F 900 R (Titel korrigiert) auf der Eicma?

Alle Infos rund um die F 900 R und F 900 XR.

Re: F850R auf der Eicma?

Beitragvon HarrySpar » 17.10.2019, 22:55

Nur mal so als Vergleich!
Bevor ich mir da so eine F850R kaufe, die nichts, aber wirklich GAR NICHTS Besonderes hat, was irgendwie erwähnenswert ist, dann kaufe ich mir eine Z900RS.
Da hab ich dann wenigstens sicher ausgereifte japanische Technik. Tanken und fahren. 100000km ohne Probleme.
Und eine Optik, die sich nun wahrlich nicht verstecken muss.
Und die 216kg fahrbereit müssen sich vor der F850R wahrscheinlich auch nicht verstecken.
Harry
Dateianhänge
Z900RS CAFE.jpg
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6905
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: F850R auf der Eicma?

Beitragvon fisch » 18.10.2019, 07:30

clap clap clap hurra, hurra,
BMW baut vom Design eine Honda oder doch eher eine Yamaha, oder doch eher eine...

nogo nogo ne, ne, ne BMW, jetzt sieht BMW wirklich wie die Japaner aus.

Na BMW, auch der Preis eines Japaners???

Sorry, nichts für mich
Benutzeravatar
fisch
 
Beiträge: 264
Registriert: 23.01.2014, 16:24
Motorrad: f800st

Re: F850R auf der Eicma?

Beitragvon Karl Dall » 18.10.2019, 07:58

BMW MT-07? Dann doch lieber das Original!
Gruss Karl Dall
Benutzeravatar
Karl Dall
 
Beiträge: 776
Registriert: 08.10.2013, 23:08
Wohnort: Torfhaus (2. Wohnsitz)
Motorrad: alles mit 2 Rädern

Re: F850R auf der Eicma?

Beitragvon Auftrags'chiller » 18.10.2019, 08:00

fisch hat geschrieben:ne, ne, ne BMW, jetzt sieht BMW wirklich wie die Japaner aus.


Was auch immer daran schlecht sein soll?! cofus
Auftrags'chiller
 
Beiträge: 158
Registriert: 18.06.2014, 06:49
Motorrad: F800R

Re: F850R auf der Eicma?

Beitragvon Joe » 18.10.2019, 08:08

Die Konkurrenz entwickelt kräftig.

Die neue Z1000 H2 oder Streetfighter V4. Das sind einfach schöne Bikes. Ok, eine andere Klasse.
Aber auch die Z900RS und Triumph Streety sind schöne bikes. Toll verarbeitet und keine dicken Plastikverkleidungen, die schlecht entkratete und minderwertig beschichtete Teile kaschieren.

Für die 850er R kann man keinen Premiumpreis verlangen. Für 9500€ würde die meiner Ansicht nach laufen, so wie sie hier aussieht. Aber nicht für 13k€ oder mehr.
Benutzeravatar
Joe
 
Beiträge: 273
Registriert: 15.01.2010, 11:23
Motorrad: Brutale 1090RR

Re: F850R auf der Eicma?

Beitragvon SingleR » 18.10.2019, 09:13

Auftrags'chiller hat geschrieben:
fisch hat geschrieben:ne, ne, ne BMW, jetzt sieht BMW wirklich wie die Japaner aus.


Was auch immer daran schlecht sein soll?! cofus

"Schlecht" ist daran, dass die 850er wohl nicht als "BMW" wahrgenommen wird und offensichtlich keine markentypischen Alleinstellungsmerkmale hat. Spaghetti Bolognese bekomme ich z.B. auch in vielen Gaststâtten. Die besten gibt es beim typischen Italiener, aber sicher niemals in einer bayerischen Wirtsstube oder in einer japanischen Sushi-Bar. ;-)

Man könnte mal andersherum fragen: warum genau soll ich diese 850er kaufen und kein anderes Motorrad in dieser Klasse? Auf Euren Input bin ich gespannt!
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2465
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Motorrad: F 800 R

Re: F850R auf der Eicma?

Beitragvon Auftrags'chiller » 18.10.2019, 11:21

SingleR hat geschrieben:offensichtlich keine markentypischen Alleinstellungsmerkmale hat.

Und welche waren das bisher?
Der asymmetrische Scheinwerfer? In welchem Zeitraum, der bald hundertjährigen Geschichte wurden die verbaut?

Markentypischen Alleinstellungsmerkmale bei BMW wären für mich der Boxermotor und vielleicht noch der Kardanantrieb. Wenn man weiter in die Vergangenheit blickt, noch der schwarze Tank mit der weißen Linierung.
In jüngerer Vergangenheit und der Gegenwart noch die Scheinwerferringe und das markante Tagfahrlicht der großen GS.

Und wenn man den Vergleich zum direkten Vorgänger, also der 800R nach Facelift macht, ist der Unterschied doch gar nicht so groß. Da ist die Asymmetrie auch schon weg.
Sie sieht nach einer kleinen 1250R aus und die scheint sich recht gut zu verkaufen. Warum also die Optik nicht an diese anlehnen?



SingleR hat geschrieben:Bolognese ... aber sicher niemals in einer bayerischen Wirtsstube

Richtig. Heißt dann nämlich Haschee und wird mit Semmelknödel statt Nudeln gegessen ;-)



SingleR hat geschrieben:Man könnte mal andersherum fragen: warum genau soll ich diese 850er kaufen und kein anderes Motorrad in dieser Klasse? Auf Euren Input bin ich gespannt!

Das kann man eigentlich erst beantworten, wenn das Teil präsentiert und nach Markteinführung am besten auch probegefahren wurde.
Aber relativ unabhängig von der 850er selbst, spielen für manche auch Dinge, wie: Händlernetzwerk, einfache Ersatzteilbeschaffung, Zubehörangebot, etc. eine Rolle.
Und am Ende muss (mir) ein Motorrad auch gefallen. Was helfen mir die besten technischen Daten, wenn ich sie lieber zugedeckt in der Garage stehen lassen will? :D
...und da lehne ich mich mal aus dem Fenster und behaupte, dass sehr viele eher nach der Optik und der Marke kaufen, als nach 10PS mehr/weniger, 20kg mehr/weniger oder nach Riemen/Kette/Verbrauch.


Und nun wünsche ein schönes Wochenende und nutze noch das schöne Wetter
Grüße
Auftrags'chiller
 
Beiträge: 158
Registriert: 18.06.2014, 06:49
Motorrad: F800R

Re: F850R auf der Eicma?

Beitragvon SingleR » 18.10.2019, 15:26

@Auftrags'chiller: Dein Post beschreibt am Ende genau die Richtung, die BMW nicht einschlagen sollte... ;-) Aber der Reihe nach:

Zum markentypischen Erscheinungsbild:

Wir dürfen nicht vergessen, dass "BMW" nicht nur mit "Boxer" gleichzusetzen ist. Es kommt auch nicht darauf an, wie lange diese Elemente schon zur Marke gehören. Die F-Baureihen haben sich seit ihrer Vorstellung, also beginnend mit der Vergaser-F in 1993, am Markt mit div. baureihentypischen Alleinstellungsmerkmalen (u.a. Designline und Motorentechnik) etabliert, die sie als "BMW" - aber eben als eine ohne Boxermotor! - wahrnehmbar machten. Das war für BMW am Ende der absolute Verkaufserfolg, der sicher nicht zustande gekommen wäre, wenn man versucht hätte, z.B. nur eine etwas "bessere" Yamaha XT zu bauen. Auch eine F800R verfügte bis zum letzten Facelift über ein Design mit Wiedererkennungswert und glänzte von Anfang an mit technischen Details, die es bei den Wettbewerbsprodukten nicht gab (wie Tankposition und daraus resultierende Schwerpunktlage sowie der patentierte Massenausgleich des Zweizylinders). Der 800R mit dem letzten Facelift ein Yamaha-Design zu verpassen zeugte nicht gerade von designerischer Kreativität. Ihr mit dem Nachfolgemodell auch noch die Tankposition zu rauben, erschließt sich so lange nicht, wie diese Maßnahme keinen fahrdynamischen Vorteil bringt.

Eine F850R optisch an die R1250R anzulehnen kann auch schnell in die Hose gehen. Stichwort: "Kannibalisierung". Wenn die "Kleine" wie eine "Große" aussieht, kann man bei etwas reduziertem Anspruch an Motor- und Fahrleistungen ja auch die "Kleine" kaufen und ein paar tausend EUR sparen...

Auftrags'chiller hat geschrieben:
SingleR hat geschrieben:Bolognese ... aber sicher niemals in einer bayerischen Wirtsstube

Richtig. Heißt dann nämlich Haschee und wird mit Semmelknödel statt Nudeln gegessen ;-)

Ok, wenn es denn so ist, dann soll BMW doch die Bolo-Soße auch mit Knödeln zu einem unverwechselbaren Gericht machen! ;-)

Auftrags'chiller hat geschrieben:
SingleR hat geschrieben:Man könnte mal andersherum fragen: warum genau soll ich diese 850er kaufen und kein anderes Motorrad in dieser Klasse? Auf Euren Input bin ich gespannt!

Das kann man eigentlich erst beantworten, wenn das Teil präsentiert und nach Markteinführung am besten auch probegefahren wurde.

Nicht unbedingt! Als die Twin-F-Konzepte (F800S/ST) vorgestellt wurden, scharrte die halbe Fachwelt mit den Hufen und konnte in Anbetracht der geplanten Features die Markteinführung kaum erwarten. So mancher Interessent der R wurde am Ende nur dahingehend enttäuscht, dass er auf den ZR-Antrieb verzichten musste. Nichts dergleichen bei der 850er: deren Interessent muss offensichtlich auf so ziemlich alles verzichten, was die F-Baureihe bislang ausgemacht hat ,scheint aber auf der anderen Seite nichts Besonderes zu bekommen. Da wundert es am Ende nicht, wenn sich die Euphorie in Grenzen hält.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2465
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Motorrad: F 800 R

Re: F850R auf der Eicma?

Beitragvon HarrySpar » 18.10.2019, 16:16

Wenn da nicht noch irgendwelche tolle Features an der F850R sind, von denen wir jetzt noch nichts wissen, wird die alles andere als ein Erfolg werden.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6905
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: F850R auf der Eicma?

Beitragvon Eike » 18.10.2019, 16:27

wzmeisteroehme hat geschrieben:Guten Abend Gemeinde ,

wie kommt ihr alle zu der Vermutung das die 20 kg schwerer wird .
Da wäre die ja 30 kg schwerer wie die neue S1000RR , wohl kaum .

Und 15000 € kostet nicht mal die S1000R .

Das schmale Heck bringt doch schon mal 10 kg weniger gegenüber der F800R weil die Verkleidungsteile fehlen , und der neue Motor ist doch auch etwas leichter , und noch mehr Kunststoffverkleidungsteile .

Ich tippe auf 190 kg vollgetankt und 9950€ Grundpreis plus Pakete .


Im Leben nicht, die wird deutlich über 200 Kg wiegen. Zur Zeit werden alle - normalen - Motorräder eher schwerer, nicht nur bei BMW. Auch Ducati bleibt kaum noch unter 200 Kg, ist schon echt frustrierend. Zumal man keinen spürbaren Gegenwert für die immer höheren Gewichte bekommt.
Gruß Eike
____________________________
Ducati Monster 1200 - 6.000 Km
Ducati 696 - 9.000 Km
Vespa LX 125 - 4.000 Km
Benutzeravatar
Eike
 
Beiträge: 3231
Registriert: 31.01.2007, 18:15
Wohnort: Schwäbische Alb
Motorrad: F800 ST

Re: F850R auf der Eicma?

Beitragvon 815-mike » 18.10.2019, 17:07

Nur um den Rückstand in Sachen Anzahl Beiträge auf den sparsamen Harry nicht ins Unendliche wachsen zu lassen:

- ich finde die grüne Kawa wenig gelungen; R90S-Lenkerverkleidung, "toller" Ralley-Streifen im Grün, mega-fettes Soziussitzpolster im Stile der 80er-Jahre Soft-Chopper aus Japan. Da hat Kawa in meinen Augen weitaus schönere Varianten im Programm

- das Bild zeigt keine 850er BMW

- sehe ich es richtig. daß BMW sich offenbar mit Konnecktiwitty von der Konkurrenz abheben will? Große Farbdisplays, überall Bluetooth, automatischer Notruf, usw., usw....und wenn die Gemeinde das will, dann bekommt sie das halt!

-
mike
815-mike
 
Beiträge: 587
Registriert: 01.09.2009, 17:00

Re: F850R auf der Eicma?

Beitragvon Heiko-F » 18.10.2019, 19:04

.....dann warten wir mal gespannt ab wie die 850er in Natura aussieht. clap
Heiko-F
 
Beiträge: 3265
Registriert: 12.04.2007, 19:47
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 S/R

Re: F850R auf der Eicma?

Beitragvon HarrySpar » 18.10.2019, 23:50

Noch eine Alternative zur F800R!
Nur der Tank ist zu klein mit 11,5l.
Harry
Dateianhänge
Shiver 900.jpg
Shiver 900 .jpg
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6905
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: F850R auf der Eicma?

Beitragvon Bamberger » 19.10.2019, 00:48

Jaja Aprilla und der Spritverbrauch.

Hätte schon längst eine 900er Dorsoduro gekauft wenn die Reichweite nicht so mickrig wäre
Bamberger
 
Beiträge: 108
Registriert: 18.08.2016, 19:30
Motorrad: Bisher noch keines

Re: F850R auf der Eicma?

Beitragvon Karl Dall » 19.10.2019, 07:57

Zitat: "Markentypischen Alleinstellungsmerkmale bei BMW wären für mich der Boxermotor"
die F hat doch einen Boxer! (hochgeklappt) winkG

Um wenigstens das Auspuffgetöse akustisch wie einen Boxer daherkommen zu lassen, musste eine Krbelwelle mit 360 Grad Versatz und der daraus resultierende aufwendige Massenausgleich her.
Da die "F" nunmehr als "echte BMW" akzeptiert wird, kann man endlich peu a peu in Richtung "mehr Profit" konstruieren.
Gruss Karl Dall
Benutzeravatar
Karl Dall
 
Beiträge: 776
Registriert: 08.10.2013, 23:08
Wohnort: Torfhaus (2. Wohnsitz)
Motorrad: alles mit 2 Rädern

VorherigeNächste

Zurück zu F 900 R - F 900 XR - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: HarrySpar, ike und 2 Gäste