.2016, 19:53
Postleitzahl: 73660
Land: Deutschland
Motorrad: F 800 GSA

Re: kaum da und schon wieder weg

Beitragvon blackhawk2k » 07.06.2017, 16:01

Er ist mit seinen Eindrücken von den BMW Glaspalästen ja nicht alleine. Ich habe ebenfalls 3 ausprobiert und war zweimal komplett unzufrieden. Einer war okay, bis darauf, dass nach der Inspektion Verkleidungsschrauben gefehlt haben, und es deshalb beim überfahren von Bodenwellen ordentlich klapperte
blackhawk2k
 
Beiträge: 477
Registriert: 07.04.2011, 08:53
Postleitzahl: 76133
Land: Deutschland
Motorrad: F800 S

Re: kaum da und schon wieder weg

Werbung


Re: kaum da und schon wieder weg

Beitragvon achtgradost » 09.06.2017, 00:19

Ganz ehrlich, die F800GS kann gegen eine 1290 Super Adv R nur abstinken, wenn man gern sehr zügig unterwegs ist.
Für mich ist die 800er das unaufgeregtere Mopped, was meinem eigenen eher gemächlichen Temperament entgegen kommt. :-)
Und das Handling der "Kleinen" erscheint mir auch easier.
Spass macht der andere Riesendampfer sicher, und den wünsche ich Dir damit - ganz viele spassige Kilometer! ;-)
achtgradost
 
Beiträge: 9
Registriert: 17.02.2017, 18:52
Postleitzahl: 27580
Land: Deutschland
Motorrad: F800GS 2008


Zurück zu F800GS - F 800 GS - Allgemein - F650GS - 2 Zyl.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron