F 900 R (Titel korrigiert) auf der Eicma?

Alle Infos rund um die F 900 R und F 900 XR.

Re: F850R auf der Eicma?

Beitragvon ike » 16.10.2019, 20:29

Hallo zusammen,
Finde die ersten Bilder optisch vielversprechend.
Man scheint auch die "Kleine" das BMW Bild zu geben , was eine 1200R vorgibt.
Find ich gut , wenn man es nicht zu sehr übertreibt.
Mal sehen wie die ersten Lifebilder/Fotos rüber kommen.

Der Tank wird wie bei der GS dann wieder vorne oben sein ThumbUP
und das dadurch schlankere Heck liegt auch im Trend.
Die Hinterradschwinge sieht der aktuellen sehr ähnlich , nur das sie Seitengespiegelt.
Der ESD ist mal was anderes und sieht gut und Bike passend aus. Aber der wird wohl den Hauptständer ver-/behindern. Mal schauen ob BMW draufverzichtet , schließlich ist bei den 800R der Hauptständer das meistbestellteste Zuteil.
Ja das Übel mit dem Motor , aber vielleicht bekommt das BMW qualitativ auch noch hin.
Der Zug mit dem Rotax ist leider abgefahren und wird auch (auch wenn es sich viele wünschen würden) nicht mehr kommen.

Also eine 850R ohne Motor bestellen und einen 800er Rotax rein hängen.
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 604
Registriert: 10.03.2014, 05:37
Motorrad: F800R

Re: F850R auf der Eicma?

Beitragvon ike » 16.10.2019, 20:36

@Harry: schön das Du einen Nachfolger für deine F8S gefunden hast.
So eine 800 KTM steht dir sicher gut. ThumbUP
Nicht lange drüber nach denken , einfach zuschlagen.
Und im KTM Forum ist auch schön. winkG
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 604
Registriert: 10.03.2014, 05:37
Motorrad: F800R

Re: F850R auf der Eicma?

Beitragvon HarrySpar » 17.10.2019, 06:29

Ähm, wie? Für mich gibt's leider keine KTM. Für die, die jetzt eine R fahren, ja. Aber für mich nicht.
Harry
Benutzeravatar
HarrySpar
 
Beiträge: 6904
Registriert: 11.05.2010, 12:53
Wohnort: Landkreis Garmisch Partenkirchen
Motorrad: F800S Rapsgelb

Re: F850R auf der Eicma?

Beitragvon Rob3rT » 17.10.2019, 08:35

Die 790 Duke ist ein absolutes Desaster was Qualität angeht, man schaue sich nur das entsprechende Forum an.
Rob3rT
 
Beiträge: 12
Registriert: 10.10.2016, 19:42
Motorrad: F800R 2015

Re: F850R auf der Eicma?

Beitragvon Heiko-F » 17.10.2019, 08:41

Das ist wohl war, :roll: auch hier regiert der Kostendruck, und das Motorrad muss dann so schnell wie möglich auf den Markt. Die Kunden der ersten 2-3 Jahre werden den Hocker dann schon zu Ende entwickeln, ist wie bei BMW. nogo
Heiko-F
 
Beiträge: 3265
Registriert: 12.04.2007, 19:47
Wohnort: Braunschweig
Motorrad: F 800 S/R

Re: F850R auf der Eicma?

Beitragvon Bene » 17.10.2019, 08:48

Ich freue mich auf die EICMA.
clap
Bin 2019 das erste Mal vor Ort.
Benutzeravatar
Bene
 
Beiträge: 90
Registriert: 21.03.2016, 15:22
Wohnort: Hallbergmoos
Motorrad: F800RS

Re: F850R auf der Eicma?

Beitragvon SingleR » 17.10.2019, 09:46

Habe mir das Ding auch mal angesehen. Und was soll man sagen? Absolut daneben!

1. Das Ding hat ein Allerweltsdesign mit Verwechslungspotenzial.
2. Durch die Verlegung des Tanks an die "klassische" Stelle wird der Schwerpunkt wieder nach oben und in Richtung Vorderrad gesetzt.
3. Die Gewichtszunahme von ca.20 kg ggü. der 800R ist inakzeptabel.
3. Eine der wichtigsten Komponenten, der Motor, kommt aus China und soll uns zu "europäischen" Preisen verkauft werden...

Ich ziehe dann mal mein persönliches Fazit:

1. Meine F800R mit dem "asymmetrischen" Scheinwerfer gefällt mir immer besser!
2. Der Rotax der R ist, da leistungsmäßig nach oben streuend, kaum im Nachteil (zumal er noch 20 kg weniger schleppen muss).

Somit steht - Stand heute - fest, dass mir meine R noch lange erhalten bleiben wird. Genau so steht fest, dass meine R nach dem aktuellen Stand der Dinge und fast 18 Jahren BMW die letzte BMW sein wird. Als die 800R seinerzeit vorgestellt wurde, stellte sich bei mir sofort der "Haben-Wollen-Effekt" ein. Der ist bei der 850R bislang völlig ausgeblieben.

ike hat geschrieben:Der Zug mit dem Rotax ist leider abgefahren und wird auch (auch wenn es sich viele wünschen würden) nicht mehr kommen.

Das würde ich so pauschal nicht sagen. Wenn die 850R genau so hinter den Erwartungen zurück bleibt wie schon die 750/850GS, dann wird man sich schon was einfallen lassen müssen. Dabei gibt es im Wesentlichen 2 Möglichkeiten: dem Wunsch des Kunden nach "europäischer" Identität und Qualität zu folgen, oder aber die Modellreihe vom Markt zu nehmen, wenn man sie am Ende nicht einfach verramschen will.
Twin-F: die perfekte Symbiose aus 2-Spark-Rotax-Eintopf und Zündabstand eines Einzylinder-2-Takters... :mrgreen:
----
BMW R 1200 GSA: der "Leo-2" unter den Motorrädern! ;-)
Benutzeravatar
SingleR
 
Beiträge: 2464
Registriert: 27.08.2013, 18:07
Motorrad: F 800 R

Re: F850R auf der Eicma?

Beitragvon Reiner52 » 17.10.2019, 12:40

Rob3rT hat geschrieben:Die 790 Duke ist ein absolutes Desaster was Qualität angeht, man schaue sich nur das entsprechende Forum an.


Sind alles nur Einzelfälle wie bei BMW ! winkG
Da musst du mal im GS-Forum lesen, welche Probleme die GS hat.
Gruß Reiner
Reiner52
 
Beiträge: 402
Registriert: 06.09.2016, 15:52
Motorrad: BMW R1150R

Re: F850R auf der Eicma?

Beitragvon Stollentroll » 17.10.2019, 14:27

Na, für mich sieht sie auf dem Foto so aus, als ob es der Sozius nicht gerade leicht haben wird. Und der Radstand ist dementsprechend geringer, so etwas wie bei der Triple, oder täusche ich mich?

Damit wäre das Konzept eines Allrounders Geschichte. Das finde ich erst mal traurig, aber mal sehen wie die Neue sich dann so fährt.
Den Auspuff sieht man leider nicht auf dem Bild - ich hoffe er sieht nicht wieder aus wie ein Brotkasten...

So oder so: Ich denke es wird spannend.
Benutzeravatar
Stollentroll
 
Beiträge: 37
Registriert: 08.02.2019, 13:57
Motorrad: F 800 r

Re: F850R auf der Eicma?

Beitragvon Steff798R » 17.10.2019, 14:56

https://www.motorcycle.com/mini-feature ... gn-fig-4-5

Was ich auch spannend finde, ist der Tacho.
Sieht wohl so aus, dass es jetzt eine Mischung aus analoerg und (größerer) digitaler Anzeige wird.
Steff798R
 
Beiträge: 74
Registriert: 27.06.2017, 07:31
Motorrad: F800R CP

Re: F850R auf der Eicma?

Beitragvon Tuebinger » 17.10.2019, 16:28

Steff798R hat geschrieben:https://www.motorcycle.com/mini-feature ... gn-fig-4-5

Was ich auch spannend finde, ist der Tacho.
Sieht wohl so aus, dass es jetzt eine Mischung aus analoerg und (größerer) digitaler Anzeige wird.


Sieht aus wie der von der R1200R LC, also noch der ohne TFT.

Gruß vom T.
Tuebinger
 
Beiträge: 760
Registriert: 12.03.2017, 10:28
Motorrad: F800S

Re: F850R auf der Eicma?

Beitragvon wzmeisteroehme » 17.10.2019, 18:14

Guten Abend Gemeinde ,

wie kommt ihr alle zu der Vermutung das die 20 kg schwerer wird .
Da wäre die ja 30 kg schwerer wie die neue S1000RR , wohl kaum .

Und 15000 € kostet nicht mal die S1000R .

Das schmale Heck bringt doch schon mal 10 kg weniger gegenüber der F800R weil die Verkleidungsteile fehlen , und der neue Motor ist doch auch etwas leichter , und noch mehr Kunststoffverkleidungsteile .

Ich tippe auf 190 kg vollgetankt und 9950€ Grundpreis plus Pakete .

Alles andere wäre doch gegen die Mittelklasse Konkurrenten unverkäuflich .
wzmeisteroehme
 
Beiträge: 40
Registriert: 04.08.2017, 15:47
Wohnort: Nürnberg
Motorrad: BMW F800R 2017

Re: F850R auf der Eicma?

Beitragvon ike » 17.10.2019, 19:58

https://www.motorradonline.de/naked-bik ... amtbilder/

Patentanmeldung in Brasilien .... na hoffentlich kommt nicht das ganze Ding von da .
Bislang wurden ja in Brasilien F650 GS Einzylinder gebaut.
Aus Kostenersparnis ist ja alles zu zu trauen.
Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 604
Registriert: 10.03.2014, 05:37
Motorrad: F800R

Re: F850R auf der Eicma?

Beitragvon daCoppa » 17.10.2019, 20:02

Leute... Leute... Leute...

Man stelle sich einmal vor, man hätte nichts mit den Mopeds am Hut und lese dann dieses Thema...

Da bleiben nur zwei mögliche Schlüsse übrig:
1.) Alles alte Säcke und Säckinnen, bei denen früher eh alles besser war.
2.) BMW hat es versaut.

Ich für meinen Teil habe mir meine eigene Meinung gebildet.

Die GSn sind mir eh zu hoch.
Ich habe mich gefreut, als die ersten Erlkönigbilder und Patentbilder von der F850RS kamen... bis ich sie gesehen hatte.

Das hätte tatsächlich ein Moped für mich sein können.
... und warum ist es das nicht?
1.) Das Heck eignet sich nicht zum Transport von Gepäck, zumindest nicht so, wie es sich das der "alten" R eignet. Zukauflösungen sind für mich im notwendigen Umfang keine Option.
2.) Tank, wo der Tank normal ist. Das ist sicherlich einfacher und kostengünstiger herzustellen. Dadurch geht aber das Besondere an der F800 verloren. Ich habe es für meinen Teil immer als sehr angenehm empfunden, dass der Schwerpunkt so niedrig sitzt.
3.) China-Motor... dann lieber Japan-Motor ... kein weiterer Kommentar.
und weitere Punkte.

Das sind alles Punkte, die nach Sichtung der Bilder auch auf die neue F850R zutreffen.

Den berühmt-berüchtigten Haben-Wollen-Effekt löst BMW bei mir damit nicht aus.

Ich schließe mich SingelR an.
Taucherbrille ist super.
Wenn eine andere, dann eine gebrauchte von 2012-2014. Die sehen was aus, sind zu gebrauchen und sind ausgereift.

Schade. Punkt Ende.
F800R von 2013 - > 55.555 km - Länder unter den Reifen: 22 und Deutschland
Benutzeravatar
daCoppa
 
Beiträge: 133
Registriert: 23.12.2014, 18:43
Motorrad: F800R '13

Re: F850R auf der Eicma?

Beitragvon ike » 17.10.2019, 20:12

Benutzeravatar
ike
 
Beiträge: 604
Registriert: 10.03.2014, 05:37
Motorrad: F800R

VorherigeNächste

Zurück zu F 900 R - F 900 XR - Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Auftrags'chiller, Reiner52 und 0 Gäste